Autor Thema: Linienkennfarben Grundnetz  (Gelesen 14802 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: Linienkennfarben Grundnetz
« Antwort #60 am: 23. Januar 2022, 13:33:18 »
Haha, danke, ich wollte das Wissen, das bald verloren sein wird, konservieren.

die vier Architekten sind leider bereits gestorben, innerhalb von 15 Monaten knapp hintereinander. Der Sohn von DI Marschalek weiß noch vieles, und der Büroleiter der AGU, der selbst erst in den 1990ern dazugestoßen ist, geht auch bald in Pension! Auch Herr Sramek ist leider inzwischen sehr krank. Ich hab das zu lang aufgeschoben (hatte die Gespräche eigentlich schon länger vor), nun war "50 Jahre U-Bahn-Architektur" ein Anlass (Ende 1971 war die "silberne Mappe" mit den Entwurfsgrundlagen fertig). Ich bin immer wieder erschüttert, wie schnell die Zeit und das Leben vergeht - ich hab ja als halbes Kind damals die U-Bahn erforscht, war bei den Probefahrten Mitte der 1970er dabei, hatte U-Bahn Poster an der Wand hängen, während meine Schwester ABBA- und Winnetou-Poster hatte :) Und das ist alles noch präsent bis hin zum Geruch der Baustellen, und jetzt geht schon die Folgegeneration meiner damaligen Stars in Pension. Man darf dabei nicht vergessen, dass das Grundnetz mit der Arbeit von Otto Wagner vergleichbar ist und in 50 Jahren wohl genauso rezipiert wird. Und welcher architekturaffine Mensch hätte nicht gern ein Interview mit Otto Wagner gemacht?
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Schienenchaos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1656
Re: Linienkennfarben Grundnetz
« Antwort #61 am: 23. Januar 2022, 19:22:18 »
Ich möchte mich dem Dank für diese wertvolle, konservatorische Arbeit anschließen!

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Flexity Wien
Re: Linienkennfarben Grundnetz
« Antwort #62 am: 23. Januar 2022, 21:22:32 »
Ebenfalls danke für die beiden interessanten Artikel!
D 3XX