Autor Thema: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau  (Gelesen 16065 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

contra

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 155
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #60 am: 05. April 2022, 21:15:56 »
Die kann ich hier aber Momentan nicht nennen!

Der Reisende

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #61 am: 05. April 2022, 21:27:49 »
Wobei hier nicht einmal der Name der neuen Station genannt wird, obwohl es sich anbieten würde.
Kann man zumindest so deuten, dass der Name noch nicht final ist.

Tunafish

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 630
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #62 am: 06. April 2022, 10:14:41 »
Die Wiener Linien scheinen bei der U-Bahn Stationsnamen zu lieben, die Ähnlichkeiten haben und dadurch potenziell leichter verwechselbar werden- siehe auch die Donau*-Stationen bei der U2. Noch ein Hausfeld wäre da nur folgerichtig.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13301
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #63 am: 06. April 2022, 10:34:00 »
Die Wiener Linien scheinen bei der U-Bahn Stationsnamen zu lieben, die Ähnlichkeiten haben und dadurch potenziell leichter verwechselbar werden- siehe auch die Donau*-Stationen bei der U2. Noch ein Hausfeld wäre da nur folgerichtig.

Die Stationsnamen werden nicht von den WL entschieden. Das macht die Stadt Wien.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

contra

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 155
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #64 am: 06. April 2022, 12:59:44 »
Die Wiener Linien scheinen bei der U-Bahn Stationsnamen zu lieben, die Ähnlichkeiten haben und dadurch potenziell leichter verwechselbar werden- siehe auch die Donau*-Stationen bei der U2. Noch ein Hausfeld wäre da nur folgerichtig.

Die Stationsnamen werden nicht von den WL entschieden. Das macht die Stadt Wien.

In diesem Fall aber sehr wohl eine Entscheidung der WL!

Superguppy

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 329
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #65 am: 06. April 2022, 15:26:45 »
Die Wiener Linien scheinen bei der U-Bahn Stationsnamen zu lieben, die Ähnlichkeiten haben und dadurch potenziell leichter verwechselbar werden- siehe auch die Donau*-Stationen bei der U2. Noch ein Hausfeld wäre da nur folgerichtig.
Wieso muss ich nur gerade an das Video Wien hot a U-Baunstationsnaumanproblem von Tapakapa denken?  ;D ;D

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10789
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #66 am: 07. April 2022, 07:44:50 »
Die Wiener Linien scheinen bei der U-Bahn Stationsnamen zu lieben, die Ähnlichkeiten haben und dadurch potenziell leichter verwechselbar werden- siehe auch die Donau*-Stationen bei der U2. Noch ein Hausfeld wäre da nur folgerichtig.

Die Stationsnamen werden nicht von den WL entschieden. Das macht die Stadt Wien.

In diesem Fall aber sehr wohl eine Entscheidung der WL!

Sagt wer?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 16268
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #67 am: 07. April 2022, 12:53:33 »
Die WiLi könn(t)en ihre Haltestellen nennen wie sie wollen, es gibt aber wohl jede Menge Einflüsterer, auf die sie halt hören.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4899
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #68 am: 07. April 2022, 13:27:12 »
Naja, das ist halt auch sehr theoretisch. Wenn der Eigentümer etwas dagegen hat, wird es schwer.

Pat1305

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 167
Re: Station An den alten Schanzen: Planung für Vollausbau
« Antwort #69 am: 18. Mai 2022, 11:02:21 »
Zitat von: WienMobil
Wegen der Ausbauarbeiten in der Station Oberes Hausfeld [...]