Autor Thema: Das Forum ist in Gefahr?  (Gelesen 41453 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 875
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #90 am: 11. November 2020, 21:27:02 »
und in ein paar Monaten bis Jahren kann dieses Forum wahrscheinlich endgültig zusperren, denn dann wird wahrscheinlich im Europäischen Parlament eine Verpflichtung beschlossen, "terroristische Propaganda" (was auch immer das sein mag) innerhalb einer Stunde zu löschen, wenn man darauf aufmerksam gemacht wird - kein kleiner Betreiber kann im Falle des Falles so schnell reagieren, nur die großen sozialen Medien bleiben über, und werden halt dann zu den neuen Informationsmonopolisten, die man gut kontrollieren kann!
Es wird ernst. (ist auch im Standard) Wenn das nicht gestoppt wird, könnte dieses Forum noch dieses Jahr zusperren müssen!

Ich wurde in eine weltweite Blütezeit der liberalen Demokratie geboren. Eigentlich hätte ich es vernünftigerweise nicht erwarten sollen, dass diese Errungenschaft mein ganzes Leben lang erhalten bleibt. :(
Ist das (vor allem bezogen auf dieses Forum) etwas übertrieben bzw. Panikmache? Beim Tramwayforum wird wohl kaum irgendwelche "terroristische Propaganda" finden.

... was aber nichts daran ändert, dass jemand parat stehen müsste, Inhalte auf Zuruf jederzeit innerhalb einer Stunde zu löschen.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3604
  • Kompliziertdenker
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #91 am: 11. November 2020, 21:31:44 »
Beim Tramwayforum wird wohl kaum irgendwelche "terroristische Propaganda" finden.
Das ist egal. Es könnte jederzeit jemand welche posten und der Betreiber dieses Forums wird nicht (sollte nicht!) das Risiko eingehen, dass er zur Löschung aufgefordert wird und, da es sich laut Impressum um eine Einzelperson handelt und kein Unternehmen, persönlich die Haftung übernehmen muss, wenn es nicht gelöscht wird.

Die einzige Hoffnung, wenn das durchkommt, ist, einen Verein um dieses Forum zu gründen (oder es einem bestehenden anzuschließen), der dann entsprechendes Personal einstellt.

Das gilt für jede Plattform, die es Benutzern ermöglicht, Nachrichten sofort zu veröffentlichen. Dieses Forum ist so etwas.
Alle meine Meinungen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs treten erst mit Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft. Bis dahin wird niemand, der die Wahl hat, damit fahren wollen.

D 3XX

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 521
  • Flexity Wien
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #92 am: 11. November 2020, 21:40:22 »
Sorry, aber das ist mE Panikmache.
D 3XX

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11663
    • In vollen Zügen
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #93 am: 11. November 2020, 22:07:40 »
Notfalls zieht das Forum eben nach Haiti. Haben andere auch schon gemacht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35447
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #94 am: 11. November 2020, 22:27:46 »
Auch bezüglich DSGVO sahen viele den Untergang der virtuellen Diskussionskultur. Viel Lärm um nichts, würde ich sagen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

D 3XX

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 521
  • Flexity Wien
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #95 am: 11. November 2020, 22:38:17 »
Auch bezüglich DSGVO sahen viele den Untergang der virtuellen Diskussionskultur. Viel Lärm um nichts, würde ich sagen.
So ist es. Wobei ich persönlich sogar ein (sehr kleines) Forum kannte, das deswegen (oder eigentlich aus Anlass dessen, die Betreiber waren beruflich ausgelastet udn hatten weniger Zeit dafür) aufgegeben hat. Aber jetzt wieder ein apokalyptisches "Massensterben" zu prophezeien, finde ich einfach übertrieben und eben Panikmache.
D 3XX

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1767
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #96 am: 12. November 2020, 06:42:23 »
Ich schließe mich deiner Meinung an, im Prinzip kann nichts passieren, wenn man die Forenmitglieder ausschließt die terroristische Schreiben gegen die Wiener Linien immer wieder verfassen.- >:D ^-^

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1639
  • The Streetcar strikes back!
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #97 am: 12. November 2020, 06:52:08 »
Außerdem ist das Forum eh schon seit geraumer Zeit nur registrierten Usern zugänglich.
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6038
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #98 am: 12. November 2020, 07:20:41 »
Naja. Schlimmstenfalls müsste man das Forum mit so einer Art "Öffnungszeit" versehen. D.h. posten ist dann nur während der Zeit möglich, wo ein Admin online ist.
Machen andere auch z.B. WEB.de (und alle daran angeschlossenen Foren)

Ich kann aber weasels bedenken nachvollziehen. Es ist halt ein weiteres Puzzlestück um den Bürger wieder enger auf Schiene zu bringen. Wobei eng hier in Österreich ja eh riesig breit ist. In Österreich wird man wahrscheinlich nicht vom Geheimdienst beobachtet nur weil man schreibt das der Kurz Segelohren hat. Aber wer weiß. Vielleicht steh ich jetzt auf einer Liste.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3604
  • Kompliziertdenker
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #99 am: 12. November 2020, 07:47:15 »
Außerdem ist das Forum eh schon seit geraumer Zeit nur registrierten Usern zugänglich.
Das stimmt ja nicht, probier es einmal im privaten Modus aus, lesen kannst du auch ohne Registrierung. Nur Dateianhänge funktionieren nicht.

Naja. Schlimmstenfalls müsste man das Forum mit so einer Art "Öffnungszeit" versehen. D.h. posten ist dann nur während der Zeit möglich, wo ein Admin online ist.
Machen andere auch z.B. WEB.de (und alle daran angeschlossenen Foren)
Eine Löschungsaufforderung könnte trotzdem auch außerhalb dieser Öffnungszeit kommen.

Ich würde es mir ja wünschen, Unrecht zu haben. Die vorliegende Situation lässt aber leider nicht so viel Interpretationsspielraum zu.
Alle meine Meinungen zum Ausbau des öffentlichen Verkehrs treten erst mit Abschaffung der Maskenpflicht in Kraft. Bis dahin wird niemand, der die Wahl hat, damit fahren wollen.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6038
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #100 am: 12. November 2020, 07:57:37 »
Eine Löschungsaufforderung könnte trotzdem auch außerhalb dieser Öffnungszeit kommen.

Das ja aber wer sollte ausserhalb der Öffnungszeiten eine Posten (Ausserhalb kann man nur lesen aber nicht schreiben)? Ich bin schon der Meinung das die Administration Terrorpropaganda von unserem üblichen geraunze und geschimpfe Unterscheiden kann. Und irgendwelche Codierten Texte wird nichtmal der heimische BVT lesen können. Sofern sie irgendwann wieder einen Laptop haben (lt. Tagespresse).  >:D
Und Bilder aus der NS Zeit, die zufälligerweise eine NS Flagge zeigen (aus der Zeit kann man schwer was posten ohne das eine drauf ist) muss auch der Verfassungsschutz sich ansehen und abwegen ob es Nazi Verherrlichung ist oder eben einfach nur das Bild eines Tramwayzuges vor "zeitgenössischer" Beflaggung.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13625
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #101 am: 12. November 2020, 11:12:42 »
Es sollte eigentlich genügen, Neuzugänge auf einige Zeit unter Beobachtung zu stellen, d.h. nicht unbedingt, dass man jedes Posting freigeben muss, aber zumindest sollten die Admins das Posting angezeigt bekommen, um sie eventuell sofort zu löschen und den User zu sperren. Nach ein paar Wochen wird man wohl erkennen, ob das ein straßenbahnaffiner Poster ist oder nicht.

Diese Gesetzesänderung sollte doch wo im parlinkom zu finden sein, um welches GEsetz handelt es sich?

Dort kann jeder seinen Kommentar abgeben. Ich stehe dem Vorhaben bivalent gegenüber, aber wenn es kommt, dann sollte die Reaktionszeit doch zumindest einige, wenn nicht gar 24 Stunden betragen. Es wäre sinnvoll, wenn möglichst viele einen diesbezüglichen Kommentar hinterlassen.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Katana

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1720
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #102 am: 12. November 2020, 19:38:23 »
Eine Löschungsaufforderung könnte trotzdem auch außerhalb dieser Öffnungszeit kommen.

Das ja aber wer sollte ausserhalb der Öffnungszeiten eine Posten (Ausserhalb kann man nur lesen aber nicht schreiben)?

Die Löschaufforderung könnte auch um 4 in der Früh per Mail an den Betreiber gehen. Rein theoretisch.

Aber ich hoffe doch, dass das nicht so wie befürchtet kommt und darkweasel schwarzmalt.

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 473
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #103 am: 12. November 2020, 19:44:26 »
Es sollte eigentlich genügen, Neuzugänge auf einige Zeit unter Beobachtung zu stellen, d.h. nicht unbedingt, dass man jedes Posting freigeben muss, aber zumindest sollten die Admins das Posting angezeigt bekommen, um sie eventuell sofort zu löschen und den User zu sperren. Nach ein paar Wochen wird man wohl erkennen, ob das ein straßenbahnaffiner Poster ist oder nicht.

Diese Gesetzesänderung sollte doch wo im parlinkom zu finden sein, um welches GEsetz handelt es sich?

Dort kann jeder seinen Kommentar abgeben. Ich stehe dem Vorhaben bivalent gegenüber, aber wenn es kommt, dann sollte die Reaktionszeit doch zumindest einige, wenn nicht gar 24 Stunden betragen. Es wäre sinnvoll, wenn möglichst viele einen diesbezüglichen Kommentar hinterlassen.

um das Hass-im-Netz-Bekämpfungs-Gesetz (oder so), aber vielleicht ist das noch in Vorbegutachtung.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13625
Re: Das Forum ist in Gefahr?
« Antwort #104 am: 12. November 2020, 21:38:41 »
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging