Autor Thema: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials  (Gelesen 344347 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Elin Lohner

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1481
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1290 am: 10. Dezember 2020, 16:09:56 »
Mir fiel heute im ULF B 691, im ersten motorisierten Gelenk (zwischen der Tür 2 und 3) auf, dass dieser am rechten Rad wie ein Starrachser klingt. Ist das normal oder ein Anzeichen für die Abnutzung des Rades? (Oder eventuell falsche bzw. schlechte Montage irgendeines Bauteiles)

Ist/War heute übrigens am 49er unterwegs.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33868
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1291 am: 10. Dezember 2020, 16:52:55 »
Mir fiel heute im ULF B 691, im ersten motorisierten Gelenk (zwischen der Tür 2 und 3) auf, dass dieser am rechten Rad wie ein Starrachser klingt. Ist das normal oder ein Anzeichen für die Abnutzung des Rades? (Oder eventuell falsche bzw. schlechte Montage irgendeines Bauteiles)

Ist/War heute übrigens am 49er unterwegs.

Ich würde eher auf ein lautes Getriebe tippen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

pTn

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 273
    • pTn public transport net
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1292 am: 31. Januar 2021, 20:37:26 »
Kann mir bitte jemand erklären, warum man auf den Fahrzeugen der WL die Nummer nicht einheitlich in weiß aufklebt, sondern immer wieder solche mit in grau dabei hat, was schlichtweg grauslich und höchst unprofesionell aussieht?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33868
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1293 am: 31. Januar 2021, 21:47:42 »
Das Graue ist Schmutz, der auf Kleberesten haftet. Es dürfte einige Chargen gegeben haben, bei denen der Kleber des Deckblatts nicht wie vorgesehen runtergeht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10195
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1294 am: 03. Februar 2021, 11:25:34 »
Kann mir bitte jemand erklären, warum man auf den Fahrzeugen der WL die Nummer nicht einheitlich in weiß aufklebt, sondern immer wieder solche mit in grau dabei hat, was schlichtweg grauslich und höchst unprofesionell aussieht?

Wenn dich das stört, dann schau dir mal die Wagennummern bei den Ux an! Auch bei den T konnte man das früher beobachtern, ist seit deren Umlackierung in grau aber besser geworden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

t12700

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6149
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1295 am: 03. Februar 2021, 11:29:13 »
Kann mir bitte jemand erklären, warum man auf den Fahrzeugen der WL die Nummer nicht einheitlich in weiß aufklebt, sondern immer wieder solche mit in grau dabei hat, was schlichtweg grauslich und höchst unprofesionell aussieht?

Wenn dich das stört, dann schau dir mal die Wagennummern bei den Ux an! Auch bei den T konnte man das früher beobachtern, ist seit deren Umlackierung in grau aber besser geworden.
Naja das gibts immer noch. Zb ist bei 2693 der 3er rechts vorne ziemlich schmutzig und gar nicht mehr weiß.

Aber immerhin sind die Zahlen beim obigen ULF gerade und auf selber Höhe! Da gibts zum Beispiel auch den 763, wo derjenige, der die Zahlen an der Front angebracht hat, nicht mehr ganz so nüchtern gewesen sein konnte! (Hab nur leider grad kein Foto davon!)
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben!

Alex

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1648
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1296 am: 03. Februar 2021, 15:21:41 »
Kann mir bitte jemand erklären, warum man auf den Fahrzeugen der WL die Nummer nicht einheitlich in weiß aufklebt, sondern immer wieder solche mit in grau dabei hat, was schlichtweg grauslich und höchst unprofesionell aussieht?


Wenn dich das stört, dann schau dir mal die Wagennummern bei den Ux an! Auch bei den T konnte man das früher beobachtern, ist seit deren Umlackierung in grau aber besser geworden.
Naja das gibts immer noch. Zb ist bei 2693 der 3er rechts vorne ziemlich schmutzig und gar nicht mehr weiß.

Aber immerhin sind die Zahlen beim obigen ULF gerade und auf selber Höhe! Da gibts zum Beispiel auch den 763, wo derjenige, der die Zahlen an der Front angebracht hat, nicht mehr ganz so nüchtern gewesen sein konnte! (Hab nur leider grad kein Foto davon!)
Ich glaub, das Thema "Kuriositäten bei der Anbringung der Wagennummer" könnte auf Dauer einen Thread füllen. Von B 614, der am Heck lange den 6er wie der A 6 mittig picken hatte und den 1er und 4er abstürzend daneben, über einige mit dreistelliger Wagennummer, bei denen aber zwei Ziffern zentriert sind, bis hin zu B 690 (?), bei dem lange Zeit Logo und Wagennummer an der Front vertauscht waren, gab es da schon allerhand und wird es auch bestimmt noch geben. War aber nicht nur bei den ULF so, 4004 hatte lange Zeit die Wagennummer an der Front seitlich, wie die E1 es haben, etc.

pTn

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 273
    • pTn public transport net
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1297 am: 28. Februar 2021, 16:37:26 »
Ich glaub, das Thema "Kuriositäten bei der Anbringung der Wagennummer" könnte auf Dauer einen Thread füllen. Von B 614, der am Heck lange den 6er wie der A 6 mittig picken hatte und den 1er und 4er abstürzend daneben, über einige mit dreistelliger Wagennummer, bei denen aber zwei Ziffern zentriert sind, bis hin zu B 690 (?), bei dem lange Zeit Logo und Wagennummer an der Front vertauscht waren...

Heute, dem 28.2.21, kann ich den A17 bieten...

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12003
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1298 am: 28. Februar 2021, 20:10:23 »
Und wo liegt das Problem - abgesehen von den Scheinwerfern?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12134
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1299 am: 28. Februar 2021, 20:13:04 »
Und wo liegt das Problem - abgesehen von den Scheinwerfern?

Weil die 17 nicht zentriert ist? Wenn ihr nicht andere Sorgen habt, dann ist es wunderbar.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2537
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1300 am: 28. Februar 2021, 20:14:21 »
Weil die 17 nicht zentriert ist? Wenn ihr nicht andere Sorgen habt, dann ist es wunderbar.
Diesmal muss ich Klingelfee ausnahmsweise zustimmen. ;D  Zumindest gehört es jedenfalls sicher nicht in den Thread "Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials". ;)

21er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 150
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1301 am: 05. April 2021, 16:53:11 »
606/2 wurde soeben am Friedrich-Engels-Platz gegen 4075+1475 getauscht, Grund war dieser hier:

MOD-EDIT: Falsch orientiertes Bild entfernt.

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 697
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1302 am: 05. April 2021, 17:32:26 »
606/2 wurde soeben am Friedrich-Engels-Platz gegen 4075+1475 getauscht, Grund war dieser hier:
Aha, da hat wohl das Klebeband versagt  :fp:

Autobusfan

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 300
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1303 am: 05. April 2021, 17:35:06 »
606/2 wurde soeben am Friedrich-Engels-Platz gegen 4075+1475 getauscht, Grund war dieser hier:

MOD-EDIT: Falsch orientiertes Bild entfernt.
Was war auf dem Bild zu sehen?

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 697
Re: Entsetzlicher Zustand des Rollmaterials
« Antwort #1304 am: 05. April 2021, 20:59:35 »
606/2 wurde soeben am Friedrich-Engels-Platz gegen 4075+1475 getauscht, Grund war dieser hier:

MOD-EDIT: Falsch orientiertes Bild entfernt.
Was war auf dem Bild zu sehen?
Teile der Karosserieverkleidung haben sich gelöst, ev frisch mit Kleber geklebt und noch nicht ausgehärtet (man sieht viele spitzen am schwarzen Montagekleber), aber das abgefallene Teil war am oberen Rand mit Paketklebeband fixiert gewesen...