Autor Thema: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)  (Gelesen 5279516 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14474
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17460 am: 24. Januar 2024, 19:14:05 »
Die Linie 42 fährt in diesem Fall über die Linie 40 nach Gersthof. Wendet dann über die Schleife der Linie 9 Un fährt dann über diese bis zur Vinzenzgasse und über die normale Streckenführung wieder zum Schottentor.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14421
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17461 am: 25. Januar 2024, 03:00:16 »
Seltsame Störungsmeldung, siehe Anhang.
Aus welchem Grund werden in diesem Fall die Züge der Linie 9 nicht direkt in die Rosensteingasse gewendet?
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

Wiener Schwelle

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 677
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17462 am: 25. Januar 2024, 05:58:06 »
Seltsame Störungsmeldung, siehe Anhang.
Aus welchem Grund werden in diesem Fall die Züge der Linie 9 nicht direkt in die Rosensteingasse gewendet?
Anschluß 10A um Gersthof zu erreichen.

21er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 223
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17463 am: 29. Januar 2024, 17:59:42 »
Seit 17:15:

"Wegen eines Feuerwehreinsatzes im Bereich Landstraßer Gürtel fährt die Linie 18 derzeit nur zwischen Burggasse, Stadthalle U und Hauptbahnhof beziehungsweise St. Marx S und Schlachthausgasse U. Ersatzweise benützen Sie bitte die Linien U1, U3, D und 71 . Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar."

Grund für den Feuerwehreinsatz ist ein im Gleiskörper festgefahrener Rettungswagen des SMD auf Höhe Kleistgasse. Rüstwagen ist ebenfalls vor Ort.

EinfallsreicherName

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17464 am: 29. Januar 2024, 18:20:13 »
Etwas offtopic, aber wäre es nicht klug, den Radweg dort etwas zu verbreitern, damit Einsatzfahrzeuge diesen auch befahren können? So wird es ja anderorts gehandhabt. Nicht das irgendein Betonierer auf die Idee kommt, das Rasengleis dort rauszureissen…

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36025
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17465 am: 30. Januar 2024, 08:24:41 »
Etwas offtopic, aber wäre es nicht klug, den Radweg dort etwas zu verbreitern, damit Einsatzfahrzeuge diesen auch befahren können? So wird es ja anderorts gehandhabt. Nicht das irgendein Betonierer auf die Idee kommt, das Rasengleis dort rauszureissen…

Wäre natürlich eine Idee, überall Straßenbahnen zu bauen, damit Einsatzfahrzeuge besser durch die Stadt kommen. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1244
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17466 am: 30. Januar 2024, 09:17:19 »
Etwas offtopic, aber wäre es nicht klug, den Radweg dort etwas zu verbreitern, damit Einsatzfahrzeuge diesen auch befahren können? So wird es ja anderorts gehandhabt. Nicht das irgendein Betonierer auf die Idee kommt, das Rasengleis dort rauszureissen…
Die Gefahr ist natürlich da, aber ich frage mich schon: was, wenn neben der Straße ein Park wäre - würden dann die Einsatzfahrer dort einfach quer über die Wiese fahren? Wohl kaum, obwohl es auf das Gleiche hinaus liefe...

U4

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3079
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17467 am: 10. Februar 2024, 11:30:58 »
Die 1.Querstraße ist nicht umzubringen  :fp:

Zitat
Wegen eines fremden Verkehrsunfalles im Bereich 1. Querstraße ist die Linie 6
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellen, Stangln die fast nicht zu sehen sind im Bild der Stadt

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36025
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17468 am: 16. Februar 2024, 10:34:47 »
14. 02. 2024, 12.02-13.07: Wegen eines Rettungseinsatzes im Bereich Quellenstraße 99 wird die Linie 11 in beiden Fahrtrichtungen zwischen Quellenplatz und Absberggasse über die Linien O und D umgeleitet. Die Linie 6 fährt nur zwischen Burggasse, Stadthalle U und Reumannplatz U.

„Bim“-Unfall: Mädchen in kritischem Zustand

Das neun Jahre alte Mädchen ist nach dem Straßenbahnunfall Mitte der Woche weiterhin in kritischem Zustand. Das Kind war am Mittwoch in Favoriten von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden.
[MEHR]

https://wien.orf.at/stories/3245110/
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2595
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17469 am: 16. Februar 2024, 10:52:39 »
14. 02. 2024, 12.02-13.07: Wegen eines Rettungseinsatzes im Bereich Quellenstraße 99 wird die Linie 11 in beiden Fahrtrichtungen zwischen Quellenplatz und Absberggasse über die Linien O und D umgeleitet. Die Linie 6 fährt nur zwischen Burggasse, Stadthalle U und Reumannplatz U.

„Bim“-Unfall: Mädchen in kritischem Zustand

Das neun Jahre alte Mädchen ist nach dem Straßenbahnunfall Mitte der Woche weiterhin in kritischem Zustand. Das Kind war am Mittwoch in Favoriten von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden.
[MEHR]

https://wien.orf.at/stories/3245110/
Von dem Unfall habe ich vorgestern bei der Heute gelesen.

Was ich hierbei nicht ganz verstehe:
Ist beim Reumannplatz, seit der damaligen Kürzung des 67ers, so wenig Platz, dass der Rettungshubschrauber dort nicht landen konnte, und man daher das verletzte Kind erst extra zum Verteilerkreis bringt, um es dann mit dem Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus zu fliegen?

Da hätte man das Kind z.B. gleich, mit der Rettung, ins UKH Meidling bringen können.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36025
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17470 am: 16. Februar 2024, 10:57:35 »
Ist beim Reumannplatz, seit der damaligen Kürzung des 67ers, so wenig Platz, dass der Rettungshubschrauber dort nicht landen konnte, und man daher das verletzte Kind erst extra zum Verteilerkreis bringt, um es dann mit dem Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus zu fliegen?

Nein, am Reumannplatz ist kein Platz für eine Hubschrauberlandung.

Da hätte man das Kind z.B. gleich, mit der Rettung, ins UKH Meidling bringen können.

Die Rettungskräfte werden wohl besser wissen, was sie machen. ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2595
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17471 am: 16. Februar 2024, 15:46:00 »
Ist beim Reumannplatz, seit der damaligen Kürzung des 67ers, so wenig Platz, dass der Rettungshubschrauber dort nicht landen konnte, und man daher das verletzte Kind erst extra zum Verteilerkreis bringt, um es dann mit dem Rettungshubschrauber ins nächste Krankenhaus zu fliegen?

Nein, am Reumannplatz ist kein Platz für eine Hubschrauberlandung.
Verstehe.

Da hätte man das Kind z.B. gleich, mit der Rettung, ins UKH Meidling bringen können.

Die Rettungskräfte werden wohl besser wissen, was sie machen. ::)
Ok. Das sollte natürlich nicht wie eine (harsche) Kritik rüberkommen, dafür möchte ich mich entschuldigen.

Wie die eben im Radio gesagt haben, schwebt das Mädchen, nach wie vor, in Lebensgefahr.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

Linie 25/26

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 616
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17472 am: 16. Februar 2024, 17:23:29 »
Zitat von:
Wegen einer Demonstration im Bereich der Innenstad ist ein Betrieb der Linien 1A, 2A , 3A derzeit nicht möglich. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar.
Update (15:57): Wegen einer Demonstration im Bereich der Innenstad ist ein Betrieb der Linien D, 1, 2, 71, 1A, 2A , 3A derzeit nicht möglich. Die Linie 1 wird in beiden Richtungen zwischen Julius-Raab-Platz und Resselgasse über Schwarzenbergplatz und Lothringerstraße umgeleitet. Anbindung Börse ist gegeben. Die Linie 2 kann zwischen Ring, Volkstheater und Schwedenplatz nicht fahren. Die Linie D wird in beiden Richtungen zwischen Börse und Schwarzenbergplatz über den Franz-Josefs-Kai umgeleitet. Die Linie 71 kann in Richtung Schottenring nur bis Schwarzenbergplatz fahren. Weichen Sie auf die U-Bahnen aus. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar.
Update (16:00): Wegen einer Demonstration im Bereich der Innenstadt ist ein Betrieb der Linien 1A, 2A und 3A derzeit nicht möglich. Die Linie 1 wird in beiden Richtungen zwischen Julius-Raab-Platz und Resselgasse über Schwarzenbergplatz und Lothringerstraße umgeleitet. Anbindung Börse ist gegeben. Die Linie 2 kann zwischen Ring, Volkstheater und Schwedenplatz nicht fahren. Die Linie D wird in beiden Richtungen zwischen Börse und Schwarzenbergplatz über den Franz-Josefs-Kai umgeleitet. Die Linie 71 kann in Richtung Schottenring nur bis Schwarzenbergplatz fahren. Weichen Sie auf die U-Bahnen aus. Das Störungsende ist derzeit nicht absehbar.
Interessant  :up:
Type E1 1967 - 2022

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14421
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17473 am: 16. Februar 2024, 18:27:11 »
Das neun Jahre alte Mädchen ist nach dem Straßenbahnunfall Mitte der Woche weiterhin in kritischem Zustand. Das Kind war am Mittwoch in Favoriten von einer Straßenbahn erfasst und schwer verletzt worden.[/color] [MEHR]
Eltern sollten sich, wenn sie zu Fuß oder mit dem Rad ihr Kind begleiten, immer so verhalten, wie sie wollen, dass sich das Kind allein verhält.
Ich bin, wenn ich mit meiner Tochter unterwegs war, immer vom Bus erst einmal weg vom Haus, dann bei der Ampel über die Kreuzung und dann erst Richtung Haus gegangen.
Als sie dann in der Volksschule war, hat uns eine Nachbarin angesprochen, dass sie erstaunt sei, weil unsere Tochter über die Ampel geht, während die anderen Kinder aus dem Bus hinter diesem die Fahrbahn queren

Heiß war es, kaum Autos unterwegs. Wir stehen an der Kreuzung, auf der anderen Seite ein Bus, bei dem ich damit rechnete, dass er gleich abfahren will und der nächste in einer halben Stunde kommt. "Astrid, ich weiß, dass man es nicht tut, aber es ist so heiß. es kommt weit und breit kein Auto und wir müssen da noch fast eine Viertel Stunde gehen, gehn wir ausnahmsweise bei Rot."
"Du kannst gehen, ich warte" Ich hab gestaunt und ihr Recht geben müssen.
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

sg2001

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 253
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #17474 am: 18. Februar 2024, 22:40:43 »
Da hätte man das Kind z.B. gleich, mit der Rettung, ins UKH Meidling bringen können.

Rettungsinsider: Polytraumatisierte Kinder werden in der Regel in die (einzige) Kinder(unfall)chirurgie Wiens gebracht, und die befindet sich in der Klinik Donaustadt.

Zum Einsatz (alles am Funk gehört), für einige zum allgemeinen besseren Verständnis von Einsatztaktik bzw. eingesetzten Rettungsmitteln:

Laut Verkehrsabteilung war die Tangente zu diesem Zeitpunkt zähfließend bis stockender Verkehr, deswegen wurde der sich auf dem Rückflug von einem Einsatz in Sooß befindliche Rettungshubschrauber Christophorus 9 für ein Rendezvous am Verteilerkreis alarmiert, wo er eine Minute später eingetroffen ist. Als klar war, dass der Hubschrauber verfügbar war, wurde die Patientin (die schon im Rettungswagen war) zum Verteilerkreis gefahren. Dort wurde umgeladen und das Mädchen war drei Minuten später am Dach der Klinik Donaustadt. Drei Minuten nach Start. Das kannst du mit einem Rettungswagen niemals über eine stockende Tangente machen, weil dort funktioniert die Rettungsgasse eher sehr schlecht als recht.