Tramwayforum

Öffentlicher Verkehr national und international => Straßenbahn außerhalb Österreichs => Rumänien => Thema gestartet von: nord22 am 25. August 2015, 22:11:48

Titel: [RO] Oradea
Beitrag von: nord22 am 25. August 2015, 22:11:48
Auf der Linie 38 werden auch kurze ULF eingesetzt, allerdings in Oradea (Fotos: Christian MUC, 2009).

nord22
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 26. August 2015, 09:15:11
Nicht 38, sondern 3R!
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: HLS am 26. August 2015, 10:58:50
Was ist das für ein gelbes Schild bei P1 re oben?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 26. August 2015, 11:02:47
Was ist das für ein gelbes Schild bei P1 re oben?

Was ist P1 und wo siehst du ein gelbes Schild? ???
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: HLS am 26. August 2015, 11:04:43
Was ist das für ein gelbes Schild bei P1 re oben?

Was ist P1 und wo siehst du ein gelbes Schild? ???
Sorry, Portal 1 rechts oben, über der oberen Blinkerklappe.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 26. August 2015, 11:06:57
Das ist das Nummernschild. In Rumänien haben Straßenbahnen ein amtliches Kennzeichen.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: HLS am 26. August 2015, 19:22:09
Das ist das Nummernschild. In Rumänien haben Straßenbahnen ein amtliches Kennzeichen.
Aha, danke.  :up:
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 06. Juni 2016, 22:37:47
Im August 2013 besuchte ich die westrumänische Stadt Oradea (ungarisch: Nagyvárad), in welcher diverse Tatras eingesetzt werden.
Selten aber doch erblickt man auch so manchen Ulf A1, welcher optisch mehr oder weniger (bzw. leider  :P) genau seinem Wiener Pendant entspricht.
Hier ein paar Bilder von meinem Besuch in dieser netten Stadt, welche durchaus sehenswert ist, sofern man der Linie 3R fernbleibt (hier werden die A1 eingesetzt):
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: invisible am 06. Juni 2016, 22:57:06
Selten aber doch erblickt man auch so manchen Ulf A1, welcher optisch mehr oder weniger (bzw. leider  :P) genau seinem Wiener Pendant entspricht.

Die Fahrzeuge wurden ja wenn ich mich recht erinnere einfach aus der laufenden Produktion für Wien abgezweigt.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: HLS am 07. Juni 2016, 01:28:01
Selten aber doch erblickt man auch so manchen Ulf A1, welcher optisch mehr oder weniger (bzw. leider  :P) genau seinem Wiener Pendant entspricht.

Die Fahrzeuge wurden ja wenn ich mich recht erinnere einfach aus der laufenden Produktion für Wien abgezweigt.
Dem ist so. Der einzige Unterschied ist eben die Nummer, die ja bei uns dem vorletztem A verbehalten ist.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: pTn am 07. Juni 2016, 06:48:10
Die Fahrzeuge wurden ja wenn ich mich recht erinnere einfach aus der laufenden Produktion für Wien abgezweigt.

Ja, bis zum Erste-Hilfe-Kastl: http://public-transport.net/bim/Romania/Oradea/11_10.htm
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Ferry am 07. Juni 2016, 12:49:10
Im August 2013 besuchte ich die westrumänische Stadt Oradea (ungarisch: Nagyvárad), in welcher diverse Tatras eingesetzt werden.

Interessant. T3-Tatra-Wagen mit Scharfenbergkupplung habe ich noch nie gesehen. Gibt's die nur in Oradea? Wurden diese Kupplungen getauscht oder die Wagen bereits damit ausgeliefert?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: benkda01 am 07. Juni 2016, 14:01:10
Interessant. T3-Tatra-Wagen mit Scharfenbergkupplung habe ich noch nie gesehen. Gibt's die nur in Oradea? Wurden diese Kupplungen getauscht oder die Wagen bereits damit ausgeliefert?
Das sind Tatra T4D und wurden bereits mit Schaku aus Deutschland übernommen. ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Ferry am 08. Juni 2016, 08:41:52
Interessant. T3-Tatra-Wagen mit Scharfenbergkupplung habe ich noch nie gesehen. Gibt's die nur in Oradea? Wurden diese Kupplungen getauscht oder die Wagen bereits damit ausgeliefert?
Das sind Tatra T4D und wurden bereits mit Schaku aus Deutschland übernommen. ;)

Aber sie hatten ursprünglich - d.h., zu DDR-Zeiten - noch keine und wurden erst nach der Wende damit nachgerüstet, richtig?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 08. Juni 2016, 09:30:48
Aber sie hatten ursprünglich - d.h., zu DDR-Zeiten - noch keine und wurden erst nach der Wende damit nachgerüstet, richtig?

Wenn ich mir dieses Foto (https://de.wikipedia.org/wiki/Tatra_T4#/media/File:00_582_%C2%BBAm_Vorwerk%C2%AB,_ET_2167.jpg) anschaue, müssen sie schon zu Ostblockzeiten über Schaku verfügt haben (auch wenn das ein "böses" Westprodukt war).
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Konstal 105Na am 08. Juni 2016, 10:30:12
Aber sie hatten ursprünglich - d.h., zu DDR-Zeiten - noch keine und wurden erst nach der Wende damit nachgerüstet, richtig?

Wenn ich mir dieses Foto (https://de.wikipedia.org/wiki/Tatra_T4#/media/File:00_582_%C2%BBAm_Vorwerk%C2%AB,_ET_2167.jpg) anschaue, müssen sie schon zu Ostblockzeiten über Schaku verfügt haben (auch wenn das ein "böses" Westprodukt war).

Soweit mir bekannt ist, wurden die T4D bereits mit Scharfenbergkupplungen ausgeliefert. Jedoch betrifft das nur die T4D. Die T4R*) für Rumänien erhielten die üblichen Kupplungen. Dank Binnenexport verfügte man in der Tschechoslowakei wahrscheinlich über genug Devisen um Scharfenbergkupplungen zu importieren. Ich frage mich nur, warum man für die DDR extra Wagen mit Scharfenbergkupplungen baute?
Elemente aus westlicher Produktion fand man immer wieder in Ostblockfahrzeugen. Pafawag und HCP (beides Lokomotivfabriken im kommunistischen Polen) bauten beispielsweise in ihre Lokomotiven und Triebwagen Haslertachografen ein.


*) Das am Bild sind aber T4D, die aus Deutschland gebraucht übernommen wurden.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: W_E_St am 08. Juni 2016, 13:15:14
Das Scharfenberg-Werk war in den 20erjahren in Bautzen, eventuell wurden die Kupplungen in der DDR einfach unter eigenem Namen lizenzlos weitergefertigt! Ähnlich wie in Zwickau einfach DKW- und in Eisenach BMW-Modelle weitergebaut wurden, letztere eine Zeitlang sogar unter dem Namen BMW (bis die Bayern protestiert haben).

https://de.wikipedia.org/wiki/Scharfenbergkupplung#Geschichte
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Konstal 105Na am 08. Juni 2016, 15:44:38
Das Scharfenberg-Werk war in den 20erjahren in Bautzen, eventuell wurden die Kupplungen in der DDR einfach unter eigenem Namen lizenzlos weitergefertigt!

Du könntest Recht haben. Denn die Gothawagen hatten ebenfalls Scharfenbergkupplungen.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 01. August 2016, 22:07:24
In Oradea hat man einige Tatrawagen mit zeitgemäßen Zielanzeigen ausgestattet, hier Wagen 40 inkl. Beiwagen nahe des Bahnhofs am 29.07.2016:
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 02. August 2016, 09:39:45
Die außen verlaufende Bügelleine ist auch interessant.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Konstal 105Na am 02. August 2016, 11:07:42
Die außen verlaufende Bügelleine ist auch interessant.

Ist in Rumänien Standard.  ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Cracovian_E1 am 08. Dezember 2016, 13:19:03
In Oradea gibt es einen bugatti-ULF. 8)
https://www.youtube.com/watch?v=JCyLH6wktVs
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Geamatic am 08. Dezember 2016, 13:46:35
Jetzt wissen wir auch wie ein Vollwerbeulf aussieht. Man sollte das auch endlich mal in Wien machen. Sieht eindeutig besser.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 13er am 08. Dezember 2016, 14:10:07
Auch so ein Rasengleis sollte es in Wien geben :)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: hema am 08. Dezember 2016, 14:49:35
Den würden doch die Leute nach offizieller Ansicht nicht als Straßenbahn erkennen und beim Überqueren der Straße haufenweise reinrennen!  :o

Die haben in Oradea sogar Lichthupen. Das hat F 59 noch nicht erfunden!  :-[
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 4463 am 08. Dezember 2016, 15:54:18
Die haben in Oradea sogar Lichthupen. Das hat F 59 noch nicht erfunden!  :-[
Und defekte Scheinwerfer haben sie auch - das gibt es sogar in Wien.  :P
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Geamatic am 08. Dezember 2016, 16:08:49
Die haben in Oradea sogar Lichthupen. Das hat F 59 noch nicht erfunden!  :-[

Haben wir eine unterschiedliche Definition von Lichthupe? Den das geht auch mit E1, E2 und Ulf.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Elin Lohner am 08. Dezember 2016, 16:25:20
Den würden doch die Leute nach offizieller Ansicht nicht als Straßenbahn erkennen und beim Überqueren der Straße haufenweise reinrennen!  :o
War das nicht ein Argument von Leopold Gratz, dass die Straßenbahnen am Bug keine Werbung mehr tragen dürfen, weil man (angeblich) nicht mehr wüsste, dass es sich um eine Straßenbahn handelt?

Du hattest doch vor 8 Jahren (http://archiv.fpdwl.at/forum/index.php?topic=6968.msg144281#msg144281) eine Andeutung dazu gemacht.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: hema am 08. Dezember 2016, 16:47:06
Den würden doch die Leute nach offizieller Ansicht nicht als Straßenbahn erkennen und beim Überqueren der Straße haufenweise reinrennen!  :o
Du hattest doch vor 8 Jahren (http://nahverkehr.wien/forum/index.php?topic=6968.msg144281#msg144281) eine Andeutung dazu gemacht.
Ja, Gratz hat gemeint die bunte Stirnseite ist zu gefährlich, weil ihm eine alte Frau vor einer sich nähernden Straßenbahn gesagt hat "Des Lastauto da wart' i no ab, dann geh' ich rüber!".





Haben wir eine unterschiedliche Definition von Lichthupe? Den das geht auch mit E1, E2 und Ulf.
Seit wann haben die eine Lichthupe?


Hast du kein Auto? Falls doch, würde sich deine Definitionsfrage erübrigen!  ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Linie 58 am 08. Dezember 2016, 18:52:08
In Oradea gibt es einen bugatti-ULF. 8)
https://www.youtube.com/watch?v=JCyLH6wktVs

Und die Trassierung könnte auch Vorbild für die Brünner Straße gewesen sein...
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 18. August 2017, 10:46:42
Ein Schnappschuss vom 16.08.2017 zeigt, dass Ulfs mit einem anderen Farbton möglicherweise doch halbwegs ansehnlich aussehen könnten:
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: T1 am 19. August 2017, 16:48:09
Mojo, nein. :blank: Aber über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten…
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Ferry am 21. August 2017, 09:50:39
Ein Schnappschuss vom 16.08.2017 zeigt, dass Ulfs mit einem anderen Farbton möglicherweise doch halbwegs ansehnlich aussehen könnten:

Hat man alle Wagen umlackiert oder nur 54 wegen der Totalwerbung? Ursprünglich waren die ja in Wiener Lackierung unterwegs und - abgesehen vom anderen Wappen - von Wiener Wagen kaum zu unterscheiden.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 21. August 2017, 10:54:38
Ein Schnappschuss vom 16.08.2017 zeigt, dass Ulfs mit einem anderen Farbton möglicherweise doch halbwegs ansehnlich aussehen könnten:

Hat man alle Wagen umlackiert oder nur 54 wegen der Totalwerbung? Ursprünglich waren die ja in Wiener Lackierung unterwegs und - abgesehen vom anderen Wappen - von Wiener Wagen kaum zu unterscheiden.
Der Wagen hat sein aktuelles Aussehen ausschließlich dem werbenden Unternehmen zu verdanken.
Ich vermute allerdings, dass der Wagen bloß foliert und nicht extra neu lackiert wurde.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 15A am 14. Oktober 2017, 16:33:07
So liebe Leute:

Ende September war ich in Oradea und schaute wie die Ulfe so sind. Die Ulfe werden auf allen Linie heißt 1N/1R, 2, 3N/3R eingesetzt. Nur zur Strecke zum Stahlwerk auf der Linie 1N und 1R dürfen Sie nicht fahren und wenden kurz davor.

Die Ulfe sind in einem Top Zustand und alle Wagen sind im Betrieb bzw an dem Tag von den 10 waren 6 im Auslauf. Der Rest war in der Werkstatt. Bei einer Depot Führung mit dem Chef konnten wir erfahren dass, Sie mit dem Ulfen sehr sehr zufrieden sind und gerne noch weitere hätten. Nur sind Sie zu teuer für eine weitere Anschaffung. Derzeit wird eine Neubaustrecke geplant. Weiters werden 30 KT4 aus Berlin angeschafft wobei heuer noch bis Ende Dezember 10 Stück geliefert und die alten nicht Modernisierten KT4 ersetzten. Der Rest wird für die Neubaustrecke und als Ersatz für die ex Dresdner Tatrazüge gebraucht.  Es gibt noch zwei T4D die zu Zweirichtungswagen umgebaut wurden.

Aus Wien steht ja bekanntlich der MR 6150 mit dem k3 1605. Diese sind derzeit nicht im Einsatz.


Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: haidi am 14. Oktober 2017, 17:53:42
Die Ulfe sind in einem Top Zustand und alle Wagen sind im Betrieb bzw an dem Tag von den 10 waren 6 im Auslauf. Der Rest war in der Werkstatt.
Man kann ja versuchen, das Werkstättenpersonal abzuwerben.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: hema am 14. Oktober 2017, 19:01:16
. . . . oder ihnen ein paar ULFs andrehen!  ;)   >:D
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 15A am 14. Oktober 2017, 21:38:02
Die Ulfe sind in einem Top Zustand und alle Wagen sind im Betrieb bzw an dem Tag von den 10 waren 6 im Auslauf. Der Rest war in der Werkstatt.
Man kann ja versuchen, das Werkstättenpersonal abzuwerben.

Also wie ich in der Werkstatt war waren pro Wagen 6 Mitarbeiter beschäftigt. Selbst im Innenraum gibt es wenig Schmutz oder Beschädigungen und von Außen sehen die Wagen wie neu aus.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: haidi am 14. Oktober 2017, 23:03:28
. . . . oder ihnen ein paar ULFs andrehen!  ;)   >:D
Wenn die nach WIen kommen um die ULF anzuschauen, werden sie entsetzt sein von der Mangelwirtschaft im Ersatzteillager.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: HLS am 15. Oktober 2017, 11:21:22
Aber nur 6 von 10 im Einsatz? Ein Schelm wer böses denkt. >:D
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 27. Oktober 2017, 09:54:44
Favoriten? Floridsdorf?
Nein, der Zug befindet sich in der Strada Corneliu Coposcu in Oradea.
Wie bereits erwähnt ist der Zustand der Wagen nur schwer mit Wien vergleichbar, da er einfach tadellos ist.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Rodauner am 27. Oktober 2017, 12:14:58
Sieht aus, als würde der mit Winterniveau fahren... ??? Wurde dort etwa auch die Hydraulik ausgebaut?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 4463 am 27. Oktober 2017, 15:13:46
Favoriten? Floridsdorf?
Eher "Am Tabor" oder so. 8)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 38ger am 27. Oktober 2017, 16:33:39
Favoriten? Floridsdorf?
Nein, der Zug befindet sich in der Strada Corneliu Coposcu in Oradea.
Wie bereits erwähnt ist der Zustand der Wagen nur schwer mit Wien vergleichbar, da er einfach tadellos ist.

Zwar OT, aber da es so kurios ausschaut: Weißt Du, was der Straßenbahnfahrer gerade mit seinen Händen macht?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: dalski am 28. Oktober 2017, 02:25:59
Favoriten? Floridsdorf?
Nein, der Zug befindet sich in der Strada Corneliu Coposcu in Oradea.
Wie bereits erwähnt ist der Zustand der Wagen nur schwer mit Wien vergleichbar, da er einfach tadellos ist.

Zwar OT, aber da es so kurios ausschaut: Weißt Du, was der Straßenbahnfahrer gerade mit seinen Händen macht?
Entweder um sein Gesicht unkenntlich machen, weil ich könnte ja ein böser Spion sein, oder um die Sonne zu verdecken (hat nahezu jeder Fahrer gemacht).
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 38ger am 25. Dezember 2017, 03:52:18
"Großwardein (Oradea) beschafft vorerst keine neuen Wageb, möchte aber seine aus Deutschland übernommenen Tatra-T4D und B4D umfassend modernisiereb lassen, für die von der EU geforderten Barrierefreiheit werden auch Hublifte eingebaut. Die Ulf-Niederflurwagen fahren dagegen kaum noch." (Quelle: Straßenbahn Jahrbuch 2018, S. 77, GeraMond Verlag, München)
Wenn Straßenbahnen mit Hubliften dem ULF vorgezogen werden ... *wahnsinn*
Wird spannend, wie man in Wien damit zurechtkommen wird,  wenn die ersten ULFe nicht mehr mit wirtschaftlich rechtfertigbarem Aufwand herzurichten sein werden ...
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 15A am 25. Dezember 2017, 08:18:34
Also so stimmt dass, was im Jahrbuch ist nicht. Es werden 30 Stück KT4 aus Berlin beschafft. Diese ersetzen einen großteil der Tatrawagen. Neue Wagen sollen ab 2020 ausgeschrieben werden. Und die Ulfe sind regelmäßig auf allen Linien im Einsatz. Bei meinem Besuch waren von den 10 Stück 6 im Einsatz.

Die Tatras sind zwar optisch im guten Zustand aber technisch nicht.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 38ger am 25. Dezember 2017, 10:13:56
Also so stimmt dass, was im Jahrbuch ist nicht. Es werden 30 Stück KT4 aus Berlin beschafft. Diese ersetzen einen großteil der Tatrawagen. Neue Wagen sollen ab 2020 ausgeschrieben werden. Und die Ulfe sind regelmäßig auf allen Linien im Einsatz. Bei meinem Besuch waren von den 10 Stück 6 im Einsatz.

Die Tatras sind zwar optisch im guten Zustand aber technisch nicht.

Aus der Praxis kann ich nichts sagen, also Danke für die Info. Nicht dass 60% berauschend gute Einsatzwerte wären, aber immerhin.

Was hat es denn mit den Hubliften auf sich? Sollen diese dann für die Berliner Tatras kommen?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 25. Dezember 2017, 10:25:45
Bei insgesamt 10 Stück ist halt die Stichprobe sehr klein, um daraus einen Relativwert als Einsatzquote abzuleiten. Wären an dem Tag zufällig zwei mehr gefahren, hätten wir uns schon freuen können, dass die "Einsatzquote" besser ist als im heimischen Verkehrskombinat ...
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 13er am 25. Dezember 2017, 12:17:36
Das Straßenbahnjahrbuch 2018 weist leider (im Gegensatz zu vergangenen Ausgaben) doch relativ viele inhaltliche Fehler und Ungenauigkeiten auf (zumindest in den Bereichen, wo ich das beurteilen kann) - ich würde auch das nicht auf die Goldwaage legen.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Metrotram am 25. Dezember 2017, 13:22:33
"Großwardein (Oradea) beschafft vorerst keine neuen Wageb, möchte aber seine aus Deutschland übernommenen Tatra-T4D und B4D umfassend modernisiereb lassen, für die von der EU geforderten Barrierefreiheit werden auch Hublifte eingebaut. Die Ulf-Niederflurwagen fahren dagegen kaum noch." (Quelle: Straßenbahn Jahrbuch 2018, S. 77, GeraMond Verlag, München)

Tja, da haben die Geschehnisse den Redaktionsschluss überholt. ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 1173 am 25. Dezember 2017, 17:15:11
... Es werden 30 Stück KT4 aus Berlin beschafft. Diese ersetzen einen großteil der Tatrawagen. ...

Die ersten Kt4 aus Berlin wurden schon im Dezember 2017 angeliefert.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Hawk am 25. Dezember 2017, 17:48:35
"Großwardein (Oradea) beschafft vorerst keine neuen Wageb, möchte aber seine aus Deutschland übernommenen Tatra-T4D und B4D umfassend modernisiereb lassen, für die von der EU geforderten Barrierefreiheit werden auch Hublifte eingebaut. Die Ulf-Niederflurwagen fahren dagegen kaum noch." (Quelle: Straßenbahn Jahrbuch 2018, S. 77, GeraMond Verlag, München)

Tja, da haben die Geschehnisse den Redaktionsschluss überholt. ;)
Warum wohl?  ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Nussdorf am 12. Juni 2019, 20:18:22
Zwei aktuelle Impressionen aus Oradea. ULF 57 im Einsatz. Bezüglich der Bezahlsysteme (Chipkarte oder kontaktloses Bezahlen per Kredikarte) sind sie uns weit voraus
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Bus am 12. Juni 2019, 21:25:09
Das sind sie mittlerweile in vielen Städten  :(
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Rodauner am 12. Juni 2019, 21:25:53
Zwei aktuelle Impressionen aus Oradea. ULF 57 im Einsatz. Bezüglich der Bezahlsysteme (Chipkarte oder kontaktloses Bezahlen per Kredikarte) sind sie uns weit voraus

Hier sind eben Außenkameras, Ausbau der Hydraulik, etc. wesentlich dringender! Und nicht zu vergessen, die SPRULF's... ::)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Hubi am 12. Juni 2019, 21:31:34
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft. Wo die dann blos fahren sollen...... 8)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: t12700 am 12. Juni 2019, 21:33:22
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft. Wo die dann blos fahren sollen...... 8)
Vielleicht gehören dann die E2+c5-Einsätze am 33er endgültig der Vergangenheit an! >:D >:D

LG t12700
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 12. Juni 2019, 21:48:52
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft. Wo die dann blos fahren sollen...... 8)

Könnte Wien bitte seine ULFe auch nach und nach der Firma Siemens zum Rückkauf anbieten? :))
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: TW 292 am 12. Juni 2019, 22:24:54
War man dort mit denen wohl kaum zufrieden aber mal schauen ob’s Wien die haben möchte!
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 67er am 12. Juni 2019, 23:14:13
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft. Wo die dann blos fahren sollen...... 8)

Interessant wo man sowas hört....
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Klingelfee am 13. Juni 2019, 06:42:43
Mich würde nicht wundern, wenn dieses Gerücht aus der gleichen Ecke, wie der Flexity 303 besteht nur aus Sperrholz, kommt.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Ferry am 13. Juni 2019, 09:23:07
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft.

Das glaube ich nicht.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Hubi am 13. Juni 2019, 09:23:28
Mich würde nicht wundern, wenn dieses Gerücht aus der gleichen Ecke, wie der Flexity 303 besteht nur aus Sperrholz, kommt.

Diese Gerücht kommt aus einer Kompetenteren Ecke!
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: T1 am 13. Juni 2019, 10:14:26
Zwei aktuelle Impressionen aus Oradea. ULF 57 im Einsatz. Bezüglich der Bezahlsysteme (Chipkarte oder kontaktloses Bezahlen per Kredikarte) sind sie uns weit voraus
Inwiefern? Was können diese Geräte, was unsere neuen Fahrscheinautomaten nicht können?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Tunafish am 13. Juni 2019, 11:10:31
Mich würde nicht wundern, wenn dieses Gerücht aus der gleichen Ecke, wie der Flexity 303 besteht nur aus Sperrholz, kommt.

Auch eine Möglichkeit, Probleme mit den Schweißnähten in den Griff zu bekommen ;)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: coolharry am 13. Juni 2019, 11:13:57
Zwei aktuelle Impressionen aus Oradea. ULF 57 im Einsatz. Bezüglich der Bezahlsysteme (Chipkarte oder kontaktloses Bezahlen per Kredikarte) sind sie uns weit voraus
Inwiefern? Was können diese Geräte, was unsere neuen Fahrscheinautomaten nicht können?

Den halben Platz benötigen.  8)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 4463 am 13. Juni 2019, 15:01:54
Zwei aktuelle Impressionen aus Oradea. ULF 57 im Einsatz. Bezüglich der Bezahlsysteme (Chipkarte oder kontaktloses Bezahlen per Kredikarte) sind sie uns weit voraus

Hier sind eben Außenkameras, Ausbau der Hydraulik, etc. wesentlich dringender! Und nicht zu vergessen, die SPRULF's... ::)
Ich frage mich ja, wie lang es dauern wird, bis es in der Wien Mobil-App möglich sein wird, Apple Pay zu nützen? Besonders für Touristen wäre das sicher durchaus interessant, weil man nicht extra seine (Kreditkarten)Daten in die App eingeben muss, sondern mit einem Fingerabdruck/Gesichtsscan bezahlen kann.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Tunafish am 13. Juni 2019, 15:25:44
Ich frage mich ja, wie lang es dauern wird, bis es in der Wien Mobil-App möglich sein wird, Apple Pay zu nützen? Besonders für Touristen wäre das sicher durchaus interessant, weil man nicht extra seine (Kreditkarten)Daten in die App eingeben muss, sondern mit einem Fingerabdruck/Gesichtsscan bezahlen kann.

Selbiges für Google Pay, aber wahrscheinlich will man keinen Prozentsatz an Apple/Google abdrücken?

Den halben Platz benötigen.  8)

Gibt sogar Städte mit solchen kleinen Automaten die einen Touchscreen haben der das ganze Fahrkartenangebot bietet! Nicht nur Einzelfahrkarten.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 4463 am 13. Juni 2019, 15:38:56
Ich frage mich ja, wie lang es dauern wird, bis es in der Wien Mobil-App möglich sein wird, Apple Pay zu nützen? Besonders für Touristen wäre das sicher durchaus interessant, weil man nicht extra seine (Kreditkarten)Daten in die App eingeben muss, sondern mit einem Fingerabdruck/Gesichtsscan bezahlen kann.

Selbiges für Google Pay, aber wahrscheinlich will man keinen Prozentsatz an Apple/Google abdrücken?

Gibt es Google Pay überhaupt schon (offiziell) in Österreich? ???

Den Prozentsatz bei Apple Pay zahlen meines Wissens aber die kartenausgebenden Banken, nicht die Unternehmen. Zumindest ist das bei den „normalen“ Bankomat- und Kreditkartentransaktionen über Kassenterminals mit Apple Pay in der EU so. Deshalb funktioniert Apple Pay hier auch bei jedem Wireless-Terminal - in den USA ist das anders, da funktioniert es nur bei Unternehmen, die es aktiv anbieten.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 13. Juni 2019, 15:40:26
Gibt sogar Städte mit solchen kleinen Automaten die einen Touchscreen haben der das ganze Fahrkartenangebot bietet! Nicht nur Einzelfahrkarten.

Wenn man den letzten Zawadil-Automaten entsorgt hat und es nur mehr Touchscreenautomaten gibt, wird man sicher beginnen, über eine Ausweitung des Angebots nachzudenken. :)
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Bus am 13. Juni 2019, 15:53:35
Gibt sogar Städte mit solchen kleinen Automaten die einen Touchscreen haben der das ganze Fahrkartenangebot bietet! Nicht nur Einzelfahrkarten.

Wenn man den letzten Zawadil-Automaten entsorgt hat und es nur mehr Touchscreenautomaten gibt, wird man sicher beginnen, über eine Ausweitung des Angebots nachzudenken. :)

... ich dachte schon, du schreibst "die letzte Lochzange"  ;D
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: 95B am 13. Juni 2019, 16:07:00
... ich dachte schon, du schreibst "die letzte Lochzange"  ;D

Zu Zeiten der Lochzange war die Auswahl an Schaffnerfahrscheinen ohnehin größer.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Tunafish am 14. Juni 2019, 18:11:55
Gibt es Google Pay überhaupt schon (offiziell) in Österreich? ???

Den Prozentsatz bei Apple Pay zahlen meines Wissens aber die kartenausgebenden Banken, nicht die Unternehmen. Zumindest ist das bei den „normalen“ Bankomat- und Kreditkartentransaktionen über Kassenterminals mit Apple Pay in der EU so. Deshalb funktioniert Apple Pay hier auch bei jedem Wireless-Terminal - in den USA ist das anders, da funktioniert es nur bei Unternehmen, die es aktiv anbieten.

Zumindest über PayPal kann man Google Pay auch in Österreich nutzen. Wie es mit anderen Banken aussieht: Keine Ahnung.

Wenn man den letzten Zawadil-Automaten entsorgt hat und es nur mehr Touchscreenautomaten gibt, wird man sicher beginnen, über eine Ausweitung des Angebots nachzudenken. :)

Das könnte man auch schon jetzt machen, weil keinem Fahrgast ein Nachteil durch ein größeres Angebot entstünde. Ob noch alte Automaten im Umlauf sind oder nicht sollte darauf keinen Einfluss haben. Wahrscheinlicher ist, dass man aus uns unbekannten Gründen (die jedenfalls nicht sehr fahrgastfreundlich sind) das derzeit nicht plant. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;)

Die Badner Bahn ist in der Hinsicht jedenfalls sehr vorbildlich.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Rodauner am 15. Juni 2019, 09:13:05
Die Badner Bahn ist in der Hinsicht jedenfalls sehr vorbildlich.

Umso verwunderlicher ist es, dass das Kombinat sich dagegen so vehement zu wehren scheint - sind doch beide Subunternehmen der parteigesteuerten Wr. Stadtwerke... ::) Könnte es sein, das sich bei den WLB doch irgendein politischer Einfluss aus NÖ durchgesetzt hat?
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: Nussdorf am 15. Juni 2019, 20:05:34
Ich hab vor kurzem das Gerücht gehört das die ULF Oradea bald verlassen sollen und Siemens sie zurückkauft.

Vielleicht sind sie bis heute nicht ausbezahlt? Das große Siemens-Markenzeichen auf der Stoßstange könnte darauf hindeuten.
Titel: Re: [RO] Oradea
Beitrag von: T1 am 22. Juni 2019, 16:23:45
Die Badner Bahn ist in der Hinsicht jedenfalls sehr vorbildlich.

Umso verwunderlicher ist es, dass das Kombinat sich dagegen so vehement zu wehren scheint - sind doch beide Subunternehmen der parteigesteuerten Wr. Stadtwerke... ::) Könnte es sein, das sich bei den WLB doch irgendein politischer Einfluss aus NÖ durchgesetzt hat?
Geh bitte, welchen Politiker soll sowas interessieren. Das liegt wohl viel eher daran, dass kleinere Unternehmen auch aufgrund flacherer Strukturen und weniger Abstimmungs-/Genehmigungsprozessen weniger verhaftet im "Des homma imma scho so gmacht"-Modus sind. Die können halt einfacher lösungsorientiert arbeiten, weil da weniger Leute mitreden müssen.