Tramwayforum

Straßenbahn Wien => Galerie => Thema gestartet von: E2 am 11. Februar 2011, 09:29:06

Titel: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E2 am 11. Februar 2011, 09:29:06
Drehgestelltransport am 08.02.2011, gegen dreiviertel vier.
Ottakringer Straße - Redtenbachergasse stadtauswärts.

Bin dafür extra in die Luft gegangen  ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 41 am 11. Februar 2011, 10:46:03
Bin dafür extra in die Luft gegangen  ;D
Äh, wie ging das? Ein Kran dort gewesen?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 11. Februar 2011, 10:59:48
Hehe, sieht man in der Tat sehr selten. Bimsurfen wäre auf einem Drehgestell sicher gut machbar :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 11. Februar 2011, 11:35:37
Soviel ich weiß, sieht man das heute gar nicht  mehr, werden auf Tieflader-LKW transportiert.

Interessant, dass diese Schienenfahrzeuge den dreieckigen "Anhängerrückstrahler" führen.

Hannes
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Revisor am 11. Februar 2011, 11:53:47
Soviel ich weiß, sieht man das heute gar nicht  mehr, werden auf Tieflader-LKW transportiert.
Da das Foto vom 8. 2. 2011 stammt . . . ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 11. Februar 2011, 12:44:36
Aha - Anfang des Jahrtausends habe ich öfters Tieflader mit Drehgestellen auf der Jörgerstraße gesehen.

Hannes
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E2 am 11. Februar 2011, 12:50:12
Bin dafür extra in die Luft gegangen  ;D
Äh, wie ging das? Ein Kran dort gewesen?

Hehe, nein, Dienstfahrzeug  ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 41 am 11. Februar 2011, 13:16:32
Das muß aber ein hohes Dienstfahrzeug sein.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 11. Februar 2011, 13:19:20
Das muß aber ein hohes Dienstfahrzeug sein.
Da dort kurz zuvor offenbar ein Unfall o.ä. passiert ist (siehe Linien am Boden), könnte das Unfallkommando (das bei entsprechend schweren Sachschäden sowie stets bei Personenschäden ausrückt) schon mit entsprechendem Gerät vor Ort gewesen sein ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E2 am 11. Februar 2011, 13:23:34
Das muß aber ein hohes Dienstfahrzeug sein.
Da dort kurz zuvor offenbar ein Unfall o.ä. passiert ist (siehe Linien am Boden), könnte das Unfallkommando (das bei entsprechend schweren Sachschäden sowie stets bei Personenschäden ausrückt) schon mit entsprechendem Gerät vor Ort gewesen sein ;)

So hoch nun auch wieder nicht. Mercedes Sprinter.
@13er: Yess! (nur die schweren Sachschäden vergiss mal wieder)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 11. Februar 2011, 18:22:41

Da dort kurz zuvor offenbar ein Unfall o.ä. passiert ist (siehe Linien am Boden) . . . .
Das war der Unfall, von dem am Dienstag im Forum berichtet wurde. Halt mit (leicht) falscher Ortsangabe.  ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 28. Januar 2015, 14:58:01
Die Deppen ham's Glück :D

[attach=1]

[attach=2]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 28. April 2016, 09:17:40
Ein Vehikel, das man nicht allzu oft auf Wiens Gleisen sieht:

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 28. April 2016, 15:37:11
Ein Vehikel, das man nicht allzu oft auf Wiens Gleisen sieht:

(Dateianhang Link)
Ist das nicht der, der jetzt schon monatelang bei der Rampe Eichenstraße, schräg auf der Böschung, steht?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 11. Mai 2016, 17:33:21
BH 6400 war heute gegen 13 Uhr am Westbahnhof unterwegs.....hat sehr nach Schulfahrt ausgesehen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 11. Mai 2016, 17:41:41
BH 6400 war heute gegen 13 Uhr am Westbahnhof unterwegs.....hat sehr nach Schulfahrt ausgesehen.
Der Wagen wird ja ausschließlich für Schulfahrten eingesetzt. Jetzt ist noch die Frage, ob es eine Betriebs- oder Spaßschulfahrt war :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Geamatic am 11. Mai 2016, 18:31:50
https://www.facebook.com/wienertramwayspotter/photos/ms.c.eJwzsTQxMDUxMjQwtzAyNjHUM4HyzU1MLA0MzAFkIQZB.bps.a.482373695283726.1073741844.275962772591487/494054210782341/?type=3&theater
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 11. Mai 2016, 21:25:12
https://www.facebook.com/wienertramwayspotter/photos/ms.c.eJwzsTQxMDUxMjQwtzAyNjHUM4HyzU1MLA0MzAFkIQZB.bps.a.482373695283726.1073741844.275962772591487/494054210782341/?type=3&theater

Schaut eher nach Spaßfahrt aus.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 11. Mai 2016, 22:46:00
https://www.facebook.com/wienertramwayspotter/photos/ms.c.eJwzsTQxMDUxMjQwtzAyNjHUM4HyzU1MLA0MzAFkIQZB.bps.a.482373695283726.1073741844.275962772591487/494054210782341/?type=3&theater

Schaut eher nach Spaßfahrt aus.
Wenn ich es richtig erkenne, ist das keine Spaßschulfahrt, sondern eine Schulung einer Instruktorin(ehemalige Lehrfahrerin aus HLS). Die Bisher nur den praktischen Teil der Fahrerfachausbildung übernommen hat.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 11. Mai 2016, 22:47:15
https://www.facebook.com/wienertramwayspotter/photos/ms.c.eJwzsTQxMDUxMjQwtzAyNjHUM4HyzU1MLA0MzAFkIQZB.bps.a.482373695283726.1073741844.275962772591487/494054210782341/?type=3&theater

Schaut eher nach Spaßfahrt aus.
Wenn ich es richtig erkenne, ist das keine Spaßschulfahrt, sondern eine Schulung einer Instruktorin(ehemalige Lehrfahrerin aus HLS). Die Bisher nur den praktischen Teil der Fahrerfachausbildung übernommen hat.

Ich habe meinen Schluss nur aus der Zivilkleidung der an der Kurbel sitzenden Person gezogen. :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 11. Mai 2016, 23:10:52


Ich habe meinen Schluss nur aus der Zivilkleidung der an der Kurbel sitzenden Person gezogen. :)
Bei mir ist es auch nur eine Vermutung, ich kann auch mit hineinzoomen nur schemenhaft etwas erkennen, was mir jetzt aber noch auffallen ist, ist das ich am zweiten Fenster ebenfalls einen Instruktor erkennen vermag.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 12. Mai 2016, 12:28:58
:D

[attach=2]

[attach=1]

Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 12. Mai 2016, 13:38:33
Der nächste Winter kommt bestimmt! :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 12. Mai 2016, 19:35:33
Da wurden die Eismänner wohl zu wörtlich genommen. :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 50.35 am 28. Mai 2016, 17:47:11
Servus,

interessante und schöne Aufnahmen! Zu einigen Fahrzeugen(Bild1 ,spätere Bilder kann ich die Hersteller nennen: DUEWAG,Bombardier.Letztgenannte Firma hat sich
auf den Bau von Niderflurtrams mit breiten Außenschwenktüren spezialisiert, um auch Rollifahrer  befördern zu können! Ein sehr lobenswerter Beitrag zur Integration
von Menschen mit Handicap!
Liebe Grüße
Erwin(Nick:50.35)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Stellwerker am 28. Mai 2016, 18:05:43
Aha, welche Fahrzeuge hätte DUEWAG für Wien gebaut?

LG,
Stellwerker
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 28. Mai 2016, 18:53:19
Servus,

interessante und schöne Aufnahmen! Zu einigen Fahrzeugen(Bild1 ,spätere Bilder kann ich die Hersteller nennen: DUEWAG,Bombardier.Letztgenannte Firma hat sich
auf den Bau von Niderflurtrams mit breiten Außenschwenktüren spezialisiert, um auch Rollifahrer  befördern zu können! Ein sehr lobenswerter Beitrag zur Integration
von Menschen mit Handicap!
Liebe Grüße
Erwin(Nick:50.35)
Das Engangement von Bombardier war eh schon notwendig - der ULF ist so hoch, dass man schon als normal Gehender kaum hinein kommt und die Türen so schmal, dass man mit 90 kg schon nicht mehr durch kommt, schon gar nicht mit Rollstuhl
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 25er am 01. Juli 2016, 14:55:28
LH 6436 beim Quartier Belvedere, 29.06.2016

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 01. Juli 2016, 20:00:10
Der bunte LH 6462 zeigte sich heute Früh am Europaplatz!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 01. Juli 2016, 21:57:26
Mein LH war leider nicht so bunt, dafür mit interessantem Anhänger...

[attach=1]

[attach=2]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 01. Juli 2016, 22:02:23
Mein LH war leider nicht so bunt, dafür mit interessantem Anhänger...

(Dateianhang Link)

(Dateianhang Link)
Der fuhr nach KAG ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 01. Juli 2016, 22:06:26
Die Sandwägelchen sieht man selten – guter Schnappschuss!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 01. Juli 2016, 22:07:03
Mit dem Fahrrad wäre ich ihm nachgefahren, aber so war ich zu faul, der nächste 31er ist auch erst in 6 Minuten gekommen...
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 14. November 2016, 21:36:07
Überraschende Beobachtung in der Mittagszeit beim Westbahnhof: BH 6400 als "Fahrschule"
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 14. November 2016, 21:38:33
Es müssen ja LH-Fahrer für den Winter ausgebildet werden! In der HW war er auch, zur Ausbildung in Kantinenessen 8)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 38 am 15. November 2016, 16:13:21
Überraschend daran ist für mich die Besteckung – sooft ich den Wagen in freier Wildbahn sah, war er (nicht nur an Samstagen ;)) stets als Sonderzug ausgewiesen ...
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 15. November 2016, 16:44:59
Überraschend daran ist für mich die Besteckung – sooft ich den Wagen in freier Wildbahn sah, war er (nicht nur an Samstagen ;)) stets als Sonderzug ausgewiesen ...

Weil normalerweise mit diesem Fahrzeug nur Fahrberechtigungserhaltungsfahrten (einmal im Jahr) stattfinden. Ab und zu finden jedoch auch Ausbildungsfahrtenstatt. Und dann muss aus Versicherungsgründen das Zielschild Fahrschule rauf.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 38 am 15. November 2016, 23:16:49
Interessant – das war mir nicht bewusst! Ich ging aufgrund der zeitweisen Häufung der Ausfahrten mit 6400 von der Annahme aus, es würde sich um Schulungs- oder Typenschulungsfahrten handeln ... Was spräche dagegen, für solche Fahrten zwecks Erhaltung der Fahrberechtigung mit einem LH auszufahren? Das Interesse am 6400? :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 16. November 2016, 04:44:08
Interessant – das war mir nicht bewusst! Ich ging aufgrund der zeitweisen Häufung der Ausfahrten mit 6400 von der Annahme aus, es würde sich um Schulungs- oder Typenschulungsfahrten handeln ... Was spräche dagegen, für solche Fahrten zwecks Erhaltung der Fahrberechtigung mit einem LH auszufahren? Das Interesse am 6400? :)

Hauptgrund ist glaube ich, dass der BH immer verfügbar ist, während man bei den LH immer erst schauen muss,  ob man sich einen dafür haben kann oder ob ihn F52 selbst benötigt.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hubi am 16. November 2016, 05:22:36
Zitat
Hauptgrund ist glaube ich, dass der BH immer verfügbar ist, während man bei den LH immer erst schauen muss,  ob man sich einen dafür haben kann oder ob ihn F52 selbst benötigt.

Grundsätzlich wird der BH an den ersten beiden Tagen einer LH Schule verwendet, der Grund ist, dass ein eingreifen für den Instruktor auf Grund der Platzverhältnisse am BH bei Schaltfehlern einfacher ist als am LH. Nebenbei ist der Fahrschalter am BH Butterweich zu schalten und seit dem Einbau einer Vetagsteuerung fällt das aussteigen bei jeder E-Weiche auch weg.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Sonderzug am 16. November 2016, 06:07:32
Zitat
Hauptgrund ist glaube ich, dass der BH immer verfügbar ist, während man bei den LH immer erst schauen muss,  ob man sich einen dafür haben kann oder ob ihn F52 selbst benötigt.

Grundsätzlich wird der BH an den ersten beiden Tagen einer LH Schule verwendet, der Grund ist, dass ein eingreifen für den Instruktor auf Grund der Platzverhältnisse am BH bei Schaltfehlern einfacher ist als am LH. Nebenbei ist der Fahrschalter am BH Butterweich zu schalten und seit dem Einbau einer Vetagsteuerung fällt das aussteigen bei jeder E-Weiche auch weg.

Hubi´s Begründung stimmt voll und ganz.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Operator am 16. November 2016, 09:19:03
Es müssen ja LH-Fahrer für den Winter ausgebildet werden! In der HW war er auch, zur Ausbildung in Kantinenessen 8)
Diese Ausbildung möchte jeder angehende (LH) Fahrer! ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 16. November 2016, 09:28:17
Es müssen ja LH-Fahrer für den Winter ausgebildet werden! In der HW war er auch, zur Ausbildung in Kantinenessen 8)
Diese Ausbildung möchte jeder angehende (LH) Fahrer! ;)

Auf die kann ich gerne verzichten - So gut ist die Kantine in der HW nicht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 16. November 2016, 09:36:17
Es müssen ja LH-Fahrer für den Winter ausgebildet werden! In der HW war er auch, zur Ausbildung in Kantinenessen 8)
Diese Ausbildung möchte jeder angehende (LH) Fahrer! ;)

Auf die kann ich gerne verzichten - So gut ist die Kantine in der HW nicht.

Snid dir die Portionen zu klein? ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 16. November 2016, 17:38:24
Hauptgrund ist glaube ich, dass der BH immer verfügbar ist, während man bei den LH immer erst schauen muss,  ob man sich einen dafür haben kann oder ob ihn F52 selbst benötigt.
Hat nicht der BH zudem mehrere Sitzplätze im Wageninneren, was die "Aufbewahrung" der Fahrschüler während der Fahrt vereinfacht. ???
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 16. November 2016, 18:14:01


Auf die kann ich gerne verzichten - So gut ist die Kantine in der HW nicht mehr.

Das war eindeutig mal besser. Aber nicht nur dort, sondern auch in der Direktion.

Aufallen tut es aber eigentlich nur, wenn man dort nur sehr sporadisch zum essen geht, hat man dort regelmäßig das Vergnügen, merkt mans fast nicht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 38 am 16. November 2016, 18:53:54
Hat nicht der BH zudem mehrere Sitzplätze im Wageninneren, was die "Aufbewahrung" der Fahrschüler während der Fahrt vereinfacht. ???
Ja, hat er.

Vielen Dank für eure aufschlussreichen Antworten! :)


So gut ist die Kantine in der HW nicht.
Den Eindruck hatte ich vor einiger Zeit leider auch; da wäre etwa die Kantine des Bundeskanzleramts (zugegebenermaßen ein etwas krasser Vergleich – aber auch dort kocht man sprichwörtlich nur mit Wasser ...) um Welten empfehlenswerter ...
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Stellwerker am 16. November 2016, 19:33:44
Das Restaurant im Stadtwerketurm in Erdberg soll gut sein.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 16. November 2016, 20:38:39
Auf die Kantine in Erdberg ist man ja nicht angewiesen, da gibts ja noch die in der Firma PwC, im ehemaligen Finanzgebäude (gibts die noch immer?) und in der Gewerkschaft in der Schlachthausgasse, die eine Station mit der U3 sollte zumutbar sein, da kann man das Dienstauto in der GArage lassen. Alle drei waren recht akzeptabel.
Wenn man es wienerischer will, dann ins Hexenhäuschen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 16. November 2016, 20:52:32
Na bitte, wenn man schon zur Schlachthausgasse fährt, dann gibts dort aber wirklich nur ein Lokal und das ist der Schwabl!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 16. November 2016, 20:54:40
Na bitte, wenn man schon zur Schlachthausgasse fährt, dann gibts dort aber wirklich nur ein Lokal und das ist der Schwabl!
Der aber auf Dauer für Normalverdiener nicht leistbar ist!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 16. November 2016, 21:57:53

Den Eindruck hatte ich vor einiger Zeit leider auch; da wäre etwa die Kantine des Bundeskanzleramts (zugegebenermaßen ein etwas krasser Vergleich – aber auch dort kocht man sprichwörtlich nur mit Wasser ...) um Welten empfehlenswerter ...
Und wo parkst da den BH(Nein nicht Büstenhalter  ;D) oder irgendeinen anderen Zug?


Na bitte, wenn man schon zur Schlachthausgasse fährt, dann gibts dort aber wirklich nur ein Lokal und das ist der Schwabl!
Da könnte man zumindestens im Museum den Zug hinstellen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 16. November 2016, 22:08:16
Da könnte man zumindestens im Museum den Zug hinstellen.
Poah, das ist ein Sakrileg. Wenn das der Museumsleiter sieht, hat das Konsequenzen!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 16. November 2016, 22:14:57
Da könnte man zumindestens im Museum den Zug hinstellen.
Poah, das ist ein Sakrileg. Wenn das der Museumsleiter sieht, hat das Konsequenzen!
Da viele von V44 ebenfalls in den jeweiligen Vereinen zu finden sind, wirds glaub ich weniger schlimm. ;D ;D ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 16. November 2016, 23:19:49

Den Eindruck hatte ich vor einiger Zeit leider auch; da wäre etwa die Kantine des Bundeskanzleramts (zugegebenermaßen ein etwas krasser Vergleich – aber auch dort kocht man sprichwörtlich nur mit Wasser ...) um Welten empfehlenswerter ...
Und wo parkst da den BH(Nein nicht Büstenhalter  ;D) oder irgendeinen anderen Zug?
Auf einem der Verbindungsgleise am Schottentor (oben), am Rasengleis Schmerlingplatz-Reichsratsstraße, auf einem der desolaten Verbindungsgleise Bellariastraße-Ring.  8)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 16. November 2016, 23:39:21

Auf einem der Verbindungsgleise am Schottentor (oben), am Rasengleis Schmerlingplatz-Reichsratsstraße, auf einem der desolaten Verbindungsgleise Bellariastraße-Ring.  8)
Allerdings müßtest da zumindestens einen Aufpasser da lassen.  ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 17. November 2016, 03:46:03
. . . . die eine Station mit der U3 sollte zumutbar sein . . . .
In zwanzig Minuten Mittagspause!?  :o  :-\
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: luki32 am 17. November 2016, 09:32:27
Da könnte man zumindestens im Museum den Zug hinstellen.
Poah, das ist ein Sakrileg. Wenn das der Museumsleiter sieht, hat das Konsequenzen!
Da viele von V44 ebenfalls in den jeweiligen Vereinen zu finden sind, wirds glaub ich weniger schlimm. ;D ;D ;D

Das interessiert aber den König Hans von Erdberg genau gar nicht, der macht alle zur Schnecke (Hoits di Goschn...).
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 17. November 2016, 11:41:37
. . . . die eine Station mit der U3 sollte zumutbar sein . . . .
In zwanzig Minuten Mittagspause!?  :o  :-\
Muss die Pause nicht 30 Minuten sein - oder gibt es eine Gabelfrühstücks-Pause in Erdberg?

Ah - jetzt hab ichs - nach 30 Minuten Pause lässt es sich schlecht wieder einschlafen  >:D >:D >:D

Ich hab so lange Mittagspause gemacht, wie ich wollte. Dank der elektronischen Zeiterfassung wurde die Mehrzeit nicht als Arbeitszeit gerechnet. Ich war allerdings nicht bei den WL
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 17. November 2016, 12:09:59
Die Mittagspause ist ja so oder so keine Arbeitszeit.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 17. November 2016, 12:16:36
Die Mittagspause ist ja so oder so keine Arbeitszeit.
Au contraire - da gibts schon noch Ausnahmen ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 17. November 2016, 12:31:18
Die Mittagspause ist ja so oder so keine Arbeitszeit.
Für KV-ler nicht, alle anderen haben 30 Minuten bezahlte Pausenzeit pro Tag!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: h 3004 am 17. November 2016, 18:30:34
Wenn es keine elektronische Zeiterfassung für die Mittagspause gibt (d.h. Betriebsvereinbarung notwendig) und der Vorgesetzte nicht mit der Uhr hinter dir steht, ist eine Zeitkontrolle der Mittagspause praktisch nicht möglich. Und bei gutem Betriebsklima und Gleitzeit wird sich das sowieso regeln lassen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 17. November 2016, 21:14:04
Die Mittagspause ist ja so oder so keine Arbeitszeit.
Im  Bundesdienst war es früher gesetzlich so geregelt, dass dem Beamten die zum  Einnehmen einer Mahlzeit notwendige Zeit zusteht. Wurde dann geändert auf maximal eine halbe Stunde in der Arbeitszeit bei einer 40 Stunden Woche - effektiv also 37,5 Stunden Woche, da war diese aber schon in vielenBranchen eingeführt.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 17. November 2016, 23:25:07
Die Mittagspause ist ja so oder so keine Arbeitszeit.
Für KV-ler nicht, alle anderen haben 30 Minuten bezahlte Pausenzeit pro Tag!
Nur weil die Pause bezahlt ist, heißt das noch nicht, dass es sich dabei um Arbeitszeit handelt. Wäre das so, gäbe es ein Problem, denn Pausen dienen dazu, sich von der Arbeit(szeit) zu erholen. ::)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Stellwerker am 18. November 2016, 11:10:30
Bei der unbezahlten Pause darfst du den Arbeitsplatz bzw. das Expedit verlassen, bei der bezahlten Pause mußt du anwesend sein und wenn notwendig auch die Pause unterbrechen und was fahren. Und bei betrieblicher Notwendigkeit kann die 30minütige Pause auch geteilt werden.

Z. B. im Stationswartdienst haben die KVler bezahlte Kurzpausen zu halten, maximal 30 Minuten, kann 2x15 Minuten oder 1x 10 Minuten + 1x 20 Minuten sein. Allerdings müssen sie erreichbar bleiben und im Bedarfsfall die Pause unterbrechen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 21. November 2016, 14:36:07
Da könnte man zumindestens im Museum den Zug hinstellen.
Poah, das ist ein Sakrileg. Wenn das der Museumsleiter sieht, hat das Konsequenzen!
Da viele von V44 ebenfalls in den jeweiligen Vereinen zu finden sind, wirds glaub ich weniger schlimm. ;D ;D ;D
Das interessiert aber den König Hans von Erdberg genau gar nicht, der macht alle zur Schnecke (Hoits di Goschn...).

Besonders an Tagen mit Museumsbetrieb! Erst wieder kürzlich live erlebt. Aber wenigstens behandelt er alle gleich schlecht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 22. November 2016, 23:59:44
Heute Mittags war der imposante Turmwagen TU2 6123 bei der Endstelle der Linie 26, Hausfeldstraße, anzutreffen!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 23. November 2016, 00:34:19
Super erwischt!

War sicher eine unumgängliche Fahrt... "foahr ma am 26er, do woar i no nia!" :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 23. November 2016, 03:31:58
Heute Mittags war der imposante Turmwagen TU2 6123 bei der Endstelle der Linie 26, Hausfeldstraße, anzutreffen!
Der Stromabnehmer ist aber nur fürs Foto angehoben? Ist der eigentlich zum Erden verwendbar oder dient der wirklich nur der Überprüfung der Fahrleitungsgeometrie?
Wo tankt dieses Fahrzeug eigentlich? Eine gleisnahe Dieseltankstelle gibt es bei den WL ja wohl nicht? Oder muss da der Lehrling händisch den Diesel aus einem Fass hineinpumpen? :))
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 23. November 2016, 05:36:47
Heute Mittags war der imposante Turmwagen TU2 6123 bei der Endstelle der Linie 26, Hausfeldstraße, anzutreffen!
Der Stromabnehmer ist aber nur fürs Foto angehoben? Ist der eigentlich zum Erden verwendbar oder dient der wirklich nur der Überprüfung der Fahrleitungsgeometrie?
Wo tankt dieses Fahrzeug eigentlich? Eine gleisnahe Dieseltankstelle gibt es bei den WL ja wohl nicht? Oder muss da der Lehrling händisch den Diesel aus einem Fass hineinpumpen? :))

Also ich kenne zumindest 2 Gleis nahe Tankstellen im Netz.  Eine befindet sie in der Wasserleitungswiese,  die andere in Erdberg. Und ich kann mir vorstellen, dass auch in der Halle eine Tankstelle so errichtet wurde,  dass man dort Schienenfahrzeuge tanken kann.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Operator am 23. November 2016, 07:38:02
LH mit Sandwagen 7594 gestern Dienstag nach dem Hubertusdamm auf der Floridsdorferbrücke!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 23. November 2016, 07:50:27
Über der Donau ist ja wirklich was los ;) :P
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: coolharry am 23. November 2016, 08:18:04
Heute Mittags war der imposante Turmwagen TU2 6123 bei der Endstelle der Linie 26, Hausfeldstraße, anzutreffen!

Von der Seite schaut das Ding noch am besten aus.

Und zum Thema betanken: Es gibt ja auch mobile Tankfahrzeuge mit denen man auch betanken kann.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hubi am 23. November 2016, 10:27:41
Zitat
Der Stromabnehmer ist aber nur fürs Foto angehoben? Ist der eigentlich zum Erden verwendbar oder dient der wirklich nur der Überprüfung der Fahrleitungsgeometrie?

Aus der Bedienungsanleitung des TU2:
Erdungsstromabnehmer
Am Dach des Fahrerstandes Seite „A“ ist ein Stromabnehmer zur Schutzerdung der Oberleitung
montiert. Wird dieser Stromabnehmer an die Fahrleitung angelegt und am aktivierten Fahrerplatz die
grüne Leuchttaste „Oberleitung-Erden“ gedrückt, wird die Fahrleitung über ein Leistungsschütz mit den
Schienen verbunden und dadurch geerdet. Die Rückstellung dieser durch einen Spannungswächter
überwachten Kurzschlusseinrichtung kann nur erfolgen, wenn an der Fahrleitung keine Spannung
anliegt.
Der Erdungsstromabnehmer kann infolge einer eingebauten Meßvorrichtung auch zur Kontrolle der
Fahrleitungshöhe verwendet werden.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 23. November 2016, 13:12:20
Danke, Hubi!

Wenn man sich übrigens das Foto aus dem Wiki (http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Datei:TU2-6123-0660922.jpg) ansieht, merkt man, dass die Info vom Tramwaytag 2009 offensichtlich noch immer seitlich am Wagen klebt. ::)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 23. November 2016, 13:31:18
Verlangen die WiLi eigentlich von Fahrern dieselbetriebener Schienenfahrzeuge immer noch einen C-Führerschein? Früher war das kurioserweise nämlich so!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Alex am 23. November 2016, 13:58:42
Warum hat sich eigentlich, wie beim letzten Bild ersichtlich der A-ULF dahinter angestellt?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 23. November 2016, 13:59:39
Warum hat sich eigentlich, wie beim letzten Bild ersichtlich der A-ULF dahinter angestellt?
Weil das andere Gleis für den 26er ist?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: LH 6422 am 23. November 2016, 14:00:34
Warum hat sich eigentlich, wie beim letzten Bild ersichtlich der A-ULF dahinter angestellt?

1.) warum nicht?!
2.) weils eine Fahrschule ist, und die vermutlich nicht dem Planzug im Weg sein wollten

 :o
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Alex am 23. November 2016, 14:41:01

Wenn ich mir das vorletzte Bild anschaue, dann glaube ich nicht, dass der A-ULF dahinter Platz hat, ohne die Weiche zu blockieren.
Auch auf dem letzten Bild schaut es nicht so aus (kann aber auch durch die Perspektive zu wirken), wie wenn da überhaupt noch wer vorbeikommt.
Kann ja auch theoretisch die Weichenstellung missachtet haben und versehentlich dort gelandet sein.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 23. November 2016, 15:04:46

Wenn ich mir das vorletzte Bild anschaue, dann glaube ich nicht, dass der A-ULF dahinter Platz hat, ohne die Weiche zu blockieren.
Auch auf dem letzten Bild schaut es nicht so aus (kann aber auch durch die Perspektive zu wirken), wie wenn da überhaupt noch wer vorbeikommt.
Kann ja auch theoretisch die Weichenstellung missachtet haben und versehentlich dort gelandet sein.

Wenn du aber das vorletzte mit dem letzten Bild vergleichst, dann wirst du verstellen, dass der TU2 am letzten Bild um fast eine Wagenlänge weiter vorne. Denn der ULF steht zumindest vom Bügel gesehen am letzten Bild dort, wo am vorletzten Bild der TU steht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 23. November 2016, 17:49:45
Kann ja auch theoretisch die Weichenstellung missachtet haben und versehentlich dort gelandet sein.
Mir Fahrlehrer daneben zwar immer noch möglich, aber eher unwahrscheinlich.

Gibt es nicht sogar einen DA, dass der 26er das rechte Gleis bekommt und sonstige Züge das linke?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 60er am 23. November 2016, 18:19:10
Meiner Meinung nach steht der ULF am letzten Bild genau so, dass die Weiche frei ist. ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Katana am 23. November 2016, 21:13:00
LH mit Sandwagen 7594 gestern Dienstag nach dem Hubertusdamm auf der Floridsdorferbrücke!
Hubertusdamm? Meinst du Am Rollerdamm? https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm (https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm). Oder meinst du die Haltestelle Hubertusdamm? ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 23. November 2016, 21:41:29
LH mit Sandwagen 7594 gestern Dienstag nach dem Hubertusdamm auf der Floridsdorferbrücke!
Hubertusdamm? Meinst du Am Rollerdamm? https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm (https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm). Oder meinst du die Haltestelle Hubertusdamm? ;D

Er meint wohl das, was er geschrieben hat.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Katana am 23. November 2016, 21:48:31
LH mit Sandwagen 7594 gestern Dienstag nach dem Hubertusdamm auf der Floridsdorferbrücke!
Hubertusdamm? Meinst du Am Rollerdamm? https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm (https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm). Oder meinst du die Haltestelle Hubertusdamm? ;D

Er meint wohl das, was er geschrieben hat.
Den Hubertusdamm scheint es aber dort nicht mehr zu geben.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 23. November 2016, 21:56:15
LH mit Sandwagen 7594 gestern Dienstag nach dem Hubertusdamm auf der Floridsdorferbrücke!
Hubertusdamm? Meinst du Am Rollerdamm? https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm (https://www.wien.gv.at/wiki/index.php?title=Am_Rollerdamm). Oder meinst du die Haltestelle Hubertusdamm? ;D

Er meint wohl das, was er geschrieben hat.
Den Hubertusdamm scheint es aber dort nicht mehr zu geben.

Sowohl die Straße "Am Rollerdamm" als auch die Straße "Am Hubertusdamm" befinden sich am Hubertusdamm.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Katana am 23. November 2016, 22:14:12
Die Passage "vorher Teil des ehemaligen Hubertusdamms." im verlinkten Text verstehe ich aber anders.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 23. November 2016, 22:52:47
Meiner Meinung nach steht der ULF am letzten Bild genau so, dass die Weiche frei ist. ;)

Ich kann durch weitere Bilder zur Wahrheitsfindung beitragen:
Bild 1: ehe die Fahrschule eintraf, standen auf Gleis 1 E1 4781 + c4 und auf Gleis 2 TU2 6123.
Bild 2: Fahrschul-A 15 fährt in Gleis 2 ein, und die Besatzung des TU2, zieht 6123 nach vor, um für 15 ausreichend Platz zu schaffen...
Bild 3: ...sodass der nächste einfahrende 26er - 4788+1342 - Gleis 1 problemlos benutzen konnte
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: benkda01 am 26. November 2016, 22:07:13
Vergangenen Montag fuhr mir bei der Kliebergasse zufällig LH 6428 auf einer Schulfahrt vor die Linse:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 26. November 2016, 22:56:39
Oh, ein seltener Anblick! :up:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 30. November 2016, 23:02:04
Auch der GP 6408 drehte heute seine Runden durch Wien->
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 01. Dezember 2016, 09:59:35
Auch der GP 6408 drehte heute seine Runden durch Wien->

Fährt der jetzt regelmäßig, um für den Weihnachtsmarkt in der Remise zu werben, und falls ja: wann und wo?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 01. Dezember 2016, 10:06:14
Auch der GP 6408 drehte heute seine Runden durch Wien->

Fährt der jetzt regelmäßig, um für den Weihnachtsmarkt in der Remise zu werben, und falls ja: wann und wo?

Wann? Ich vermute mal nur werktags zwischen ca. 8 und 14 Uhr
Wo? Die fahren dort wo sie wollen, es gibt keine Vorschreibung.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 01. Dezember 2016, 10:13:36
Auch der GP 6408 drehte heute seine Runden durch Wien->

Fährt der jetzt regelmäßig, um für den Weihnachtsmarkt in der Remise zu werben, und falls ja: wann und wo?

Wann? Ich vermute mal nur werktags zwischen ca. 8 und 14 Uhr
Wo? Die fahren dort wo sie wollen, es gibt keine Vorschreibung.

danke, alles klar, man muss jederzeit bereit sein :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 01. Dezember 2016, 10:18:30
@ 4836er->Mo-Fr bis längstens 16.12.2016& es gibt sehrwohl eine geplante Route!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 01. Dezember 2016, 10:20:18
@ 4836er->Mo-Fr bis längstens 16.12.2016& es gibt sehrwohl eine geplante Route!


Mir hat das Fahrpersonal vom GP letztens gesagt, dass sie fahren können wo sie wollen.  ;) 

Die Route wird zeitgleich mitgeschrieben
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 01. Dezember 2016, 13:27:16
@ 4836er->Mo-Fr bis längstens 16.12.2016& es gibt sehrwohl eine geplante Route!


Mir hat das Fahrpersonal vom GP letztens gesagt, dass sie fahren können wo sie wollen.  ;) 

Ist ja das Schulbüro, die können fahren, wo sie wollen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 01. Dezember 2016, 14:36:45
Aber sie schreiben die Routen auf. Im Nachhinein halt!  ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 01. Dezember 2016, 14:37:53

Ist ja das Schulbüro, die können fahren, wo sie wollen.
Das stimmt definitiv nicht, der Fahrer ist definitiv weder Lehrfahrer noch Instruktor sondern ganz normaler Fahrer aus Speising. :lamp:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 01. Dezember 2016, 14:41:02

Ist ja das Schulbüro, die können fahren, wo sie wollen.
Das stimmt definitiv nicht, der Fahrer ist definitiv weder Lehrfahrer noch Instruktor sondern ganz normaler Fahrer aus Speising. :lamp:

Und der Zugführer?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 01. Dezember 2016, 15:08:02

Und der Zugführer?
Keine Ahnung, ich seh da keinen.

Übrigens fährt genau dieser Fahrer immer mit dem GP, wenn ich ihn mal irgendwo sah, sprich in den letzten 5-6 Jahren.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: oldtimer am 01. Dezember 2016, 17:56:23
@ 4836er->Mo-Fr bis längstens 16.12.2016& es gibt sehrwohl eine geplante Route!


Mir hat das Fahrpersonal vom GP letztens gesagt, dass sie fahren können wo sie wollen.  ;) 

Ist ja das Schulbüro, die können fahren, wo sie wollen.

Nicht ganz, die Sporkenbühelschleife sollten Sie auslassen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 01. Dezember 2016, 18:13:04

Und der Zugführer?
Keine Ahnung, ich seh da keinen.

Übrigens fährt genau dieser Fahrer immer mit dem GP, wenn ich ihn mal irgendwo sah, sprich in den letzten 5-6 Jahren.

Der Zugführer sitzt entweder auf einem Sessel oder hockelt am Boden. Sehen tut man ihn aber schon...rechts von der Handbremse  ;)

Und auch DER Zugführer fährt in letzter Zeit immer mit dem GP...und der ist (wie bereits erwähnt) aus dem Schulbüro.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 01. Dezember 2016, 21:53:38


Der Zugführer sitzt entweder auf einem Sessel oder hockelt am Boden. Sehen tut man ihn aber schon...rechts von der Handbremse  ;)

Und auch DER Zugführer fährt in letzter Zeit immer mit dem GP...und der ist (wie bereits erwähnt) aus dem Schulbüro.
Mit nicht sehen meine ich das Gesicht und nicht die leuchtende Glatze. Die könnte man nämlich gleich mehreren Instruktoren zuordnen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 02. Dezember 2016, 11:58:04
Aber sie schreiben die Routen auf. Im Nachhinein halt!  ;)

Soviel ich weiß, gibt es bestimmte Routen (z.B. Ring), die sie befahren sollen, aber wie sie dort hinkommen und in welcher Reihenfolge sie sie befahren, ist ihnen überlassen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 14. März 2017, 23:01:28
Steht etwa der nächste Wintereinbruch unmittelbar bevor? Die Favoritener Schneepflugflotte ist jedenfalls (heute Früh) für den Fall des Falles bereitgestellt ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 14. März 2017, 23:04:48
Die Schaufeln werden ja nicht mehr abmontiert in den wärmeren Monaten - man sieht sie auch bei 30° so herumfahren :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: martin8721 am 14. März 2017, 23:10:11
Die Schaufeln werden ja nicht mehr abmontiert in den wärmeren Monaten - man sieht sie auch bei 30° so herumfahren :D

Vielleicht gibt es aber auch gerade ein Schneepflug-Schule.  :lamp:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 15. März 2017, 09:51:20
Die Schaufeln werden ja nicht mehr abmontiert in den wärmeren Monaten - man sieht sie auch bei 30° so herumfahren :D

Vielleicht gibt es aber auch gerade ein Schneepflug-Schule.  :lamp:
Du meinst den, der bei der Josefstädter Straße zu beseitigen ist? >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 27. März 2017, 19:12:08
Fleißig (um)gebaut wird bereits in der Remise Simmering. Zu Mittag stand LH 6457 samt "Beiwagen" vor der Halle 1
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 19. April 2017, 22:43:09
Nun ist der Winter tatsächlich noch einmal zurück gekehrt: 6444 + 7563 werde heute Früh vom Bahnhof Floridsdorf aus zum Einsatz gebracht!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 20. April 2017, 11:11:31
Nun ist der Winter tatsächlich noch einmal zurück gekehrt: 6444 + 7563 werde heute Früh vom Bahnhof Floridsdorf aus zum Einsatz gebracht!

War der tatsächlich im Räumeinsatz oder war es vielleicht nur eine Überstellung? ???
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 20. April 2017, 11:22:06
Nun ist der Winter tatsächlich noch einmal zurück gekehrt: 6444 + 7563 werde heute Früh vom Bahnhof Floridsdorf aus zum Einsatz gebracht!

War der tatsächlich im Räumeinsatz oder war es vielleicht nur eine Überstellung? ???

Ich würde weniger auf einen Räum-, als auf einen Streueinsatz tippen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 20. April 2017, 13:59:29
Man ist ja nur im oft Zentimeter hohen Wasser gegangen, was hätte man da streuen sollen?  ???
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 26er am 20. April 2017, 14:15:13
Man ist ja nur im oft Zentimeter hohen Wasser gegangen, was hätte man da streuen sollen?  ???
In der Innenstadt ja, aber am Stadtrand gab es einiges an Schnee, z.B. in Strebersdorf
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 20. April 2017, 15:07:53
Man ist ja nur im oft Zentimeter hohen Wasser gegangen, was hätte man da streuen sollen?  ???
In der Innenstadt ja, aber am Stadtrand gab es einiges an Schnee, z.B. in Strebersdorf

Auch in Stadlau. Wobei weniger Schnee als vielmehr Eismatsch. Der dafür aber zentimeterhoch!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 02. Mai 2017, 22:15:22
Heute wieder einmal im Netz der Wiener Linien unterwegs: BH 6400, welcher am frühen Nachmittag im Heimatbahnhof Hernals einzieht
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: martin8721 am 03. Mai 2017, 07:48:41
BH 6400, welcher am frühen Nachmittag im Heimatbahnhof Hernals einzieht

Ist der nicht mehr in Favoriten stationiert?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 03. Mai 2017, 09:52:26
BH 6400, welcher am frühen Nachmittag im Heimatbahnhof Hernals einzieht

Ist der nicht mehr in Favoriten stationiert?
Lt. Wiki(http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_BH) hat er sein "Leben" in Hls begonnen und ist seit 2 Jahren wieder dort.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 03. Mai 2017, 14:08:38
BH 6400, welcher am frühen Nachmittag im Heimatbahnhof Hernals einzieht

Ist der nicht mehr in Favoriten stationiert?
Lt. Wiki(http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Stationierung_Type_BH) hat er sein "Leben" in Hls begonnen und ist seit 2 Jahren wieder dort.
Was für unterschiedliche Funktionen bzw. Bedeutungen haben eigentlich BH und LH?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 03. Mai 2017, 14:09:31
Was für unterschiedliche Funktionen bzw. Bedeutungen haben eigentlich BH und LH?
BH = Dasselbe wie LH, aber für den Fahrlehrer komfortabler, er kann besser eingreifen
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 03. Mai 2017, 14:20:42
Was für unterschiedliche Funktionen bzw. Bedeutungen haben eigentlich BH und LH?
BH = Dasselbe wie LH, aber für den Fahrlehrer komfortabler, er kann besser eingreifen

Un das der BH ein Umbau der Type B ist, während der LH eigentlich FH heißen müsste, weil er ein Umbau aus F-Triebwagen ist.

Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 03. Mai 2017, 14:29:37
Was für unterschiedliche Funktionen bzw. Bedeutungen haben eigentlich BH und LH?
BH = Dasselbe wie LH, aber für den Fahrlehrer komfortabler, er kann besser eingreifen

Un das der BH ein Umbau der Type B ist, während der LH eigentlich FH heißen müsste, weil er ein Umbau aus F-Triebwagen ist.

Schmarrn. Die LH entstanden alle durch Umbau von L bzw L4. Die Typenbezeichnung passt schon.

Du verwechselst das vielleicht mit den FR 6161 und 6162, die tatsächlich aus F (749 und 750) hervorgingen. Die wurden aber schon 2011 ausgemustert.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 03. Mai 2017, 14:33:53
Was für unterschiedliche Funktionen bzw. Bedeutungen haben eigentlich BH und LH?
BH = Dasselbe wie LH, aber für den Fahrlehrer komfortabler, er kann besser eingreifen

Un das der BH ein Umbau der Type B ist, während der LH eigentlich FH heißen müsste, weil er ein Umbau aus F-Triebwagen ist.

Schmarrn.
Aber nur zu 99%, nicht zu 100% ;) Dazu siehe Wiki!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 03. Mai 2017, 14:35:06

Schmarrn. Die LH entstanden alle durch Umbau von L bzw L4. .
Wenn die Klingelfee sagt, es waren F, dann waren es F! Sie wird dir Zweifler gleich eine fachliche Rüge erteilen.   :P
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 03. Mai 2017, 14:38:55

Schmarrn. Die LH entstanden alle durch Umbau von L bzw L4. .
Wenn die Klingelfee sagt, es waren F, dann waren es F! Sie wird dir Zweifler gleich eine fachliche Rüge erteilen.   :P
Es war aber wirklich ein F dabei 8)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 03. Mai 2017, 14:41:10
Es liegt halt in jeder Aussage ein Körnchen Wahrheit! Auch der Schulwagen ist schließlich (irgendwie) aus F entstanden.  ;)  :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 03. Mai 2017, 14:49:48

Schmarrn. Die LH entstanden alle durch Umbau von L bzw L4. .
Wenn die Klingelfee sagt, es waren F, dann waren es F! Sie wird dir Zweifler gleich eine fachliche Rüge erteilen.   :P
Es war aber wirklich ein F dabei 8)

OK, einer von 45 Umbauten war aus einem F (740). Sorry, mea culpa.

Aber die anderen 44 waren L bzw. L4!  ;)

Man hat ja seinerzeit auch alle Umtypisierungen aus K und L1 als KH bezeichnet. Einfach,weil Unterschiede der Typen zu diesem Zeitpunkt keine Rolle mehr gespielt haben.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 03. Mai 2017, 15:04:37
Es liegt halt in jeder Aussage ein Körnchen Wahrheit! Auch der Schulwagen ist schließlich (irgendwie) aus F entstanden.  ;)  :)

Nicht aus F, sondern durch F. ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 03. Mai 2017, 15:10:50
Unter Verwendung von für den F nicht (mehr) verwendbaren Teilen!  ;)   :))
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 04. Mai 2017, 22:34:23
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt, und am rechten Bildrand sind E1 4520 sowie am Gleis daneben dessen ehemaliger Beiwagen c3 1272 zu erkennen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 04. Mai 2017, 22:37:11
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt, und am rechten Bildrand sind E1 4520 sowie am Gleis daneben dessen ehemaliger Beiwagen c3 1272 zu erkennen.
E1 4520 und 4521 hab ich heute beide solo als Sonderug besteckt Richtung Karlsplatz und wieder zurück fahren sehen. Warum weiß ich leider nicht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 05. Mai 2017, 12:31:31
Dahinter ist c3 1227 abgestellt
Ist der auch schon abgestellt und zur Skartierung vorgesehen, weil er als nächster (am 22.07.2017) Fristablauf hat? Oder hat er einen Defekt?

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 05. Mai 2017, 12:48:31
Dahinter ist c3 1227 abgestellt
Ist der auch schon abgestellt und zur Skartierung vorgesehen, weil er als nächster (am 22.07.2017) Fristablauf hat? Oder hat er einen Defekt?

LG t12700
Glaub ich nicht, heute stand er auch solo aber etwas weiter links.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 05. Mai 2017, 17:32:00
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt, und am rechten Bildrand sind E1 4520 sowie am Gleis daneben dessen ehemaliger Beiwagen c3 1272 zu erkennen.
Gestern Abend, es war so gegen 22Uhr, kam er(sie) mir im Bereich Haltestelle Schloß Schönbrunn entgegen.
Somit muß sie also irgendwann in dieser Zwischenzeit von Fav nach Rdh gekommen sein.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 05. Mai 2017, 18:37:05
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt, und am rechten Bildrand sind E1 4520 sowie am Gleis daneben dessen ehemaliger Beiwagen c3 1272 zu erkennen.
Gestern Abend, es war so gegen 22Uhr, kam er(sie) mir im Bereich Haltestelle Schloß Schönbrunn entgegen.
Somit muß sie also irgendwann in dieser Zwischenzeit von Fav nach Rdh gekommen sein.
Und eine zuverlässige Quelle sah EM 6117 vergangene Nacht um Mitternacht herum in Lainz!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 05. Mai 2017, 19:56:18
Die fahren halt von Zeit zu Zeit rum um das festzustellen, was ohnehin jeder weiß!  >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 07. Mai 2017, 10:17:07
Der 6160 fährt gerade aus MICH aus, wird bei der Antonigasse umdrehen und dann am Gürtel den E6 abholen und nach SIMM schleppen, wohingegen er selbst dann wieder in der HW einzieht:

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 10:22:17
Der 6160 fährt gerade aus MICH aus, wird bei der Antonigasse umdrehen und dann am Gürtel den E6 abholen und nach SIMM schleppen, wohingegen er selbst dann wieder in der HW einzieht:
Das würd ich mir gerne ansehen, schade dass ich heute nicht in Wien bin!  :'(

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 07. Mai 2017, 10:27:23
Der 6160 fährt gerade aus MICH aus, wird bei der Antonigasse umdrehen und dann am Gürtel den E6 abholen und nach SIMM schleppen, wohingegen er selbst dann wieder in der HW einzieht:
Das würd ich mir gerne ansehen, schade dass ich heute nicht in Wien bin!  :'(
Das "gerade" war nur auf das Foto bezogen, das ganze ist schon gestern nach Ende des TWT erfolgt!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 07. Mai 2017, 10:31:55
Das kann ich Bestätigen!
Anbei 2 Aufnahmen von gestern 18:37->
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 10:37:12
Ok schade dann hab ichs eh schon verpasst.

@Linie360: Danke für die Fotos!

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hawk am 07. Mai 2017, 13:01:33
Warum war der E6 in MICH?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 13:07:12
Warum war der E6 in MICH?
Er war nicht in MICH, wo er mMn hingehört hätte (mit c6), sondern in GTL!

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hawk am 07. Mai 2017, 13:19:48
Danke!  :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 14:07:04
Danke!  :)
Hätte man sich damals einen 2. E6 (zB 4918 von der Sonderfahrt) behalten und wäre dieser fahrtauglich gewesen, hätte man auch einen c6 mitnehmen können. Schaut auch eleganter aus als wenn ein E6 von einem Hilfsfahrzeug geschleppt werden muss!

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 07. Mai 2017, 18:19:59
Danke!  :)
Hätte man sich damals einen 2. E6 (zB 4918 von der Sonderfahrt) behalten und wäre dieser fahrtauglich gewesen, hätte man auch einen c6 mitnehmen können. Schaut auch eleganter aus als wenn ein E6 von einem Hilfsfahrzeug geschleppt werden muss!

Nur dass eine solche Garnitur die in Wien erlaubte Maximallänge für einen Straßenbahnzug überschritten hätte. Man hätte die Wagen also trotzdem einzeln schleppen müssen. Außerdem verfügt der 4912 nicht über alle für Straßenbahnfahrzeuge notwendigen Sicherheitseinrichtungen (z.B. Tastgitter und Fangkorb), weil er ja nie als Straßenbahnfahrzeug zugelassen war.

Und wie ich schon öfters geschrieben habe, ist es unwirtschaftlich, Museumsfahrzeuge für einen einzigen Tag fahrtauglich herzurichten (auch wenn man es im Fall des N60-Zuges getan hat (ich vermeide bewusst den Begriff "Stadtbahngarnitur", denn eine solcher Zug wie der Gestrige war auf der Stadtbahn nie im Einsatz!), aber da wollten wohl ein paar Mitarbeiter aus dem Schulbüro gerne Straßenbahn im Maßstab 1:1 spielen).  ::)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 07. Mai 2017, 18:32:39
Und wie ich schon öfters geschrieben habe, ist es unwirtschaftlich, Museumsfahrzeuge für einen einzigen Tag fahrtauglich herzurichten (auch wenn man es im Fall des N60-Zuges getan hat

Der wurde nicht fahrtauglich hergerichtet, sondern der ist (noch) fahrtauglich und wurde daher selbstfahrend verwendet.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 07. Mai 2017, 18:35:12
Und wie ich schon öfters geschrieben habe, ist es unwirtschaftlich, Museumsfahrzeuge für einen einzigen Tag fahrtauglich herzurichten (auch wenn man es im Fall des N60-Zuges getan hat

Der wurde nicht fahrtauglich hergerichtet, sondern der ist (noch) fahrtauglich und wurde daher selbstfahrend verwendet.

Naja, die Tage vorher war er aber schon in der Einser-Halle auf der Grube! Und das wohl nicht ohne Grund.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 18:47:29
Danke!  :)
Hätte man sich damals einen 2. E6 (zB 4918 von der Sonderfahrt) behalten und wäre dieser fahrtauglich gewesen, hätte man auch einen c6 mitnehmen können. Schaut auch eleganter aus als wenn ein E6 von einem Hilfsfahrzeug geschleppt werden muss!

Nur dass eine solche Garnitur die in Wien erlaubte Maximallänge für einen Straßenbahnzug überschritten hätte. Man hätte die Wagen also trotzdem einzeln schleppen müssen. Außerdem verfügt der 4912 nicht über alle für Straßenbahnfahrzeuge notwendigen Sicherheitseinrichtungen (z.B. Tastgitter und Fangkorb), weil er ja nie als Straßenbahnfahrzeug zugelassen war.

Und wie ich schon öfters geschrieben habe, ist es unwirtschaftlich, Museumsfahrzeuge für einen einzigen Tag fahrtauglich herzurichten (auch wenn man es im Fall des N60-Zuges getan hat (ich vermeide bewusst den Begriff "Stadtbahngarnitur", denn eine solcher Zug wie der Gestrige war auf der Stadtbahn nie im Einsatz!), aber da wollten wohl ein paar Mitarbeiter aus dem Schulbüro gerne Straßenbahn im Maßstab 1:1 spielen).  ::)
Ich meinte eigentlich eine Garnitur E6+c6, die ist ja wohl nicht zu lange für den Straßenverkehr, oder?

Und wieso behalte ich mir dann Museumfahrzeuge auf, wenn ich dann eh nicht mit ihnen fahren kann weil das ihr Zustand nicht zulässt? Das sollte doch im Sinne des Besitzers sein, diese Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigen Zustand zu halten. Das fängt schon damit an, ein Fahrzeug aus einer Serie auszuwählen, welches zum Zeitpunkt der Ausscheidung aus dem Fahrgastbetrieb entsprechend fahrtauglich ist. Ich hoffe das war der 4912 (und der 1906) zum damaligen Zeitpunkt!

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 07. Mai 2017, 18:48:29
Naja, die Tage vorher war er aber schon in der Einser-Halle auf der Grube! Und das wohl nicht ohne Grund.

Ja, zur Inspektion. Hätte man da einen gravierenden und nur schwer behebbaren Mangel entdeckt, wäre der sicher nicht repariert worden, sondern man hätte den Zug entweder zum Bahnhof Gürtel geschleppt oder ganz darauf verzichtet.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 07. Mai 2017, 18:50:20
Und wieso behalte ich mir dann Museumfahrzeuge auf, wenn ich dann eh nicht mit ihnen fahren kann weil das ihr Zustand nicht zulässt? Das sollte doch im Sinne des Besitzers sein, diese Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigen Zustand zu halten. Das fängt schon damit an, ein Fahrzeug aus einer Serie auszuwählen, welches zum Zeitpunkt der Ausscheidung aus dem Fahrgastbetrieb entsprechend fahrtauglich ist. Ich hoffe das war der 4912 (und der 1906) zum damaligen Zeitpunkt!

LG t12700

Weil es auch oft sinnvoll ist ein nicht mehr fahrfähiges Fahrzeug als Schauobjekt zu erhalten. Denn würde man alle nicht mehr fahrfähige Lokomotiven entsorgen, dann hättest du nur mehr ganz wenige Dampflokomotiven auf der Welt. Denn nur mehr ein ganz kleiner Prozentsatz aller Dampflokomotiven dürfen auch noch selber fahren.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 07. Mai 2017, 18:59:55
Ich meinte eigentlich eine Garnitur E6+c6, die ist ja wohl nicht zu lange für den Straßenverkehr, oder?

Die würde längenmäßig passen, da hast du allerdings das Problem, dass der c6 über kein Schlusslicht verfügt (weil er ja immer zwischen Triebwagen eingesetzt war) und daher ebenfalls keine Zulassung für den Straßenverkehr hat.

Zitat von: t12700
Und wieso behalte ich mir dann Museumfahrzeuge auf, wenn ich dann eh nicht mit ihnen fahren kann weil das ihr Zustand nicht zulässt? Das sollte doch im Sinne des Besitzers sein, diese Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigen Zustand zu halten.

Du sprichst es an - es sind die komplizierten Besitzverhältnisse bei den Museumsfahrzeugen, die hier hineinspielen. Tatsächlich gehört ein Großteil der Museumsfahrzeuge den Vereinen VEF und WTM. Die WL haben daher kein Interesse, diese Fahrzeuge auf ihre Kosten instand setzen zu lassen. Die Vereine hingegen würden das vielleicht tun, wenn sie dann dafür mit diesen Fahrzeugen auch fahren könnten - genau das wird ihnen aber von den WL aus teilweise, na sagen wir mal, ziemlich fragwürdigen Gründen verweigert. Wozu sollen sie also ihre Fahrzeuge um teures Geld instand setzen, wenn sie nachher ohnehin nicht damit fahren dürfen? Und das führt eben dazu, dass die Museumsfahrzeuge, besonders die Älteren nicht mehr bewegt und damit nach und nach fahruntauglich werden. Traurig, aber wahr.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: t12700 am 07. Mai 2017, 19:00:21
Und wieso behalte ich mir dann Museumfahrzeuge auf, wenn ich dann eh nicht mit ihnen fahren kann weil das ihr Zustand nicht zulässt? Das sollte doch im Sinne des Besitzers sein, diese Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigen Zustand zu halten. Das fängt schon damit an, ein Fahrzeug aus einer Serie auszuwählen, welches zum Zeitpunkt der Ausscheidung aus dem Fahrgastbetrieb entsprechend fahrtauglich ist. Ich hoffe das war der 4912 (und der 1906) zum damaligen Zeitpunkt!
Weil es auch oft sinnvoll ist ein nicht mehr fahrfähiges Fahrzeug als Schauobjekt zu erhalten. Denn würde man alle nicht mehr fahrfähige Lokomotiven entsorgen, dann hättest du nur mehr ganz wenige Dampflokomotiven auf der Welt. Denn nur mehr ein ganz kleiner Prozentsatz aller Dampflokomotiven dürfen auch noch selber fahren.
Das ist mir schon klar, manche Fahrzeuge sind haben zwar Museumswert, sind allerdings nicht mehr fahrtüchtig. Diese aufzuheben finde ich vollkommen gerechtfertigt!

Nun zur E6-c6-Garnitur: wie man es 1996 bei der U6-Norderöffnung gemacht hat, T-T neben N1-n2-N1, solche oder ähnliche Eröffnungszüge kann man sich aufzeichnen wenn man 1. nur einen 2/3 Zug aufhebt und 2. die Museumswagen scheinbar nicht fahrtüchtig erhält! Das ist das was ich bekrittle!

LG t12700
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 07. Mai 2017, 19:07:36
Die würde längenmäßig passen, da hast du allerdings das Problem, dass der c6 über kein Schlusslicht verfügt (weil er ja immer zwischen Triebwagen eingesetzt war) und daher ebenfalls keine Zulassung für den Straßenverkehr hat.

c6 haben dieselben Konsolen für Schluss-, Brems- und Blinkleuchten wie c5.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 07. Mai 2017, 19:14:44
Ich meinte eigentlich eine Garnitur E6+c6, die ist ja wohl nicht zu lange für den Straßenverkehr, oder?

Die würde längenmäßig passen, da hast du allerdings das Problem, dass der c6 über kein Schlusslicht verfügt (weil er ja immer zwischen Triebwagen eingesetzt war) und daher ebenfalls keine Zulassung für den Straßenverkehr hat.


Also wenn ich mir das Bild http://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Datei:C6-1934.jpg aus der Wiki anschaue, dann hat der c6 sowohl Rück- als auch Bremslichter. Und ich bin mir jetzt nicht sicher, aber bei den Überstellungsfahrten von der U6 in die HW bzw umgekehrt sind sehr wohl auch E6/c6 Verbände gefahren.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hubi am 07. Mai 2017, 19:25:46
Zitat
Nun zur E6-c6-Garnitur: wie man es 1996 bei der U6-Norderöffnung gemacht hat, T-T neben N1-n2-N1, solche oder ähnliche Eröffnungszüge kann man sich aufzeichnen wenn man 1. nur einen 2/3 Zug aufhebt und 2. die Museumswagen scheinbar nicht fahrtüchtig erhält!

Fahrtüchtig wäre er ja, aber.... 8)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Kálvin tér am 07. Mai 2017, 19:33:11
Nun zur E6-c6-Garnitur: wie man es 1996 bei der U6-Norderöffnung gemacht hat, T-T neben N1-n2-N1, solche oder ähnliche Eröffnungszüge kann man sich aufzeichnen wenn man 1. nur einen 2/3 Zug aufhebt und 2. die Museumswagen scheinbar nicht fahrtüchtig erhält! Das ist das was ich bekrittle!

LG t12700
Wenn es den Verantwortlichen tatsächlich einmal ein Anliegen sein sollte, kann man ja immer noch den EH 6820 zum E6 rückbauen. Er wäre nicht der erste Arbeitswagen, der als Museumsfahrzeug wieder aufersteht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 07. Mai 2017, 19:33:54

Nur dass eine solche Garnitur die in Wien erlaubte Maximallänge für einen Straßenbahnzug überschritten hätte. Man hätte die Wagen also trotzdem einzeln schleppen müssen. Außerdem verfügt der 4912 nicht über alle für Straßenbahnfahrzeuge notwendigen Sicherheitseinrichtungen (z.B. Tastgitter und Fangkorb), weil er ja nie als Straßenbahnfahrzeug zugelassen war.

Was druckst denn du da wieder für G'schichtln!?  :o   ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 07. Mai 2017, 20:49:58
Und wieso behalte ich mir dann Museumfahrzeuge auf, wenn ich dann eh nicht mit ihnen fahren kann weil das ihr Zustand nicht zulässt? Das sollte doch im Sinne des Besitzers sein, diese Fahrzeuge in möglichst betriebsfähigen Zustand zu halten. Das fängt schon damit an, ein Fahrzeug aus einer Serie auszuwählen, welches zum Zeitpunkt der Ausscheidung aus dem Fahrgastbetrieb entsprechend fahrtauglich ist. Ich hoffe das war der 4912 (und der 1906) zum damaligen Zeitpunkt!

LG t12700

Weil es auch oft sinnvoll ist ein nicht mehr fahrfähiges Fahrzeug als Schauobjekt zu erhalten. Denn würde man alle nicht mehr fahrfähige Lokomotiven entsorgen, dann hättest du nur mehr ganz wenige Dampflokomotiven auf der Welt. Denn nur mehr ein ganz kleiner Prozentsatz aller Dampflokomotiven dürfen auch noch selber fahren.

Ganz meiner Meinung!!! Ein Museumsfahrzeug muss nicht fahrfähig sein um erhaltungswürdig zu sein. Klar ist es umso schöner, aber würdet ihr z.B. den G 777 verschrotten nur weil er nicht fahrtauglich wäre???
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 07. Mai 2017, 22:40:57
Naja, die Tage vorher war er aber schon in der Einser-Halle auf der Grube! Und das wohl nicht ohne Grund.
Die Inspektion wurde dabei leider nur ziemlich schlampig durchgeführt. Daher ist der Zug auch zumindest hin zum Gürtel nur schwierig zu fahren gewesen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Helga06 am 08. Mai 2017, 07:43:06
Soviel ich gehört habe war ja ein "Oldie" dabei der den Wagen sehr gut kennt und er hat den Fehler behoben.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 09. Mai 2017, 10:38:17
Der früher bzw. späte Vogel fängt den Wurm  8)

Blaue Stunde bei Michelbeuern:
Nachdem der CH 6160 den E6 4912 im Bahnhof GTL abgestellt hat, fuhr er anschließend nach MICH und zog dort für die Dauer des Tramwaytags ein. Das Foto zeigt den CH um 4:50 Uhr morgens vor der Einfahrtsweiche bei MICH:

Dass der CH noch einmal einen regulären Arbeitseinsatz außerhalb der HW hat, konnte man sich vor dem Trawmaytag kaum vorstellen!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 23. Mai 2017, 15:26:58
Der heutige Drehgestelltransport (vermutlich 2 c5-Drehgestelle) wurde von LH 6428 durchgeführt. Gegen 10:30 Uhr passiert das Gespann die Station Zippererstraße:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 25. Mai 2017, 10:13:51
Eine seltene Ansicht beim Südbahnhof:

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: diogenes am 25. Mai 2017, 17:22:03
Ich frag' mich, ehrlich gesagt, was da gemessen wird. Ob's noch in die Straße passt wohl kaum ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 25. Mai 2017, 17:23:50
Ich frag' mich, ehrlich gesagt, was da gemessen wird.
Und ich frage mich, ob es jemals zu Auswirkungen führt, was man da misst :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Vento66 am 25. Mai 2017, 18:04:44
Na sicher, da werden die Vorräte an Geschwindigkeitsbegrenzungen ausgerechnet. Geht bestimmt direkt ins SAP.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: diogenes am 25. Mai 2017, 18:39:26
Und was misst man da jetzt? Dieser Teil war genau so gemeint, wie er da steht. Ich bin technisch eher ein Laie in Sachen Straßenbahn, deswegen stelle ich diese dummen Fragen (wie zum Beispiel auch die über die Stromabnehmer). Ich will nämlich nur für 5 Minuten ein Narr sein und nicht für mein ganzes Leben.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 13er am 25. Mai 2017, 21:38:07
Und was misst man da jetzt? Dieser Teil war genau so gemeint, wie er da steht.
Achso :)

Der misst mit Lasertechnik alle möglichen Daten der Schienengeometrie. Im Prinzip kann man damit ein sehr feines Bild des gesamten Netzes erstellen und sieht, wo in nächster Zeit Gleisbaustellen nötig sein werden, also welche Stellen besonders abgefahren sind. Ich habe einmal so ein großes Bild des Netzes gesehen und wir reden da von mehreren hundert relativ akuten Gleisschäden.

Das einzige Problem dabei: Dafür braucht man bei dem derzeitigen Gleiszustand gar keinen Messwagen, denn es werden ja aus Geldmangel nicht einmal die Dinge innerhalb kurzer Zeit repariert, die ein Blinder mit dem Krückstock sieht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 31. Mai 2017, 12:35:22
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt,
Hat 6117 eigentlich noch die Einrichtungen für Beiwagenbetrieb? Oder wurde der Wagen analog zur VRT dieser Einrichtungen beraubt?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 31. Mai 2017, 12:39:08
Gleismesswagen EM 6117 steht heute Früh am Freigelände des Bahnhofs Favoriten. Dahinter ist c3 1227 abgestellt,
Hat 6117 eigentlich noch die Einrichtungen für Beiwagenbetrieb? Oder wurde der Wagen analog zur VRT dieser Einrichtungen beraubt?

ELIN-Dosen hat er zumindest keine mehr. Aber das muss nichts heißen. :o
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: alteremil6 am 07. Juni 2017, 20:15:37
Schwerer Güterverkehr heute Vormittags entlang der Simmeringer Hauptstraße 8)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 07. Juni 2017, 22:59:00
Schwerer Güterverkehr heute Vormittags entlang der Simmeringer Hauptstraße 8)
Also unter "schwerem" Güterverkehr verstehe ich eher UHT+uso+uso.  8)

Edit: okay, ich dachte beim schnellen Hinschauen, das wäre ein LH+sa1. Immerhin also nicht ganz "leicht".  :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 08. Juni 2017, 06:53:44
Der LH fuhr mit uso 7964 nach Michelbeuern und hat Michelbeuern nach einigen Verschubarbeiten wieder mit uso 7965 verlassen... In Richtung 42 Antonigasse

EDIT: Foto eingefügt
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4777 am 12. Juni 2017, 20:09:24
High Noon zwischen Dornbach und Ottakring  :D
Heute um Punkt 12 Uhr an der Kreuzung Wilhelminenstraße / Sandleitengasse:
[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 13. Juni 2017, 08:59:03
Sehr schön! Nur der Bus im Hintergrund stört. >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 13. Juni 2017, 16:31:43
Güterverkehr heute in Favoriten: :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 26er am 13. Juni 2017, 18:08:23
Es ist immer wieder schön von den Tramwayfotografen Bilder im Forum zu sehen, meistens aktuell und brennheiß im Tagesgeschehen. Für mich stellt sich jedoch die Frage, wie macht ihr das? Ich habe als Pensionist nicht die Zeit und noch viel weniger hatte ich Zeit in meiner aktiven Laufbahn. Bitte versteht mich nicht falsch, aber diese Frage drängt sich auf, habt ihr keine Arbeit? Wie schafft ihr das immer am Brennpunkt zu sein, egal zu welcher Tageszeit? Nochmals möchte ich betonen, ich freue mich über die Fotos und hoffe ihr macht weiter so nur mein alter Verstand kommt da nicht mit. LG der 26er vulgo Helga06.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 13. Juni 2017, 18:51:49
Es ist immer wieder schön von den Tramwayfotografen Bilder im Forum zu sehen, meistens aktuell und brennheiß im Tagesgeschehen. Für mich stellt sich jedoch die Frage, wie macht ihr das? Ich habe als Pensionist nicht die Zeit und noch viel weniger hatte ich Zeit in meiner aktiven Laufbahn. Bitte versteht mich nicht falsch, aber diese Frage drängt sich auf, habt ihr keine Arbeit? Wie schafft ihr das immer am Brennpunkt zu sein, egal zu welcher Tageszeit? Nochmals möchte ich betonen, ich freue mich über die Fotos und hoffe ihr macht weiter so nur mein alter Verstand kommt da nicht mit. LG der 26er vulgo Helga06.
Bis vor kurzem hatte auch ich erst nachmittags Zeit, Züge zu fotografieren, denn vormittags musste ich in die Schule gehen und die dauerte meistens bis eins oder zwei. :D
Da ich jedoch vor einer Woche die Matura erledigt habe, kann ich erstmals auch in der Früh ohne Stress fotografieren.
P.S.: Manchmal bin ich auch am Abend lange fotografieren gewesen (als ich eigentlich lernen hätte sollen) - da war dann der Test am nächsten Tag halt nur ein Dreier ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: diogenes am 13. Juni 2017, 18:57:56
[...]da war dann der Test am nächsten Tag halt nur ein Dreier ;D
Wenn der Test ohne Vorbereitung ein 3er wird, sitzt der Stoff doch gar nicht so schlecht! Gratuliere!

Zurück zum Thema :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 13. Juni 2017, 19:07:35
Der war heute Schneepflug abgeben->
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: haidi am 13. Juni 2017, 19:26:00
[...]da war dann der Test am nächsten Tag halt nur ein Dreier ;D
Wenn der Test ohne Vorbereitung ein 3er wird, sitzt der Stoff doch gar nicht so schlecht! Gratuliere!

Zurück zum Thema :)
Es gibt nur 2 Noten: OK und 5
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Helga06 am 13. Juni 2017, 19:46:43
Es ist immer wieder schön von den Tramwayfotografen Bilder im Forum zu sehen, meistens aktuell und brennheiß im Tagesgeschehen. Für mich stellt sich jedoch die Frage, wie macht ihr das? Ich habe als Pensionist nicht die Zeit und noch viel weniger hatte ich Zeit in meiner aktiven Laufbahn. Bitte versteht mich nicht falsch, aber diese Frage drängt sich auf, habt ihr keine Arbeit? Wie schafft ihr das immer am Brennpunkt zu sein, egal zu welcher Tageszeit? Nochmals möchte ich betonen, ich freue mich über die Fotos und hoffe ihr macht weiter so nur mein alter Verstand kommt da nicht mit. LG der 26er vulgo Helga06.
Bis vor kurzem hatte auch ich erst nachmittags Zeit, Züge zu fotografieren, denn vormittags musste ich in die Schule gehen und die dauerte meistens bis eins oder zwei. :D
Da ich jedoch vor einer Woche die Matura erledigt habe, kann ich erstmals auch in der Früh ohne Stress fotografieren.
P.S.: Manchmal bin ich auch am Abend lange fotografieren gewesen (als ich eigentlich lernen hätte sollen) - da war dann der Test am nächsten Tag halt nur ein Dreier ;D
Erstens Gratulation zur bestandenen Matura, zweitens Danke für deine Erklärung betreffs Zeit zum Fotografieren und drittens weiter viel Spaß und Freude mit der Bim.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Schienenchaos am 13. Juni 2017, 22:10:15
Der war heute Schneepflug abgeben->
Wird das nur in der HW praktiziert?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: HLS am 14. Juni 2017, 18:18:55

Es gibt nur 2 Noten: OK und 5
Stimmt, vier ist bestanden, bestanden ist gut und gut ist zwei. >:D 8) ;D

Edit: Zitat richtig gestellt.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 15. Juni 2017, 18:02:39
Der war heute Schneepflug abgeben->
Schon? Es ist ja noch nichtmal (astronomischer) Sommer - was, wenn er doch noch gebraucht wird?  :o

Es gibt nur 2 Noten: OK und 5
Stimmt, vier ist bestanden, bestanden ist gut und gut ist zwei. >:D 8) ;D
Sehr gut ist ja nur das Lehrpersonal selbst.
Und "befriedigend" sind Erlebnisse, die in der Schule nix zu suchen haben. >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 15. Juni 2017, 18:11:36
Zum "Regenbogen LH" 6456:
Der hat den Schneepflug abgegeben, da er kommenden Samstag ohne Schneepflug bei der Regenbogenparade benötigt wird!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 15. Juni 2017, 18:56:30
Benötigt wird er nicht, man fährt halt damit rum!   ;)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 28. Juni 2017, 12:23:23
Aufeinandertreffen zweier LH heute am Westbahnhof.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: BR1080.01 am 07. Oktober 2017, 19:03:04
Am alten Südbahnhof habe ich am 26.07.2006 den Gleismesswagen EM 6117 fotografieren können. Dahinter verbirgt sich der E 1 4700.

LG BR 1080.01
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 07. Oktober 2017, 19:13:58
Am alten Südbahnhof habe ich am 26.07.2006 den Gleismesswagen EM 6117 fotografieren können. Dahinter verbirgt sich der E 1 4700.

LG BR 1080.01
Besteht beim Steuern der Fahrzeuge bei den WL eigentlich Uniformpflicht? Auf dem Bild sieht es nämlich nicht so aus, als hätte der Wagenbeweger eine Uniform an.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 07. Oktober 2017, 19:20:02
Nur im Verkehrsdienst (auch für Aufsicht!), der betrieblichen Ausbildung und für Mitarbeiter mit Kundenkontakt.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 15. März 2018, 13:11:24
Selten aber doch darf der EH 6820 das Gelände der HW Simmering auch verlassen. So geschehen heute in der Früh mit einem U11, welcher aufs Testgleis verschoben wurde.

EDIT: Oder war es doch der alltägliche verlängerte HW-71er???  ???  :P
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: luki32 am 15. März 2018, 15:40:29
Selten aber doch darf der EH 6820 das Gelände der HW Simmering auch verlassen. So geschehen heute in der Früh mit einem U11, welcher aufs Testgleis verschoben wurde.

Ein U-Bahn-Zug auf Straßenbahngleisen ist aber mutig.
Oder haben die Gleise dort ein leicht anderes Profil?

mfg
Luki
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Bus am 15. März 2018, 15:51:57
Wäre was für die Gratisblattln... "Probe für die U3 Verlängerung nach Kaiserebersdorf"  >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 15. März 2018, 15:57:50
Die Gleis* ist ja nicht das Problem, solange es nicht im zu engen Bogen liegt, es sind die Weichen! Die Weichen in der Einfahrt der HW haben allerdings 200m-Radien, sind also weitaus "großzügiger" als alle anderen sonst im Netz, dort sind 25m und 50m als Radius im Zungenbereich Standard. Es gibt auch etliche engere, soviel ich weiß aber auch einige größere (100m).



*) Gut wäre es, würde man Ri59-Schienen verwenden, die haben von Haus aus breitere Rillen. Aber auch das herkömmliche Material ist nach einiger Zeit soweit ausgefahren, dass auch dickere Spurkränze nimmer zwicken.         
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 15. März 2018, 17:29:35
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: B-Wagen am 15. März 2018, 19:03:43
Eine tolle Aufnahme!

Hat der 6820 eigentlich auch eine Zulassung für Streckenfahrten?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1aufdem60er am 15. März 2018, 19:06:04
Eine tolle Aufnahme!

Hat der 6820 eigentlich auch eine Zulassung für Streckenfahrten?
Schätze mal ja, der hat ja auch den E6 zum TWT geschleppt :D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 25er am 15. März 2018, 19:08:18
Schätze mal ja, der hat ja auch den E6 zum TWT geschleppt :D

 :o Das war aber schon der CH 6160, der dann während des TWT in MICH abgestellt war.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 15. März 2018, 19:12:47
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.

Das schon. Nur gewisse Arbeiten, wie eine HU wird in Simmering gemacht.

Alleine schon, weil sonst Werkstättengleise für längere Zeit blockiert wären, bzw man für gewisse Tests extra Geräte angeschafft werden müsste, die man so auch für andere Fahrzeuge nutzen kann.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Tatra83 am 15. März 2018, 19:41:30
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.

Das schon. Nur gewisse Arbeiten, wie eine HU wird in Simmering gemacht. Alleine schon, weil sonst Werkstättengleise für längere Zeit blockiert wären, bzw man für gewisse Tests extra Geräte angeschafft werden müsste, die man so auch für andere Fahrzeuge nutzen kann.

Bei den heutigen Schmalspur-HU halte ich den Aufwand für den Straßentransport eines V für weitaus aufwändiger. Warum fällt den ausgewiesenen Fortschrittsfanatikern bei F59 eigentlich nicht eine Hebe-Einrichtung für U-Bahnzüge ein, die am Tunnelende der U3 im Bereich der Simmeringer Hauptstraße situiert ist. Deren Öffnung liegt genau unter dem Streckengleis, der durch die Straßenbahn befahrbare Deckel wird während der Betriebspause geöffnet und Hydraulikstempel heben den Zug auf Straßenniveau. Dort wartet der Arbeitstriebwagen, um ihn dann entlang der Simmeringer zur Hw zu schleppen. :lamp:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Alex am 15. März 2018, 19:49:38

Bei den heutigen Schmalspur-HU halte ich den Aufwand für den Straßentransport eines V für weitaus aufwändiger.


Kommen die V auch in die HW zur HU? Ich könnte mich noch an kein Bild eines V in der HW erinnern (abgesehen von den verunfallten Steuerwägen 3846 und 3852).
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Katana am 15. März 2018, 21:08:47
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.
Gegenfrage: glaubst du, man fährt mit Zeit- und Kostenaufwand quer durch Wien, wenn es vermeidbar ist?

Alleine schon, weil sonst Werkstättengleise für längere Zeit blockiert wären, bzw man für gewisse Tests extra Geräte angeschafft werden müsste, die man so auch für andere Fahrzeuge nutzen kann.
Da bin ich ganz bei dir.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 16. März 2018, 05:35:48

Bei den heutigen Schmalspur-HU halte ich den Aufwand für den Straßentransport eines V für weitaus aufwändiger.


Kommen die V auch in die HW zur HU? Ich könnte mich noch an kein Bild eines V in der HW erinnern (abgesehen von den verunfallten Steuerwägen 3846 und 3852).

Von den U-Bahnen werden nur T, T1 und Silberpfeile in der HW hauptuntersucht. Die V Wägen in Erdberg oder evtl WLW.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 16. März 2018, 08:52:37
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.
Gegenfrage: glaubst du, man fährt mit Zeit- und Kostenaufwand quer durch Wien, wenn es vermeidbar ist?

Wenn es so ist:

Von den U-Bahnen werden nur T, T1 und Silberpfeile in der HW hauptuntersucht. Die V Wägen in Erdberg oder evtl WLW.

dann wäre wohl eine Wartung der U ausschließlich in Erdberg und WLW auch machbar.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 16. März 2018, 09:50:10
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.
Gegenfrage: glaubst du, man fährt mit Zeit- und Kostenaufwand quer durch Wien, wenn es vermeidbar ist?

Wenn es so ist:

Von den U-Bahnen werden nur T, T1 und Silberpfeile in der HW hauptuntersucht. Die V Wägen in Erdberg oder evtl WLW.

dann wäre wohl eine Wartung der U ausschließlich in Erdberg und WLW auch machbar.

machbar ist es sicher. Es ist halt nur die Frage, ob dafür genügend Gleise vorhanden sind. Schließlich wurde für die Wartung der V-Züge die neue Halle in Heilgenstadt gebaut, weil die Kapazität in Erdberg nicht mehr ausgereicht hat.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 16. März 2018, 19:46:44
Eine tolle Aufnahme!

Hat der 6820 eigentlich auch eine Zulassung für Streckenfahrten?

Meines Wissens nicht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Katana am 16. März 2018, 21:31:21
Wäre es nicht günstiger, die U11/2 und V in Erdberg oder in der Wasserleitungswiese zu warten? Dann würde man dieses Problem nicht haben und man würde sich auch die komplizierten Überstellfahrten per Eisenbahn ersparen.
Gegenfrage: glaubst du, man fährt mit Zeit- und Kostenaufwand quer durch Wien, wenn es vermeidbar ist?

Wenn es so ist:

Von den U-Bahnen werden nur T, T1 und Silberpfeile in der HW hauptuntersucht. Die V Wägen in Erdberg oder evtl WLW.

dann wäre wohl eine Wartung der U ausschließlich in Erdberg und WLW auch machbar.
Wie schon Klingelfee anhand der Gleise angeschnitten hat, ist es eine Frage der Ressourcen. Nicht nur des verfügbaren Platzes, vielleicht braucht man auch für die Ux auch andere Maschinen und Geräte als für die V.
Die Info von 4836er entkräftet meine Gegenfrage nicht.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 360 am 21. März 2018, 09:02:28
Heute ist 6408 wieder unterwegs (war um 08:50 Philadelphiabrücke S+U->SPEIS)->
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 22. April 2018, 09:37:40
Am 20.04.2018 wurde upl 7931 vom Straßenbahnmuseum nach Michelbeuern überstellt. Das Foto zeigt den Zug beim Verschub in Michelbeuern. Im Hintergrund steht ULF B 676
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 22. April 2018, 09:42:55
Wozu war der Wagen im Museum?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 22. April 2018, 09:48:16
Wozu war der Wagen im Museum?

Am Donnerstag war ein Event im Museum...evtl diente der Wagen als Bühne.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Alex am 22. April 2018, 12:08:40
Im Hintergrund steht ULF B 676

Untrüglich erkennbar an der seit Monaten permanent im Nachtmodus befindlichen und damit bei Tageslicht speziell in der Sonne kaum lesbaren Front-Zielanzeige.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Z-TW am 19. Mai 2018, 21:31:31
LH plus hb 7402 Michelbeuern gestern.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: sheldor am 19. Mai 2018, 22:14:22
Was ist das denn für ein Fahrzeug im Hintergrund?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie106 am 22. Mai 2018, 08:34:24
uks?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 22. Mai 2018, 08:49:37
LH plus hb 7402 Michelbeuern gestern.

Von allen LHs macht der 6430 glaub ich die meisten Kilometer.  ;D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: K2423 am 22. Mai 2018, 11:33:10
Am 18. April 2018 entschied man sich noch kurzfristig zur Schneeräumung ;), mit LH 6445.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 31/5 am 22. Mai 2018, 17:40:46
Von allen LHs macht der 6430 glaub ich die meisten Kilometer.  ;D

Heute:

Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Mistelbacher am 22. Mai 2018, 19:33:58
Am 18. Mai 2018 rund um 17:30 Uhr konnte ich LH 6430 + 7402 am Schwarzenbergplatz bildlich festhalten.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 8273 am 22. Mai 2018, 22:11:33
Von allen LHs macht der 6430 glaub ich die meisten Kilometer.  ;D

Heute:

Lustig, ich stand wenige Meter weiter stadtauswärts:

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hauptbahnhof am 03. Oktober 2018, 00:20:04
LH 6430 war heute am späten Nachmittag am Hauptbahnhof zu sehen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4836er am 03. Oktober 2018, 08:06:27
LH 6430 war heute am späten Nachmittag am Hauptbahnhof zu sehen.

Schönes Foto!   :D :up: Alter Wagen in einer modernen Umgebung.  :)

6430 ist glaub ich DAS Arbeitstier unter den LHs. Der fährt glaub ich mit Abstand am häufigsten von den LHs in RDH.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 11. Juni 2019, 16:08:17
6430 hat eine Folienbeklebung im Regenbogendesign erhalten (Foto: Bley, 11.06.2019)

[attach=1]
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: hema am 11. Juni 2019, 16:39:53
Sehr wichtig!   ::)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Z-TW am 12. Juni 2019, 17:39:42
Schon etwas länger her: Arbeitsfahrzeugparade in Michelbeuern am 5.5.2017
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4463 am 13. Juni 2019, 15:33:33
6430 hat eine Folienbeklebung im Regenbogendesign erhalten (Foto: Bley, 11.06.2019)
Werden hier nur die alten Beklebungen der vier bisherigen Regenbogen-LH ersetzt oder kommen neue hinzu? Ich habe auf die Schnelle nur 6424 und 6456 als „originale“ Fahrzeuge mit Regenbogenbeklebung gefunden.

Gibt es Infos, ob bei der heurigen Regenbogenparade, die ja anlässlich der EuroPride größer als üblich zu werden scheint, andere Zugszusammenstellungen zum Einsatz kommen werden als bisher? Eventuell mehr Beiwagen?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 13. Juni 2019, 15:38:11
6430 hat eine Folienbeklebung im Regenbogendesign erhalten (Foto: Bley, 11.06.2019)
Werden hier nur die alten Beklebungen der vier bisherigen Regenbogen-LH ersetzt oder kommen neue hinzu? Ich habe auf die Schnelle nur 6424 und 6456 als „originale“ Fahrzeuge mit Regenbogenbeklebung gefunden.

Die bisherigen Regenbogen-LH waren 6424, 6437, 6456 und 6462. 6430 ist also neu hinzugekommen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: tramway.at am 14. April 2020, 16:49:13
Zufällig fuhr mir gestern 6923 vor die Linse:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Hawk am 15. April 2020, 08:30:08
Der 6923 steht häufig am Bhf Rössnerstraße, im 23.Bez!

Danke für die Bilder!  :)
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 15. April 2020, 08:59:58
In ganz Wien gibt es keine Rössnerstraße.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 15. April 2020, 09:33:48
In ganz Wien gibt es keine Rössnerstraße.

Wenn man zuviel  Pension Schöller gesehen hat, dann schon  >:D >:D >:D >:D
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 15. April 2020, 09:54:43
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 15. April 2020, 09:58:39
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?

Vielleicht geschleppt, aber sicher nicht aus eigener Kraft.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: sg2001 am 15. April 2020, 10:09:52
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?

Vielleicht geschleppt, aber sicher nicht aus eigener Kraft.

Ich erlaube mir, das zu präzisieren: Der Lok fehlen die StVO typischen Signalisierungseinrichtungen wie Blinker und Bremsleuchten, von daher wäre ein Betrieb im Straßenverkehr nicht zulässig!

Aus genau diesem Grund haben die T(1) eine straßenverkehrstaugliche Einrichtung (die während dem Betrieb auf der U6 deaktiviert ist), damit sie aus eigener Kraft in die HW fahren können.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 15. April 2020, 10:18:19
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?

Vielleicht geschleppt, aber sicher nicht aus eigener Kraft.

Ich erlaube mir, das zu präzisieren: Der Lok fehlen die StVO typischen Signalisierungseinrichtungen wie Blinker und Bremsleuchten, von daher wäre ein Betrieb im Straßenverkehr nicht zulässig!

Aus genau diesem Grund haben die T(1) eine straßenverkehrstaugliche Einrichtung (die während dem Betrieb auf der U6 deaktiviert ist), damit sie aus eigener Kraft in die HW fahren können.

Ich weis es jetzt auch nicht, ob das Fahrezug eine Straßenzulassung hat. Aber was spricht dagegen, wenn dieses Fahrzeug dann, eine Mobile Lichterleiste mit Blinker und Bremslichter montiert.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 15. April 2020, 10:19:45
Ich weis es jetzt auch nicht, ob das Fahrezug eine Straßenzulassung hat. Aber was spricht dagegen, wenn dieses Fahrzeug dann, eine Mobile Lichterleiste mit Blinker und Bremslichter montiert.

Dagegen spricht, dass man vom Fahrerstand aus nicht auf Sicht im Straßenverkehr fahren kann.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4498 am 15. April 2020, 10:23:26
Der mittige Stromabnehmer verhindert wahrscheinlich auch die Fahrt im Straßenbahnbereich, wenn keine Z6923-Sehnen montiert sind.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: schaffnerlos am 15. April 2020, 10:45:39
Würde es nicht schon am Lichtraum scheitern? Besonders in den Kurven. Ist ja keine Gelenklok.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: coolharry am 15. April 2020, 10:50:29
Ich weis es jetzt auch nicht, ob das Fahrezug eine Straßenzulassung hat. Aber was spricht dagegen, wenn dieses Fahrzeug dann, eine Mobile Lichterleiste mit Blinker und Bremslichter montiert.

Dagegen spricht, dass man vom Fahrerstand aus nicht auf Sicht im Straßenverkehr fahren kann.

Auf Sicht kannst schon fahren. Warum auch nicht. Solang die Scheiben nicht zugemalt sind. Die Fußgängersicherheit wird aber eher unterirdisch sein weil er nicht sehen wird was sich unmittelbar vor der Lok befindet.
Für einen Notbetrieb im Straßenverkehr wirst irgendwie eine Genehmigung bekommen können (falls man das brauchen sollte), aber für einen Dauerbetrieb eher nicht.
Als Frachtlok für einen eh nie kommenden Güterverkehr auf Straßenbahngleisen braucht man aber sicher andere Geräte. Und nein die "tausend" Jahre alten Fahrzeuge die die WL derzeit haben meine ich da nicht (https://www.strassenbahnjournal.at/?/sjneu/showfoto.php?serie=250&ind=1&relocate (https://www.strassenbahnjournal.at/?/sjneu/showfoto.php?serie=250&ind=1&relocate)). Die sind sowas von von vorvorvorgestern.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: T1 am 15. April 2020, 11:41:19
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?

Vielleicht geschleppt, aber sicher nicht aus eigener Kraft.

Ich erlaube mir, das zu präzisieren: Der Lok fehlen die StVO typischen Signalisierungseinrichtungen wie Blinker und Bremsleuchten, von daher wäre ein Betrieb im Straßenverkehr nicht zulässig!
Wenn man schon präzisiert, sollte man es richtig tun. Die StVO (Straßenverordnung) regelt nichts bezüglich Straßenbahnen, die entsprechenden Passagen, die du meinst, sind in der StrabVO (Straßenbahnverordnung) zu finden.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 15. April 2020, 12:54:53

Auf Sicht kannst schon fahren. Warum auch nicht.

Weil das bloße Vorhandensein von Fenstern nichts darüber aussagt, ob man auch ausreichend sieht. Das kann bei einer meterlangen Schnauze einfach nicht der Fall sein. Es müsste also stets jemand zur Sicherung der Fahrt vorgehen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: E1-c3 am 15. April 2020, 12:59:36
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten! :up:

Der mittige Stromabnehmer verhindert wahrscheinlich auch die Fahrt im Straßenbahnbereich, wenn keine Z6923-Sehnen montiert sind.

Was meinst du damit genau?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Operator am 15. April 2020, 13:07:37
Darf dieses Fahrzeug eigentlich auf der Straße fahren?

Vielleicht geschleppt, aber sicher nicht aus eigener Kraft.

Ich erlaube mir, das zu präzisieren: Der Lok fehlen die StVO typischen Signalisierungseinrichtungen wie Blinker und Bremsleuchten, von daher wäre ein Betrieb im Straßenverkehr nicht zulässig!

Aus genau diesem Grund haben die T(1) eine straßenverkehrstaugliche Einrichtung (die während dem Betrieb auf der U6 deaktiviert ist), damit sie aus eigener Kraft in die HW fahren können.

Ich weis es jetzt auch nicht, ob das Fahrezug eine Straßenzulassung hat. Aber was spricht dagegen, wenn dieses Fahrzeug dann, eine Mobile Lichterleiste mit Blinker und Bremslichter montiert.
Ich würde vermuten Spurkränze und Drehgestelle!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4498 am 15. April 2020, 13:45:44
Danke erstmal für die zahlreichen Antworten! :up:

Der mittige Stromabnehmer verhindert wahrscheinlich auch die Fahrt im Straßenbahnbereich, wenn keine Z6923-Sehnen montiert sind.

Was meinst du damit genau?
Wenn der Stromabnehmer nicht nahe bei den Achsen oder Drehzapfen ist, folgt er in der Kurve nicht der über dem Gleis angebrachten Oberleitung, sondern weicht nach innen aus und verlässt so die Oberleitung.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Linie 58 am 15. April 2020, 14:10:04

Auf Sicht kannst schon fahren. Warum auch nicht.

Weil das bloße Vorhandensein von Fenstern nichts darüber aussagt, ob man auch ausreichend sieht. Das kann bei einer meterlangen Schnauze einfach nicht der Fall sein. Es müsste also stets jemand zur Sicherung der Fahrt vorgehen.

Inwiefern unterscheidet sich Fahren auf Sicht bei der Straßenbahn von Fahren auf Sicht bei der Eisenbahn? Dort ist es ja auch "möglich".
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 4498 am 15. April 2020, 14:28:24
Inwiefern unterscheidet sich Fahren auf Sicht bei der Straßenbahn von Fahren auf Sicht bei der Eisenbahn? Dort ist es ja auch "möglich".
Ich nehme mal an, dass man bei der Eisenbahn trotz Fahren auf Sicht, wenn etwa eine Lok an einen Wagensatz gekuppelt wird, nicht unbedingt mit spielenden Kindern oder normalen Fußgängern am Gleis rechnen muss. Ebenso nicht mit einem Fußgänger, der, weil die 52er eh steht, vor der Lok rübergeht.

Ist ja auch das gleiche wie auf der Autobahn. Dort wird immer auf Sicht gefahren, aber man muss halt nicht mit allem rechnen. Eben zum Beispiel nicht mit spielenden Kindern, wohl aber mit verlorenem Ladegut.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Ferry am 15. April 2020, 15:18:40
In ganz Wien gibt es keine Rössnerstraße.

Wahrscheinlich meint er die Abstellanlage Rößlergasse. Obwohl ich mich nicht erinnern kann , den 6923 dort je gesehen zu haben.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: sg2001 am 15. April 2020, 15:53:06
Beim genaueren Bildstudium ist mir gerade übrigens aufgefallen, dass der 6923 am hinteren Ende auf die Scharfenbergkupplung einen Adapter für E/c angekuppelt hat - den wird er jetzt aber nicht mehr wirklich brauchen, da es keine E6/c6 mehr gibt und die Verwendung mit E1/c4 obsolet ist wenn er nicht im Straßenverkehr unterwegs sein darf.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Klingelfee am 15. April 2020, 16:03:38
Beim genaueren Bildstudium ist mir gerade übrigens aufgefallen, dass der 6923 am hinteren Ende auf die Scharfenbergkupplung einen Adapter für E/c angekuppelt hat - den wird er jetzt aber nicht mehr wirklich brauchen, da es keine E6/c6 mehr gibt und die Verwendung mit E1/c4 obsolet ist wenn er nicht im Straßenverkehr unterwegs sein darf.

Aber es gibt Hilfsbeiwagen, die eine Straßenbahn kupplung haben. Daher braucht man noch immer diese Kupplung.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Operator am 15. April 2020, 18:49:48
In ganz Wien gibt es keine Rössnerstraße.

Wahrscheinlich meint er die Abstellanlage Rößlergasse. Obwohl ich mich nicht erinnern kann , den 6923 dort je gesehen zu haben.
Doch ich sah ihn dort schon und habe auch Bilder davon!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: benkda01 am 15. April 2020, 19:16:40
den wird er jetzt aber nicht mehr wirklich brauchen, da es keine E6/c6 mehr gibt
Äh, die E6/c6 hatten aber auch keine Tellerkupplung. ???
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Schaltkurbel am 15. April 2020, 21:02:24
den wird er jetzt aber nicht mehr wirklich brauchen, da es keine E6/c6 mehr gibt
Äh, die E6/c6 hatten aber auch keine Tellerkupplung. ???
Dafür aber die "uso" und andere Arbeitsbeiwagen, oder?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: sg2001 am 16. April 2020, 14:47:24
den wird er jetzt aber nicht mehr wirklich brauchen, da es keine E6/c6 mehr gibt
Äh, die E6/c6 hatten aber auch keine Tellerkupplung. ???

Stimmt ja.  :blank:
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Z-TW am 10. Mai 2020, 16:07:12
Die Aufnahme stammt vom Mai 2016. Weiß jemand, ob das Fahrzeug schon dem WTM gehört?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Schaltkurbel am 10. Mai 2020, 16:14:54
Die Aufnahme stammt vom Mai 2016. Weiß jemand, ob das Fahrzeug schon dem WTM gehört?
Wie kommst du darauf, dass der Messwagen dem WTM gehören sollte?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 10. Mai 2020, 17:37:05
Das Fahrzeug ist im Aktivstand, es handelt sich hierbei also nicht um einen Museumswagen.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Z-TW am 10. Mai 2020, 17:47:23
Die Aufnahme stammt vom Mai 2016. Weiß jemand, ob das Fahrzeug schon dem WTM gehört?
Wie kommst du darauf, dass der Messwagen dem WTM gehören sollte?

Weil ich das gefunden habe: https://tram.at/museumsfahrzeuge/?v=fa868488740a#Schienensto%C3%9Fmesswagen-SM1-6116
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: contra am 10. Mai 2020, 18:02:14
Da steht aber auch als Museumsfahrzeug VORGESEHEN!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Schaltkurbel am 10. Mai 2020, 21:32:09
Da steht aber auch als Museumsfahrzeug VORGESEHEN!
Etwas oberhalb steht auch: Fahrzeugeigentümer: Wiener Linien GmbH & Co KG (noch in Betrieb)

Wer lesen kann ist offensichtlich klar im Vorteil!
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: Z-TW am 10. Mai 2020, 22:19:23
@ Schaltkurbel: Danke, habe ich überlesen! Wäre es nicht der Fall gewesen, hätte ich nicht die Frage gestellt.
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: benkda01 am 10. Mai 2020, 22:43:59
https://tram.at/museumsfahrzeuge/?v=fa868488740a#Schienensto%C3%9Fmesswagen-SM1-6116
Da steht, der SM1 habe Schleifringfahrschalter der Type FBv Spez 43. Das ist doch Unsinn? ???  Meines Wissens sollte der Wagen Siemens-Nockenfahrschalter ähnlich wie die G4, nur mit gesperrten Parallelstufen, haben?
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: 95B am 10. Mai 2020, 22:52:54
https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Type_SM1
Titel: Re: Arbeitsfahrzeuge
Beitrag von: benkda01 am 10. Mai 2020, 22:55:24
https://www.strassenbahnjournal.at/wiki/index.php?title=Type_SM1
Ah ja. Hatte der Wagen früher tatsächlich Schleifringfahrschalter oder ist dem WTM da ein Irrtum unterlaufen?