Autor Thema: Unterpflasterstraßenbahn – Umleitung und Architektur  (Gelesen 1636 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11519
    • In vollen Zügen
Unterpflasterstraßenbahn – Umleitung und Architektur
« am: 17. August 2011, 12:28:53 »
Wer's schon kennt: Ich transportiere nur ein paar Altlasten in dieses Forum. ;)

Beginnen wir unseren Ausflug in der Station Matzleinsdorfer Platz. E2 4064 der Linie 62 mit Ziel Oper überquert die Gleiskreuzung.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


In Richtung Wiener Neudorf fährt dieser TW 100 der Wiener Lokalbahn.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Anschließend E1 4846 in Richtung Stefan-Fadinger Platz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Auf der anderen Seite der Station Matzleinsdorfer Platz windet sich dieser umgeleitet 18er um die Kurve.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Ein wenig später folgt ein 1er in Richtung Oper.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Deutlich zu erkennen sind die in der Windschutzscheibe eingeklemmten Routenzettel, welche auf die Umleitung der Linie 18 hinweisen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Bevor es nun zur Kliebergasse geht eines meiner seltenen ULF-Photos.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Am gegenüberliegenden Bahnsteig hält soeben ein 1er.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


In der Station Kliebergasse müht sich eine Passantin mit ihrem Koffer in den 62er Richtung Lainz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Aus dem finsteren Wiedner Ustrab-Tunnel müht sich A 6 in die Station Kliebergasse

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


In den Spiegel am 18er Bahnsteig werden wohl in diesen Tagen keine Straßenbahnfahrer geblickt haben.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Seitenwechsel auf den Bahnsteig für stadteinwärts fahrende Züge. Zuerst eine E1+c3 Garnitur der Linie 1. Anschließend ein E2 der Linie 62 mit einem nahen Verwandten von der WLB.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Der führende TW 117 der Badner Bahn präsentiert sich am selben Bahnsteig im Neulack.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Bei seinem Gegenzug übernimmt aber TW 125 im Altlack die Spitze.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Zugbegegnung der Linie 62: Zwei Altfahrzeuge lassen Nostalgiegefühle aufkommen, zudem eine gute Möglichkeit das formschöne Heck eines c3 einmal in Szene zu setzen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Anschließend begann ich ein wenig mit längeren Belichtungen zu experimentieren, um die Dynamik der Züge einzufangen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Die Einschubfahrt der Vienna Ring Tram gegen 9:45 ist eine willkommene Abwechslung.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Bevor ich auf den dritten Bahnsteig der Station wechsle noch eine E1+c4 Garnitur der Linie 1.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Auf der anderen Seite angekommen müht sich TW 404 der WLB um die Kurve.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Den Abschluß des Straßenbahnteils bildet E1 4748 in Richtung Lainz.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]


Die verbleibenden Bilder will ich der nun der mit dem Umbau endgültig verschwindenden Stationsarchitektur der 60er Jahre widmen.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11205
Re: Unterpflasterstraßenbahn – Umleitung und Architektur
« Antwort #1 am: 17. August 2011, 22:17:46 »
Naja, das WL-Logo ist vielleicht nicht ganz aus den Sechzigern.
Aber: Warum mühen sich bei dir immer die Straßenbahnen? Die tun sich dort unten eh ganz leicht, es gibt nicht einmal eine STeigung  ;)

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11519
    • In vollen Zügen
Re: Unterpflasterstraßenbahn – Umleitung und Architektur
« Antwort #2 am: 17. August 2011, 23:15:45 »
Nur zwei, und einer ist davon wirklich auf einer Steigung. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.