Autor Thema: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag  (Gelesen 13280 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5221
  • Bösuser
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #15 am: 24. November 2011, 12:07:09 »
Vor ein paar Jahren wurde Bombardier an der ULF-Fertigung beteiligt (ich glaube, es waren irgendwelche Kastengerippe). Das scheiterte aber an der Qualität.
Es scheiterte an der Qualität? Oder meintest du es mußte von der Qualität scheitern?
Weil wenn es nicht befohlen war die Scheiterung, dann versteh ich nicht warum man nicht Bombardier Zeit gab sich ein anderes besseres Konzept zu überlegen.

Nein, es scheiterte, die "Innengerippe" der ULF, die von Bombadier gefertigt wurden, hatten derart schlechte Qualität, daß sie nicht mehr brauchbar waren.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #16 am: 24. November 2011, 12:18:45 »
Nur so zur Erinnerung: Die von Bombardier gelieferten Kastengerippe erwiesen sich als unbrauchbar. Lediglich eine ausgesuchte Garnitur dieser Gerippe wurde zum Bau des A1 52 verwendet, um einen Wagen dieser neuen Type für das doch eher langwierige Genehmigungsverfahren zur Verfügung zu haben. Nach dessen Abschluß wurde der Wagen 52 wieder zerlegt und mit Kastengerippen von TS Knittelfeld, das diesen Auftrag übernommen hatte, neu aufgebaut.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9408
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #17 am: 25. November 2011, 01:49:35 »
Nur so zur Erinnerung: Die von Bombardier gelieferten Kastengerippe erwiesen sich als unbrauchbar. Lediglich eine ausgesuchte Garnitur dieser Gerippe wurde zum Bau des A1 52 verwendet, um einen Wagen dieser neuen Type für das doch eher langwierige Genehmigungsverfahren zur Verfügung zu haben. Nach dessen Abschluß wurde der Wagen 52 wieder zerlegt und mit Kastengerippen von TS Knittelfeld, das diesen Auftrag übernommen hatte, neu aufgebaut.
Also wenn ich das jetz so lese und es richtig verstanden habe bedeutet das, dass man es eher scheitern lassen wollte bzw von Anfang an keine Zusammenarbeit gewollt hat.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11499
    • In vollen Zügen
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #18 am: 25. November 2011, 02:14:54 »
Also wenn ich das jetz so lese und es richtig verstanden habe bedeutet das, dass man es eher scheitern lassen wollte bzw von Anfang an keine Zusammenarbeit gewollt hat.
Also der Text von Revisor braucht gar nicht besonders interpretiert werden, da steht klar und deutlich, daß es Bombardier verkackt hat und stattdessen die ÖBB den Auftrag bekommen haben – Raum für eine politische Verschwörung sehe ich hier absolut keine. Warum sollte die Wiener Politik den Auftrag den Steirern zuschanzen, wenn Bombardier ordentliche Wagenkästen hätte liefern können.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31437
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #19 am: 25. November 2011, 09:08:08 »
[verschwoerungstheorie]Die Frage ist, ob Bombardier vielleicht gar keine ordentlichen Wagenkästen liefern wollte, weil man der Meinung war, sich mit solchen Almosenaufträgen nicht abgeben zu müssen.[/verschwoerungstheorie]
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3488
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #20 am: 25. November 2011, 13:02:51 »
Ist Wien tatsächlich das einzige Straßen- und Stadtbahnkompetenzzentrum von Bomb.?

Nein, in Bautzen gibt es auch eins. Wien hat den Fokus auf Flexity Swift (Stadtbahnen auf T-Basis) und Flexity Outlooks (Cityrunner), während Bautzen primär die Flexity Classic und die Berliner Fahrzeuge konstruiert.

Im Übrigen stellt Bombardier selbst den Wiener Standort immer wieder in Frage , wenn der nächste U-Bahn-Folgeauftrag evtl. nicht ganz so schnell vergeben wird, wie es der eigenen Auftragseingangsplanung entspricht.

Siemens hat es in Graz genauso gemacht, nichts in passiert...

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #21 am: 25. November 2011, 13:30:09 »
[verschwoerungstheorie]Die Frage ist, ob Bombardier vielleicht gar keine ordentlichen Wagenkästen liefern wollte, weil man der Meinung war, sich mit solchen Almosenaufträgen nicht abgeben zu müssen.[/verschwoerungstheorie]

Dazu hätte man sich um den Auftrag nur nicht bewerben bzw. ihn annehmen müssen. Wäre jedenfalls für Bombardier billiger gewesen.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #22 am: 25. November 2011, 14:36:39 »
Ist Wien tatsächlich das einzige Straßen- und Stadtbahnkompetenzzentrum von Bomb.?

Nein, in Bautzen gibt es auch eins.
Dort wurden auch die (angeblich?) unbrauchbaren Wagenkastengerippe gefertigt. Vielleicht war es auch nur eines für den Prototyp-A1 Nr. 52, keine Ahnung. Auch an den Alt-ULFs hat Bombardier als Zulieferer von Komponenten mitgearbeitet, allerdings das Werk in Wien-Floridsdorf.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Wattman

  • Gast
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #23 am: 26. November 2011, 10:17:13 »
Komisches Straßen- und Stadtbahnkompetenzzentrum von Bombardier in Wien, dessen Weiterbestand von einem Auftrag über fünf(!!) U-Bahn(!)-Garnituren abhängig sein soll.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7985
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #24 am: 26. November 2011, 10:31:50 »
Komisches Straßen- und Stadtbahnkompetenzzentrum von Bombardier in Wien, dessen Weiterbestand von einem Auftrag über fünf(!!) U-Bahn(!)-Garnituren abhängig sein soll.
Soll Bombardier halt ihr Kompetenzzentrum über die äußerst erfolgreiche Aerospace-Abteilung in Kanada querfinanzieren. Notfalls kann man auch die fünf U6-Züge in eine Q-400 für die Aua umwandeln  ::)

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3488
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #25 am: 30. November 2011, 22:01:40 »
Komisches Straßen- und Stadtbahnkompetenzzentrum von Bombardier in Wien, dessen Weiterbestand von einem Auftrag über fünf(!!) U-Bahn(!)-Garnituren abhängig sein soll.

Wir wissen beide genau, dass das Werk auch ohne die 20 Fahrzeuge überleben könnte. Was soll's, für die Wirtschaft tut man doch alles und es ist eh eine Win-Win-Situation. 8)

Und wie schon erwähnt: Siemens hat es in Graz auch versucht, sie waren halt nicht so erfolgreich (ja, nicht mal mehr bestechen können die ;D).

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 520
    • Tramwayforum
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #26 am: 07. Dezember 2011, 01:05:42 »
Postings über Amsterdam abgetrennt.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9408
Re: [NL] Siemens baut Straßenbahnen für Den Haag
« Antwort #27 am: 27. März 2014, 09:10:53 »
Die Lieferung hat begonnen.

Zitat
Erster Avenio für Den Haag verlässt das Wiener Siemens-Werk
Erste Straßenbahn vom Typ Avenio für Den Haag

26. März 2014

Die erste Straßenbahn vom Typ Avenio für Den Haag hat das Produktionswerk in Wien verlassen. Sie wird ins Prüf- und Validationcenter Wegberg-Wildenrath gebracht, wo die dynamischen Prüfungen auf dem Programm stehen. Anschließend erfolgen die Abnahmetests in Den Haag. Die Auslieferung der ersten von insgesamt 40 bestellten Straßenbahnen an den Betreiber HTM ist noch für dieses Jahr vorgesehen. Erst kürzlich orderte der Kunde aus einer bei der Ursprungsbestellung im November 2011 vereinbarten Option weitere 20 Straßenbahnen.

http://www.siemens.com/press/de/pressebilder/?press=/de/pressebilder/2014/infrastructure-cities/rail-systems/soicrl201409/soicrl201409-06.htm

Zitat
   

Erster Avenio für Den Haag verlässt das Wiener Siemens-Werk

Die erste Straßenbahn vom Typ Avenio für Den Haag hat das Produktionswerk in Wien verlassen. Sie wird ins Prüf- und Validationcenter Wegberg-Wildenrath gebracht, wo die dynamischen Prüfungen auf dem Programm stehen. Anschließend erfolgen die Abnahmetests in Den Haag. Die Auslieferung der ersten von insgesamt 40 bestellten Straßenbahnen an den Betreiber HTM ist noch für dieses Jahr vorgesehen. Erst kürzlich orderte der Kunde aus einer bei der Ursprungsbestellung im November 2011 vereinbarten Option weitere 20 Straßenbahnen.


Der Avenio wird auf den Linien 9, 11, 15 und 17 eingesetzt werden. Die Avenio-Trams auf der Linie 9 werden künftig die Fahrgäste vom Hauptbahnhof bis zum Strand an der Nordseeküste in Scheveningen bringen. Diese Linie sowie die Linien 15 und 17 werden von den täglichen Berufspendlern zu den in Den Haag ansässigen Ministerien genutzt. Mit den Linien 15 und 17 erreichen die Fahrgäste den Hauptbahnhof und den Bahnhof Den Haag Hollands Spoor, so dass eine Anbindung an das Nah- und Fernverkehrsnetz gegeben ist. Die Linie 11 verbindet den Hafen von Scheveningen mit dem Bahnhof Den Haag Hollands Spoor. Die kürzlich neu georderten 20 Straßenbahnen werden auf der ältesten Linie von Den Haag, der Linie 1, unterwegs sein. Diese Linie verbindet Den Haag mit der Stadt Delft und ist seit 1866 in Betrieb.


Der Avenio für Den Haag hat eine attraktive, geräumige Innenraumgestaltung mit zwei großen Multifunktionsbereichen (Rollstühle/Kinderwagen) in den Mittelmodulen. Für einen schnellen, reibungslosen Ein- und Ausstieg sind auf jeder Seite eine Einfachtür und vier Doppeltüren mit einer lichten Weite von 1,3 Meter gleichmäßig über die Fahrzeuglänge angeordnet. Sitze und Festhaltemöglichkeiten wurden nach ergonomischen Gesichtspunkten gestaltet. Die Klimaanlagen für die Fahrerkabinen und den Passagierbereich garantieren im gesamten Fahrzeug ein gutes und angenehmes Raumklima.

Den Haag, Parlaments- und Regierungssitz der Niederlande, verfügt über eines der größten Straßenbahnnetze in Europa, das 2014 sein 150jähriges Bestehen feiert. Das Netz ist mehr als 130 Kilometer lang und verfügt über zwölf Linien. Für den Betrieb der neuen Straßenbahnen führt die Stadt derzeit zahlreiche Baumaßnahmen durch. Alle Haltestellen erhalten neue Zustiege, denn der Avenio ermöglicht als 100-Prozent-Niederflur-Straßenbahn einen ebenerdigen Zustieg im Vergleich mit den bestehenden Hochflurfahrzeugen vom Typ GTL 8.


Weitere Informationen unter
www.siemens.com/presse/Avenio-Den-Haag
https://pr4.yesspress.com/DisplayEmail/?id=L0NaTWWvl0HWgAWKcdr9Sw
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr