Autor Thema: [DE] Schwebebahn Wuppertal  (Gelesen 26846 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

raifort1

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #30 am: 17. Februar 2014, 23:34:23 »
 Wuppertal, Schwebebahnwagen Nr.18 fährt in BAYER 04 Farben rot-schwarz.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6284
    • www.tramway.at
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #31 am: 01. September 2015, 16:10:55 »
Auch ich habe es nun endlich geschafft, mal nach Wuppertal zu kommen. Hier ein paar Bilder dieses eindrucksvollen Technikdenkmals; mit den vielen alten Fabriken und den diversen Rohrbrücken dazwischen (vor allem im Bayer-Gelände) und der teilweise parallel führenden Bahnstrecke ist das ganze eine Art lebendes Industriemuseum. Das Fahrgefühl entspricht übrigens etwa einer Straßenbahn, auch wenn es seltsam ist, dass man keine Schienen unter sich hat, wenn man dem Fahrer über die Schulter schaut. Interssant auch der Raumeindruck im westlichen Teil; ansonsten hat man ja die Straßenoberfläche und zwei Fassaden, eigenartig, wenn der "Himmel" auch befahren wird. Der Wassernebel in Vohwinkel wird übrigens gegen das quietschen aufgesprüht.

Übrigens kommen noch heuer neue Wagen:
http://neue-schwebebahn.de/
so sollen sie aussehen:
http://neue-schwebebahn.de/2013/02/22/jetzt-kommt-farbe-ins-spiel/
Allgemeine Info:
http://www.wsw-online.de/wsw-mobil/schwebebahn-erleben/

Was mir noch negativ aufgefallen ist (so wie auch in Düsseldorf): Das für den Aussenstehende auf den ersten Blick nicht klare Ticketsystem (abgesehen von der normalen Vollpreiskarte). Die machen den mühsamen Fehler, mit ihren selbst erfundenen Bezeichnungen den Fahrgast oft ratlos zurückzulassen: Kurzstreckenkarte (OK, aber wie lang ist eine solche?), HappyHourTicket, Ab-in-die-City-Ticket, Schokoticket ("Preise gelten für Anspruchsberechtigte, die freiwillig auf Preisstufe E aufstocken. Anspruchsberechtigte, die Preisstufe E vom Schulverwaltungsamt bewilligt bekommen, zahlen die unter Preisstufe D erwähnten Eigenanteile"  ::) :fp:)... ich hab aber nirgends gefunden, ob der normale Vollpreisfahrschein (immerhin zu 2,60!) Fahrtunterbrechungen zulässt.

http://www.wsw-online.de/wsw-mobil/ticket-kaufen/tarif-2015/#c3999

Hier noch mein kleines Video:

https://youtu.be/76laUMomSjY
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15395
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #32 am: 01. September 2015, 16:18:45 »
. . . . mit den vielen alten Fabriken und den diversen Rohrbrücken dazwischen (vor allem im Bayer-Gelände) und der teilweise parallel führenden Bahnstrecke ist das ganze eine Art lebendes Industriemuseum.
Nur die Straßenbahn haben sie eingestellt!  :'(
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

B-Wagen

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 115
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #33 am: 06. September 2015, 11:25:31 »

Was mir noch negativ aufgefallen ist (so wie auch in Düsseldorf): Das für den Aussenstehende auf den ersten Blick nicht klare Ticketsystem (abgesehen von der normalen Vollpreiskarte). Die machen den mühsamen Fehler, mit ihren selbst erfundenen Bezeichnungen den Fahrgast oft ratlos zurückzulassen: Kurzstreckenkarte (OK, aber wie lang ist eine solche?), HappyHourTicket, Ab-in-die-City-Ticket, Schokoticket ("Preise gelten für Anspruchsberechtigte, die freiwillig auf Preisstufe E aufstocken. Anspruchsberechtigte, die Preisstufe E vom Schulverwaltungsamt bewilligt bekommen, zahlen die unter Preisstufe D erwähnten Eigenanteile"  ::) :fp:)... ich hab aber nirgends gefunden, ob der normale Vollpreisfahrschein (immerhin zu 2,60!) Fahrtunterbrechungen zulässt.


Na, da hast du dir jetzt ein plakatives Beispiel herausgesucht mit dem SchokoTicket, von dem aber nur ein absoluter Bruchteil von Kunden jemals betroffen wäre  ;)
Die Tarifstruktur im VRR wird zum 01.01.16 wieder auf vier Preisstufen + Kurzstrecke zurückgefahren.
Die Kurzstrecke ist insofern übel und verwirrend, da jedes VU hier selber den Geltungsbereich (bspw. 3 oder 4 Haltestellen) festlegen kann.
Bei EinzelTickets sind normalerweise keine Fahrtunterbrechungen zulässig - der Nachweis, ob du innerhalb der Geltungszeit die Fahrt tatsächlich unterbrochen hast, dürfte allerdings nahezu unmöglich sein. Insbesondere, wenn man das EinzelTicket via HandyTicket erworben hat, denn dort steht dann keine Einstiegsstelle wie beim Entwerter, sondern nur das Start-Tarifgebiet im Barcode...
Zusätzlich wird im Laufe des nächsten Jahres die nächste eTicketing-Stufe gezündet. Es wird dann -als paralleles Tarifmodell und erst einmal nur über den Vertriebsweg HandyTicket- ein Kilometertarif eingeführt.
An einer grundsätzlichen Tarifreform und -vereinfachung krankt der Verbund davon ab aber seit Jahren.
Es ist Außenstehenden auch schwer zu vermitteln, warum alleine NRW schon mehrere Verkehrsverbünde und zusätzlich einen NRW-Tarif für verbundübergreifende Fahrten benötigt. Immerhin: Man hat die Anzahl der Verbünde schon reduziert und wird bis Ende des Jahrzehnts bei drei Tarifräumen herauskommen (Vereinigung VRS/AVV, VRR, Ostwestfalen/Sauerland/Münsterland) - man sollte nicht vergessen, dass da ja auch diverse Aufsichtsratsposten und andere Mandate dran hängen.  ::) ::) ::) :fp:

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6284
    • www.tramway.at
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #34 am: 14. März 2016, 13:39:53 »
meine Bilder aus Wuppertal sind endlich online:

http://www.viennaslide.com/p/0640-germany/Wuppertal/

Ein Video hab ich auch gemacht.

https://www.youtube.com/watch?v=76laUMomSjY
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #35 am: 21. Juli 2016, 22:01:00 »
Aus so einem Wagen ist einst "Tuffi" in die Wupper geplumpst, aber mehr als eine Schramme am Hintern hat die Elefantendame einst nicht abbekommen :)
Der fliegende Elefant von Wuppertal
Dieser Marketing-Gag ging gründlich baden: Vor 66 Jahren reiste eine Elefantendame mit der Wuppertaler Schwebebahn. Als Tuffi in Panik geriet, nahm die Fahrt eine dramatische Wendung.
[...] Und so schiebt sich am 21. Juli 1950 an der Schwebebahnstation Alter Markt in Wuppertal-Barmen ein Elefantenrüssel durch das Gitter am Fahrkartenschalter. Fünf Fahrkarten zweiter Klasse wechseln den Besitzer - vier für die junge Elefantenkuh und eine für den Zirkusdirektor. [...] Pünktlich um 10.30 Uhr schwebt der Wagen Nummer 13 in Richtung Elberfeld in die Haltestelle, wo ein Abteil für Tuffi und ihre Begleiter reserviert ist. Hektik kommt auf: Erst passt die Elefantendame nur knapp durch die schmale Tür der Schwebebahn, dann drängeln sich deutlich mehr Fotografen und Schaulustige in den Wagen, als abgesprochen war. Schließlich will niemand das Spektakel verpassen, wenn zum ersten Mal ein Elefant über der Wupper schwebt. [...] Schnell ist klar: Der Elefantenkuh wird das alles zu viel. [...] Dann geht alles ganz schnell: Tuffi nimmt zweimal Anlauf, bricht gewaltsam durch Fenster und Außenwand auf der linken Seite der Bahn und stürzt rund zehn Meter tief in die Wupper, nur wenige hundert Meter hinter der Einstiegshaltestelle. Zurück bleiben ein demolierter Schwebebahnwaggon, mehrere verletzte Journalisten und eine zerstörte Kamera.

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #36 am: 16. Dezember 2016, 23:31:58 »
Zitat
Wuppertal auf Wolke sieben
Die Schwebebahn ist das Wahrzeichen von Wuppertal: Am Sonntag gehen die neuen, himmelblauen Wagen auf Jungfernfahrt. Für 634 Millionen Euro wurde der Stolz der Stadt modernisiert - bei laufendem Betrieb.

... An diesem Wochenende wird die Hängebahn ihre neuen himmelblauen Wagen in Betrieb nehmen - und ganz Wuppertal wird wohl den Kopf in den Nacken legen, um die in Spanien gebauten Wagen zu begutachten.

Der Jungfernfahrt ging ein Mammutprojekt voraus. Zwei Jahrzehnte lang wurden auf der 13,3 Kilometer langen Trasse Bahnhöfe und die massigen Gerüste erneuert. Insgesamt hat die Verjüngungskur 634 Millionen Euro gekostet. Weit mehr als die Hälfte des Betrags kam vom Land, 270 Millionen finanzieren die Wuppertaler Stadtwerke.

Die Schwebebahn ist einzigartig, deshalb musste der Ausbau maßgeschneidert sein. Der ganze Fahrweg wurde nach und nach neu gebaut. Die Erneuerung dauerte lange, weil bei laufendem Betrieb saniert wurde. Wegen Unklarheiten über die Förderfähigkeit waren die Bauarbeiten zeitweise sogar eingestellt worden. Mit dem Ausbau ist das schlimmste Unglück der Schwebebahn-Geschichte verknüpft: 1999 stürzte ein Zug ab, weil ein Metallteil an der Fahrschiene vergessen worden war. Fünf Fahrgäste starben.

Am Sonntag kommen fünf neue Wagen auf die Strecke. Ein neues Modell und zwei alte Wagen hängen dann im Wechsel hintereinander wie Perlen an der Kette. "Wir sind aufgeregt, wir freuen uns, und die Leute freuen sich auch", sagt Holger Stephan, der Sprecher der Stadtwerke.

Bis Anfang 2018 sollen alle 31 neuen Wagen am Gerüst hängen. Dann kann die Schwebebahn an den 20 Bahnhöfen zwischen Vohwinkel und Oberbarmen schneller und im Zwei-Minuten-Takt fahren.

Die neuen Wagen sind äußerlich so groß wie die alten, innen aber geräumiger. Kinderwagen und Rollstuhlfahrer bekommen Platz. Und erstmals überhaupt gibt es gepolsterte Sitze. Die ausgemusterten Wagen werden größtenteils an Liebhaber verkauft.

...
Quelle: http://www.spiegel.de/reise/deutschland/wuppertaler-schwebebahn-neue-wagen-fuer-die-alte-dame-a-1126174.html

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 707
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #37 am: 01. August 2019, 21:25:24 »
Zitat
Mehrtägige Reparaturen waren angekündigt, stattdessen folgten fast neun Monate Stillstand: Nun hat die weltberühmte Schwebebahn in Wuppertal den Betrieb wieder aufgenommen - und der Jubel ist groß.

"Wuppertal hängt an seiner Schwebebahn", sagte Oberbürgermeister Andreas Mucke. "Sie ist nicht nur unser wichtigstes Verkehrsmittel mit über 80.000 Fahrgästen am Tag und unser weltbekanntes Wahrzeichen", so der SPD-Politiker.

Im November war eine Stromschiene auf mehreren Hundert Metern Länge vom Trägergerüst abgestürzt. Zwar wurde niemand verletzt, doch der Betrieb auf der 13,3 Kilometer langen Trasse wurde aus Sicherheitsgründen komplett eingestellt.

Die Schwebebahn ist mit 20 Bahnhöfen das Rückgrat und wichtigste Verkehrsmittel der Stadt. Im Laufe der letzten 120 Jahre hat sie schon mehr als 1,5 Milliarden Menschen befördert. Täglich nutzen die Bahn laut Angaben der Stadtwerke etwa 85.000 Fahrgäste.
Ausschnitte aus https://www.spiegel.de/panorama/wuppertal-schwebebahn-endlich-repariert-zuege-fahren-wieder-a-1279959.html

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1470
Re: [DE] Schwebebahn Wuppertal
« Antwort #38 am: 28. April 2020, 21:01:36 »
In Zeiten von Corona trägt auch die Schwebebahn Mundschutz:
https://www.njuuz.de/beitrag55033.html