Autor Thema: Organisation des Südbahnverkehrs  (Gelesen 29105 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kurzzug

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 130
Re: Organisation des Südbahnverkehrs
« Antwort #90 am: 13. September 2018, 15:11:59 »
Auch wenn die letzten zwei Seiten des Threads eher von der Westbahn und den Railjets handeln:

Laut den derzeit veröffentlichten Fahrplandaten für 2019 halten künftig alle am Nachmittag sowie in der Früh in FR Wr. Neustadt verkehrenden schnellen Regionalzüge auch in Liesing. Das ist möglich, da diese Züge bisher 13min für die Strecke Meidling-Mödling ohne Halt zur Verfügung hatten - 2009 brauchte man für diese Strecke nur 8min. Die langsamen R legen die Strecke wie gehabt mit Halt in Liesing auch weiterhin in 11min zurück, es gibt für die schnellen R also immer noch Reserven.

In der Früh in FR Wien ist das ein wenig komplizierter: Abgesehen von 2214 und 2216 (ab Mödling 08:30 bzw. 09:00) kann nicht in Liesing gehalten werden, da hier einerseits kein Bahnsteig frei ist und andererseits der REX im Nacken sitzt. Bei diesen Zügen wird es zusätzliche Halte in Bad Vöslau geben, die dann in geänderten Abfahrtszeiten bis Mödling resultieren (außer bei 2308 und 2312, die in Mödling überholt werden, hier ändert sich die Abfahrtszeit in Mödling XX:48 nicht).