Autor Thema: Berufsbild Straßenbahnfahrer  (Gelesen 14423 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

camelbak

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #105 am: 21. Februar 2019, 12:11:37 »
Weiß eigentlich jemand von euch was bei dem Infoveranstaltung/ Auswahlverfahren auf einen zukommt?


camelbak

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #106 am: 29. März 2019, 11:22:51 »
Ich hätte nochmal eine Frage:
Gibt's jemanden der mir einen Dienstplan (natürlich völlig anonymisiert) zur Verfügung stellen kann?
Toll wäre einer von jemandem der noch relativ "frisch" dabei is.

Ich weiß schon was es für Schichten im groben gibt, aber so eine "Monatsübersicht" wäre sehr hilfreich um mir das vorstellen zu könnenwie es dann tatsächlich aussehen würde.

Wäre cool :)

Vielen Dank!


PS: habe die ärztliche Untersuchung positiv bestanden :D,

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31533
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #107 am: 29. März 2019, 11:27:27 »
Hier siehst du beispielsweise, wie ein Spätdienst abläuft:

http://www.tramway.at/h/2008-05-09_21_Gruppenbuch_(FR).html
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5589
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #108 am: 29. März 2019, 11:32:00 »
Monatsplan...der war gut!
Die Dienste sind erst 3 Tage im Voraus fix!

camelbak

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 36
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #109 am: 29. März 2019, 11:43:28 »
Hier siehst du beispielsweise, wie ein Spätdienst abläuft:

http://www.tramway.at/h/2008-05-09_21_Gruppenbuch_(FR).html

Schon mal sehr hilfreich danke!

Also ca 9 Stunden Dienst wobei da ja gesamt ca. eine Stunde Pause ist..

Ja das er da fix ist ist schon klar aber es muss ja sowas wie eine grobe Monatsplanung geben oder nicht? :D

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5589
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #110 am: 29. März 2019, 12:39:21 »
Jein. Deine freien Tage kennst Du und ob Du Früh bzw Späte hast kannst Du dir ausrechnen (der Rhythmus bleibt ja).
Alles Andere weißt Du aber erst 3 Tage im Voraus fix (vor allem beim derzeitigen akuten Personalmangel)

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9441
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #111 am: 29. März 2019, 19:07:48 »
Monatsplan...der war gut!
Die Dienste sind erst 3 Tage im Voraus fix!
Stimmt, wobei der Monatsplan immer grob steht, sofern man nicht Springerwochen hat.
Ich hätte nochmal eine Frage:
Gibt's jemanden der mir einen Dienstplan (natürlich völlig anonymisiert) zur Verfügung stellen kann?
Toll wäre einer von jemandem der noch relativ "frisch" dabei is.

Ich weiß schon was es für Schichten im groben gibt, aber so eine "Monatsübersicht" wäre sehr hilfreich um mir das vorstellen zu könnenwie es dann tatsächlich aussehen würde.
Ich habe einen für dich, von einem Kollegen, der damals knapp 2 Jahre bei den WL war.
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

31/5

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 403
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #112 am: 29. März 2019, 21:26:39 »
Daraus ersieht man außer den Linien und den fixen freien Tagen nichts.

Edit: Gemeint ist das gepostete Foto des Dienstplans.

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1054
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #113 am: 30. März 2019, 02:04:00 »
Wenn man den entsprechenden Tag anklickt bekommt man gesamten Dienstplan angezeigt, aber das geht nur für die nächsten 4 Tage. Die Tage danach kann man nicht ins Detail schauen, weil die Dienste theoretisch noch jederzeit vom Diensteinteiler geändert werden können ohne Nachfragen!

Also im Grund weißt du nur immer die nächsten 4 Tage fix und danach halt ob du im Frühdienstwoche oder Spätdienstwoche bist.

In Zukunft soll sich die Freizeitplanung ein bisschen verbessern für die Fahrer, da kommt das sogenannte "PlanCrew". Da bekommen die Fahrer für die nächsten Tage und Wochen jeweils ein Zeitfenster zugeteilt, in dem sie sehen wann sie frühestens anfangen und spätestens aufhören, wissen aber nicht genau welchen Dienst auf welcher Linie sie bekommen, das wird dann jeweils zugeteilt. Fix sind dann weiterhin nur die nächsten 4 Tage. Auch ein Diensttauschen unter Kollegen ist dann möglich. Ein Probebetrieb läuft bereits im Sektor West mit diesen Programm.


fastpage

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 361
Re: Berufsbild Straßenbahnfahrer
« Antwort #114 am: 30. März 2019, 07:14:39 »
Endlich machen die WL einen Schritt nach Vorne. :up: