Autor Thema: Linie 62  (Gelesen 155434 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: Linie 62
« Antwort #15 am: 30. März 2011, 00:31:49 »
Jahrzehntelang waren sie die Standardgarnituren auf der Linie 62.

E2

  • Gast
Re: Linie 62
« Antwort #16 am: 30. März 2011, 13:04:33 »
Da ich weiß, ......... und es keine Abzweigung,

Quelle?

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5285
    • www.tramway.at
Re: Linie 62
« Antwort #17 am: 30. März 2011, 14:35:38 »
Nachdem der 62er meine Hauslinie war, habe ich auch einiges zusammengetragen - historisches Material:
http://www.tramway.at/h/0262-h.htm
...und eigene Bilder seit den 1980er-Jahren :
http://www.viennaslide.com/p/0200-tramway/0262.html
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

E2

  • Gast
Re: Linie 62
« Antwort #18 am: 30. März 2011, 14:47:49 »
Nachdem der 62er meine Hauslinie war, habe ich auch einiges zusammengetragen - historisches Material:
http://www.tramway.at/h/0262-h.htm

Hm, ich nehm mir mal heraus, folgendes Bild aus deiner Sammlung hier reinzustellen, hoff' du hast nichts dagegen.



Reichlich komplizierte Gleisführung, find ich, auch wenns ein Provisorium ist.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29979
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 62
« Antwort #19 am: 30. März 2011, 15:17:06 »
Reichlich komplizierte Gleisführung, find ich, auch wenns ein Provisorium ist.
Wieso? Die WLB-Brücke war halt nur eingleisig. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

E2

  • Gast
Re: Linie 62
« Antwort #20 am: 30. März 2011, 15:20:20 »
Naja, Bim über die Kreuzung aufs gegengleis und ein paar Meter weiter auf eingleisig vereinig. Ohne Kreuzung gings auch, nur mit drei Weichen.

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1889
Re: Linie 62
« Antwort #21 am: 30. März 2011, 15:51:34 »
Naja, Bim über die Kreuzung aufs gegengleis und ein paar Meter weiter auf eingleisig vereinig. Ohne Kreuzung gings auch, nur mit drei Weichen.

Und wie willst du die E-Weiche aus der falschen Richtung steuern? Aufschneiden darfst du sie nicht.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4970
  • Bösuser
Re: Linie 62
« Antwort #22 am: 30. März 2011, 16:12:31 »
Und wie willst du die E-Weiche aus der falschen Richtung steuern? Aufschneiden darfst du sie nicht.

Eine VETAG-Weiche darfst Du nicht aufschneiden, Stromstoß-Weichen, die damals in Verwendung waren,  schon.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

schaffnerlos

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1889
Re: Linie 62
« Antwort #23 am: 30. März 2011, 16:38:12 »
Eine VETAG-Weiche darfst Du nicht aufschneiden, Stromstoß-Weichen, die damals in Verwendung waren,  schon.

Es gibt mir ums Dürfen, nicht ums Können. Oder war es doch erlaubt?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29979
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 62
« Antwort #24 am: 30. März 2011, 17:35:35 »
Es gibt mir ums Dürfen, nicht ums Können. Oder war es doch erlaubt?
luki32 schreibt ja übers Dürfen. ???
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11322
    • In vollen Zügen
Re: Linie 62
« Antwort #25 am: 30. März 2011, 18:41:08 »
Da ich die "alte" Situation in Meidling nicht kenne: Wo ist das genau?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

P.S.38

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 297
    • Meine Bilder auf bahnbilder.de
Re: Linie 62
« Antwort #26 am: 30. März 2011, 18:45:50 »
Ungefähr dort wo sich die heutige Hst. Schedifkaplatz befindet.

Da ich weiß, ......... und es keine Abzweigung,
Quelle?
Vom Thermalbad zur Zuckerlfabrik
pro Tram

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4970
  • Bösuser
Re: Linie 62
« Antwort #27 am: 30. März 2011, 20:31:08 »
Da ich die "alte" Situation in Meidling nicht kenne: Wo ist das genau?

Genau am Schedifkaplatz.
Die Badner Bahn, die Du siehst, biegt heute nach rechts ab (wie am Bild der 62er), links ist heute der Abgang zu U6 und Schnellbahn und die Brücke zum Meidlinger Friedhof.


Eine VETAG-Weiche darfst Du nicht aufschneiden, Stromstoß-Weichen, die damals in Verwendung waren,  schon.

Es gibt mir ums Dürfen, nicht ums Können. Oder war es doch erlaubt?

Was habe ich geschrieben? Ich würde sagen dürfen und nicht dürfen.


mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11322
    • In vollen Zügen
Re: Linie 62
« Antwort #28 am: 31. März 2011, 00:35:16 »
Genau am Schedifkaplatz.
Die Badner Bahn, die Du siehst, biegt heute nach rechts ab (wie am Bild der 62er), links ist heute der Abgang zu U6 und Schnellbahn und die Brücke zum Meidlinger Friedhof.
Und der 62er biegt demnach überhaupt viel früher ab.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

luki32

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4970
  • Bösuser
Re: Linie 62
« Antwort #29 am: 31. März 2011, 09:08:50 »
Und der 62er biegt demnach überhaupt viel früher ab.

Ich verstehe nicht ganz, was Du meinst.
Der 62er biegt dort in den Schedifkaplatz ein, wo es heute die WLB tut, nur von der anderen Seite kommend.
Die WLB Brücke ging so über die Südbahn, daß die WLB stadteinwärts fahrend ziemlich gerade über die Südbahn fuhr, d.h. wo die WLB heute die scharfe Linkskurve hat fuhr sie geradeaus weiter

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!