Autor Thema: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen  (Gelesen 4810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9669
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #15 am: 10. Februar 2019, 12:36:41 »
Wiener Linien: 31.000 Öffi-Fan-Artikel wurden 2018 verkauft
Mehr: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190210_OTS0003/wiener-linien-31000-oeffi-fan-artikel-wurden-2018-verkauft
Es ist ein wahrlicher Boom auf die Fanartikel, so haben immerhin ~0.0033%(bei angenommenen 950Mio.Fahrgästen/Jahr) Fanartikel gekauft oder auf die Einwohnerzahl Wiens von knapp unter 1,9Mio. immerhin ~1,66%. 8) >:D

Lästern, lästern, lästern.

Könnt ihr auch etwas anderes. Dennman muss auch immer schauen, was die WL in den letzten Jahren an Fanartikel verdient haben. Und wenn es da eine Steigerung gegeben hat, dann ist der Boom gerechtfertig.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1043
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #16 am: 10. Februar 2019, 13:44:23 »
Jede Steigerung des Umsatzes im Shop ist wünschenswert, darauf mit Zahlen zu manipulieren weniger. Wieviele Straßenbahn-Fans gibt es im Vergleich zu den Fahrgästen? Bekannterweise bin ich ein solcher, im Shop eingekauft habe ich aber noch nie, es spricht mich einfach nichts an. Wichtig wäre es, dass sich der Beamte im Shop durch die getätigten Umsätze selbst erhalten kann.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11025
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #17 am: 10. Februar 2019, 15:48:16 »
Ein erklecklicher Teil der Käufer werden wohl Touristen sein.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Helga06

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1043
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #18 am: 10. Februar 2019, 16:07:52 »
Wünschenswert wäre es gewesen, wenn man, so wie in Hamburg, die PLZ von den Besuchern abgefragt hätte. Bei meinen früheren Diensten im Museum habe ich schon viele Touristen gesehen und auch gesprochen, die Mehrheit waren aber sicherlich Einheimische.
Und wenn wir schon dabei sind, es wäre dringend eine Umstellung im Museum notwendig, denn wie man so hört werden die Besucherzahlen schon weniger.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9373
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #19 am: 10. Februar 2019, 16:32:05 »
Lästern, lästern, lästern.

Moment, dass ist sicher kein lästern. Ich hätte das ganze allerdings mit anderen Zahlen auch spielen können, allerdings hätte ich dann nicht meine zwei bevorzugten Smilies verwenden können. ;)

Aber wenns dich beruhigt, hier noch ein paar andere Zahlen und die sind unter meiner Annahme gar nicht so schlecht.
Wenn man sagen würde, dass im Jahr 2018 100000 Besucher die Hallen des Verkehrsmuseums besucht hätten(was ja nicht stimmt, da diese Zahl ja vom Sep.2014- Jän 2018 zustande kam), hätte knapp jeder dritte Besucher sich was aus dem Shop mitgenommen. Wenn man bissel großzügiger rechnet und zwar in drei Jahren 100000 Besucher(pro Jahr also knapp über 33000 Besucher, hätte fast jeder in diesem Shop etwas gekauft. Von 2018 habe ich leider keine Besucherzahlen, somit habe ich einfach den stark gerundeten Durchschnittswert vom 33000 Besucher hergenommen oder anders gesagt etwa 90 Artikel/Tag, wenn man entsprechende Dinge Verkauft, kommt doch ein ordentliches Sümmchen pro Tag bei rum.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1369
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #20 am: 10. Februar 2019, 18:18:36 »
Lästern, lästern, lästern.

Moment, dass ist sicher kein lästern. Ich hätte das ganze allerdings mit anderen Zahlen auch spielen können, allerdings hätte ich dann nicht meine zwei bevorzugten Smilies verwenden können. ;)

Aber wenns dich beruhigt, hier noch ein paar andere Zahlen und die sind unter meiner Annahme gar nicht so schlecht.
Wenn man sagen würde, dass im Jahr 2018 100000 Besucher die Hallen des Verkehrsmuseums besucht hätten(was ja nicht stimmt, da diese Zahl ja vom Sep.2014- Jän 2018 zustande kam), hätte knapp jeder dritte Besucher sich was aus dem Shop mitgenommen. Wenn man bissel großzügiger rechnet und zwar in drei Jahren 100000 Besucher(pro Jahr also knapp über 33000 Besucher, hätte fast jeder in diesem Shop etwas gekauft. Von 2018 habe ich leider keine Besucherzahlen, somit habe ich einfach den stark gerundeten Durchschnittswert vom 33000 Besucher hergenommen oder anders gesagt etwa 90 Artikel/Tag, wenn man entsprechende Dinge Verkauft, kommt doch ein ordentliches Sümmchen pro Tag bei rum.
Es wird auch sicher Online verkauft!  ;)
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Kanitzgasse

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 985
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #21 am: 10. Februar 2019, 18:23:33 »
Es wird auch sicher Online verkauft!  ;)
Das steht ja eh in der Aussendung: "Am liebsten kaufen die Öffi-Fans im Fanshop in der Remise (47 Prozent), gefolgt von den Infostellen (32 Prozent), dem Onlineshop (14 Prozent) oder bei Veranstaltungen (7 Prozent)."

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 274
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #22 am: 10. Februar 2019, 19:32:03 »
Ich durfte vor Weihnachten für den Junior das Brio-Flexity-Modell besorgen, vor dem Hintergrund wundern mich die genannten Prozentzahlen nicht. Nur die Remise hat tatsächlich das ganze Sortiment (und auch in nennenswerten Stückzahlen lagernd), die Verkaufsstellen sind deutlich schlechter sortiert (und am Verkauf oft nicht wirklich interessiert - „nemans do an ULF, des is a a Stroßnbahn“) und im Onlineshop kommen unabhängig vom Einkaufswert fünf Euro Versandkosten dazu. Da bleibt einem, wenn man etwas bestimmtes braucht, oft tatsächlich nur der Weg nach Erdberg.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9119
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #23 am: 11. Februar 2019, 12:31:57 »
Wiener Linien: 31.000 Öffi-Fan-Artikel wurden 2018 verkauft
Mehr: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190210_OTS0003/wiener-linien-31000-oeffi-fan-artikel-wurden-2018-verkauft
Es ist ein wahrlicher Boom auf die Fanartikel, so haben immerhin ~0.0033%(bei angenommenen 950Mio.Fahrgästen/Jahr) Fanartikel gekauft oder auf die Einwohnerzahl Wiens von knapp unter 1,9Mio. immerhin ~1,66%. 8) >:D

Die Rechnung erscheint mir fragwürdig: die Anzahl an Fahrgästen bzw. die Einwohnerzahl hat doch nichts damit zu tun, wie viele Fanartikel von einem Verkehrsbetrieb erworben werden. Diejenigen, die solche Artikel kaufen, sind doch hauptsächlich Touristen und von denen wiederum nur jene, die sich in die "Remise" verirren. Und da erscheint mir ein solcher Wert gar nicht so schlecht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie106

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 158
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #24 am: 11. Februar 2019, 14:35:47 »
Ich persönlich kenne auch eine Person in Deutschland, die sich Fanartikel der Wiener Linien gekauft hat, online, ohne dafür in Erdberg gewesen zu sein.

Grund: er sammelt alle möglichen Lego-Sachen und die WL-Modelle gibt es sonst nicht zu kaufen ;)

Ja, solche Personen gibt es auch. Und nein, der ist kein Hardcore-Straßenbahn-Fanboy, sondern erfreut sich einfach an den bunten Plastiksteinchen.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9119
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #25 am: 12. Februar 2019, 09:08:57 »
Ich persönlich kenne auch eine Person in Deutschland, die sich Fanartikel der Wiener Linien gekauft hat, online, ohne dafür in Erdberg gewesen zu sein.

Grund: er sammelt alle möglichen Lego-Sachen und die WL-Modelle gibt es sonst nicht zu kaufen ;)

Ja, solche Personen gibt es auch. Und nein, der ist kein Hardcore-Straßenbahn-Fanboy, sondern erfreut sich einfach an den bunten Plastiksteinchen.

Ich schrieb ja auch "hauptsächlich". Natürlich gibt es Ausnahmen. Aber es erschien mir nicht recht plausibel, einen Vergleich über die Fahrgäste bzw. Einwohner einer Stadt in Relation zu der Anzahl verkaufter Fanartikel ihrer Verkehrsbetriebe herzustellen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9373
Re: [PM] „Wiener Linien“-Fanartikel boomen
« Antwort #26 am: 13. Februar 2019, 12:32:26 »

Ich schrieb ja auch "hauptsächlich". Natürlich gibt es Ausnahmen. Aber es erschien mir nicht recht plausibel, einen Vergleich über die Fahrgäste bzw. Einwohner einer Stadt in Relation zu der Anzahl verkaufter Fanartikel ihrer Verkehrsbetriebe herzustellen.
Warum ich diesen Vergleich absichtlich geschrieben habe, die WL behaupten ja, dass ihre Fahrgäste sie lieben. Somit spiegeln die Verkaufzahlen der Fanartikel es nicht so ganz wieder.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr