Autor Thema: Linie H2 (1910-1980)  (Gelesen 69847 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

WIENTAL DONAUKANAL

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1290
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #195 am: 16. Mai 2019, 17:56:10 »
Es war eine recht interessante Zeit mit den immer wieder neuverlegten Gleisprovisorien auf Schwellenstapeln über Abgründen verlegt. Immer wieder wurden Kanäle angeschnitten die dann für einige Tage im offenen Gerinne durch die Baustelle flossen, bis dann ein Rohrbypass das Geruchsübel löste.

Auch einen Aufreger gab es, ein aus heutiger Sicht eher harmloses Plakat hat für Empörung gesorgt.
Meine Mutter war entsetzt, mein Vater hat es sich ganz genau angesehen... ;)

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1612
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #196 am: 16. Mai 2019, 18:18:40 »
Wäre interessant wie die Dame jetzt aussieht!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9434
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #197 am: 16. Mai 2019, 18:43:26 »
Wäre interessant wie die Dame jetzt aussieht!

Na, "oben ohne" könnte sie jetzt wohl nicht mehr herumspazieren.  ;)
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Nussdorf

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 292
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #198 am: 16. Mai 2019, 20:09:50 »
Aber „harmlos“ wäre das Plakat aus heutiger Sicht keineswegs; im Gegenteil. #gendermafia

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15196
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #199 am: 19. Mai 2019, 00:42:44 »
Ein H2 vor dem Palais Auersperg im Mai 1941.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9629
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #200 am: 19. Mai 2019, 13:47:44 »
Eine interessante Aufnahme mit G 813 + d2; die Straßen waren kriegsbedingt autofrei. G 813 wurde per 01.10.1958 skartiert.

nord22

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9629
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #201 am: 06. Juli 2019, 12:54:05 »
L 509 + l 1710  + l 1736 in der Löwengasse (Foto: Robert Hergett, 26.06.1980).

LG nord22

Linie 25/26

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #202 am: 06. Juli 2019, 12:59:55 »
L 509 + l 1710  + l 1736 in der Löwengasse (Foto: Robert Hergett, 26.06.1980).

LG nord22
Danke!
Traurig dieser Anblick, ein Tag vor der Einstellung. :(
Man ist noch mit Dreiwagenzügen gefahren? Ich dachte am Ende war kein Bedarf mehr.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9629
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #203 am: 06. Juli 2019, 13:19:55 »
Die Linien E2 und H2 verkehrten bis zum letzten Betriebstag mit L Dreiwagenzügen.

nord22

Albert214

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 79
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #204 am: 06. Juli 2019, 14:43:17 »
Vielen Dank für dieses herrliche Foto aus meiner alten Heimat!

Bahnpetzi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 506
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #205 am: 06. Juli 2019, 16:59:54 »
Die Linien E2 und H2 verkehrten bis zum letzten Betriebstag mit L Dreiwagenzügen.

nord22

Sogar vollständig besteckt mit Schilder waren die Züge der 2er Linien bis zum "bitteren" Ende!

106er

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 353
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #206 am: 07. Juli 2019, 09:53:37 »
Sogar vollständig besteckt mit Schilder waren die Züge der 2er Linien bis zum "bitteren" Ende!

Das kann ich nicht bestätigen. Im Verlaufe des 27.06.1980 wurden zumindest die G2-Signalscheiben und so manche Innenbesteckung laufend abgeräumt (habe ich selber miterlebt und nein, ich habe nichts mitgenommen). Der letzte G2 war - wenn mich meine Erinnerung nicht trügt - mit "weißer" Scheibe unterwegs.
Beelzebub has a devil put aside for me ...

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9434
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #207 am: 08. Juli 2019, 09:50:30 »
Sogar vollständig besteckt mit Schilder waren die Züge der 2er Linien bis zum "bitteren" Ende!

Am letzten Betriebstag nicht mehr, da hatten schon etliche Züge am Heck nur mehr die weiße Scheibe und auch die Innenbesteckung in den Beiwagen war teilweise nicht mehr vorhanden.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

111

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 251
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #208 am: 09. Juli 2019, 10:07:26 »
L 509 + l 1710  + l 1736 in der Löwengasse (Foto: Robert Hergett, 26.06.1980).

LG nord22
Danke!
Traurig dieser Anblick, ein Tag vor der Einstellung. :(
Man ist noch mit Dreiwagenzügen gefahren? Ich dachte am Ende war kein Bedarf mehr.

Das war beim 360er am Schluss so - die Zweierlinien waren immer gut besucht und wurden deshalb ja auch als U-Strab umgebaut die dann halt zur U2 wurde. Fahrgäste gab es da immer genug. Auch der G2 hätte im Bereich der inneren 2er-Linie Dreiwagenzüge gebraucht, nur streckenbedingt wegen der Steigungen auf der Hohen Warte durfte er nur mit einem Beiwagen fahren. Dies rächte sich oft in der HVZ, da die Fahrgäste auch hier den G2 stürmten und die Trittstufen am l3-Bwg blockierten. Ein zweiter Beiwagen wäre da hilfreich gewesen, da die Fahrgäste die eigentlich ganz hinten einsteigen wollten nun gezwungen waren sich in den einen vorhandenen Beiwagen zu quetschen. Nachfolgende und bereits hinten anstehende Züge wurden dabei meist völlig ignoriert - aber das kennen wir von den Fahrgästen seit jeher ja eh  ;D

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9629
Re: Linie H2 (1910-1980)
« Antwort #209 am: 16. August 2019, 12:44:13 »
L3 482 + l 1716 + l 1761 beim Einfahren in die Anfangshaltestelle der Linie H2 in der Hernalser Hauptstraße/ Wattgasse (Foto: Robert Hergett, 03.06.1975). Wegen des Umbaus von L4 in L wurden vorübergehend L3 eingesetzt.

LG nord22