Autor Thema: [GELÖST] Doppelrätsel : Weiche ohne Antrieb + Vereinigungsweiche mit Bezeichnungstafel  (Gelesen 6591 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Der Reisende

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 228
Die Antwort zur Verzweigungsweiche wurde ja noch nicht gegeben.
Daher mal ein Lösungsvorschlag, auch wenn der 18er da lang fährt: die Weiche von der Arbeitergasse kommend, welche sich zur U-Strab und zur Flurschützstrasse verzweigt? Zumindest hängt dort kein Vierkammersignal.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10260
Die Antwort zur Verzweigungsweiche wurde ja noch nicht gegeben.
Daher mal ein Lösungsvorschlag, auch wenn der 18er da lang fährt: die Weiche von der Arbeitergasse kommend, welche sich zur U-Strab und zur Flurschützstrasse verzweigt? Zumindest hängt dort kein Vierkammersignal.

Gewonnen.

Der Antrieb wurde nach 1991 irgendwann deaktiviert.
Im Sommer 1991 sind nämlich das letzte Mal Züge planmäßig abgebogen.
Auch wenn es nur Sonderzüge waren (Einschubfahrten der Linie 64 anlässlich der Totalsperre der Hetzendorfer Straße)
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15180
Das ist aber eine ganz normale Handweiche!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10260
Das ist aber eine ganz normale Handweiche!

Aber zum Stellen ist sie wie eine VETAG-Weiche. Ausser sie haben diese Weiche in den letzten 2 Monaten ausgetauscht
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5770
@ Klingelfee-> Die wurde schon jahrelang nicht mehr getauscht

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9485
Das ist aber eine ganz normale Handweiche!

Aber zum Stellen ist sie wie eine VETAG-Weiche. Ausser sie haben diese Weiche in den letzten 2 Monaten ausgetauscht
Also ich würde auch behaupten, dass das eine normale Handweiche, mit seitlichen Ausnahmen für die Weichenkrücke.

Welche Weiche eine lange Zeit, bis man sie wieder auf VETAG umgebaut hat, eine VETAG-Bauart hatte, war die Weiche am Höchstädtplatz(2er) FR FEP.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr