Autor Thema: Gleisbaustelle Urania  (Gelesen 2780 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2887
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #15 am: 11. August 2018, 18:04:44 »
Teurer auch nur in der BWL-Welt, denn wenn der Verschub sowieso da ist, ist es ja egal, ob er fadisiert herumsitzt oder einen Beiwagen abhängt...
Die Zeiten sind beim Verschub ziemlich vorbei. Es geht eher darum, dass in dieser Zeit nicht ein anderer Wagen repariert werden kann. Aber wie gesagt, es scheitert ohnehin am Wollen.
Was hat das Reperaturen zu tun? ???

Landstraße

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 50
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #16 am: 11. August 2018, 18:08:18 »
Ich kenne mich zwar nicht so gut aus, aber auch ein Beiwagen müsste doch theoretisch nach jedem Betriebstag gereinigt werden?

DeltaForce

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 28
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #17 am: 11. August 2018, 18:19:46 »
Wirt er ja auch

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30416
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #18 am: 11. August 2018, 18:47:00 »
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 360

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4886
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #19 am: 11. August 2018, 19:37:28 »
4315/1 befindet sich gerade auf seiner Einziehfahrt (wenigstens im 15min.-Intervall fährt man nur mit ULFen)!

darkweasel

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2895
  • Kompliziertdenker
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #20 am: 11. August 2018, 20:12:43 »
Muss man eigentlich verstehen, warum jetzt beide Äste "1" heißen, während bei derselben Linienführung vor fünf Jahren der Landstraßer Ast als "E" bezeichnet wurde?

Bahnpetzi

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 433
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #21 am: 11. August 2018, 21:05:53 »
Und noch dazu ist die Endstelle Quartier Belvedere von dem einen Ast nicht einmal 3 Stationen entfernt zum anderen Ast der bei der Station Kliebergasse vorbei fährt.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2314
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #22 am: 11. August 2018, 22:54:41 »
Muss man eigentlich verstehen, warum jetzt beide Äste "1" heißen, während bei derselben Linienführung vor fünf Jahren der Landstraßer Ast als "E" bezeichnet wurde?
Ich finde die Bezeichnung 1 eh viel sinnvoller. :up:

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27442
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #23 am: 11. August 2018, 23:32:55 »
Muss man eigentlich verstehen, warum jetzt beide Äste "1" heißen, während bei derselben Linienführung vor fünf Jahren der Landstraßer Ast als "E" bezeichnet wurde?
Ich finde die Bezeichnung 1 eh viel sinnvoller. :up:
Ja, das ist einmal eine positive Änderung! So stimmts wenigstens auf der Hälfte der Strecke. Mit E kann keiner was anfangen. Der wahrscheinliche Grund, wenn ich mich in die Gehirne der Tintenburg versetze, ist aber wohl der E4.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2887
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #24 am: 12. August 2018, 00:52:56 »
Muss man eigentlich verstehen, warum jetzt beide Äste "1" heißen, während bei derselben Linienführung vor fünf Jahren der Landstraßer Ast als "E" bezeichnet wurde?
Ich finde die Bezeichnung 1 eh viel sinnvoller. :up:
Sinnvoller vielleicht, aber so ganz optimal ist die auch nicht, da es ja zum einen regelmäßig Umleitungen des normalen 1ers über Quartier Belvedere gibt, für die man den heutigen 1er halten könnte (und dann biegt man auf den O-Wagen ab...), zum anderen gibt‘s täglich auf der O-Strecke 1er, die aber bis zum Stefan-Fadinger-Platz fahren.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27442
Re: Gleisbaustelle Urania
« Antwort #25 am: 13. August 2018, 00:32:13 »
Nachdem es ja um den schönen(?) Rücken geht, hier auch eine etwas andere Ansicht von diesem überraschenden Einsatz:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.