Autor Thema: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel  (Gelesen 2994 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1269
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #15 am: 10. Oktober 2018, 20:13:08 »
Was ich nicht verstehe - dort soll es ja ohnehin eine große Schleife geben, d.h. eingleisige Führung und damit wären keine Baumfällungen nötig (gut, nötig sind sie sowieso nicht für das kurze Stück, das man problemlos im normalen Verkehr mitfahren könnte).

Warum biegt man aus der Quellenstraße nicht nach rechts in die Absberggasse - Puchsbaumgasse und kommt dann über die Quellenstraße zurück?

...da sich die Politiker-Gehirne untereinander uneins sind! Rückrat haben sie keines, jeder möchte halt seine Pfründe retten. Sieht man ja auch an den neuesten Infos aus dem ORF bezüglich Kern, der sich nach Aufgabe einer EU-Kanditatur aus der Politik zur Gänze zurück zieht.
Dabei könnte man kurzfristigst vorab bereits eine Lösung finden: 14A verlängern bis dorthin und so eine Entlastung für den 6er schaffen und in Ruhe eine vernünftige und durchdachte Planungsphase einlegen.
Nicht schade um Kern!  ;) :down:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8744
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #16 am: 10. Oktober 2018, 21:23:05 »
[Zynismus ein] Damit ist auch eine eventuelle Reaktivierung der Linie 8 vom Tisch. Ich will nämlich nicht wissen, wie viele Bäume bei egal wie die Trasse gestaltet wird im Weg stehen und weg müssen[Zynismus aus]

Wieso? Wie viele Bäume wurden denn nach der Einstellung auf der Trasse gepflanzt? Und die, die schon vorher da waren, haben damals nicht gestört und würden daher auch heute nicht stören.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8887
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #17 am: 10. Oktober 2018, 21:57:52 »
[Zynismus ein] Damit ist auch eine eventuelle Reaktivierung der Linie 8 vom Tisch. Ich will nämlich nicht wissen, wie viele Bäume bei egal wie die Trasse gestaltet wird im Weg stehen und weg müssen[Zynismus aus]

Wieso? Wie viele Bäume wurden denn nach der Einstellung auf der Trasse gepflanzt? Und die, die schon vorher da waren, haben damals nicht gestört und würden daher auch heute nicht stören.

Nur bin ich mir nicht sicher, ob noch alle so stehen, dass sie kein Problem für eine neue Trasse sind. Schließlich konnten sie die letzten 20 Jahre so wachsen, wie sie wollten und das Stadtgartenamt brauchte sich keine Sorgen um ein Lichtraum machen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

denond

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 747
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #18 am: 11. Oktober 2018, 08:43:25 »
Wieso? Wie viele Bäume wurden denn nach der Einstellung auf der Trasse gepflanzt? Und die, die schon vorher da waren, haben damals nicht gestört und würden daher auch heute nicht stören.

Nur bin ich mir nicht sicher, ob noch alle so stehen, dass sie kein Problem für eine neue Trasse sind. Schließlich konnten sie die letzten 20 Jahre so wachsen, wie sie wollten und das Stadtgartenamt brauchte sich keine Sorgen um ein Lichtraum machen.
[/quote]

Gepflegt wurden sie allerdings, schon alleine um die Radfahrer nicht zu gefährden.
Um den Streckenast Glatzgasse bis zur Gentzgasse entlang des Gürtels, da hab'  ich überhaupt keine Bedenken, daß da keine Baumpflege gemacht wurde. Bereich Hernalser Hauptstraße bis Friedmanngasse, Josefstädter Straße bis Koppstraße, Gablenzgasse bis Sorbaitgasse würde ein Ausputzen der Baumkronen genügen.

Einzig der Steher bei der Lugner-City steht im Weg, auch das wäre machbar, natürlich nur wenn man will...

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6678
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #19 am: 11. Oktober 2018, 09:18:57 »
Gepflegt wurden sie allerdings, schon alleine um die Radfahrer nicht zu gefährden.
Um den Streckenast Glatzgasse bis zur Gentzgasse entlang des Gürtels, da hab'  ich überhaupt keine Bedenken, daß da keine Baumpflege gemacht wurde. Bereich Hernalser Hauptstraße bis Friedmanngasse, Josefstädter Straße bis Koppstraße, Gablenzgasse bis Sorbaitgasse würde ein Ausputzen der Baumkronen genügen.

Einzig der Steher bei der Lugner-City steht im Weg, auch das wäre machbar, natürlich nur wenn man will...
Alle Alleebäume werden natürlich gepflegt und regelmäßig zurückgeschnitten.

Wirklich im Weg ist eigentlich nur die Brücke in die Lugner-City. Die müsste man dann halt wieder abreißen, was rechtlich kein großes Problem sein dürfte, da es sich bei dem Bauwerk sicher nur um ein Superädifikat handelt. Oder man findet für den 8er eine alternative Lösung am inneren Gürtel.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14546
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #20 am: 11. Oktober 2018, 11:41:32 »

Wirklich im Weg ist eigentlich nur die Brücke in die Lugner-City. Die müsste man dann halt wieder abreißen, was rechtlich kein großes Problem sein dürfte, da es sich bei dem Bauwerk sicher nur um ein Superädifikat handelt. Oder man findet für den 8er eine alternative Lösung am inneren Gürtel.
Einfach bis zur Herbststraße am inneren Gürtel und die Sache hat sich!  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1570
Re: Neue Schleife für Linie 6: Kretaviertel
« Antwort #21 am: 11. Oktober 2018, 20:55:18 »
Einzig der Steher bei der Lugner-City steht im Weg, auch das wäre machbar, natürlich nur wenn man will...

Theoretisch würde man zwischen dem und dem Stationsbegäude sogar mit 2 Gleisen durch kommen (ca. 6m Abstand). Aber mit der bestehenden Schleife unter der Bibliothek würde man in dem Bereich sinnvollerweise sowieso je ein Richtungsgleis am Inneren und Äußeren Gürtel bauen (der Einfachheit halber vielleicht gleich bis zur Josefstädter Straße), womit die Lugner-Brücke überhaupt kein Problem darstellt. Mit nur einem Gleis wär dort sogar genug Platz für den Stationsbereich.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.