Autor Thema: Museumstramway Mariazell  (Gelesen 21549 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 834
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #60 am: 21. August 2017, 19:02:10 »
Woher hast du diese Information?

Gute Frage. Vor längerer Zeit irgendwo gelesen (Zeitschrift? Buch? Internet?), ich kann die Quelle aber nicht benennen.

Ich kenne diese Information über den 2362 von einer Führung durch die Remise in Mariazell vor ein paar Jahren, da wurde sie genau so erzählt, wie sie 95B oben wiedergegeben hat.

Was aber
Natürlich könnte es auch sein, dass das Ganze genau so ein G'schichtl ist wie die Wagennummer des WTM-Heidelbergers.
keineswegs ausschließt.  >:D

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #61 am: 29. September 2018, 22:14:41 »
K 2362 präsentierte sich heute bei strahlendem Sonnenschein in Mariazell.

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #62 am: 30. September 2018, 11:28:27 »
Hübsches Bild. Hoffentlich kann er auch bald mit eingener Kraft zum Erlaufsee fahren. Sonst müsste er ja geschleppt werden :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1297
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #63 am: 30. September 2018, 12:36:12 »
Hübsches Bild. Hoffentlich kann er auch bald mit eingener Kraft zum Erlaufsee fahren. Sonst müsste er ja geschleppt werden :)
Warum soll er nicht Fahren können?
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #64 am: 30. September 2018, 12:39:12 »
Hübsches Bild. Hoffentlich kann er auch bald mit eingener Kraft zum Erlaufsee fahren. Sonst müsste er ja geschleppt werden :)
Warum soll er nicht Fahren können?
Kein Fahrdraht bis zum Erlaufsee. Oder hat sich da 'was geändert aeit Juni?
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #65 am: 30. September 2018, 14:15:02 »
Kein Fahrdraht bis zum Erlaufsee. Oder hat sich da 'was geändert aeit Juni?
Nein, alles wie gehabt. Material ist vorhanden, gerade im Bereich der Seeschleife und in der Unterführung dürfte die Installation des Fahrdrahts aber keine einfache bzw. billige Aufgabe sein (wenn man nicht überhaupt einen zweiten Einspeisungspunkt braucht?). Finanziell wurde man in der Vergangenheit von der Landesregierung wohlwollend gefördert, ob das seit dem Wechsel des Landeshauptmanns immer noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #66 am: 30. September 2018, 14:26:07 »
Kräftigh spenden, wer sich's leisten kann :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8823
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #67 am: 01. Oktober 2018, 12:12:16 »
Nein, alles wie gehabt. Material ist vorhanden, gerade im Bereich der Seeschleife und in der Unterführung dürfte die Installation des Fahrdrahts aber keine einfache bzw. billige Aufgabe sein (wenn man nicht überhaupt einen zweiten Einspeisungspunkt braucht?). Finanziell wurde man in der Vergangenheit von der Landesregierung wohlwollend gefördert, ob das seit dem Wechsel des Landeshauptmanns immer noch so ist, entzieht sich meiner Kenntnis

Geht jetzt eigentlich die Strecke schon nach Mariazell hinein? Bei meinem letzten Besuch war noch bei der Remise Schluss.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #68 am: 02. Oktober 2018, 19:15:42 »
Geht jetzt eigentlich die Strecke schon nach Mariazell hinein? Bei meinem letzten Besuch war noch bei der Remise Schluss.
Jein, ein Stück des Weges hat man schon geschafft (grün markierte Strecke auf der Karte), bis zum roten Punkt möchte man noch ausbauen. Dieser Teil der Strecke ist übrigens voll elektrifiziert und wird u.A. mit dem K-Triebwagen befahren.

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #69 am: 03. Oktober 2018, 03:14:13 »
Was bedeutet die strichlierte Liinie links unten? Ausbau, wenn man sehr viel Geld hat , vielleicht?
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

38ger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1277
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #70 am: 03. Oktober 2018, 03:35:29 »
Was bedeutet die strichlierte Liinie links unten? Ausbau, wenn man sehr viel Geld hat , vielleicht?

aufgelassene bzw. abgebaute Strecke.
Die Mariazellerbahn führte ja einst nach Gußwerk und ein Teil der Trasse wurde für die normalspurige Museumstramway verwendet.
Aus Wikipedia: "Der anschließende 7,1 km lange Abschnitt bis Gußwerk, der vor allem dem Güterverkehr zu einem großen Sägewerk diente, ist seit 1988 stillgelegt und wurde 2003 abgetragen. Die Interessengemeinschaft Museumstramway Mariazell – Erlaufsee bemühte sich ab 2008, einen kurzen Abschnitt der Trasse zu reaktivieren, um ihre normalspurige Museumsstraßenbahn vom Bahnhof bis in die Ortsmitte von Mariazell verlängern. Als erste Etappe wurde am 29. August 2015 die Verlängerung vom Bahnhof zum Promenadenweg (Haltestelle Grazer Bundesstraße) eröffnet."

diogenes

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1360
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #71 am: 03. Oktober 2018, 06:08:16 »
Aha, ja. Danke für die Info :)
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11403
    • In vollen Zügen
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #72 am: 03. Oktober 2018, 09:36:17 »
Wobei ich nicht verstehe, warum man das Gleisdreieck so opulent ausgebaut hat. Der Abschnitt unten ist ja fast länger als nach oben.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

coolharry

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4662
  • romani ite domum!
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #73 am: 03. Oktober 2018, 10:18:37 »
Wobei ich nicht verstehe, warum man das Gleisdreieck so opulent ausgebaut hat. Der Abschnitt unten ist ja fast länger als nach oben.

Vielleicht wollte oder will man in Zukunft die Strecke nach Gusswerk nutzen. Trassenplanum wäre vorhanden. Brücken auch und Landschaftlich reizvoll wäre sie auch. Nur wahrscheinlich sau teuer in der Errichtung. Teilweise haben sich auf der Strecke nämlich die Stützmauern verabschiedet.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Kálvin tér

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 232
Re: Museumstramway Mariazell
« Antwort #74 am: 03. Oktober 2018, 12:58:33 »
Wobei ich nicht verstehe, warum man das Gleisdreieck so opulent ausgebaut hat. Der Abschnitt unten ist ja fast länger als nach oben.
Man braucht es im Wesentlichen zum Stürzen der Züge, da man ja bei der derzeitigen Endstation nahe Mariazell nicht umkuppeln kann und sonst mit den Wagen voran in Richtung Bahnhof bzw. Erlaufsee fahren müsste, was mWn behördlich nicht erlaubt ist. Ob man die Strecke weiter nach Gußwerk verlängern möchte, ist mir nicht bekannt, derzeit dient der auf der Karte eingezeichnete "Stummel" als Schrottgleis. Bei Interesse kann ich später noch einige Fotos zur Lage der Gleisanlagen posten.