Autor Thema: Praterstern  (Gelesen 9143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Praterstern
« am: 14. März 2011, 20:02:54 »
Ich muss mich outen und sagen, dass ich wohl einer der wenigen Menschen bin, die das Vordach am Praterstern gut finden. Heute habe ich mit dem Schattenspiel und drei Zügen in der Haltestelle ein nettes Motiv eingefangen.
Die Leute im Bild stören mich übrigens nicht. Die Straßenbahn ist ja für die Menschen da, und nicht umgekehrt.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Praterstern
« Antwort #1 am: 14. März 2011, 20:07:19 »
Das Vordach stört mich auch nicht. Die leere Pergola finde ich bescheuert. Abgesehen davon, daß man dem Platz auch sonst mehr Grünzeug hätte spendieren können, aber in der Stadt gibt es ja bekanntlich keine Schafe, also wozu.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8027
Re: Praterstern
« Antwort #2 am: 14. März 2011, 20:10:51 »
Die leere Pergola finde ich bescheuert. Abgesehen davon, daß man dem Platz auch sonst mehr Grünzeug hätte spendieren können, aber in der Stadt gibt es ja bekanntlich keine Schafe, also wozu.
Die Pergola hätte mit Schlingpflanzen begrünt werden sollen, das wurde aus Kostengründen gestrichen. Aber erst, als die Pergola schon stand. Jetzt ist sie tatsächlich eher sinnbefreit.  ::)

Säulenflüsterer

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 226
Re: Praterstern
« Antwort #3 am: 14. März 2011, 21:04:19 »
Die leere Pergola finde ich bescheuert.
Und das vergitterte Bambusgewächs schaut auch nicht wirklich ansehnlich aus.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3064
  • Kompliziertdenker
Re: Praterstern
« Antwort #4 am: 14. März 2011, 21:06:16 »
Ich muss mich outen und sagen, dass ich wohl einer der wenigen Menschen bin, die das Vordach am Praterstern gut finden.
Ich finde es auch recht schön, du bist nicht alleine. ;)
Heute habe ich mit dem Schattenspiel und drei Zügen in der Haltestelle ein nettes Motiv eingefangen.
Ja, ist dir wirklich sehr gut gelungen!
Die Leute im Bild stören mich übrigens nicht. Die Straßenbahn ist ja für die Menschen da, und nicht umgekehrt.
Mich stört es nicht, wenn die Leute gerade ein- und aussteigen, wenn ich fotografiere, aber direkt davor möchte ich sie eigentlich nicht haben.

158er

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1541
Re: Praterstern
« Antwort #5 am: 14. März 2011, 21:40:44 »
Schönes Motiv!

Ich finde den ganzen Vorplatz eine einzige Fehlplanung. Speziell die Pergola ist aus meiner Sicht weder ästhetisch geschmackvoll noch in irgendeiner Form nützlich. Reiner Geldrauswurf, um das Geld hätte man den ganzen Platz auf zehn Jahre begrünen können.  :(

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3782
Re: Praterstern
« Antwort #6 am: 14. März 2011, 21:52:55 »
Mir gefällt der Vorplatz eigentlich nicht so schlecht – es ist eine schön übersichtliche Fläche, aber leider doch etwas zu steril. Aber das hat man ja gerne in Wien, siehe den Vorplatz der U2-Station Donauspital. Aber klar, lebenswerte Stadtgestaltung schaut anders aus (nackte Pergola und eingezäunter Bambus wirken halt nicht so toll – ordentlich begrünt könnte es aber eigentlich schon was hergeben), aber immerhin ist jetzt Platz für Fußgänger am Praterstern.

Das Vordach hat halt den Wermutstropfen, dass es halt auch den Bahnhof verdeckt – ohne dem Dach kam der natürlich viel besser zur Geltung. Aber trotzdem gefällt's mir recht gut, besonders bei Nacht. Ich hab leider kein Foto vom ganzen Vordach zur Hand, aber immerhin eins von 4790 mit 1273 vom 10. April 2009.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Praterstern
« Antwort #7 am: 14. März 2011, 22:42:34 »
Der Bahnhof ist allerdings von der anderen Seite sichtbar und meiner Meinung nach sehr gut gelungen, hat irgendwie ein wenig den Flair eines Berliner Stadtbahnhofes.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2703
Re: Praterstern
« Antwort #8 am: 15. März 2011, 10:17:34 »
Das Bild gefällt mir gut. Was das Vordach betrifft kritisieren ich den Umstand, dass Bahnhof und Vordach zwei isolierte, einander zu nahe gekommene Gebilde sind anstatt dass sie miteinander harmonieren. Das gilt auch für die U2-Schachtel auf der anderen Seite.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Praterstern
« Antwort #9 am: 15. März 2011, 14:08:20 »
Das gilt auch für die U2-Schachtel auf der anderen Seite.
Die Wiener Linien sind ja sowieso Großmeister des architektonischen Gespürs. Ich sage nur Hütteldorf und Heiligenstadt.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31678
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Praterstern
« Antwort #10 am: 15. März 2011, 18:26:17 »
Die Wiener Linien sind ja sowieso Großmeister des architektonischen Gespürs. Ich sage nur Hütteldorf und Heiligenstadt.
Hütteldorf ist in meinen Augen gar nicht so schlimm. Da hat man sich wenigstens ein bisserl an die Originalarchitektur angelehnt. Wenn du aber beispielsweise statt Hütteldorf Thaliastraße sagst, bin ich bei dir. Das ist in meinen Augen eines der hässlichsten Bauwerke von ganz Wien.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Praterstern
« Antwort #11 am: 15. März 2011, 22:30:15 »
In Hütteldorf ist ja zumindest die Bahnstation noch vorhanden und der häßliche U-Bahnanbau nur am Südteil. In Heiligenstadt steht das AGU-Kastl halt direkt davor – quasi als architektonisch mißlungener Kontrapunkt zu Otto Wagner und Karl-Marx-Hof.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1547
Re: Praterstern
« Antwort #12 am: 15. März 2011, 23:17:41 »
Der Vorbau aus den 70ern entspricht von seinem Grundriss der bereits im Zweiten Weltkrieg zerstörten und nicht wieder aufgebauten Bahnhofshalle von Otto Wagner. Der nach dem Krieg verbliebene Teil des Bahnhofs, der heute vom AGU-Eingangsbereich teilweise verdeckt ist, weist hingegen eine Fassade im Stil der Wiederaufbauzeit auf.
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Praterstern
« Antwort #13 am: 15. März 2011, 23:29:40 »
Der Vorbau aus den 70ern entspricht von seinem Grundriss der bereits im Zweiten Weltkrieg zerstörten und nicht wieder aufgebauten Bahnhofshalle von Otto Wagner.
Das macht ihn aber nicht besser. ;)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Wattman

  • Gast
Re: Praterstern
« Antwort #14 am: 16. März 2011, 05:40:44 »
Mich stört am Praterstern in erster Linie, dass dort heute viel weniger Linien zusammenkommen als in den 70ern.