Autor Thema: Rasengleis  (Gelesen 382755 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13299
Re: Rasengleis
« Antwort #1050 am: 24. August 2022, 14:17:17 »
Aber warum muss man wieder alles 100x testen? In Linz z.B. funktioniert die Errichtung von Grüngleisabschnitten seit Jahren problemlos.

Vielleicht ist jemand gekommen mit einem seiner Meinung besseren Rasengleis. Und wieso sollen die WL das dann nicht einmal testen? Warten wir doch einmal ab, was da genau getestet wird, bevor wir schon wieder einmal vorverurteilen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7134
    • www.tramway.at
Re: Rasengleis
« Antwort #1051 am: 24. August 2022, 16:36:12 »
Aber warum muss man wieder alles 100x testen? In Linz z.B. funktioniert die Errichtung von Grüngleisabschnitten seit Jahren problemlos.

 ::)

Zitat
Die Bepflanzung erfolgt auf der einen Strecke durch eine Sedum-Sprossen-Aussaat und auf der anderen Strecke mit Fertig-Sedum-Rollmatten, ähnlich wie Rollrasen. Außerdem wird auf einem Abschnitt untersucht, ob eine seltene Befahrung von z.B. Einsatzfahrzeugen durch den Einsatz von Rasengittersteinen möglich ist.

@ Sedum: Setzt sich nicht durch, wird durch Zufallsvegetation verdrängt, Siehe Paris T7: https://www.viennaslide.com/p/0530-paris/T7/
@ Befahrbarkeit: Das ruiniert die Oberfläche durch die Verdichtung. Das hat man schon seit Jahrzehnten im Praxistest am Gürtel bewiesen.

Vielleicht ist jemand gekommen mit einem seiner Meinung besseren Rasengleis. Und wieso sollen die WL das dann nicht einmal testen? Warten wir doch einmal ab, was da genau getestet wird, bevor wir schon wieder einmal vorverurteilen.

Es geht nicht um vorverurteilen, sondern darum, dass die sinnvollen Bauweisen seit Jahrzehnten bekannt sind. Man muss nur die Fachpresse lesen oder in anderen Städten Erfahrungen einholen. Linz ist da ein gutes Beispiel (dort amüsiert man sich diesbezüglich übrigens über die Ineffizienz von Wien).
Harald A. Jahn, www.tramway.at

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Flexity Wien
Re: Rasengleis
« Antwort #1052 am: 24. August 2022, 16:39:10 »
Aber warum muss man wieder alles 100x testen? In Linz z.B. funktioniert die Errichtung von Grüngleisabschnitten seit Jahren problemlos.

Vielleicht ist jemand gekommen mit einem seiner Meinung besseren Rasengleis. Und wieso sollen die WL das dann nicht einmal testen? Warten wir doch einmal ab, was da genau getestet wird, bevor wir schon wieder einmal vorverurteilen.

Es geht darum, warum man es nicht einfach macht, wenn jemand mit so einer Idee kommt (die im übrigen ja nicht neu ist, somdern bereits erprobt), sondern alles immer Länge x Breite "testen" muss.

Aber warum muss man wieder alles 100x testen? In Linz z.B. funktioniert die Errichtung von Grüngleisabschnitten seit Jahren problemlos.
Das frage ich mich auch.
D 3XX

Geamatic

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1171
Re: Rasengleis
« Antwort #1053 am: 24. August 2022, 18:09:30 »
Wer weiß, vielleicht gibt es für das Testen eben auch entsprechende Förderungen seitens Bund/Land oder EU. So kann man sich dann auch eventuell eine Gleissanierung mitfinanzieren. Ist aber nur eine Theorie meinerseits.