Autor Thema: Haltestelle "neu"  (Gelesen 185094 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 325
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1365 am: 16. August 2022, 08:15:51 »
[...]Oh und wer nun die Edelpfosten in Alterlaa suchen möchte, davon muss ich aktuell abraten, denn die vollausgestatteten Edelpfosten wurde wieder auf Haltestellen „alt“ umgerüstet.  ::)
Wann ca. war dieser Tausch neu gegen alt?
Gestern beim ORF-Wien Beitrag über die neuen Buslinien in Alterlaa standen aber die neuen Pfosten - es sind aber nicht die Politiker gemeint ...
Interessant. Waren auf jeden Fall "neue" Pfosten, denn am Foto, welches ich am 09.08.2022 erhalten habe, waren 64A Pickerl, nicht wie im Video 64B-Aufkleber. Kann also sein, dass sie wieder neu aufgestellt wurden. Vielleicht wird das ein neues Spiel, tausche wöchentlich die Haltestellen aus. :-) Aber langsam gehts hier zu weit, wechseln wird bitte hierhin -> Autobusforum | Linien 61B und 64B

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 981
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1366 am: 16. August 2022, 08:38:54 »
Wie schon zuvor gesagt, das negiert, dass der Haltestellenbereich nicht nur aus der Tafel allein besteht. Selbst aus der genannten Entfernung erkennt man ein allenfalls vorhandenes Kap/Wartehäuschen. Und selbst wenn beides nicht vorhanden ist, sollte jedenfalls die meist auffällige Aussparung in der Beparkung rund um die Haltestelle auffallen. Ich wiederhole mich daher: Da wird ein Problem konstruiert, das nicht vorhanden ist.
Anbei 2 Beispiele aus Google Streetview, wie eine typische von dir beschriebene Haltestelle in der Peripherie aussieht: Ist also die lokale Filiale der MA48 der wahre Hinweis auf eine Haltestelle? Oder doch die Bank im Abseits?

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3034
  • Der Bushase
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1367 am: 16. August 2022, 08:45:12 »
Stellt man sich nun hier den roten Pfosten vor, würde nur der Haltestellenname auffallen, also der weiße Pracker und dann vielleicht ein kleines H. Kann für einen Tourist auch eine Straßenbezeichnung sein, also nicht wirklich eine Haltestelle. Ist zwar weit hergeholt, aber man muss einmal die "abgespeckten" Versionen hernehmen, egale bei Bus oder Bim, also ohne RBL. Nicht mal in Hamburg sehen die so Minimalistisch aus.  :ugvm:

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 711
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1368 am: 16. August 2022, 09:18:37 »
Vielleicht sollte man die WL in großer Zahl darauf hinweisen, dass das Geld besser investiert wäre, wenn man es in die Unterhaltung der bestehenden Stationen steckt. Mach man eigentlich hier gar nichts mehr gegen Schmierereien und/oder zerkratzte bzw. verätze Scheiben? Auch würde vielen Stationen eine Grundreinigung gut tun. Leitet man Beobachtungen über Social Media weiter, bedankt man sich und manchmal wird auch punktuell was behoben, aber sollten nicht auch die mobilen Aufsichten solche Dinge weiterleiten? Dues passiert offensichtlich nicht/kaum.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 35199
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1369 am: 16. August 2022, 09:43:16 »
Mach man eigentlich hier gar nichts mehr gegen Schmierereien und/oder zerkratzte bzw. verätze Scheiben?

De Hittln ghean olle da Gewista, do kennan mia goar nix mochn.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13301
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1370 am: 16. August 2022, 10:20:10 »
Vielleicht sollte man die WL in großer Zahl darauf hinweisen, dass das Geld besser investiert wäre, wenn man es in die Unterhaltung der bestehenden Stationen steckt. Mach man eigentlich hier gar nichts mehr gegen Schmierereien und/oder zerkratzte bzw. verätze Scheiben? Auch würde vielen Stationen eine Grundreinigung gut tun. Leitet man Beobachtungen über Social Media weiter, bedankt man sich und manchmal wird auch punktuell was behoben, aber sollten nicht auch die mobilen Aufsichten solche Dinge weiterleiten? Dues passiert offensichtlich nicht/kaum.

Klar kann und wird das auch auf die mobilen Aufsichten weitergeleitet. Aber das Netz der WL ist etwas zu groß, dass man zu jeder Haltestelle auch jemanden von der Aufsicht hinstellen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Flexity Wien
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1371 am: 16. August 2022, 22:53:56 »
Wie schon zuvor gesagt, das negiert, dass der Haltestellenbereich nicht nur aus der Tafel allein besteht. Selbst aus der genannten Entfernung erkennt man ein allenfalls vorhandenes Kap/Wartehäuschen. Und selbst wenn beides nicht vorhanden ist, sollte jedenfalls die meist auffällige Aussparung in der Beparkung rund um die Haltestelle auffallen. Ich wiederhole mich daher: Da wird ein Problem konstruiert, das nicht vorhanden ist.
Anbei 2 Beispiele aus Google Streetview, wie eine typische von dir beschriebene Haltestelle in der Peripherie aussieht: Ist also die lokale Filiale der MA48 der wahre Hinweis auf eine Haltestelle? Oder doch die Bank im Abseits?

Also auf Bild 2 ist mir alles klar, wo die Haltestelle ist, da würde die neue nichts daran ändern. Bild 1 ist tatsächlich etwas grenzwertig, aber ich denke, dass man die Haltestelle dennoch erkennen würde, allen schon am WL-Logo, wenn man es kennt.
D 3XX

Der Reisende

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 313
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1372 am: 17. August 2022, 00:14:05 »
[aus dem U-Bahn-Bahnsteigtüren-Thread]
Stimmt schon, dennoch eine Frage, ob es wirklich nötig ist bzw. ob es die Kosten wert sind.
Hierher passt der Satz noch viel besser.  ;) *scnr*

Wenn du eher auf die "Haltestelle neu" konditioniert bist, wird es dir auch leichter fallen, sie zu finden.
Bei Straßenbahnstrecken wird es aufgrund der Bahnsteige leichter sein, die Haltestelle neu zu finden. Beim Bus kann es manchmal herausfordernder sein.

Beim ersten Spaziergang durch die Bruno-Marek-Allee wunderte ich mich noch über die Haltestelle ohne Bahnsteig. Alleinig die FGI an der Haltestelle Krakauer Straße macht aus der Ferne den Unterschied (Ja, der Bahnsteig...).

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3034
  • Der Bushase
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1373 am: 17. August 2022, 14:22:50 »
Täusch ich mich oder ist der Haltestellennamenpracker nun kleiner geworden? Die Liniennummer ist wirklich kaum zu erkennen von der Weite...


(Foto aus FB)

KSW

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 981
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1374 am: 17. August 2022, 16:15:40 »
Täusch ich mich oder ist der Haltestellennamenpracker nun kleiner geworden?
Wenn das (H) nicht größer wurde, so wurde er kleiner...
https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=8975.msg358609#msg358609

38A

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 29
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1375 am: 17. August 2022, 17:48:54 »
Diese Haltestellen wurden wieder entfernt, korrekt? Somit wurden sie also nur für‘s Facebook Foto angebracht? Die müssen ja Geld haben! Woher das wohl kommt…

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13301
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1376 am: 17. August 2022, 17:51:08 »
Diese Haltestellen wurden wieder entfernt, korrekt? Somit wurden sie also nur für‘s Facebook Foto angebracht? Die müssen ja Geld haben! Woher das wohl kommt…

Die Haltestelle wurde wieder entfernt, weil die Linie 64B noch nicht im Betrieb ist. Die liegt wahrscheinlich in einem Betriebsraum von Alterlaa und wird am 4.9. wieder errichtet.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

D 3XX

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 478
  • Flexity Wien
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1377 am: 17. August 2022, 18:15:09 »

Wenn du eher auf die "Haltestelle neu" konditioniert bist, wird es dir auch leichter fallen, sie zu finden.

Richtig, es ist nichts anderes als eine reine Sache der Gewöhnung. Und das ist nicht nur bei Haltestellen, sondern nahezu immer und überall so.
D 3XX

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13298
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1378 am: 17. August 2022, 18:22:20 »
Diese Haltestellen wurden wieder entfernt, korrekt? Somit wurden sie also nur für‘s Facebook Foto angebracht? Die müssen ja Geld haben! Woher das wohl kommt…

Die Haltestelle wurde wieder entfernt, weil die Linie 64B noch nicht im Betrieb ist. Die liegt wahrscheinlich in einem Betriebsraum von Alterlaa und wird am 4.9. wieder errichtet.
Geld ist für die WL kein Problem. Aber eines sieht man schon an den neuen Haltestellentafeln: Ein ungültig Machen durch ein aufzusteckendes Zeichen scheint nicht möglich sein. Wird recht teuer kommen, wenn  bei jeder vorübergehend nicht eingehaltenen Haltestelle der Ständer ausgegraben werden muss.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

64/8

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 325
Re: Haltestelle "neu"
« Antwort #1379 am: 17. August 2022, 19:26:18 »
Diese Haltestellen wurden wieder entfernt, korrekt? Somit wurden sie also nur für‘s Facebook Foto angebracht? Die müssen ja Geld haben! Woher das wohl kommt…
Die Haltestelle wurde wieder entfernt, weil die Linie 64B noch nicht im Betrieb ist. Die liegt wahrscheinlich in einem Betriebsraum von Alterlaa und wird am 4.9. wieder errichtet.
Die erste Haltestelle, die ich erwähnt hatte, welche am 09.08. aufgestellt war trug Pickerl vom 64A. Definitiv. Das sieht man sogar auf dem Foto, dass mir zugesendet wurde. Dieser Mast wurde dann auf die Haltestelle alt umgerüstet, um dann für den Pressetermin den neuen 64B-Masten zu bekommen. Es stand also ein korrekt beschildertert neuer Mast da, der dann wieder entfernt wurde. In Summe also ein mehrfaches Tauschspiel, dass eben Kosten verursacht. Aber es zeigt schön, wie flexibel die Haltestelle neu ist. Bei der alten Tagel hätte man schnell die runden Schilder umschrauben können und fertig. Bei der neuen scheint man statt der Beklebung lieber den ganzen Masten zu tauschen.  ;D