Autor Thema: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars  (Gelesen 87632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Helga06

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1799
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #90 am: 16. Oktober 2016, 17:00:16 »
Das führen eines Wagens ist Schwerarbeit, deshalb wird man kaum einen Fahrer (Gripman) finden der ein "Hendel" ist. Durch die Bank sind das Männer mit kräftigen und muskulösen Körper. Harte Arbeit eben.

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #91 am: 17. Oktober 2016, 00:19:37 »
man beharrt auch stur auf einem ca. 8-Minuten-Intervall, obwohl es eigentlich mehr Fahrzeuge geben müsste, wenn ich es richtig ausgerechnet habe.

Der limitierende Faktor könnte hier aber auch die Antriebsleistung bzw. Dehnung/Zugfestigkeit des Seiles sein.
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14501
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #92 am: 17. Oktober 2016, 00:28:17 »
Nach einer kurzen, aber wie immer spannenden Fahrt ins Tal habe ich auch einmal eine Großaufnahme vom Fahrerplatz eines Cable Cars gemacht:
Der würde einem Verkehrsarbeitsinspektor einen Herzinfarkt verursachen.
Microsoft is not the answer. It's the question and the answer is NO.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #93 am: 06. November 2016, 12:27:52 »
Hier ein paar gemischte Bilder von PCCs! Einige Motive sind mehrfach vorhanden, damit ihr möglichst viele unterschiedliche Wagen seht, keiner ist wie der andere!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #94 am: 06. November 2016, 12:29:31 »
Und weiter gehts!
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Hawk

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1773
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #95 am: 06. November 2016, 12:50:22 »
Tolle Fotos! Danke schön  :) :up:
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6420
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #96 am: 06. November 2016, 13:21:17 »
Die PCC erinnern mich stark an Busse. Oder erinnern Busse stark ab PCC? Egal. Schöne Fotos. Halten die historischen Wagen eigentlich an den Hochbahnsteigen oder haben die eigene?
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #97 am: 06. November 2016, 13:36:47 »
Ich denke, Busse sind den PCCs nachempfunden worden :)

Halten die historischen Wagen eigentlich an den Hochbahnsteigen oder haben die eigene?
Die haben überall, wo sie gemeinsam mit der Metro fahren, eigene Bahnsteige. Die Metro hat hohe Bahnsteige, die Tramway niedrige (mit Behindertenrampe an fast allen Stationen).
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

26er

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 190
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #98 am: 06. November 2016, 16:11:10 »
Sehr schöne Fotos, Danke. Fährt das "Boot" noch? Foto auf Seite 1 ganz unten. Das war für mich, damals irgendwann vor 2000, das ganz große Erlebnis.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27735
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #99 am: 06. November 2016, 16:33:59 »
Sehr schöne Fotos, Danke. Fährt das "Boot" noch? Foto auf Seite 1 ganz unten. Das war für mich, damals irgendwann vor 2000, das ganz große Erlebnis.
Leider nie gesehen, damit wäre ich auf jeden Fall eine Runde gefahren! Aber angeblich soll es schon hie und da unterwegs sein! Unerfreulich ist, dass auf einigen Straßenbahnkursen Ersatzbusse fahren, die Wagenverfügbarkeit dürfte also nicht allzu hoch sein.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

4498

  • Gast
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #100 am: 06. November 2016, 18:36:46 »
Ich war im Jahr 2000 dort. Ich erinnere mich bei den PCCs an einen Türmechanismus, der auch bei einigen (?) Bussen zum Einsatz kommt: Die (mittlere bzw. 2.) Tür öffnet sich zum Aussteigen erst, wenn man die erste (obere Stufe) betritt. Und wenn keine Stufe betreten wird, schließt die Tür sofort. Das heißt, dass beim Aussteigen die Tür oft hektisch ruckelt, weil sie, wenn keine der beiden Trittstufen betreten wird, sofort zum Schließen beginnt und sofort beim nächsten Auslösen eines Stufenkontakts wieder reversiert.

Abfertigungszeiten wie beim F: Eine oder zwei Sekunden, nachdem der letzte Aussteiger die Trittstufe verlassen hat, fährt das Fahrzeug an.

Die historischen Straßenbahnfahrzeuge teilen sich das Gleis in den äußeren Bezirken mit den modernen Stadtbahnwägen. Damit fahren unter derselben Oberleitung Fahrzeuge mit Schleifstück und Fahrzeuge mit Stangenstromabnehmern. Umgekehrt teilen sich die alten Wägen auf der Market Street Trasse und Oberleitung mit den O-Bussen. Der O-Bus hat 2 Stangen oben, die Straßenbahn nur eine.

Im Jahr 2000 sah ich noch einige Einzungenweichen - auch für die schweren MUNI-Stadtbahnwägen. Diese wiederum sind im Tunnel relativ flott unterwegs: 55 Meilen/h bzw. 88km/h. Und das mit einer Art LZB. Die Fahrt im Twin-Peaks-Tunnel war für mich ein Erlebnis: Sicht wie im E6 hinter der Fahrerkabine, knapp 90 km/h, und man sieht ganz klein den Vorderzug in konstantem Abstand, der manchmal auch nur ein einziger Sechsachser ist.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7245
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #101 am: 06. November 2016, 18:52:03 »
Was mich an den PCCs extrem irritiert sind die winzigen Fenster, gegebenenfalls mit "Standee windows" oberhalb hingepickt. Ist natürlich meine Privatmeinung, aber ich finde bei einem anständigen Nahverkehrsfahrzeug muss auch ich stehend ordentlich raussehen (ich bin 1,90).
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

4498

  • Gast
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #102 am: 06. November 2016, 19:38:31 »
Ich denke, Busse sind den PCCs nachempfunden worden :)

Halten die historischen Wagen eigentlich an den Hochbahnsteigen oder haben die eigene?
Die haben überall, wo sie gemeinsam mit der Metro fahren, eigene Bahnsteige. Die Metro hat hohe Bahnsteige, die Tramway niedrige (mit Behindertenrampe an fast allen Stationen).

Mein Besuch war wie schon erwähnt im Jahr 2000. Leicht möglich bis sicher, dass die Tiefbahnsteige der Metro mittlerweile verschwunden sind. Damals gab es sie aber noch - teilweise mit extra Podest für die Rollstühle - wie hier auf der Linie L - Taraval St.

Der PCC sowie die Einzungenweiche sind in der Church St. vor der Market St. - laut aktuellem Linienplan kommt dort kein F mehr vorbei, vielleicht wars auch nur eine Einführungsfahrt.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 480
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #103 am: 06. November 2016, 19:53:44 »
Umgekehrt teilen sich die alten Wägen auf der Market Street Trasse und Oberleitung mit den O-Bussen. Der O-Bus hat 2 Stangen oben, die Straßenbahn nur eine.

Das sieht man auf dem Bild von Wagen 1078 vor dem Ferry Building recht gut.

Im Jahr 2000 sah ich noch einige Einzungenweichen - auch für die schweren MUNI-Stadtbahnwägen. Diese wiederum sind im Tunnel relativ flott unterwegs: 55 Meilen/h bzw. 88km/h. Und das mit einer Art LZB. Die Fahrt im Twin-Peaks-Tunnel war für mich ein Erlebnis: Sicht wie im E6 hinter der Fahrerkabine, knapp 90 km/h, und man sieht ganz klein den Vorderzug in konstantem Abstand, der manchmal auch nur ein einziger Sechsachser ist.

Die Muni hat mich ebenfalls fasziniert, vor allem der Kontrast zwischen der zügigen Fahrt im Tunnel mit hoher Geschwindigkeit, Hochbahnsteigen und automatischen Durchsagen am Bahnsteig und im Fahrzeug, die beide im Gegensatz zum BART oder zum Caltrain von richtigen Sprechern in verständlichem Englisch gehalten sind. Es wird sogar durchgesagt, ob der nächste Zug eine Einfach- oder Doppelgarnitur ist. Dann kommt der Zug aus dem Tunnel, die Abdeckungen über den Trittstufen verschwinden (ähnlich wie in Hannover) und der Zug fährt als konventionelle Straßenbahn langsam auf der Oberfläche weiter und Ansagen gibt es ebenfalls keine gescheiten mehr und der Fahrer muss Fahrscheine verkaufen (in den Tunnelstationen gibt es Automaten). Ich hatte übrigens den Eindruck, dass SF bezüglich Beschleunigung des Oberflächenverkehrs sogar weniger weit als Wien ist. Selbst die Neubaustrecke vom Ferry Building Richtung Südosten (zum Baseballstadion und zum Bahnhof) hat keine straßenbahnfreundlichen Ampelschaltungen.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13617
Re: [US] San Francisco - Linie F und Cable Cars
« Antwort #104 am: 04. April 2017, 16:34:57 »
Unter http://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?005,8143097 findet sich ein Bildbericht über die Straßenbahn in San Francisco von Daniel Möschke.

nord22