Autor Thema: Linie 43  (Gelesen 218068 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13652
Re: Linie 43
« Antwort #465 am: 20. August 2022, 19:01:11 »
E1 4855 + c4 135x am Schottentor (Foto: The STB, 15.09.2014).

LG nord22

Elin Lohner

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2662
Re: Linie 43
« Antwort #466 am: 20. August 2022, 19:25:28 »
E1 4855 + c4 135x am Schottentor (Foto: The STB, 15.09.2014).
Der Position der eingesetzten Kippfenster und den neuen Stadtwerke Logos nach zu Urteilen, dürfte es sich bei dem c4 Beiwagen um 1356 handeln, da 1356, zu dem Zeitpunkt, der einzige c4 Beiwagen in Hernals war, welcher bereits über die neuen Stadtwerke Logos verfügte.
Ich bin der Meinung, dass man eine neue Remise am Gelände des ehemaligen Nordwestbahnhofes bauen, und dann die bestehende Remise Brigittenau dem VEF/WTM übergeben sollte.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13652
Re: Linie 43
« Antwort #467 am: 24. Oktober 2022, 00:34:28 »
L4 578 + l3 + l3 in der Universitätsstraße am 27.08.1969 (Foto: Kurt Rasmussen). Man beachte , dass die l3 relativ kurz nach der Instandnahme bereits die zweite Zierleiste unterhalb der Fenster verloren hatten. Die Bäume rechts existieren nicht mehr; sie wurden so wie die Schubertlinde zugunsten eines "Klimaschutzprojekts" abgeholzt.

LG nord22

Bus

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3387
Re: Linie 43
« Antwort #468 am: 24. Oktober 2022, 09:03:06 »
Wie grün es dort war (rechts)

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2991
Re: Linie 43
« Antwort #469 am: 24. Oktober 2022, 09:37:37 »
Wie grün es dort war (rechts)

Wenn ich hier alte Fotos aus den 60er-90er Jahren sehe, habe ich den Eindruck, dass es in dieser Zeit in Wien um einiges grüner war, als es heute ist. Mangels Lebenserfahrung kann ich leider nicht beurteilen, ob dieser Eindruck täuscht oder nicht.

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6428
Re: Linie 43
« Antwort #470 am: 24. Oktober 2022, 10:02:53 »
Wie grün es dort war (rechts)

Wenn ich hier alte Fotos aus den 60er-90er Jahren sehe, habe ich den Eindruck, dass es in dieser Zeit in Wien um einiges grüner war, als es heute ist. Mangels Lebenserfahrung kann ich leider nicht beurteilen, ob dieser Eindruck täuscht oder nicht.

Ja und nein. Früher gab es mehr Gebüsch. Sprich unterhalb der Bäume viele Büsche. Diese sind heute nicht mehr erwünscht, da sie zum einen als Drogenversteck mißbraucht werden und zum anderen den bekannten Kleinnagern aus der Kanalisation als Unterschlupf dienen. Beides sind aber nur ausreden, weil das Buschwerk ungleich Pflegeintensiver ist als ein Baum. Kurzum, sie sind dem Sparzwang zum Opfer gefallen. Generell wurde früher mehr "restl Grün" gepflanzt, bzw. sich selbst überlassen. So gibts bei der Unterführung der Erzherzog Karl Straße einen Grünschlurf von teilweise einem halben Meter Breite. Heute würde man sowas einfach zuasphaltieren (sieht man z.B: an der 26er Neubaustrecke am Kagraner Platz recht gut).
Alles zusammen führt halt zu dem Eindruck, das es früher grüner war.
Es gibt aber auch Punkte wo es gut war, dass man die Sträucher entfernt hat um z.B Sichtachsen zu verbessern und das subjektive Sicherheitsgefühl zu erhöhen.
Weil ein menschlicher Hühnerstall nicht der Weisheit letzter Schluß sein kann.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 13652
Re: Linie 43
« Antwort #471 am: 29. März 2023, 22:04:10 »
Begegnung von L4 609 + l3 + l3 mit einem M Dreiwagenzug mit m3 5368 als zweitem Beiwagen in der Lazarettgasse (Foto: Tim Boric, 1976). Die Stadtbahn war noch eine Domäne der N1 und n2.

LG nord22

Ferry

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11515
Re: Linie 43
« Antwort #472 am: 30. März 2023, 07:43:39 »
Begegnung von L4 609 + l3 + l3 mit einem M Dreiwagenzug mit m3 5368 als zweitem Beiwagen in der Lazarettgasse (Foto: Tim Boric, 1976). Die Stadtbahn war noch eine Domäne der N1 und n2.

Auch interessant - ein L4 mit zwei Beiwagen. Später waren die L4 nur mehr mit einem Beiwagen unterwegs (und ihre elektrische Abfertigungsanlage war m.W. auch immer nur für einen Beiwagen ausgelegt).
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Halbstarker

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1925
  • The Streetcar strikes back!
Re: Linie 43
« Antwort #473 am: 30. März 2023, 08:24:24 »
Auch interessant - ein L4 mit zwei Beiwagen.

Nach meiner Erinnerung waren aber L4-l3-l3-Dreiwagenzüge jahre-, wenn nicht jahrzehntelang die Standardzüge z.B. auf den Linien 43, E2, H2 und 62, bis sie eben als L-l-l-Züge unterwegs waren - oder täusche ich mich da?
Ceterum censeo autocineta omnibus delenda esse!

Operator

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5556
Re: Linie 43
« Antwort #474 am: 30. März 2023, 08:35:31 »
Auch interessant - ein L4 mit zwei Beiwagen.

Nach meiner Erinnerung waren aber L4-l3-l3-Dreiwagenzüge jahre-, wenn nicht jahrzehntelang die Standardzüge z.B. auf den Linien 43, E2, H2 und 62, bis sie eben als L-l-l-Züge unterwegs waren - oder täusche ich mich da?
Nein, du täuscht dich nicht; am 43er Anfangs sogar nur L4+l3!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4148
  • Halbstarker
Re: Linie 43
« Antwort #475 am: 30. März 2023, 09:48:58 »
Die Stadtbahn war noch eine Domäne der N1 und n2.

Ich hab gerade nachgerechnet. Die N1 waren auf der Gürtelstadtbahn 29 Jahre im Einsatz (1954-1983), die E6 brachten es mit 28 Jahren auf eine ähnliche Einsatzdauer (1980-2008), die T kommen heuer auf 30 Jahre (seit 1993).
Noch länger, mit 36 Jahren, waren die N im Einsatz (1925-1961), aber das werden die T ziemlich sicher schaffen.  ;)

Paulchen

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 963
Re: Linie 43
« Antwort #476 am: 30. März 2023, 10:28:00 »
Noch länger, mit 36 Jahren, waren die N im Einsatz (1925-1961), aber das werden die T ziemlich sicher schaffen.  ;)

Sicher, ein Nachfolgefahrzeug ist ja noch nicht in Sicht (oder?).

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 36125
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie 43
« Antwort #477 am: 30. März 2023, 10:35:45 »
Sicher, ein Nachfolgefahrzeug ist ja noch nicht in Sicht (oder?).

Zum Glück, denn sonst würde designmäßig sicher etwas herauskommen, was dem hässlichen X-Wagen gleicht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!
Entklumpertung des Referats West am 02.02.2024 um 19.45 Uhr planmäßig abgeschlossen!

Nulltarif

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 387
Re: Linie 43
« Antwort #478 am: 30. März 2023, 14:53:48 »
Nach meiner Erinnerung waren aber L4-l3-l3-Dreiwagenzüge jahre-, wenn nicht jahrzehntelang die Standardzüge z.B. auf den Linien 43, E2, H2 und 62, bis sie eben als L-l-l-Züge unterwegs waren - oder täusche ich mich da?

Die L4 waren immer für zwei l3-Beiwagen eingerichtet und hatten daher auch drei grüne Abfertigungsleuchten am Fahrerplatz. (Ob sie auch drei rote Türkontrollleuchten hatten, weiß ich nicht mehr.) Ich kann mich noch gut erinnern, dass auf den Linien mit nur einem Beiwagen (G2, 48) die Fahrer die "überzähligen" Leuchten oft nach vorne umgedreht hatten. (Da waren damals ja die schwarzen Abdeckungen drauf mit der Lichtöffnung halb seitlich.) Der Umbau zu L und l wurde meiner Erinnerung nach notwendig, als man beide Beiwagen schaffnerlos führen wollte, was ohne Vorlöschung zu überlangen Stationsaufenthalten geführt hätte.

An den 43er kann ich mich nur mit zwei Beiwagen erinnern. Dort wurde auch erstmals der schaffnerlose Beiwagen getestet, der immer in der Mitte gereiht war. Die Triebwagen trugen an der Rundung am Bug ein Schild "Erster Beiwagen schaffnerlos", das mir auf dem Bild in #471 abgeht. (Man sieht aber die Befestigungen dafür.) Durch diese Reihung mit Schaffner-besetzten Wagen davor und dahinter war einerseits sichergestellt, dass im letzten Moment zueilende Fahrgäste die Abfertigung nicht behindern konnten und andererseits keine Ausrede hatten, "nur mehr den schaffnerlosen Wagen erwischt zu haben", wenn sie keinen Fahrschein hatten.

Was mich bei dem Foto aus 1976 wundert, ist der M Dreiwagenzug auf dem 43er. Dass dort solche Garnituren fuhren, als die schaffnerlosen Beiwagen bereits längst Standard waren, hätte ich nicht erwartet. Vielleicht ein "Fußball-Verstärker"?
Wer will, findet Wege. Wer nicht will, findet Gründe. (Dalai Lama)

Sonderwagen

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 303
Re: Linie 43
« Antwort #479 am: 30. März 2023, 15:05:30 »
Was mich bei dem Foto aus 1976 wundert, ist der M Dreiwagenzug auf dem 43er. Dass dort solche Garnituren fuhren, als die schaffnerlosen Beiwagen bereits längst Standard waren, hätte ich nicht erwartet.
Ich hätte mal gesagt, dass ein Wagenmangel die Ursache war weil da noch einige Hernalser l3 in l umgebaut wurden.