Verlinkte Ereignisse

  • Tramwaytag 2011: 10. September 2011

Autor Thema: Tramwaytag 2011  (Gelesen 33731 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Bösuser
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #90 am: 13. September 2011, 20:46:19 »
Dann scheine ich ja nichts versäumt zu haben. Und der Nepp mit der Freifahrt, über die kaum mehr informiert wird, samt den Sonderfahrscheinen, die nicht mehr mit dem 24-Stunden-Heftl zugesandt, sondern stattdessen irgendwo verteilt werden, wird munter fortgesetzt. So verdienen sich die Wiener Linien auch am Tramwaytag ein kleines Körberlgeld. :down:

Und jetzt erklärst mir aber bitte, wie eine angeblich schlecht angekündigte Freifahrt ein Nepp sein und wie man sich da ein Körberlgeld verdienen kann. Eine freifahrt ist ein Hol- und keine Bringschuld!  :lamp:

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3082
  • Kompliziertdenker
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #91 am: 13. September 2011, 21:16:12 »
Als der Zug ausgerückt ist, hat der Fahrer noch extra Rüchsprache mit einem der Verantwortlichen gehalten, der meinte, dass er "sicherheitshalber" als Sonderzug ausfahren solle.
Was schon irgendwie so klingt, dass der Verantwortliche ähnliche Gedankengänge hatte, wie ich angenommen habe. Nicht, dass ich das unbedingt für sehr sinnvoll halte.

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1550
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #92 am: 13. September 2011, 22:12:28 »
Eine freifahrt ist ein Hol- und keine Bringschuld!  :lamp:
Erklärst du mir bitte, warum die Wiener Linien das bis vor wenigen Jahren in einem seltenen Anfall von Kundenfreundlichkeit dennoch als Bringschuld handhabten? Warum dann der plötzliche Sinneswandel? Neue internationale Standards? Oder ist es vielleicht doch naheligender, hinter dieser Vorgehensweise einen nicht gerade fahrgastfreundlichen Hintergedanken zu vermuten, den ich mit den flapsigen nicht-juristischen Begriffen "Nepp" und "Körberlgeld" umrissen habe? ::)
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Bösuser
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #93 am: 14. September 2011, 07:25:16 »
Erklärst du mir bitte, warum die Wiener Linien das bis vor wenigen Jahren in einem seltenen Anfall von Kundenfreundlichkeit dennoch als Bringschuld handhabten? Warum dann der plötzliche Sinneswandel? Neue internationale Standards? Oder ist es vielleicht doch naheligender, hinter dieser Vorgehensweise einen nicht gerade fahrgastfreundlichen Hintergedanken zu vermuten, den ich mit den flapsigen nicht-juristischen Begriffen "Nepp" und "Körberlgeld" umrissen habe? ::)

Und wie hoch ist Deiner Meinung nach dann dieses "Körberlgeld"? Und dann stellt sich die Frage, ob es so einen Hintergedanken überhaupt gibt.

Mich stören einfach diese Begriffe für diese Sache, ich halte sie für eine Unterstellung. Und nein, ich arbeite nicht bei den WL.

mfg
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #94 am: 14. September 2011, 08:51:30 »
Eine freifahrt ist ein Hol- und keine Bringschuld!  :lamp:
Erklärst du mir bitte, warum die Wiener Linien das bis vor wenigen Jahren in einem seltenen Anfall von Kundenfreundlichkeit dennoch als Bringschuld handhabten?
Tramwaytag-Sonderfahrscheine gab es noch nie als Beilage zum 24-Stunden-Heft. Lediglich U-Bahn-Ersttagsfahrscheine werden auf diese Weise verteilt, aber da ist im Gegensatz zum Tramwaytag ja auch ein klares Propagandaziel dahinter.

Dürfte ich mich darüber aufregen, dass ich täglich mehrmals mit Einzelfahrscheinen unterwegs bin, weil niemand an meiner Tür geläutet hat, um mir mitzuteilen, dass ich mir eine Jahreskarte kaufen kann? ::)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

N1

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1550
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #95 am: 14. September 2011, 09:22:58 »
Tramwaytag-Sonderfahrscheine gab es noch nie als Beilage zum 24-Stunden-Heft. Lediglich U-Bahn-Ersttagsfahrscheine werden auf diese Weise verteilt, aber da ist im Gegensatz zum Tramwaytag ja auch ein klares Propagandaziel dahinter.
So kann man sich irren. :-[ Ich hätte schwören können, dass sie das früher gemacht hätten, hab aber in meiner 24-Stunden-Heft-Sammlung dann doch nur die "Event-Fahrscheine" für die diversen U-Bahn-Feiern finden können (und welche für das Jubiläum "100 Jahre Wiener Linien"). Ich bilde mir aber ein, dass es einmal Tramwaytag-Fahrscheine in diesen an manchen U-Bahn-Entwertern angebrachten Gittern zur freien Entnahme gegeben hat. Als Buße für meine nichtsdestweniger substanzlose Suderei werde ich mich wohl von besagter Sammlung trennen und diese im anderen Forum zum Schleuderpreis (2 Euro pro Heft?) feilbieten. ;D
"Bis zu 37 Grad – die nächsten Tage sollten Sie genießen"
welt.de

Z-TW

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1623
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #96 am: 14. September 2011, 09:49:18 »
@ N 1: So wie du hätte ich auch schwören können!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #97 am: 14. September 2011, 10:48:32 »
Ich bilde mir aber ein, dass es einmal Tramwaytag-Fahrscheine in diesen an manchen U-Bahn-Entwertern angebrachten Gittern zur freien Entnahme gegeben hat.
Auch da irrst du: Bei den Entwertern gab es stets nur die Infofolder.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 38

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 671
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #98 am: 15. September 2011, 16:30:08 »
Ich bilde mir aber ein, dass es einmal Tramwaytag-Fahrscheine in diesen an manchen U-Bahn-Entwertern angebrachten Gittern zur freien Entnahme gegeben hat.
Auch da irrst du: Bei den Entwertern gab es stets nur die Infofolder.

Da muss ich aber widersprechen: Am vergangenen Samstag habe ich mit Erstaunen feststellen dürfen, dass den an den Entwertern am Bahnsteig der Linie U4 in Heiligenstadt entnehmbaren Infofoldern sehr wohl auch die Sonderfahrscheine beigelegt waren!

Was das Zielschild des F 746 betrifft: Bis ca. 11:45 Uhr war dieser Zug noch als Linie 331 nach Stammersdorf besteckt - erst danach erfolgte der Zielschildwechsel (durch ULHP?) ...

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31719
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #99 am: 15. September 2011, 20:07:16 »
Da muss ich aber widersprechen: Am vergangenen Samstag habe ich mit Erstaunen feststellen dürfen, dass den an den Entwertern am Bahnsteig der Linie U4 in Heiligenstadt entnehmbaren Infofoldern sehr wohl auch die Sonderfahrscheine beigelegt waren!
Das war sicher eine (positive) Eigenmächtigkeit des Bestückers (ich nehme an, das Nachlegen der Folder geschieht durch die Stationsaufsicht).
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

tram

  • Administrator
  • Zugführer
  • *****
  • Beiträge: 523
    • Tramwayforum
Re: Tramwaytag 2011
« Antwort #100 am: 20. September 2011, 11:56:53 »
Diskussion über die Domain des Autobusklubs abgetrennt und in den Small Talk verschoben.