Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 346376 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #495 am: 06. Februar 2013, 10:31:46 »
Einfach Monitore aufhängen und gut is'.
Und was, wenn ein Sturm den Monitor herunterreißt und einen Fahrgast am Kopf trifft? Nein, das ist viel zu gefährlich. Monitore überkopf werden auch nie von der Behörde bewilligt.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

ULF

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 976
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #496 am: 06. Februar 2013, 10:44:09 »
Einfach Monitore aufhängen und gut is'.
Und was, wenn ein Sturm den Monitor herunterreißt und einen Fahrgast am Kopf trifft? Nein, das ist viel zu gefährlich. Monitore überkopf werden auch nie von der Behörde bewilligt.
Wie bei den ÖBB: "Todesfalle Bahnhof: Wieder ein Fahrgast von einem mörderischen Bildschirm erschlagen!"  ;)

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #497 am: 06. Februar 2013, 11:02:44 »
Am Schottentor genau an der Stelle unten, würde doch ein Vorweganzeiger völlig ausreichen (bzw. wesentlich bessere Information liefern).
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #498 am: 06. Februar 2013, 11:15:14 »
Am Schottentor genau an der Stelle unten, würde doch ein Vorweganzeiger völlig ausreichen (bzw. wesentlich bessere Information liefern).
Oben würde auch ein Vorweganzeiger hingehören. Es gibt keine andere Station, wo so viele Linien vorbeifahren oder enden.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3078
  • Kompliziertdenker
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #499 am: 06. Februar 2013, 14:01:44 »
Seht ihr, ihr kennt euch alle nicht aus, weil euch der Zusatz "Hütteldorf" vor der "Bujattigasse" so verwirrt. >:D
Das aber würde auch ich nicht behaupten, denn die Station heißt wirklich "Hütteldorf Bujattigasse".

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #500 am: 06. Februar 2013, 15:25:48 »
Übrigens steht ja am Schottentor noch der alte "Fahrwegwähler" oder wie das alte Ding damals geheissen hat  ;D (natürlich leer); eines stand bei der Oper ...
Ich hoffe es kann sich noch jemand an dieses damalige Unikum erinnern
Unsere Fahrgäste sind uns egal - wir fahren nur mehr wenn unbedingt nötig

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #501 am: 06. Februar 2013, 16:05:13 »
Übrigens steht ja am Schottentor noch der alte "Fahrwegwähler" oder wie das alte Ding damals geheissen hat  ;D (natürlich leer); eines stand bei der Oper ...
Ich hoffe es kann sich noch jemand an dieses damalige Unikum erinnern
Ich kann mich an den Stadtplan erinnern und an die Wählscheibe – und daran, dass die Dinger immer kaputt waren. Beim ÖBB-Westbahnhof ist auch eins unter dem Vordach oder am Vorplatz gestanden. In Erinnerung ist mir vom Westbahnhof auch noch die Münz-Modelleisenbahn, die ebenfalls mehr defekt als in Ordnung war, und ein großer, schwarzer Prägeapparat, wo man kleine Prägedruckstreifen herstellen konnte – wohl zum Aufkleben auf Reisegepäck gedacht.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Bösuser
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #502 am: 06. Februar 2013, 21:00:54 »
Übrigens steht ja am Schottentor noch der alte "Fahrwegwähler" oder wie das alte Ding damals geheissen hat  ;D (natürlich leer); eines stand bei der Oper ...
Ich hoffe es kann sich noch jemand an dieses damalige Unikum erinnern
Ich kann mich an den Stadtplan erinnern und an die Wählscheibe – und daran, dass die Dinger immer kaputt waren. Beim ÖBB-Westbahnhof ist auch eins unter dem Vordach oder am Vorplatz gestanden. In Erinnerung ist mir vom Westbahnhof auch noch die Münz-Modelleisenbahn, die ebenfalls mehr defekt als in Ordnung war, und ein großer, schwarzer Prägeapparat, wo man kleine Prägedruckstreifen herstellen konnte – wohl zum Aufkleben auf Reisegepäck gedacht.

Und dann gabs die Fahrpläne auf großen Rollen hinter Glas, die man von außen drehen konnte, das hat mich als Kind fasziniert.
Und die "Fahrwegwähler" habe ich geliebt.  :)

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #503 am: 06. Februar 2013, 21:46:03 »
Und dann gabs die Fahrpläne auf großen Rollen hinter Glas, die man von außen drehen konnte, das hat mich als Kind fasziniert.
Ah, die waren großartig!
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #504 am: 06. Februar 2013, 21:46:24 »
Und dann gabs die Fahrpläne auf großen Rollen hinter Glas, die man von außen drehen konnte, das hat mich als Kind fasziniert.
Die kannte ich vom Westbahnhof auch noch. Am Südbahnhof waren die Handräder unter den entsprechenden Vitrinen noch lange vorhanden, nachdem man die Fahrplansäulen abgebaut und die Vitrinen zu Werbeauslagen umfunktioniert hatte.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11372
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #505 am: 06. Februar 2013, 22:47:21 »
Und dann gabs die Fahrpläne auf großen Rollen hinter Und die "Fahrwegwähler" habe ich geliebt.  :)

mfG
Luki
Glas, die man von außen drehen konnte, das hat mich als Kind fasziniert.

Da gabs ja 2 Handräder, ein großes das den FAhrplan drehte und ein kleines, das einen roten Ring, der um den Fahrplan herumlief hob und senkte, er diente als Lesehilfe (Zeilenführung).

Hannes
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8031
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #506 am: 07. Februar 2013, 07:50:41 »
Wie funktionierte der "Fahrwegwähler"?

E2

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #507 am: 07. Februar 2013, 07:53:38 »
"Fahrwegwähler"?

Also für mich is das die etwas bizarre Umschreibung für "Weiche"  ;D

luki32

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5224
  • Bösuser
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #508 am: 07. Februar 2013, 08:22:23 »
Wie funktionierte der "Fahrwegwähler"?

Der hatte ein Wählscheibe (wie damals die Telefone), damit konnte man den Code eines Zielortes eingeben, und am Plan wurde hinterleuchtet, wie man vom Standort dort hinkommt.

mfG
Luki
Vorsicht, Bösuser!
Militanter Gegner der Germanisierung der österreichischen Sprache!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8031
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #509 am: 07. Februar 2013, 08:32:41 »
Wie funktionierte der "Fahrwegwähler"?

Der hatte ein Wählscheibe (wie damals die Telefone), damit konnte man den Code eines Zielortes eingeben, und am Plan wurde hinterleuchtet, wie man vom Standort dort hinkommt.

mfG
Luki

Ach? Sowas ist mir nie aufgefallen. Schade! Hat jemand Fotos dazu?