Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 346397 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #780 am: 21. Februar 2014, 13:46:01 »
Ist das Ding Windkanal-getestet?
Offensichtlich nicht: Den leeren Schaltkasten hat's verweht. ;D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2735
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #781 am: 21. Februar 2014, 14:11:16 »
Kann es also sein, dass das Fahrtmerkmal für Hoch- bzw. Niederflurzug nicht auf die Folgefahrt übergeben wird?
Es könnte auch gewesen sein, dass in den nächsten 45 Minuten kein (registrierter) Niederflurer gefahren ist.
Aber der Zug der in 1 min von der Albertgasse Richtung Josefstädter Straße gefahren ist, kann ja nie und nimmer 45 min brauchen bis er wieder zurück bei der Albertgasse ist

Stimmt, ich war in meinen Gedanken irrtümlicherweise in der falschen Richtung unterwegs. Ich weiß nur, dass das NF-Merkmal nicht über zwei Fahrtänderungen hinaus übergeben wird, aber in diesem Fall dürfte es ein Fehler gewesen sein.

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3550
  • Halbstarker
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #782 am: 22. Februar 2014, 00:14:13 »
In Oberlaa haben sich die Genossen von der Bauabteilung übrigens folgende grenzgeniale Falle geleistet, als sie das Display samt Zubehör beseitigt haben:

Die Leiche des Schaltkastens liegt wunderschön in der geraden Linie vom Thermenausgang zur Haltestelle und die Gegend ist nicht besonders gut beleuchtet. Wenn man da schnell geht bzw. rennt um mit nassen Haaren ja nicht den 67er zu verpassen, ist es eine ziemliche Herausforderung dieses Hindernis rechtzeitig zu sehen!

Man hat sich's offenbar zu Herzen genommen. Heute nachmittag sah es so aus:  ;)

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7518
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #783 am: 22. Februar 2014, 08:51:35 »
Das kann gut sein. Als der 42er auf Niederflur umgestellt wurde, zeigte in den ersten Tagen keine einzige Anzeige die ULFe an, weil noch nicht umgestellt wurde, dass der 42er überhaupt barrierefrei ist. Solche Fehlfunktionen sind eher an der Tagesordnung als die Ausnahme ;)
Das war nicht nur beim 42er so! Auch auf anderen Linien mussten die Displays nach der Verulfung erst auf Campingklos umgestellt werden, anfangs zeigten sie nur Ý als Symbol an.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #784 am: 22. Februar 2014, 11:13:48 »
Das kann gut sein. Als der 42er auf Niederflur umgestellt wurde, zeigte in den ersten Tagen keine einzige Anzeige die ULFe an, weil noch nicht umgestellt wurde, dass der 42er überhaupt barrierefrei ist. Solche Fehlfunktionen sind eher an der Tagesordnung als die Ausnahme ;)
Das war nicht nur beim 42er so! Auch auf anderen Linien mussten die Displays nach der Verulfung erst auf Campingklos umgestellt werden, anfangs zeigten sie nur Ý als Symbol an.

Der von 13er beschriebene Umstand liegt am Zentralrechner ... wetten, dass das in 15 Jahren erneut auftreten wird, wenn ULFe auf den 30er kommen? :ugvm: Die Nichtdarstellung des Aliens lag am Haltestellendisplay, dessen Schriftsatz noch nicht aktualisiert worden war.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10471
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #785 am: 22. Februar 2014, 11:41:31 »
In Oberlaa haben sich die Genossen von der Bauabteilung übrigens folgende grenzgeniale Falle geleistet, als sie das Display samt Zubehör beseitigt haben:

Die Leiche des Schaltkastens liegt wunderschön in der geraden Linie vom Thermenausgang zur Haltestelle und die Gegend ist nicht besonders gut beleuchtet. Wenn man da schnell geht bzw. rennt um mit nassen Haaren ja nicht den 67er zu verpassen, ist es eine ziemliche Herausforderung dieses Hindernis rechtzeitig zu sehen!

Man hat sich's offenbar zu Herzen genommen. Heute nachmittag sah es so aus:  ;)

Und wieso schreibt man nicht auch gleich ein Mail an die WL, sondern hofft das jemand mitliest und dann das nötige veranlasst? Im übrigen war nicht die WL, sondern eine beauftrage Fremdfirma schuld an der Stolperfalle.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #786 am: 22. Februar 2014, 11:51:38 »
Kann es also sein, dass das Fahrtmerkmal für Hoch- bzw. Niederflurzug nicht auf die Folgefahrt übergeben wird?

Normalerweise eigentlich schon. Apropos 33er: Was stimmt hier nicht? :ugvm:

Ist gestern noch behoben worden ...
Unsere Fahrgäste sind uns egal - wir fahren nur mehr wenn unbedingt nötig

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #787 am: 22. Februar 2014, 20:35:32 »
Und wieso schreibt man nicht auch gleich ein Mail an die WL, sondern hofft das jemand mitliest und dann das nötige veranlasst?

Wenn ich an mein Erlebnis mit den Eiszapfen denke, kommen mir erhebliche Zweifel, dass der Kundendienst tatsächlich das Notwendige veranlasst hätte. Ich vermute, ich hätte mich in diesem Fall ans Büro für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien gewendet.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10471
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #788 am: 22. Februar 2014, 20:43:35 »
Und wieso schreibt man nicht auch gleich ein Mail an die WL, sondern hofft das jemand mitliest und dann das nötige veranlasst?

Wenn ich an mein Erlebnis mit den Eiszapfen denke, kommen mir erhebliche Zweifel, dass der Kundendienst tatsächlich das Notwendige veranlasst hätte. Ich vermute, ich hätte mich in diesem Fall ans Büro für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien gewendet.

Im Prinzip ist es egal, wen es gemeldet wird, Hauptsache es wird gemeldet und nicht nur hier im Forum kritisiert und dann darauf gehofft, dass dann der richtige mitliest und etwas unternimmt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7093
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #789 am: 23. Februar 2014, 12:39:42 »
Das kann gut sein. Als der 42er auf Niederflur umgestellt wurde, zeigte in den ersten Tagen keine einzige Anzeige die ULFe an, weil noch nicht umgestellt wurde, dass der 42er überhaupt barrierefrei ist. Solche Fehlfunktionen sind eher an der Tagesordnung als die Ausnahme ;)
Das war nicht nur beim 42er so! Auch auf anderen Linien mussten die Displays nach der Verulfung erst auf Campingklos umgestellt werden, anfangs zeigten sie nur Ý als Symbol an.
Das sind zwei verschiedene Paar Schuh. Das Ý war ein Zeichensatzproblem. Nach der Verulfung werden erst einmal eine Zeitlang gar keine NF-Symbole angezeigt sondern es rennt normal weiter wie gehabt.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3558
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #790 am: 23. Februar 2014, 13:33:37 »
Das kann gut sein. Als der 42er auf Niederflur umgestellt wurde, zeigte in den ersten Tagen keine einzige Anzeige die ULFe an, weil noch nicht umgestellt wurde, dass der 42er überhaupt barrierefrei ist. Solche Fehlfunktionen sind eher an der Tagesordnung als die Ausnahme ;)
Das war nicht nur beim 42er so! Auch auf anderen Linien mussten die Displays nach der Verulfung erst auf Campingklos umgestellt werden, anfangs zeigten sie nur Ý als Symbol an.
Das sind zwei verschiedene Paar Schuh. Das Ý war ein Zeichensatzproblem. Nach der Verulfung werden erst einmal eine Zeitlang gar keine NF-Symbole angezeigt sondern es rennt normal weiter wie gehabt.
Letzteres heißt dann aber, dass der Fahrplan aus dem HASTUS (dann mit NF-Fahrten) nicht zeitgerecht aktualisiert wurde. Wobei es seltsam ist, denn dem RBL ist doch bekannt ob ein Fahrzeug ein NF-Fahrzeug ist oder nicht...  ???
Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. (Karl Lagerfeld)

Gadaladalella

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #791 am: 23. Februar 2014, 14:42:41 »
Und wieso schreibt man nicht auch gleich ein Mail an die WL, sondern hofft das jemand mitliest und dann das nötige veranlasst?

Wenn ich an mein Erlebnis mit den Eiszapfen denke, kommen mir erhebliche Zweifel, dass der Kundendienst tatsächlich das Notwendige veranlasst hätte. Ich vermute, ich hätte mich in diesem Fall ans Büro für Sofortmaßnahmen der Stadt Wien gewendet.

Im Prinzip ist es egal, wen es gemeldet wird, Hauptsache es wird gemeldet und nicht nur hier im Forum kritisiert und dann darauf gehofft, dass dann der richtige mitliest und etwas unternimmt.

Im Prinzip ist es egal wer es meldet. Warum bist Du nicht gleich aktiv geworden und stößt die zuständige Abt. um den anstehenden Mangel beseitigen zu lassen? Noch dazu, wenn Du es weißt, das eine Fremdfirma dahinter steckt und die WILI ev. dadurch Schaden nehmen könnten (Einflugschneise für FG zu einer WILI-Hst)?   8)

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10471
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #792 am: 23. Februar 2014, 19:40:14 »
Im Prinzip ist es egal wer es meldet. Warum bist Du nicht gleich aktiv geworden und stößt die zuständige Abt. um den anstehenden Mangel beseitigen zu lassen? Noch dazu, wenn Du es weißt, das eine Fremdfirma dahinter steckt und die WILI ev. dadurch Schaden nehmen könnten (Einflugschneise für FG zu einer WILI-Hst)?   8)

Und wer glaubst du hat, dies veranlasst. Ich NACHDEM ich das gelesen habe. Das dies eine Fremdfirma verbockt hat, habe ich im übrigen auch erst bei der Urgenz erfahren. Nur habe ich mich auch durchgesetzt, dass dies gleich vom betriebseigene Personal gesichert werden soll und nicht erst auf die Fremdfirma gewartet wird.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Gadaladalella

  • Gast
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #793 am: 23. Februar 2014, 21:11:25 »
Im Prinzip ist es egal wer es meldet. Warum bist Du nicht gleich aktiv geworden und stößt die zuständige Abt. um den anstehenden Mangel beseitigen zu lassen? Noch dazu, wenn Du es weißt, das eine Fremdfirma dahinter steckt und die WILI ev. dadurch Schaden nehmen könnten (Einflugschneise für FG zu einer WILI-Hst)?   8)

Und wer glaubst du hat, dies veranlasst. Ich NACHDEM ich das gelesen habe. Das dies eine Fremdfirma verbockt hat, habe ich im übrigen auch erst bei der Urgenz erfahren. Nur habe ich mich auch durchgesetzt, dass dies gleich vom betriebseigene Personal gesichert werden soll und nicht erst auf die Fremdfirma gewartet wird.

Wenn Du der Veranlasser warst, sehr gut. Das mit der Fremdfirma, ja, sollte doch in einer Anordnung für eine Tätigkeit ziemlich weit oben stehen und besonders gekennzeichnet sein damit man nicht d'rüber fällt.  Du sitzt an der Quelle, wir sind nur die "Zuträger", paßt ja.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10471
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #794 am: 24. Februar 2014, 21:08:36 »
Und was sagt ihr jetzt?

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen