Autor Thema: Fahrgastinformationsanzeigen  (Gelesen 346325 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #825 am: 18. November 2014, 11:17:24 »
Ich habe es so gemeint: Du schreibst, dass für die Aufstellung des Zeugs zwei verschiedene Firmen zuständig sind, einerseits der Baumeister, andererseits der Elektriker. So weit, so gut, eine Tatsache und bestens nachvollziehbar.

Meine Kritik richtet sich daran, dass du diese Tatsache als Begründung bringst, warum zwischen den Einsätzen von Firma 1 und Firma 2 ein halbes Jahr liegt. Denn zwischen diesem langen Zeitraum und der im ersten Absatz erwähnten Tatsache ist keinerlei logischer Zusammenhang gegeben – oder muss der Sockelbeton 6 Monate aushärten?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11372
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #826 am: 18. November 2014, 11:27:57 »
Macht nichts, dafür entschädigt die Tatsache, dass die zwei FGI-Säulen dort (zunächst displaylos) seit mindestens Ende April (!) herumstehen ...  8)

Wie ich schon ein anderes mal ausgeführt habe, kommt das daher, weil die Aufstellung der Säulen eine andere Firma macht, als die Installation. Das eine ist ein Baumeister, das andere ist ein Elektriker.
Und koordiniert werden die beiden Firmen hoffentlich von den WL - also?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9680
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #827 am: 18. November 2014, 11:30:44 »
@ 95B: es gibt es eine sehr logische Begründung für den verspäteten Einsatz des Elektrikers: kein Geld im entsprechenden Budgettopf oder die Firma weigert sich wegen nicht bezahlter Rechnungen einen neuen Auftrag der W.L. zu bearbeiten (die VOEST hat sich schon einmal aus letzterem Grund die W.L. nicht mit Straßenbahnschienen beliefert).

nord22

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #828 am: 18. November 2014, 11:33:26 »
Wenn man sich das Foto anschaut, dann sind Arbeiten auch am Boden gemacht worden, anscheinend kommt dort ein neues Haltestellenhäuschen.

Kann man es euch wirklich nicht klar machen:

a) es wird aufgegraben, damit der Mast gesetzt werden kann, je nach Genehmigung des Magistrats kann das kurz oder lang dauern
b) nach Fertigstellung werden die Kabel zum Mast verlegt
c) der Schaltschrank wird aufgestellt und verkabelt (wenn der Elektriker eingeplant werden konnte)
d) Ein -und Umprogrammieren des Schaltschranks

usw.

Und es krankt nicht unbedingt am Geld, sondern an den zuständigen Vergaben. Was nützt es wenn die Sachen geplant sind, wenn nach der Vergabe etwa eine Firma Einpruch erhebt
Unsere Fahrgäste sind uns egal - wir fahren nur mehr wenn unbedingt nötig

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #829 am: 18. November 2014, 11:43:42 »
@ 95B: es gibt es eine sehr logische Begründung für den verspäteten Einsatz des Elektrikers: kein Geld im entsprechenden Budgettopf oder die Firma weigert sich wegen nicht bezahlter Rechnungen einen neuen Auftrag der W.L. zu bearbeiten (die VOEST hat sich schon einmal aus letzterem Grund die W.L. nicht mit Straßenbahnschienen beliefert).

Logisch, aber nicht akzeptabel, weil :ugvm:.

Und es krankt nicht unbedingt am Geld, sondern an den zuständigen Vergaben. Was nützt es wenn die Sachen geplant sind, wenn nach der Vergabe etwa eine Firma Einpruch erhebt

Ebenfalls logisch, aber immer noch kein Grund, die Sache schönzureden. Indem der Mast ein halbes Jahr ungenutzt in der Gegend herumsteht, wird Kapital vernichtet!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #830 am: 18. November 2014, 11:50:52 »
Welches Kapital ? Der Mast steht mit oder ohne Anzeige also wo ist da ein Kapital vernichtet ???
Unsere Fahrgäste sind uns egal - wir fahren nur mehr wenn unbedingt nötig

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9452
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #831 am: 18. November 2014, 11:55:18 »
Welches Kapital ? Der Mast steht mit oder ohne Anzeige also wo ist da ein Kapital vernichtet ???

Ja, aber in einem Falle hätte er eine Funktion, im anderen Fall steht er nutzlos herum. Und fragwürdig ist ja nicht die Tatsache, dass er nutzlos herumsteht - es verlangt ja keiner, dass der Elektriker bei Fuß habt acht steht - sondern, dass er schon so lange nutzlos herumsteht. Und das läßt schon auf ziemliche Koordinierungsschwierigkeiten des mit der Ausführung Beauftragen - wer immer das auch ist - schließen.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #832 am: 18. November 2014, 11:58:15 »
Man stelle sich vor, in einem Hotel werden in den Zimmern neue TV-Geräte aufgestellt. Aber leider leider hat der Elektriker erst in einem halben Jahr Zeit, diese zu verkabeln 8)

Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #833 am: 18. November 2014, 12:04:43 »
Welches Kapital ? Der Mast steht mit oder ohne Anzeige also wo ist da ein Kapital vernichtet ???

Er steht ein halbes Jahr länger als notwendig, somit entgehen en WL erstens die fiktiven Zinsen des eingesetzten Kapitals für ein halbes Jahr und zweitens ist das eingesetzte Kapital durch die laufende Abschreibung früher vernichtet als notwendig. Drittens muss der Mast im Endeffekt ein halbes Jahr früher getauscht werden, wenn er das Ende seiner Lebensdauer erreicht hat.

Man stelle sich vor, in einem Hotel werden in den Zimmern neue TV-Geräte aufgestellt. Aber leider leider hat der Elektriker erst in einem halben Jahr Zeit, diese zu verkabeln 8)

Dem Direktor des Suite-Hotels Erdberg ist das aber egal, da seine Gäste ohnehin nicht freiwillig dort nächtigen. 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2041
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #834 am: 18. November 2014, 12:37:30 »
Man stelle sich vor, in einem Hotel werden in den Zimmern neue TV-Geräte aufgestellt. Aber leider leider hat der Elektriker erst in einem halben Jahr Zeit, diese zu verkabeln 8)
In ähnlicher Form schon in Hotels erlebt(WLAN wird umgebaut und daher nur in schlechter Qualität bis garnicht verfügbar) und ??? wen regt es auf ???
Unsere Fahrgäste sind uns egal - wir fahren nur mehr wenn unbedingt nötig

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7093
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #835 am: 18. November 2014, 12:50:07 »
In letzter Zeit häufen sich übrigens Ausfälle einzelner Haltestellen, Ende letzter Woche war z.B. zweimal die Haltestelle Kutschkergasse displaytechnisch tot (Fahrplanaushang bitte beachten), heute in der Früh die Spitalgasse.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #836 am: 18. November 2014, 12:51:00 »
In ähnlicher Form schon in Hotels erlebt(WLAN wird umgebaut und daher nur in schlechter Qualität bis garnicht verfügbar) und ??? wen regt es auf ???
Aber sicher nicht ein halbes Jahr lang ;)

Wenn das WLAN in einem Hotel nicht funktioniert, ist das für mich ein Grund mich zu beschweren und evt. bei längerer Störung dort einfach nicht mehr zu nächtigen. Aber ich bin ja auch internetsüchtig und ich steh dazu :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31711
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #837 am: 18. November 2014, 13:14:31 »
In ähnlicher Form schon in Hotels erlebt(WLAN wird umgebaut und daher nur in schlechter Qualität bis garnicht verfügbar) und ??? wen regt es auf ???

Mich würde es aufregen, da WLAN in Hotels für mich ein Musskriterium ist. Aber das geht am Thema vorbei.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9452
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #838 am: 18. November 2014, 16:41:06 »
In ähnlicher Form schon in Hotels erlebt(WLAN wird umgebaut und daher nur in schlechter Qualität bis garnicht verfügbar) und ??? wen regt es auf ???

Mich würde es aufregen, da WLAN in Hotels für mich ein Musskriterium ist. Aber das geht am Thema vorbei.

Für mich ist es auch ein Musskriterium, dass ich als Hotelgast WLAN kostenfrei nutzen kann. Man glaubt gar nicht, in wievielen Hotels das nicht der Fall ist.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Fahrgastinformationsanzeigen
« Antwort #839 am: 18. November 2014, 16:42:53 »
Für mich ist es auch ein Musskriterium, dass ich als Hotelgast WLAN kostenfrei nutzen kann. Man glaubt gar nicht, in wievielen Hotels das nicht der Fall ist.
Solche Hotels werden schon daheim bei der Reisevorbereitung aussortiert! Mittlerweile gibt es aber kaum noch normalpreisige Hotels ohne WLAN. In den teuren Hotels kostet meistens auch das WLAN extra.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.