Autor Thema: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf  (Gelesen 47771 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #45 am: 05. April 2013, 19:48:57 »
FGI-Display
Das ist aber die neue Generation. Bei der alten sind die Anzeigen unbeleuchtete LCDs, die sind extrem schlecht lesbar, außerdem sind sie recht klein. Im Vergleich damit sind die Wiener Anzeigen der ersten Generation richtig toll.
Dazu kan ich nur das hinzufügen  :fp: :
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Info-Steele (man beachte die Anschlussmöglichkeiten)
Man beachte auch die Infomonitore in den Fahrzeugen, die die nächsten Stationen anzeigen - inklusive Umsteigemöglichkeiten.
In Genf hat man es recht geschickt gelöst:
Keine verwirrende Doppelinformation (Bildschirm & Display in den ULFs  :fp:) und man verwendet zwei Bildschirme Seite an Seite (geringe Einbauhöhe), einer für jegliche Fahrgastinfo und nur für (gescheite) Fahrgastinfo, den anderen nur für Werbung.
Vergleich Bombardier Cityrunner mit Stadler Tango, welche gefällt euch besser?
Stadler Tango außen, Cityrunner innen. Der Tango ist innen etwas kompliziert, erinnert an die Wiener Niederflurbusse, die unbedingt auch ganz hinten einen ebenen Einstieg haben müssen, dafür gibts dann am Weg zu den Sitzen viele Stufen.

Übrigens wurde die erste Serie der Cityrunner in Wien gebaut.

Die Stadler Tango haben super Fahreigenschaften, sind auch deutlich leiser als die Cityrunner und vibrieren bei weitem nicht so  :up:. Ihr Innenraum ist relativ schlecht gestaltet mit vielen Ecken, Kanten, Stangen, es wirkt beengt. Die Verwendung des neuen Innenraumdesigns wie z.B. in den Bussen (orange Stangen, mit grauem Stoff mit orangenen Vierecken drauf) hätte das Raumgefühl aufgewertet. Man hält, warum auch immer, bei den Straßenbahnen weiterhin am alten Inennraumdesign fest (türkisgrüne Stangen und blaue Sitze mit parallelogrammartigen türkisem Muster drauf).  :fp: :bh:

Ich verweise euch noch mal gerne auf mein Youtube Video zur Genfer Ampelschaltung: http://youtu.be/6_JJsl9ZS5c
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #46 am: 24. April 2013, 22:08:12 »
Der UITP-Kongress, der vor einigen Jahren in Wien zu Gast war, findet heuer übrigens in Genf statt. Ob er generell oder überhaupt nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist, geht aus der Website leider nicht eindeutig hervor.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #47 am: 24. April 2013, 22:09:20 »
Üblicherweise ist ein Tag Firmentag und der Rest fürs "normale Volk". Zumindest bei uns wars damals so, ich bekam von einer Freundin ihre Karte für den Firmentag :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2406
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #48 am: 25. April 2013, 10:58:17 »
So etwas gibt es schon lange in Basel/Bâle. Dort fährt das Tram 10 (mit Lokalbahncharakter) ein Stück durch Frankreich und dann wieder in die Schweiz zur Endstation Rodersdorf. In F befindet sich auch eine Haltestelle -Leymen.
Vom Liniensignal und vom Zieltext her zu urteilen könnte das fast in Wien sein! ;D ;D

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #49 am: 25. April 2013, 12:02:46 »
So etwas gibt es schon lange in Basel/Bâle. Dort fährt das Tram 10 (mit Lokalbahncharakter) ein Stück durch Frankreich und dann wieder in die Schweiz zur Endstation Rodersdorf. In F befindet sich auch eine Haltestelle -Leymen.
Vom Liniensignal und vom Zieltext her zu urteilen könnte das fast in Wien sein! ;D ;D
Von 1964 bis 1971 an schönen Sonn- und Feiertagen hätte das Liniensignal sogar ganz gestimmt ;D ;D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11527
    • In vollen Zügen
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #50 am: 25. April 2013, 21:50:43 »
Der 10er fährt doch jetzt noch nach Dornbach?!
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #51 am: 25. April 2013, 21:52:27 »
Der 10er fährt doch jetzt noch nach Dornbach?!
Aber nicht mehr nach Rodaun, wo er kurz Häuplterritorium verlässt ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #52 am: 25. April 2013, 21:52:51 »
Der 10er fährt doch jetzt noch nach Dornbach?!
Ja, aber erstens Dornbach und zweitens ist die Kennedybrücke vieles, aber nicht "ländlich". ;)
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #53 am: 26. Mai 2013, 20:59:28 »
Ab morgen, 27. Mai, fährt in Genf der erste Elektro-Großraumbus. Er lädt sich an Zwischenhalten in 15 Sek. (!) auf, and Endpunkten in 3-4 min. Im Depot wir er in 30 min. komplett aufgeladen. Er wird ab morgen auf der Linie 5 zwischen Fughafen und Palexpo (wo auch der Auto-Salon und, wichtiger, der UITP-Kongress stattfindet) eingesetzt. De Benutzung ist bis Mittwoch kostenlos. Danach verkehrt er auf unbestimmte Zeit auf derselben Strecke im Fahrgasteinsatz. Er komplettiert dabei die normalen Kurse der Linie 5, die normalerweise zwischen Hbf. und Fughafen verkehrt. Hoffe es stört nicht im Tramwayforum, es ist ja so eine Art O-Bus...  8) ::)
Link für die Französischsprechenden: http://tpg.ch/web/10162/471
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #54 am: 13. November 2013, 17:53:13 »
Ersuche hiermit gnädigst um ein Doppelposting:
Neuigkeiten aus Genf:
Zum Fahrplanwechsel wir die Linie 18 ("CERN" - Meyrin - Cornavin (Hauptbahnhof) ) bis zum "Rondeau de Carouge" verlängert (auf bereits bestehenden Strecken). Dies erhöht weiter die Kapazität auf diesem Abschnitt. Weiters wird dann das Betriebsgleis an der Place Bel-Air (zentraler Umsteigeknoten) zwischen den Linien 14/18 und 12 wieder planmäßig befahren werden.
Um euch nicht mit Wortsalven zu langweilen zeige ich euch zunächst zwei Videos wo die Touristentram abgebildet ist sowie die im Normalbetrieb fahrende Linie 12, mit samstäglichen, 100 % Niederflurauslauf mit Flexity und Tango am Menü:
http://youtu.be/9AUzhiSEmPY
http://youtu.be/KOAXs7uQQ3s

Bei den DUEWAG Be 4/6 und Be 4/8 (äquivalent zu den E2) wurde bei den ersten zwei Türen der Fußboden abgesenkt:

Die neue Stufe:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Innenraumbilder (der Fußboden war früher etwa auf dem Niveau zwischen der ersten und zweiten Stufe:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Noch etwas zum Straßenbahnausbau:
Linie 18/14B: wird vorerst nicht nach Frankreich verlängert. Ein Finanzierungsgespräch zwischen dem Schweizer Verkehrsminister und dem Transportbeauftragten des Departements wurde zwar gemacht, jedoch konnte der Gesandte des Departements (der statt des Bezirksobmann gekommen war) die verkehrtechnischen Probleme gegenüber den Schweizern nicht verdeutlichen. Somit wurde das Projekt von Dringlichkeitsstufe A auf Stufe C herabgesetzt. Kurz gesagt: Da kommt noch länger nix. Die Region hat diese öffentliche Verbindung sehr nötig, ich fahre jeden Abend diese Strecke mit dem Y-Bus, der genauso im Stau steckt wie der MIV. Tagsüber brauch ich für meine verbindung 25 Minuten, am Abend 1h25...
Linie 12: wird fast schon fix nach Annemasse verlängert (dringend nötig, gleiche Probleme wie oben beschrieben). es wurde Anfang letzten Jahres eine im 10-20 Minuten Takt verkehrende Schnellbuslinie vom Hauptbahnhof dorthin geschaffen.

Übrigens: Um das "Wien ist anders"-Argument zu entkräften:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Und so sieht die Haltestellenkennzeichnung an meiner Schule aus, Fahrplanhalter inkludiert:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11527
    • In vollen Zügen
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #55 am: 13. November 2013, 18:34:15 »
Bundesland (Frankreich) = Région oder Département?

(bitte im allgemeinen bei solchen Dingen eher die landesübliche Bezeichnung benutzen, um Verwechslungen auszuschließen)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #56 am: 13. November 2013, 19:44:32 »
Bundesland (Frankreich) = Région oder Département?

(bitte im allgemeinen bei solchen Dingen eher die landesübliche Bezeichnung benutzen, um Verwechslungen auszuschließen)
Ich meinte das Departement. Dieses hat dem Verkehrsverantwortlichen des "Pays de Gex", das ja von dem Problem betroffen ist, quasi verboten zu dieser Besprechung zu gehen. Das Departement hat stattdessen jemanden geschickt, der keine Ahnung vom Thema hatte. Resultat ist das die Schweizer (vorerst) keinen Cent Rappen hergeben und die Priorität des Projekts ist von A auf C herabgesetzt.
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11527
    • In vollen Zügen
[CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #57 am: 13. November 2013, 20:11:54 »
Klar, die Schweizer geben kein Geld für Leute her, die keine Ahnung haben.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #58 am: 29. Dezember 2013, 17:58:32 »
Am 28. Juni 2014 wird die Tramlinie 18, die aktuell vom CERN zum Hauptbahnhof fährt, zum Rondeau de Carouge verlängert, dies geschieht ohne neue Gleise, es wird aber die Buslinie 27 deswegen aufgelassen und die Betriebsverbindung am Bel-Air wieder planmäßig befahren, weiters bringt das eine Intervallverdichtung auf der Strecke zwischen Bel-Air und Carouge.
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...

Stadler Tango

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 216
  • Strabapromi STRAßenBAhn-PROMoter
Re: [CH] Le tram, accélérateur de voyageurs – Genf
« Antwort #59 am: 01. Januar 2014, 00:25:40 »
Ersuche hiermit um ein Doppelposting...
Es gibt übrigens ausschließlich Tiefrillenweichen, was sich im Fahrkomfort widerspiegelt. Auch die Kurven werden im Gegensatz zu Wien so gelegt, daß es nicht durch den ganzen Wagenkasten ruckt.

*Aufwärm**Ausgrab*: Es gibt im Netz eine etliche Menge an Weiche die eine Hochrille (oder wie auch immer man das Gegenstück zur Tiefrille nennt) besitzen, jedoch sind die Weichenverbindungen eigentlich sehr komfortabel designed sodass es einen nicht durchschüttelt wie im ULF... Und die fortschrittlichen Fahrzeuge (Cityrunner, Tango und Düwag) tragen auch zu einem hohen Fahrkomfort bei, wenn auch andere Dinge gehörig schief laufen.
Straßenbahnen, ein faszinierendes Verkehrsmittel, das man gut (Genf) oder nicht so gut (Wien) beherrscht...
Der Tango von Stadler, originelles Design ohne Quietschen...