Autor Thema: 13 statt 13A  (Gelesen 139648 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30312
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 13 statt 13A
« Antwort #495 am: 14. Februar 2017, 20:03:35 »
Werden S und U jetzt anders dargestellt? :o

Ich nehme an, dass auf diesem Wagen die Schriftart nicht eingespielt wurde. Deshalb werden die bundesdeutschen Logos angezeigt und das tiefgestellte A fehlt einfach im Zeichensatz. Aus diesem Grund kann man nur eines sagen: :ugvm:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3425
  • Halbstarker
Re: 13 statt 13A
« Antwort #496 am: 14. Februar 2017, 20:29:07 »
Ich nehme an, dass auf diesem Wagen die Schriftart nicht eingespielt wurde. Deshalb werden die bundesdeutschen Logos angezeigt und das tiefgestellte A fehlt einfach im Zeichensatz. Aus diesem Grund kann man nur eines sagen: :ugvm:


Nachdem es hier um den 8804 geht: Eventuell ist ja bei diesem "Zwischenfall" was durcheinander gekommen:  ;)


 
Aber ich weiß eh: Autobusforum!
Wobei: Dieses Foto wird hier vielleicht eh gutgeheißen.  8)

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1255
Re: 13 statt 13A
« Antwort #497 am: 05. März 2017, 18:27:37 »
Ja Spezialisten leisten eben mehr!  ;)
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8776
Re: 13 statt 13A
« Antwort #498 am: 05. März 2017, 18:35:00 »
Ja Spezialisten leisten eben mehr!  ;)

Ich weis nicht, ob eine Lebensmittelvergiftung so gut ist. Das war nämlich die Unfallursache.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14491
Re: 13 statt 13A
« Antwort #499 am: 05. März 2017, 18:51:34 »
Das ist aber ein G'schichtl!?  ???
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8776
Re: 13 statt 13A
« Antwort #500 am: 05. März 2017, 19:02:11 »
Das ist aber ein G'schichtl!?  ???

Nein. der Kollege hatte einen Kreislaufkollaps infolge einer Lebensmittelvergiftung. Und das wurde im Spital festgestellt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 30312
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 13 statt 13A
« Antwort #501 am: 05. März 2017, 19:06:03 »
Hat sich wahrscheinlich mit dem 13er zu Mittag auf ein Gammelkebab getroffen. :D
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14491
Re: 13 statt 13A
« Antwort #502 am: 05. März 2017, 19:54:00 »

Nein. der Kollege hatte einen Kreislaufkollaps infolge einer Lebensmittelvergiftung.
Weil das eh so schnell und unbemerkt geht, dass man bei den üblichen Stadtgeschwindigkeiten in einen Mast fährt. Aber gut, soll sein, mich geht es nichts an!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10380
Re: 13 statt 13A
« Antwort #503 am: 05. März 2017, 19:57:47 »
Wird durchaus ein bisserl gedauert haben - die Tour fahr ich noch fertig, dann lass ich mich ablösen - und bumms.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 14491
Re: 13 statt 13A
« Antwort #504 am: 05. März 2017, 20:03:04 »
Dann fiele es aber unter Selbstverantwortung bzw. selbstverschuldeter Unfall! Außerdem wirst' da auch nicht binnen zwei Sekunden ohnmächtig, selbst wenn dir sauschlecht ist. Aber ist nur eine allgemeine Erwägung, ich will da niemand was schlechtes nachsagen!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8776
Re: 13 statt 13A
« Antwort #505 am: 05. März 2017, 20:05:41 »

Nein. der Kollege hatte einen Kreislaufkollaps infolge einer Lebensmittelvergiftung.
Weil das eh so schnell und unbemerkt geht, dass man bei den üblichen Stadtgeschwindigkeiten in einen Mast fährt. Aber gut, soll sein, mich geht es nichts an!

Ich erinner mich da an einem ähnlichen Fall, wo ein Lenker vom 2A sich nur noch erinnern konnte, dass er in der Haltestelle Kirchengasse gestanden ist und das nächste, was er wieder wusste, dass er an einen Tropf angehängt war. Dazwischen hatte er mehrere Auto beschädigt und wurde von einem Weichenspritzwagen in amerikanischer Manier vor dem Burgtor gestoppt.

Danach hatte sich rausgestellt, dass er einen Aussetzter der Bauspeicheldrüse hatte.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1255
Re: 13 statt 13A
« Antwort #506 am: 07. März 2017, 20:42:57 »
Natürlich kann das passieren!

Leider!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2835
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: 13 statt 13A
« Antwort #507 am: 01. Juli 2018, 12:49:17 »
Die Pläne der MA18 habe ich nie gesehen, deswegen kann ich dir keine Details erzählen. Aber es ging schon recht konkret um den Straßenbahn-Lückenschluss Michelbeuern bis Josefstädter Straße. Weiter hätte man die Linie wohl durch die Kaiserstraße geschickt. Mit welchen Linien man das genau bedienen wollte, war nicht so klar, es wäre aber kein neuer 8er von Meidling zum Liechtenwerder Platz geworden.

Was ich mir persönlich vorstell, ist, den Verkehr aus den Außenbezirken direkt auf den Gürtel zu leiten. Also z.B. sowas wie den 40er (natürlich erst ab der U5-Eröffnung) ab der Währinger Straße den Gürtel entlang zum Westbahnhof führen.

Ich halte das allerdings nur für ein Gerücht. Das einzige, was einmal geplant war, jedoch von diversen Stellen abgelehnt, war die Linie 42 statt zum Schottentor, zum Lichtenwerderplatz zu führen.

Genauso gab es einmal das Gerücht die Linie 13A und 14A auf Straßenbahn umzustellen und diese mit den Linien 33 bzw 37 zusammenhängen.
Was heißt da Gerücht? Da gab (oder gibt, wie auch immer) es Planungen seitens des Magistrats, Punkt. Vielleicht haben die die Wiener Linien nie erreicht (bei 13/14 definitiv schon, da habe ich die Pläne gesehen, war auch weit mehr als ein Gerücht, man hat sich schon damit zu einem gewissen Grad ernsthaft damit beschäftigt), aber es ist ja nicht so, dass sich die MA 18 um viele Sachen Gedanken macht, die aber oft dann wieder in den vielen Schubladen der Stadtverwaltung verschwinden…

Bitte denk einmal weiter hinaus aus deiner Wiener-Linien-Blase :-[

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8776
Re: 13 statt 13A
« Antwort #508 am: 01. Juli 2018, 13:08:31 »
Die Pläne der MA18 habe ich nie gesehen, deswegen kann ich dir keine Details erzählen. Aber es ging schon recht konkret um den Straßenbahn-Lückenschluss Michelbeuern bis Josefstädter Straße. Weiter hätte man die Linie wohl durch die Kaiserstraße geschickt. Mit welchen Linien man das genau bedienen wollte, war nicht so klar, es wäre aber kein neuer 8er von Meidling zum Liechtenwerder Platz geworden.

Was ich mir persönlich vorstell, ist, den Verkehr aus den Außenbezirken direkt auf den Gürtel zu leiten. Also z.B. sowas wie den 40er (natürlich erst ab der U5-Eröffnung) ab der Währinger Straße den Gürtel entlang zum Westbahnhof führen.

Ich halte das allerdings nur für ein Gerücht. Das einzige, was einmal geplant war, jedoch von diversen Stellen abgelehnt, war die Linie 42 statt zum Schottentor, zum Lichtenwerderplatz zu führen.

Genauso gab es einmal das Gerücht die Linie 13A und 14A auf Straßenbahn umzustellen und diese mit den Linien 33 bzw 37 zusammenhängen.
Was heißt da Gerücht? Da gab (oder gibt, wie auch immer) es Planungen seitens des Magistrats, Punkt. Vielleicht haben die die Wiener Linien nie erreicht (bei 13/14 definitiv schon, da habe ich die Pläne gesehen, war auch weit mehr als ein Gerücht, man hat sich schon damit zu einem gewissen Grad ernsthaft damit beschäftigt), aber es ist ja nicht so, dass sich die MA 18 um viele Sachen Gedanken macht, die aber oft dann wieder in den vielen Schubladen der Stadtverwaltung verschwinden…

Bitte denk einmal weiter hinaus aus deiner Wiener-Linien-Blase :-[

Nur weil es Pläne für die eine oder andere Strecke gibt, weißt es noch lange nicht dass diese Strecken auch verwirklicht werden.

Und solange es eben nur, und auch wenn es von irgendwelchen Magistratsabteilungen gezeichnet, irgendwelche Pläne gibt, sind es für mich nur Gerüchte. Das hat nichts mit Wiener-Linie-Blase zu tun. Dafür habe ich schon zu viele Pläne gesehen, die dann wieder in irgendwelchen Schubladen verschwunden sind.

Genauso ist es für mich derzeit auch nur ein Gerücht, dass auf der Linie 6 im Herbst keine E1/cx mehr eingesetzt werden.  Ich glaube es erst, wenn am 3. September alle Züge ausgefahren sind und weder in Favoriten als auch Simmering keine E1/cx stehen (Mit Ausnahme der VRT).
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

T1

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2835
  • Lieber Raupe als Wurm!
Re: 13 statt 13A
« Antwort #509 am: 01. Juli 2018, 13:11:06 »
Na gut, dann ist deine Definition von Gerücht auch sehr eigen. ::)

Ich habe übrigens nie geschrieben, dass das irgendeine Chance auf Verwirklichung hat. Ich habe nur gemeint, dass man sich auch in der Wiener Stadtverwaltung und -politik damit beschäftigt (hat), wenn auch sehr am Rande.