Autor Thema: Bahnhof Vorgarten  (Gelesen 55118 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9193
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #75 am: 13. Juni 2016, 16:09:09 »
Ein Bild des Grauens bot der Bahnhof Vorgarten 1945. Herabgerissene Fahrleitungen, die total ausgebrannte und zerstörte Halle I und das Wrack von G 492 ex G 823 neben einem kriegsbeschädigten k5. G 492 wurde wegen Kriegsschaden per 13.06.1949 skartiert.

nord22

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 539
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #76 am: 21. Juni 2016, 19:40:32 »
War der 493 schon "ausgeschlachtet", denn die Zerstörung sieht seltsam "ordentlich" aus. Ausgebrannt bzw. einen Bombentreffer war er so wohl nicht?
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7047
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #77 am: 21. Juni 2016, 20:56:45 »
War der 493 schon "ausgeschlachtet", denn die Zerstörung sieht seltsam "ordentlich" aus. Ausgebrannt bzw. einen Bombentreffer war er so wohl nicht?

Direkt erwischt wurde er offensichtlich nicht, aber eventuell seitlich von fallenden Trümmern o.ä. - der Kasten wirkt ziemlich verzogen. Es dürften dann aber noch brauchbare Teile ausgebaut worden sein.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Tramwayhüttl

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 539
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #78 am: 21. Juni 2016, 23:53:43 »
Danke, das klingt einleuchtend. Sicher hat man damals alles was halbwegs brauchbar/reparierbar war versucht wiederzuverwenden.
Bitte seien Sie achtsam! Zwischen Ihren Ohren befindet sich nichts als Luft.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9193
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #79 am: 02. Juli 2016, 21:01:56 »
Z 4206 beim Verschub des defekten Z 4209 auf der Engerthstraße (Foto: Peter Bader, 05.04.1964).

LG nord22

Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1381
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #80 am: 03. Juli 2016, 08:38:24 »
Ganz rechts im Bild der Verschieber mit Signalpfeife!

Schönes Bild danke!  :)
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9193
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #81 am: 06. Oktober 2016, 11:08:26 »
MH 6309 ex M 4079 mit Schienentransportwagen; dahinter ausgemusterte m Beiwagen. m3 5243 war schon per 19.01.1979 skartiert worden. MH 6309 war recht langlebig und wurde erst per 25.05.1984 ausgemustert. Recht museal war schon kl 7533 ex 11004 im Oberbaulager. kl 11004 entstand 1917 aus Dampftramwaybeiwagen DT 4 in der HW (Fotos: Kurt Rasmussen, 07.1977).

LG nord22

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1145
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #82 am: 07. Februar 2017, 17:29:04 »
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder

Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen und im Inneren der Wagen wurde man akustisch berieselt mit Erzählungen vom Straßenbahnalltag der Bediensteten. Das ganze wirkte auf mich durch die leere Halle und diese Holzstege etwas befremdend.

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1145
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #83 am: 07. Februar 2017, 17:31:00 »
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Teil 2

TARS631

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1145
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #84 am: 07. Februar 2017, 17:32:58 »
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Teil 3 Ende

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15058
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #85 am: 07. Februar 2017, 17:37:44 »
. . . . vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen . . . .
Korrekt müsste es wohl "KünstlerInneninneninstallation" heißen!  :P
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9171
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #86 am: 07. Februar 2017, 19:41:22 »
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen und im Inneren der Wagen wurde man akustisch berieselt mit Erzählungen vom Straßenbahnalltag der Bediensteten.

Der 1758 war damals ein l.

Was geschah mit den Wagen danach?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

martin8721

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3510
  • Halbstarker
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #87 am: 07. Februar 2017, 20:02:32 »
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen...

Wurden die Wagen für diese Veranstaltung extra hingebracht?  :o
Der Bahnhof Vorgarten war 1995 ja schon lange geschlossen.
L 510 und l3 1758 haben ja ein unrühmliches Ende gefunden: 510 wurde 2007 in Ferlach zerlegt. Der 1758 stand lange in Strasshof und wurde 2010 verschrottet.

111

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 239
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #88 am: 07. Februar 2017, 20:09:07 »
Remise Vorgarten 13. 04. 1995  Kopie Papierbilder
Damals gab es in der aufgelassenen Remise Vorgarten eine (vielleicht könnte man es „Künstlerinstallation“ nennen) Veranstaltung. Man hatte die Möglichkeit durch drei Straßenbahnwagen ( L 569,   l3 1758,   L 510 ) zu gehen...

Wurden die Wagen für diese Veranstaltung extra hingebracht?  :o
Der Bahnhof Vorgarten war 1995 ja schon lange geschlossen.
L 510 und l3 1758 haben ja ein unrühmliches Ende gefunden: 510 wurde 2007 in Ferlach zerlegt. Der 1758 stand lange in Strasshof und wurde 2010 verschrottet.

War 569 nicht eigentlich der 524, welcher dann  an einen osteuropäischen Betrieb verschenkt wurde?


Hawk

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1381
Re: Bahnhof Vorgarten
« Antwort #89 am: 08. Februar 2017, 19:50:56 »
Ja die wurden extra dafür hingebracht!

Die E1 die vorher vergessen wurden, sind in einer Nacht und Nebelaktion, per Schwer Transport in die HW gebracht!
Das leben zwingt einen oft in die Knie,jedoch ein jeder kann selbst entscheiden ob er liegen bleibt oder wieder aufsteht! :-)