Autor Thema: Vorsicht, Aufzug!  (Gelesen 70108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9234
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #195 am: 15. Februar 2018, 15:54:47 »
So lange der Aufzug im Haus eingebaut ist bleibt er ein Aufzug und muss daher dem aktuellen Aufzugsgesetz entsprechen.

Das stimmt so nicht; wenn die Behörde den Aufzug dauerhaft sperrt, ist er gesperrt und das Aufzugsgesetz hat dort bis zu einer allfälligen Wiederinbetriebnahme keine Gültigkeit mehr.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7053
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #196 am: 16. März 2018, 21:37:53 »
So lange der Aufzug im Haus eingebaut ist bleibt er ein Aufzug und muss daher dem aktuellen Aufzugsgesetz entsprechen.

Das stimmt so nicht; wenn die Behörde den Aufzug dauerhaft sperrt, ist er gesperrt und das Aufzugsgesetz hat dort bis zu einer allfälligen Wiederinbetriebnahme keine Gültigkeit mehr.

Gut, aber soll er ein lebendes Museum werden muss man ihn wohl oder übel in Betrieb nehmen
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1036
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #197 am: 17. März 2018, 19:38:57 »
Eine 200 Seiten lange Kulturgeschichte des Personenaufzugs in Wien ist erschienen, "Auf und ab" von Peter Payer:
http://wien.orf.at/news/stories/2901650/

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 397
Re: Vorsicht, Aufzug!
« Antwort #198 am: 18. März 2018, 13:32:50 »
In der heutigen Presse ist auf Seite 34 f. ebenfalls ein Artikel über das Buch von Peter Payer. Online ist dieser Artikel offenbar nicht verfügbar.