Autor Thema: Linie O  (Gelesen 70369 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie O
« Antwort #30 am: 05. Mai 2013, 17:13:43 »
Wie "Achter" schon geschrieben hat, sind heute - unmittelbar hintereinander - drei Solo-E1 am O unterwegs. Hier mal drei ganz unterschiedliche Bilder:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Achter

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1022
Re: Linie O
« Antwort #31 am: 05. Mai 2013, 18:09:27 »
Das letzte gefällt mir am Besten - viel Grün, keine Autos, Sonne. Einfach nur Sonntagsidylle am Radetzkyplatz. Danke!

invisible

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1577
Re: Linie O
« Antwort #32 am: 06. Mai 2013, 10:33:44 »
Das letzte gefällt mir am Besten - viel Grün, keine Autos, Sonne. Einfach nur Sonntagsidylle am Radetzkyplatz. Danke!

Jetzt noch die Betonplatten und Asphaltflecken durch eine schöne Pflasterung ersetzt, Randsteine weg, Ampeln weg, Fuzo-Schild davor... </träum>
Liebe Fahrgäste: Der Zug ist abgefahren.

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1117
    • Styria Mobile
Re: Linie O
« Antwort #33 am: 07. Mai 2013, 23:49:42 »
E1 4512 + c3 1273 als Linie O, Wiedner Gürtel, 25.04.2013
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 906
Re: Linie O
« Antwort #34 am: 18. Mai 2013, 17:36:13 »
Auch heute wieder einmal E1-Festspiele am O - hier 2 der 3 vormittags eingesetzten Wagen am Quellenplatz:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie O
« Antwort #35 am: 18. Mai 2013, 18:29:20 »
Und dann auch noch gleich zwei Leihwagen *scnr*
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie O
« Antwort #36 am: 17. Juni 2013, 20:06:45 »
Wieder einmal was vom O... die E1+cx waren heute sehr zahlreich.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Wattman

  • Gast
Re: Linie O
« Antwort #37 am: 14. Juli 2013, 15:55:22 »
Nach einem Jahr mache ich meine hier geschriebene Drohung wahr und fülle diese Galerie mit weiteren Bildern, auch mit ULF. Auch diese entstanden wieder als Abfallprodukte bei der Jagd nach diesen Motiven. Die Aufnahmedaten entnehmt wieder - na, ihr wisst schon.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6602
    • www.tramway.at
Re: Linie O
« Antwort #38 am: 14. Juli 2013, 18:32:29 »
Schön entzerrt - Shiftest du, oder machst es nachher am Computer?
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9660
Re: Linie O
« Antwort #39 am: 15. Juli 2013, 01:45:06 »
Schön entzerrt - Shiftest du, oder machst es nachher am Computer?
Was ist das und wie funktioniert das. Mich nerven Verzerrungen speziell wenn ich vorbeihuschende E-Loks fotografiere.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie O
« Antwort #40 am: 15. Juli 2013, 08:19:55 »
Schön entzerrt - Shiftest du, oder machst es nachher am Computer?
Was ist das und wie funktioniert das.
Dafür brauchst du ein eigenes Shift/Tilt-Objektiv (schweineteuer). Am PC ist es billiger mit der Perspektivenkorrektur :) Oder man hält die Kamera gleich gerade (was halt auch nur geht, wenn das Motiv nicht zu hoch ist).

@Wattman: Super Bilder! Meine Hoffnung ist, dass die Ungargasse einmal z.B. wegen Bauarbeiten für den IV gesperrt ist. Das ist nämlich eine unheimlich reizvolle Gasse (nicht nur wegen des Bierteufls :D ), vor allem mit dem Bogen und den schönen alten Häusern. An E1 gibt es am O ja sicher noch einige Jahre keinen Mangel :D
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33898
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Linie O
« Antwort #41 am: 15. Juli 2013, 08:40:27 »
Oder man hält die Kamera gleich gerade (was halt auch nur geht, wenn das Motiv nicht zu hoch ist).
Ansonsten braucht man halt eine Leiter oder ein Stockerl, das man jedoch tunlichst nicht mitten auf der Fahrbahn oder auf dem Gleis des herannahenden Zuges positionieren sollte ... :blank:
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Wattman

  • Gast
Re: Linie O
« Antwort #42 am: 15. Juli 2013, 09:37:43 »
Danke für die positiven Rückmeldungen!

Schön entzerrt - Shiftest du, oder machst es nachher am Computer?
Freut mich, dass das mal jemandem auffällt. Die Antwort kommt gleich:

Am PC ist es billiger mit der Perspektivenkorrektur :)
So mach ich's.

Oder man hält die Kamera gleich gerade (was halt auch nur geht, wenn das Motiv nicht zu hoch ist).
Das tue ich üblicherweise, hilft aber nicht gegen stürzende Linien.

Ansonsten braucht man halt eine Leiter oder ein Stockerl, das man jedoch tunlichst nicht mitten auf der Fahrbahn oder auf dem Gleis des herannahenden Zuges positionieren sollte ... :blank:
Na ja, um Architektur gleich ohne stürzende Linien aufs Bild zu bekommen, bräuchtest Du mitunter eine sehr hohe Leiter. ;)

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Linie O
« Antwort #43 am: 15. Juli 2013, 09:48:54 »
Das tue ich üblicherweise, hilft aber nicht gegen stürzende Linien.
Doch, sicher. Stürzende Linien sind ja gerade das Ergebnis davon, dass die Fokalebene der Kamera nicht mit der Objektebene (Häuserfronten, Wände) übereinstimmt. Behelfen kann man sich mit etwas längeren Brennweiten, da fällt das Problem weniger auf (da ist das Kleinbildformat wieder mal im Vorteil). Umgekehrt: Je kürzer die Brennweite, desto genauer muss man die Kamera halten, damit man keine stürzenden Linien bekommt. Blöd ist halt, wie gesagt, wenn dann nicht alles aufs Bild geht :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Wattman

  • Gast
Re: Linie O
« Antwort #44 am: 15. Juli 2013, 10:04:46 »
Ach so, Du meinst "gerade" nicht im Sinne von "Horizontal gerade" (nicht nach links oder rechts verdreht), sondern im Sinne von "Sensorebene parallel zur Objektebene".