Autor Thema: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation  (Gelesen 540849 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Alex

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 859
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2430 am: 13. November 2017, 09:18:14 »
Beim B 673 hat man nun auch eine orange LED-Anzeige eingebaut - und zwar wirklich nur eine, nämlich an der Front. Alle anderen Anzeigen sind noch in LCD-Technik, wobei am Heck Folgendes zu sehen ist:

Die vordere rechte Seitenanzeige zeigt das gleiche an, die hintere ist komplett finster...  ::)

673 ist noch immer in der Konfiguration unterwegs, die Anzeigen dürften aber wieder alle das richtige anzeigen (zumindest die vordere rechte hab ich gesehen, dass dort das richtige Ziel stand).
Auch innen hat er noch die alten ASCOM-Anzeigen verbaut

Mittlerweile ist man mit 673 auch fertig geworden. Er fährt nun seit dem Umbau der restlichen Anzeigen seit ca. 2 Wochen mit einer finsteren hinteren Anzeige türseitig herum, die hab ich nach dem Umbau noch nie funktionierend gesehen.

Kanitzgasse

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2431 am: 13. November 2017, 11:25:31 »
Dass wir das noch erleben dürfen...


der 47er

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 12
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2432 am: 13. November 2017, 13:33:15 »
Ihr wundert euch über Anzeigen von Reumannplatz in anderen Bezirken.
Da habe ich gestern noch eine Steigerungsstufe erlebt.
Bin abends im 65A gefahren MB 220 (8193 letzte Woche neu angemeldet) und er hatte das Linienupdate von vorm 2.9. drin sprich Fahrtroute über Belgradplatz.
Das find Ich stark.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 29971
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2433 am: 13. November 2017, 14:21:26 »
Ihr wundert euch über Anzeigen von Reumannplatz in anderen Bezirken.
Da habe ich gestern noch eine Steigerungsstufe erlebt.
Bin abends im 65A gefahren MB 220 (8193 letzte Woche neu angemeldet) und er hatte das Linienupdate von vorm 2.9. drin sprich Fahrtroute über Belgradplatz.
Das find Ich stark.

––> www.autobusforum.at!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2284
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2434 am: 13. November 2017, 14:31:19 »
Unlängst bin ich mit einem 71er von SIM stadtauswärts gefahren, und nach SIM kam die Haltestellenansage "Betriebsbahnhof Hernals"! :o

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3272
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2435 am: 13. November 2017, 16:52:07 »
Wichtige Informationen an der DFI bei der Schwarzspanierstraße, eine Station vor dem Schottentor: "7A Haltestelle verlegt zum Reumannplatz".

Der Sondertext wird haltepunktbezogen generiert. Da im Hastus die HaltepunktID (sprich, die Nummer am Haltestellenreiter draußen) nicht konsistent ist, wird sie gern hier und da wieder verwendet bzw. kommt es durch den nicht vorhandenen Datenfluss (fehlendes führendes System) bei den WL zu solchen Phanömenen.
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

Schienenchaos

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 764
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2436 am: 14. November 2017, 15:42:04 »
E2 4312 (heute am 71er) verkündet bei der Stadiongasse frisch und fröhlich eine Umsteigemöglichkeiten zur Linie 2 Richtung Maroltingergasse.

4777

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 820
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2437 am: 15. November 2017, 20:53:21 »
Mir ist heute eine Seltsamkeit am Fahrplan der Linie 9 aufgefallen. Da gibt es in der Früh Einschübe von HLS über Antonigasse zum Westbahnhof (2 von Mo-Fr, 1 an Sa/SF). Laut Aushangfahrplan löst sich der täglich fahrende der beiden Kurse offenbar bei der Sommarugagasse in Luft auf (und materialisiert sich dann wieder in der Antonigasse, denn von dort fahren Mo-Fr zwei 9er zum Westbahnhof ab), während der Werktagskurs den regulären Weg durch die 42er-Schleife nimmt:
[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

  :fp:

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5022
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2438 am: 16. November 2017, 01:01:55 »
Gestern gegen 17:25 konnte ich die im Anhang sichtbare FGI-Anzeige bei der gemeinsamen Haltestelle Spitalgasse/Währinger Straße der Linien 5, 33, 37 und 38 sehen.
Einschübe von GTL zum Schottentor gibt es ja für die Linie 41 nicht, ebenso gab es zu dem Zeitpunkt weitestgehend Normalbetrieb in der Währinger Straße, auch in der Störungsinfo auf f59.at scheint nichts auf. Im Qando konnte ich bei den Haltestellen Canisiusgasse und Nußdorfer Straße/Alserbachstraße keine derartige Anzeige erkennen. Jene bei der Spitalgasse selbst konnte ich im Qando nicht überprüfen, da hier ja nicht unterschieden wird zwischen den Abfahrtsbahnsteigen.
Wagentausch kann es wohl auch keiner gewesen sein, weil dann wäre der Zug ja über 20 Minuten vor der Ankunft dort wohl noch nicht im System vorhanden? ???

Ich habe nicht gewartet, ob dann wirklich ein 41er kam, denn mein E2-c5 am 5er kam gerade und den wollte ich nicht verpassen.

https://www.youtube.com/watch?v=yZn0r4ik0fI
Das Problem mit den Smart-Home-Geräten ist ja primär, dass diese oft nur extrem schwach gegen Angriffe geschützt sind (keine Verschlüsselung, Software mit sehr vielen Sicherheitslücken, die nur spärlich Updates bekommt).
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

E1-c3

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2137
  • Blechzugfanatiker
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2439 am: 16. November 2017, 07:13:48 »
Ich habe nicht gewartet, ob dann wirklich ein 41er kam, denn mein E2-c5 am 5er kam gerade und den wollte ich nicht verpassen.
;D

U4

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1461
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2440 am: 16. November 2017, 09:19:17 »
Vielleicht war es

ein 21er in 41 Minuten  ;D

Bus

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1884
  • Der Bushase
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2441 am: 16. November 2017, 14:28:44 »
.. oder eine Taschenrechnerfunktion. 41 : 2 = 20,5, gerundet 21  :)

Wie lang muss man dann am 71er warten  >:D

Tatra83

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3272
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2442 am: 16. November 2017, 18:59:46 »
Zitat
Die Wiener Linien versprechen sich von dem neuen System eine deutliche Aufwertung der Fahrgastinformation an den Haltestellen. Außerdem vereinfacht es die Wartung und Aktualisierung der Fahrpläne vor Ort.

Q: https://www.wienerlinien.at/eportal3/ep/contentView.do?pageTypeId=66526&channelId=-47186&programId=74577&contentId=83438&contentTypeId=1001

... und die Realität:

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Wer nichts fürchtet ist nicht weniger mächtig als der, den alles fürchtet. (F. Schiller)

t12700

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2714
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2443 am: 16. November 2017, 19:01:46 »
Wo wir dann wieder bei der Einheitlichkeit wären...  :bh:

LG t12700
Auf dass uns die E1 noch lange erhalten bleiben; hoffentlich auch am 49er

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27219
Re: Über das ewige Scheitern der Fahrgastinformation
« Antwort #2444 am: 17. November 2017, 00:08:03 »
Gestern gegen 17:25 konnte ich die im Anhang sichtbare FGI-Anzeige bei der gemeinsamen Haltestelle Spitalgasse/Währinger Straße der Linien 5, 33, 37 und 38 sehen.
Dasselbe hatte ich vor ca. 2 Wochen mit einem 42er - und der ist dann auch tatsächlich gekommen! Ursache war ein falschparkender Diplomat. Aber bei 21 Minuten kann sich noch einiges tun, meiner war zuerst 07 oder so.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.