Autor Thema: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer  (Gelesen 6948 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9427
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #30 am: 19. Oktober 2012, 13:29:15 »
Na, magst du uns nicht aufklären?  8)
Beim E2 ist's einigermaßen erträglich, wenn der Fahrer mit der 3. Bremsraste bis fast zum Stillstand bremst und in dem Moment, wo der Federspeicher kommt, sofort wieder auf die 1. oder 2. Bremsraste schaltet.
Ich betone im Gefälle mit 5km/h ist mit nem E2 unmöglich außer du hat nen Gehörschutz immer bei dir.  :lamp:
Fürs aufklären sind andere zuständig. ;D
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Wattman

  • Gast
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #31 am: 19. Oktober 2012, 18:42:41 »
Ich betone im Gefälle mit 5km/h ist mit nem E2 unmöglich außer du hat nen Gehörschutz immer bei dir.  :lamp:

Wegen des Choppergeräusches?

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9427
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #32 am: 19. Oktober 2012, 21:08:56 »
Ich betone im Gefälle mit 5km/h ist mit nem E2 unmöglich außer du hat nen Gehörschutz immer bei dir.  :lamp:

Wegen des Choppergeräusches?
Nein wegen dem ständigem Notsignal(ist ja keines ich weiß) was du erzeugst. Wie schon erwähnt, ist mit nem Chopper praktisch 5km/h unmöglich außer du arbeitest mit dem Federspeicher, dabei ist es wurscht ob du auf lösen oder auf halbe Kraft gehst, dieses Störungssignal ist sowas von unerträglich laut, dass es unerwartet auftritt du dich dermaßen erschrecken kannst, dass du allein deshalb eine Notbremsung machst.
Der sich diese Sinnhaftigkeit einfallen lassen hat, war sicher der gleiche wie jetzt bei den neuen B1 mit dem Notsprechknopf.  :down: :down: :down: :down: :down:
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2652
  • Polenkorrespondent
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #33 am: 19. Oktober 2012, 21:39:18 »
Der sich diese Sinnhaftigkeit einfallen lassen hat, war sicher der gleiche wie jetzt bei den neuen B1 mit dem Notsprechknopf.  :down: :down: :down: :down: :down:

Was ist das?

Bitte das abtrennen, es hat nichts mehr mit Dresden zu tun. Danke!
po sygnale odjazdu nie wsiadac

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9427
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #34 am: 19. Oktober 2012, 21:51:36 »
Der sich diese Sinnhaftigkeit einfallen lassen hat, war sicher der gleiche wie jetzt bei den neuen B1 mit dem Notsprechknopf.  :down: :down: :down: :down: :down:

Was ist das?

Bitte das abtrennen, es hat nichts mehr mit Dresden zu tun. Danke!
Siehe hier. http://www.tramwayforum.at/index.php?action=dlattach;topic=2627.0;attach=37442;image
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2652
  • Polenkorrespondent
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #35 am: 19. Oktober 2012, 23:00:22 »
Was genau macht das Ding? Sprechanlage sehe ich jedenfalls keine. Auf dieser Höhe ist das prädestiniert, dass man unabsichtlich ankommt.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9427
Re: [DE] Dresden: EM der Straßenbahnfahrer
« Antwort #36 am: 19. Oktober 2012, 23:02:36 »
Was genau macht das Ding? Sprechanlage sehe ich jedenfalls keine. Auf dieser Höhe ist das prädestiniert, dass man unabsichtlich ankommt.
Ist eine Notsprechstelle, nur statt dem Hebelchen hat man den Knopf.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr