Autor Thema: Störungsmeldungen  (Gelesen 100949 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1288
Re: Störungsmeldungen
« Antwort #165 am: 21. Dezember 2023, 06:54:13 »
Vorgestern passiert, betroffener TW war 508:
https://steiermark.orf.at/stories/3237433/

KSW

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1288
Re: Störungsmeldungen
« Antwort #166 am: 27. Mai 2024, 08:35:48 »
Heute bisschen Verspätungen im Frühverkehr:
https://www.krone.at/3392100

U4

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3124
Re: Störungsmeldungen
« Antwort #167 am: 27. Mai 2024, 10:08:00 »
Bus gegen Straßenbahn: Neun Verletzte
Im Grazer Frühverkehr ist es am Montag zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen: In der Theodor-Körner-Straße kollidierte ein Linienbus mit einer Straßenbahn – bei dem Unfall wurden neun Personen verletzt.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 7.00 Uhr im Bereich des Seniorenzentrums in der Theodor-Körner-Straße: Ein Linienbus und eine Straßenbahn stießen im Kreuzungsbereich mit der Rottalgasse gegeneinander.

Auch vier Kinder verletzt
Laut Holding Graz dürfte der Bus der Linie 41 nach rechts abgebogen und dabei mit der entgegenkommenden Straßenbahn der Linie 3 zusammengestoßen sein. Unter den neun verletzten Personen sind auch die beiden Fahrer und vier Kinder.

Die Straßenbahn war nach dem Unfall fahrfähig und konnte ein Stück zurückfahren – der Bus muss vermutlich wegen eines Achsenbruchs abgeschleppt werden.

Stau im Frühverkehr und Schienenersatzverkehr
Im Frühverkehr kam es rund um den Unfallort zu umfangreichen Verkehrsbehinderungen: Für die Straßenbahnlinien 3 und 5 wurde zwischen dem Jakominiplatz und Andritz ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Buslinien 41 und 62 mussten umgeleitet werden.

red, steiermark.ORF.at
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellen, Stangln die fast nicht zu sehen sind im Bild der Stadt

Mike60

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 324
Re: Störungsmeldungen
« Antwort #168 am: 27. Mai 2024, 19:33:14 »
Update von heute.at
https://www.heute.at/s/schwerer-strassenbahn-unfall-in-graz-mit-17-verletzten-120038966

Mit Bus kollidiert

Schwerer Straßenbahn-Unfall in Graz mit 17 Verletzten
Am Montag kam es in Graz zu einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Linienbus. Insgesamt 17 Personen, davon 14 Fahrgäste, sind verletzt.

Bei einer Kollision zwischen einer Straßenbahn und einem Linienbus sind in Graz am Montag, 27. Mai 2024, mehrere Fahrgäste verletzt worden. Kurz vor 7 Uhr kam es am Montag auf der Theodor-Körner-Straße in Graz im Bereich des dortigen Seniorenzentrums zur Kollision zwischen zwei öffentlichen Verkehrsmitteln der Holding Graz. Dabei fuhr der 40-jährige Buslenker im Rahmen seiner Ausbildung und in Begleitung eines Instruktors auf der Rottalgasse in Richtung St. Leonhard (Linie 41), wobei er den Kreuzungsbereich mit der Theodor-Körner-Straße irrtümlicherweise geradeaus überquerte.

Als der Instruktor dem 40-Jährigen die falsche Richtung mitteilte, hielt dieser den bereits in die Wilhelm-Raabe-Gasse ragenden Bus an und schob diesen zurück, um in der Folge nach rechts in die gewünschte Fahrtrichtung einzubiegen. Kurz darauf kam es zur Kollision mit der herannahenden Straßenbahn (Linie 3/Andritz). Dabei fuhr der 39-jährige Bim-Lenker in die rechte vordere Seite des Omnibusses.

Lediglich leicht Verletzte
Sowohl die beiden Lenker der öffentlichen Verkehrsmittel sowie der Instruktor erlitten Verletzungen leichten Grades und wurden im Unfallkrankenhaus Graz ambulant behandelt. Auch 14 Fahrgäste des Busses wurden leicht verletzt. Dabei handelt es sich um acht Kinder und sechs Erwachsene im Alter zwischen zehn und 54 Jahren aus Graz. Während ein Bub (10) und ein Mädchen (13) stationär im Landeskrankenhaus Graz aufgenommen werden mussten, wurden fünf Verletzte ambulant in Krankenhäusern behandelt. Sieben Personen nahmen lediglich die medizinische Hilfe des Roten Kreuzes in Anspruch. Dieses stand mit vier Fahrzeugen und einem Notarzt-Team im Einsatz.

Verkehrssperren waren notwendig
Die Theodor-Körner-Straße war im Bereich der Unfallstelle bis 09.30 Uhr gesperrt. Beide Verkehrsmittel erlitten einen Sachschaden. Eine technische Auswertung des Omnibusses wurde veranlasst. Der stark beschädigte Bus musste letztlich abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr Graz sorgte mit insgesamt 17 Einsatzkräften und vier Fahrzeugen für die Reinigung der Fahrbahn. Für die Ersterhebungen und Umleitungen standen mehrere Streifen der Verkehrsinspektion bzw. der Grazer Polizei im Einsatz. Mit den beiden Lenkern durchgeführte Alkotest verliefen negativ.