Autor Thema: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)  (Gelesen 9413 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #30 am: 13. Dezember 2010, 15:31:46 »
Welche unnötigen Haltestellen gibt's eigentlich am Neulerchenfeld, die man auflassen könnte?  :P  8)
Brunnenmarkt  8)



. . . . weil mir sich das Spiel ned selbst angeschaut haben :) :D
. . . . weil mir sich uns das Spiell ned selbst angeschaut haben.  :lamp:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #31 am: 13. Dezember 2010, 18:58:52 »
btw: Um die Diskussion wieder OnTopic werden zu lassen: Welche unnötigen Haltestellen gibt's eigentlich am Neulerchenfeld, die man auflassen könnte?  :P  8)
Am besten alle. Die Wiener Linien fahren am liebsten ohne Fahrgäste, und außerdem ohne Haltestellen gehts schneller, da kann man dann länger bei den roten Ampeln warten.
Ernsthaft... ist die Blindengasse schon Neulerchenfeld?

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #32 am: 13. Dezember 2010, 19:08:16 »
Ernsthaft... ist die Blindengasse schon Neulerchenfeld?
Nein, Neulerchenfeld beginnt erst nach dem Gürtel, liegt also nicht mehr auf Josefstädter Grund. Der vom 5er befahrene Teil der Blindengasse liegt in/am Altlerchenfeld :)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #33 am: 14. Dezember 2010, 07:16:22 »
Ernsthaft... ist die Blindengasse schon Neulerchenfeld?
Nein, Neulerchenfeld beginnt erst nach dem Gürtel, liegt also nicht mehr auf Josefstädter Grund. Der vom 5er befahrene Teil der Blindengasse liegt in/am Altlerchenfeld :)
Ich habe nur gefragt, weil die Grenzen der alten Katastralgemeinden sich nicht unbedingt mit den aktuellen Bezirksgrenzen überschneiden müssen, ja oft sogar extrem abweichen.
Auch, wenn man den Linienwall als Grenze zwischen Alt- und Neulerchenfeld hernimmt, kann es sein, dass Teile des heutigen 8. Bezirks ehemals außerhalb der Linie lagen. Ich muss mir wohl eine alte Karte hernehmen und schauen, wo dort der Linienwall verlief.

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #34 am: 14. Dezember 2010, 10:24:32 »
Auch, wenn man den Linienwall als Grenze zwischen Alt- und Neulerchenfeld hernimmt, kann es sein, dass Teile des heutigen 8. Bezirks ehemals außerhalb der Linie lagen. Ich muss mir wohl eine alte Karte hernehmen und schauen, wo dort der Linienwall verlief.
Verlief die "Lina" nicht genau entlang des Gürtels bzw. ist der Gürtel ja genau daraus entstanden?
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7992
Re: Am/In Neualtlerchenfeld (war: Re: Beim Thumser draußt am Neulerchenfeld)
« Antwort #35 am: 14. Dezember 2010, 14:14:35 »
Verlief die "Lina" nicht genau entlang des Gürtels bzw. ist der Gürtel ja genau daraus entstanden?
[/quote]

Ja, bzw. jein. Teilweise war mehr Platz, da entstanden auch andere Bauwerke auf dem Grund der Befestigungsanlagen.
Im Bereich Lerchenfeld jedoch stimmt es, da war schon vorher alles ziemlich zugebaut.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11205
Im Bereich Alser Straße und Kinderspitalgasse hatte er ein "Eck" in Richtung Stadt.
Die Hernalser Hauptstraße beginnt mit den Hausnummern 5 und 12, die Ottakringer Straße mit den Hausnummern 5 und 10, beide Straßen reichten früher bis in den heutigen 9. Bezirk - bis zur Zimmermanngasse/Hebragasse
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15133
Die Hernalser Linie im Jahr 1830 und 1875.


[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2550

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2550
Ganz korrekt ist die Überblendung leider auch nicht, da die Außenmauer vom  Linienwall, an der inneren Seite der heutigen inneren Gürtelstraße lag.

Stimmt ja eh, wenn du genau schaust, siehst du zwei feine Striche, welche die Mauer darstellen. Das Farbband selbst ist breiter.