Autor Thema: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord ab 2014  (Gelesen 170040 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

nord22

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9707
Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord ab 2014
« am: 04. November 2013, 21:16:33 »
Es wurde beschlossen, dass ab April 2014  E2 + c5 zum Sektor Nord umstationiert werden (Info Quelle: TL Sektor Nord). Mit den nötigen Typenschulungen für das Fahrpersonal des Sektor Nord wird noch im November begonnen. Die E2 + c5 sind für den Einsatz auf den Linien 26 und 31 vorgesehen.
Die Linie 26 soll künftig ausschließlich mit B und E2 + c5  betrieben werden.
Mit den E2 werden auch offensichtlich die acht E1 des Sektor Nord ersetzt, bei denen bis Juni 2014 die HU Fristen ablaufen.

LG nord22

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1096
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #1 am: 04. November 2013, 21:52:28 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um frei werdende E2 aus RDH vom 62er handeln wird?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31724
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #2 am: 04. November 2013, 21:57:29 »
Gehe ich recht in der Annahme, dass es sich um frei werdende E2 aus RDH vom 62er handeln wird?
Es werden einerseits diese Züge sein und andererseits diejenigen, die durch die Teileinstellung des 67ers frei werden. Nach der Verklumpertung von FLOR und KAG wird BRG die letzte klumpertfreie Remise Wiens sein – und das hoffentlich noch lange Zeit! Brrrr, Klumpert! >:(
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15205
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #3 am: 04. November 2013, 21:59:13 »
Es ist werkstatttechnisch äußerst "klug", alle Typen möglichst mit der Gießkanne auf alle Bahnhöfe zu verteilen!  8)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

matboy

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 61
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #4 am: 04. November 2013, 22:54:12 »
Es wäre wahrlich vernünftiger, die restlichen Favoritner E1, die nicht ausgeschieden werden, in die anderen Bahnhöfe umzustationieren, um die dortigen Abgänge zu kompensieren. Die freiwerdenden E2 aus Speising wären in FAV besser aufgehoben (da gibt es viele solche Fahrzeuge). Umgekehrt sind die E1 in FAV nur mehr auf 2 Linien im Einsatz (6 und O), auf denen es mittelfristig auf einen typenreinen ULF-Auslauf hinausgehen wird.

TW 292

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1079
    • Styria Mobile
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #5 am: 04. November 2013, 22:57:42 »
Als doch, mal schauen wann die E2 + c5 wirklich in Sektor Nord fahren werden, zumindest bis dorthin kann man noch die E1 am 26er fotografieren.  ;)

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31724
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #6 am: 04. November 2013, 23:29:28 »
Umgekehrt sind die E1 in FAV nur mehr auf 2 Linien im Einsatz (6 und O), auf denen es mittelfristig auf einen typenreinen ULF-Auslauf hinausgehen wird.
Ein mittelfristig typenreiner ULF-Auslauf am 6er ist illusorisch, da keine langen ULFe mehr geliefert werden. Neue Langzüge kommen frühestens 2017.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11535
    • In vollen Zügen
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #7 am: 05. November 2013, 00:52:07 »
Ein mittelfristig typenreiner ULF-Auslauf am 6er ist illusorisch, da keine langen ULFe mehr geliefert werden. Neue Langzüge kommen frühestens 2017.
Meiner Meinung nach der größte Fehler bei der ULF-Beschaffung – niemand braucht die massig vielen Kurzzüge. Im Gegenteil, es gibt Kurzzuglinien, wo ein Einsatz von Langzügen durchaus vertretbar wäre. Ganz abgesehen von der Tatsache, daß ein Langzug auf einer Kurzzuglinie kein Störfaktor ist und kaum höhere Kosten verursacht.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10505
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #8 am: 05. November 2013, 07:58:02 »
Zwei Sachen

Einerseits werden vielleicht auf die E2/c5 nach Floridsdorf umstationiert, damit ALLE Fahrer immer wieder dieses Fahrzeug fahren, ohne aushelfen gehen zu müssen.

Anderseits bezüglich lange und kurze Fahrzeuge. Es stellt sich nicht nur die Frage der Kosten, die sicherlich maginal sind, auf die gefahrenen Kilometer aber sicherlich auch eine gewissse Summe ausmachen, sondern auch die Frage, WO stelle ich die Fahrzeuge dann ab. Das ist ein Problem, das in der Vergangenheit nicht bedacht wurde, wie man eine um die andere Remise geschlossen hat.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #9 am: 05. November 2013, 08:02:57 »
Anderseits bezüglich lange und kurze Fahrzeuge. Es stellt sich nicht nur die Frage der Kosten, die sicherlich maginal sind, auf die gefahrenen Kilometer aber sicherlich auch eine gewissse Summe ausmachen, sondern auch die Frage, WO stelle ich die Fahrzeuge dann ab. Das ist ein Problem, das in der Vergangenheit nicht bedacht wurde, wie man eine um die andere Remise geschlossen hat.
Es wird ja ungefähr pro neuem Langzug ein alter (E1+c3) ausgeschieden, dann bleibt der Platzbedarf konstant.

Mit den E2 überall werden wir uns langsam abfinden müssen. Ich hoffe, mein 43er bleibt bis 2017 verschont und wird dann direkt auf moderne Züge umgestellt 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10505
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #10 am: 05. November 2013, 08:53:32 »
Anderseits bezüglich lange und kurze Fahrzeuge. Es stellt sich nicht nur die Frage der Kosten, die sicherlich maginal sind, auf die gefahrenen Kilometer aber sicherlich auch eine gewissse Summe ausmachen, sondern auch die Frage, WO stelle ich die Fahrzeuge dann ab. Das ist ein Problem, das in der Vergangenheit nicht bedacht wurde, wie man eine um die andere Remise geschlossen hat.
Es wird ja ungefähr pro neuem Langzug ein alter (E1+c3) ausgeschieden, dann bleibt der Platzbedarf konstant.

Mit den E2 überall werden wir uns langsam abfinden müssen. Ich hoffe, mein 43er bleibt bis 2017 verschont und wird dann direkt auf moderne Züge umgestellt 8)

Das war auch nicht das Problem. Nur wenn ich jetzt statt Kurzzüge mehr Langzüge bestellt hätte und dann einen Ex ohne Beiwagen gegen einen Langzug ausgetauscht hätte, dann hätte ich irgendwann ein Platzproblem.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27833
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #11 am: 05. November 2013, 08:57:22 »
Das war auch nicht das Problem. Nur wenn ich jetzt statt Kurzzüge mehr Langzüge bestellt hätte und dann einen Ex ohne Beiwagen gegen einen Langzug ausgetauscht hätte, dann hätte ich irgendwann ein Platzproblem.
Das Problem kommt sowieso in ein paar Jahren auf uns zu. Ein neuer Bahnhof ist m.E. unausweichlich. Natürlich wird man's wieder so lange hinauszögern, bis es fast zu spät und sehr teuer ist ;)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11380
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #12 am: 05. November 2013, 08:59:38 »
Das war auch nicht das Problem. Nur wenn ich jetzt statt Kurzzüge mehr Langzüge bestellt hätte und dann einen Ex ohne Beiwagen gegen einen Langzug ausgetauscht hätte, dann hätte ich irgendwann ein Platzproblem.
DAs Platzproblem muss in den nächsten Jahren auf alle Fälle gelöst werden. Also ist es die falsch Einstellung, deswegen keine BULFe zu kaufen.
Was will man mit diesen kurzen Fahrzeugen machen, wenn die FAhrgastzahlen weiter steigen. Kürzere Intervalle? Linien mit geringerem Fahgastzahlen bauen? Mehrfachtraktion nachrüsten? Fahrgast-Schlichter wie in Tokio anstellen?
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31724
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #13 am: 05. November 2013, 09:30:45 »
Das Platzproblem ist ja jetzt schon da. Es lässt sich bloß durch den hohen Anteil an nicht fahrfähigen Fahrzeugen vertuschen, die sinnlos den ganzen Vorkopf der HW besetzen. Würde man die alle fahrfähig erhalten, hätte man einen erklecklichen Fahrzeugüberschuss, mit dem man schon die eine oder andere neue Linie komplett versorgen könnte.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2736
Re: Umstationierung von E2 + c5 zum Sektor Nord 2014
« Antwort #14 am: 05. November 2013, 09:53:59 »
Nach der Verklumpertung von FLOR und KAG wird BRG die letzte klumpertfreie Remise Wiens sein – und das hoffentlich noch lange Zeit! Brrrr, Klumpert! >:(
Gehört BRG nicht auch zum Sektor Nord? Und warum nur 26 und 31 und nicht auch 25 und 30?