Verlinkte Ereignisse

  • VEF-Sonderfahrt L+c3: 16. Februar 2014

Autor Thema: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3  (Gelesen 15739 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31606
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #45 am: 19. Februar 2014, 10:36:52 »
Ist die Haltestellentafel in natura oder am PC retuschiert worden?

In natura mittels eines A4-Zettels.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11525
    • In vollen Zügen
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #46 am: 19. Februar 2014, 11:16:20 »
Ist die Haltestellentafel in natura oder am PC retuschiert worden?

In natura mittels eines A4-Zettels.
Stimmt, wenn man das am PC macht, schaut's nämlich was gleich. ::)
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31606
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #47 am: 19. Februar 2014, 11:47:50 »
Stimmt, wenn man das am PC macht, schaut's nämlich was gleich. ::)

Man darf aber die zahlreichen Analogfotografen, die an solchen Fahrten teilnehmen, nicht schlechter stellen. ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7085
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #48 am: 19. Februar 2014, 12:37:15 »
Eigentlich hatte der VW-Bus ein weißes Wunschkennzeichen, woher das schwarze kam habe ich in der Hektik nicht beobachtet. Die Tafel des Jaguars war jedenfalls eine schlichte Fotokopie :D

Weiter geht die Reise über den 5er. Warum dieser Zug kurzgeführt wurde, konnte ich nicht eruieren.

Um diese Zeit fährt kein 5er mehr zum Westbahnhof, das ist die abendlich-reguläre Kurzführung. Ist die Haltestellentafel in natura oder am PC retuschiert worden?
Abendlich? Es war zwar heftig finster an dem Tag, aber das Bild ist um 12:51 entstanden. Dürfte also schon außertourlich gewesen sein.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11525
    • In vollen Zügen
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #49 am: 19. Februar 2014, 12:42:00 »
Man darf aber die zahlreichen Analogfotografen, die an solchen Fahrten teilnehmen, nicht schlechter stellen. ;)
Ach Du meinst die aufrechten alten Herren? Fahren die bei Stahlkastenwagen überhaupt mit?
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31606
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #50 am: 19. Februar 2014, 13:09:41 »
Ach Du meinst die aufrechten alten Herren? Fahren die bei Stahlkastenwagen überhaupt mit?

Für die stellt sich nicht die Frage, ob sie mitfahren. Wenn es eine Sonderfahrt gibt, ist mitzufahren! 8)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27820
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #51 am: 19. Februar 2014, 13:11:16 »
Man darf aber die zahlreichen Analogfotografen, die an solchen Fahrten teilnehmen, nicht schlechter stellen. ;)
Ach Du meinst die aufrechten alten Herren?
Die Stahlkasten - äh - helmfraktion 8)
Mit uns kommst du sicher... zu spät.

W_E_St

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7085
Re: 16.2.2014: VEF-Sonderfahrt L+c3
« Antwort #52 am: 19. Februar 2014, 13:40:03 »
Die aufrechten alten Herren waren kaum vertreten, analog fotografiert wurde trotzdem. Einige waren auch mit zwei Kameras, analog und digital unterwegs.
"Sollte dies jedoch der Parteilinie entsprechen, werden wir uns selbstverständlich bemühen, in Zukunft kleiner und viereckiger zu werden!"

(aus einer Beschwerde über viel zu weit und kurz geschnittene Pullover in "Good Bye Lenin")