Autor Thema: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März  (Gelesen 121284 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15176
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #45 am: 08. September 2014, 11:15:38 »

Die SV-Strab gilt m.W. für alle österreichischen Straßenbahnbetriebe; ich kann mir nicht vorstellen, dass es eine eigene "Gmunder Signalvorschrift" gibt. 
(Eisenbahnrechtliche) Betriebsvorschriften plus der zugehörigen Signalvorschrift gelten immer für genau jenen Betrieb, der sie für sich erstellt, herausgibt und von der Behörde genehmigen lässt. Es ist natürlich durchaus möglich, dass mehrere Betrieb gänzlich oder in Abschnitten idente Vorschriften verwenden (schließlich müssen sie sich alle an den gleichen Gesetzen orientieren).


Zitat
Das wäre, wie wenn man in der Reinlgasse bergab einen Vierziger aufhängen würde.  ;)
In der Reinlgasse gibt es eh eine Beschränkung auf 30, allerdings noch mit den alten, in Wien noch gültigen Tafeln.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

kklm

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 47
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #46 am: 08. September 2014, 11:31:20 »
Zitat
Meistens sind GM 8 und GM 10 (Vollwerbung Gmundner Milch) unterwegs, ein Einsatz von GM 9 ist sehr selten und ungewöhnlich.
GM 8: Mo-Fr jeweils entweder Vormittag oder Nachmittag im Wechsel mit GM10, alle Früh- und Spätzüge, Sa/So/Feiertags alle Züge
GM 10: Mo-Fr jeweils entweder Vormittag oder Nachmittag im Wechsel mit GM10, Ersatzwagen für GM8 bei Ausfällen
GM 9: jede ungerade Woche am Mittwoch am Morgen Ersatz für GM10 (Werkstatt, Änderungen nach Bedarf), Reservefahrzeug

Zitat
Die SV-Strab gilt m.W. für alle österreichischen Straßenbahnbetriebe
Gmunden besitzt eine eigene Dienst- und Signalvorschrift auf Basis der geltenden gesetzlichen Bestimmungen. Die gekennzeichneten Geschwindigkeiten entsprechen einem Fahren auf halbe Sicht.

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #47 am: 08. September 2014, 13:24:03 »
(Eisenbahnrechtliche) Betriebsvorschriften plus der zugehörigen Signalvorschrift gelten immer für genau jenen Betrieb, der sie für sich erstellt, herausgibt und von der Behörde genehmigen lässt. Es ist natürlich durchaus möglich, dass mehrere Betrieb gänzlich oder in Abschnitten idente Vorschriften verwenden (schließlich müssen sie sich alle an den gleichen Gesetzen orientieren).

Jein, die DV Strab 1977 wurde vom Fachverband der Schienenbahnen herausgegeben und galt für alle österreichischen Straßenbahnbetriebe. Die dazugehörigen Anlagen sowie die Signalvorschrift wurden hingegen von den Wiener Stadtwerken - Verkehrsbetrieben herausgegeben und galten demgemäß nur für diesen Betrieb.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15176
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #48 am: 08. September 2014, 18:45:48 »

Jein, die DV Strab 1977 wurde vom Fachverband der Schienenbahnen herausgegeben und galt für alle österreichischen Straßenbahnbetriebe.
Sie wurde vom Fachverband für Schienenbahne abgefasst und von den einzelnen Betrieben übernommen, was diese aber sicher nur der Einfachheit halber taten, um sich Arbeit und Behördendiskussion zu ersparen. Zur Genehmigung einreichen musste sie aber jeder Betrieb in Eigenregie und auch draufschreiben "Betrieb XY in Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Schienenbahnen". Betriebsspezifische Dinge wurden dann halt in den Anlagen zur DV-Strab geregelt. Diese Anlagen und Ergänzungen der DV benötigen normalerweise keinen eigenes, langwieriges behördliches Genehmigungsverfahren, es genügt eine Mitteilung und falls die Behörde keine Bedenken einwendet, wird die Ergänzung bescheidmäßig zum Teil der Betriebsvorschriften.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Revisor

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4965
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #49 am: 08. September 2014, 21:07:30 »

Jein, die DV Strab 1977 wurde vom Fachverband der Schienenbahnen herausgegeben und galt für alle österreichischen Straßenbahnbetriebe.
Sie wurde vom Fachverband für Schienenbahne abgefasst und von den einzelnen Betrieben übernommen, was diese aber sicher nur der Einfachheit halber taten, um sich Arbeit und Behördendiskussion zu ersparen. Zur Genehmigung einreichen musste sie aber jeder Betrieb in Eigenregie und auch draufschreiben "Betrieb XY in Zusammenarbeit mit dem Fachverband für Schienenbahnen". Betriebsspezifische Dinge wurden dann halt in den Anlagen zur DV-Strab geregelt. Diese Anlagen und Ergänzungen der DV benötigen normalerweise keinen eigenes, langwieriges behördliches Genehmigungsverfahren, es genügt eine Mitteilung und falls die Behörde keine Bedenken einwendet, wird die Ergänzung bescheidmäßig zum Teil der Betriebsvorschriften.

Das ist nicht korrekt. Die Anlagen zur DV Strab sowie die Signalvorschrift SV Strab tragen den Hinweis "Herausgegeben von den Wiener Stadtwerken - Verkehrsbetriebe in Zusammenarbeit mit dem Fachverband der Schienenbahnen". In der DV Strab selbst steht ausdrücklich "Herausgegeben vom Fachverband der Schienenbahnen" und gilt eben für alle Betriebe. Interessant ist, daß die DV Strab wie auch die Signalvorschrift SV Strab den Hinweis "Genehmigt mit Bescheid vom Bundesministerium für Verkehr ZL. . ." tragen, während dieser in den Anlagen zur DV Strab nicht vorhanden ist. Offensichtlich mußten diese nicht eigens vom Ministerium genehmigt werden.

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4195
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #50 am: 17. September 2014, 21:35:52 »
Kann wer Bilder vom Baufortschritt reinstellen, oder gibt es eine Homepage?

wolfrathplatz

  • Gast

Operator

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 4195
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #52 am: 18. September 2014, 07:08:18 »
Danke, sehr nett!

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1523
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #53 am: 18. September 2014, 19:05:27 »
Laut http://www.stadtregiotram-gmunden.at/index.php/baupasen.html gibt es nur zwei Bauphasen.
Wird da einfach verschwiegen, dass Bauphase 2 eigentlich den Abschnitt Franz Josef-Platz bis Rathausplatz und den erst danach fertigzustellenden Abschnitt Rathausplatz bis Klosterplatz umfasst oder werden diese beiden Abschnitte nun tatsächlich erst gemeinsam eröffnet ohne eine "Vorab-Verlängerung" der Straßenbahn bis zum Rathausplatz, welche hier - http://www.salzi.at/wp-content/uploads/2014/03/Info_Bauphase_II_Stand_11-03-2014.pdf - noch mit der angebliche geplanten Inbetriebnahme Dezember 2015 vorzufinden ist?

kklm

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 47
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #54 am: 29. September 2014, 14:08:13 »
Zitat
der werden diese beiden Abschnitte nun tatsächlich erst gemeinsam eröffnet ohne eine "Vorab-Verlängerung" der Straßenbahn bis zum Rathausplatz,
Genau das.

Viele Bilder gibt es jetzt im Bautagebuch:
http://www.stadtregiotram-gmunden.at/index.php/blog.html




















4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #55 am: 29. September 2014, 19:36:42 »
Wurde das Haus, das auf den letzten drei Bildern links am Rand zu sehen ist, vom selben Künstler mit einer Bemalung versehen, der am Karlsplatz die Wandpaneele im Verteilergeschoß entworfen hat?
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #56 am: 29. September 2014, 20:01:30 »
Wurde das Haus, das auf den letzten drei Bildern links am Rand zu sehen ist, vom selben Künstler mit einer Bemalung versehen, der am Karlsplatz die Wandpaneele im Verteilergeschoß entworfen hat?

Ja, Peter Kogler heisst er, ein überaus renommierter Künstler: http://www.kogler.net/ Auch die Gestaltung des Grazer Hauptbahnhofes ist von ihm (war für das Kulturhauptstadtjahr 2003 temporär gedacht, hat den Leuten aber so gut gefallen, dass sie es dauerhaft haben wollten). Auch in Paris entlang der T3 gibts derzeit ein Werk von ihm: http://youtu.be/LnjD-4PxY8w

Hier eine Installation im Mumok, war ein irres Gefühl: http://youtu.be/EQNaFguF-FU

Auch von ihm: Eine Fassade am Areal des AKH. Anbei auch das Haus in Gmunden:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #57 am: 29. September 2014, 21:45:59 »
Das Gebäude beim AKH ist übrigens das CeMM (Research Center for Molecular Medicine) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften - eines der renommiertesten österreichischen Forschungsinstitute.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 6036
    • www.tramway.at
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #58 am: 29. September 2014, 22:16:40 »
Das Gebäude beim AKH ist übrigens das CeMM (Research Center for Molecular Medicine) der Österreichischen Akademie der Wissenschaften - eines der renommiertesten österreichischen Forschungsinstitute.

Ja, ich habs damals für den Bauherren fotografiert, war aber zu faul, es rauszusuchen.  ;)
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5074
  • romani ite domum!
Re: 3, 2, 1, los!: Start für die StadtRegioTram am 10. März
« Antwort #59 am: 30. September 2014, 07:33:18 »
Auch von ihm: Eine Fassade am Areal des AKH. Anbei auch das Haus in Gmunden:

Ohne den Künstler schlecht reden zu wollen, aber das schaut aus wie ein Bildschirmschoner.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.