Autor Thema: Neue Railjets  (Gelesen 14391 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5779
Re: Neue Railjets
« Antwort #60 am: 21. August 2018, 19:33:03 »
@ Konstal 105Na-> Ich habe alle Halte in Polen aufgelistet!

38ger

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1528
Re: Neue Railjets
« Antwort #61 am: 21. August 2018, 19:40:43 »
Nachtzüge können immer nur Kompromisse sein. Einerseits gibt es jene, welche schon um 18h ins Bett gehen und um 5h früh hellwach sind, andererseits jene, die erst um 3h ins Bett gehen und erst um 11h aufstehen wollen. Man sollte sich halt am Mittelmaß orientieren und zumindest nicht nach 23h abfahren und nicht vor 7h ankommen. Für die Arbeit mag 8h schon zu spät sein, für den Urlaub 9h noch früh, irgendwann zwischen 7 und 10h sollte man aber jedenfalls ankommen - und so wird es in der Regel auch gehandhabt. Wenn in der Nähe des Abfahrtsortes wichtige Städte sind fährt man vielleicht auch deutlich früher von dort los, damit man in der zweiten oder gar dritten wichtigen Stadt nicht allzuspät zusteigen muss. Umgekehrt kommt man vielleicht am Zielbahnhof erst nach 9h an, wenn ein zwei Stunden davor eine wichtige Stadt ist, bei der man auch nicht vor 7h ankommen will.
Mir persönlich wäre eine Abfahrt nach Mitternacht auch Recht, aber damit falle ich wohl nicht ins "Mittelmaß"! ;)

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8012
Re: Neue Railjets
« Antwort #62 am: 21. August 2018, 20:12:47 »
Wenn ich mir z.B. Berlin ansehe, dann kann ich den ganzen Tag die Stadt besichtigen und steige Abends in den Zug und fahre nach Wien. Am nächsten Tag in der früh kann ich dann gleich in die Arbeit gehen weil ich ja so wie es Gott will halbwegs ausgeschlafen bin.
Schlafen kann man im Nachtzug zwar, aber es ist nicht wirklich ein angenehmer Schlaf. Volley vom Nachtzug in die Arbeit - insbesondere ohne Dusche - würde ich nicht wollen, weil da bin ich sicher nicht voll einsatzfähig. Es hängt aber natürlich von der Arbeit ab, die man macht (muss man nur anwesend sein, oder tatsächlich arbeiten) und ich muss auch gestehen, dass mir das vor 20 Jahren deutlich weniger ausgemacht hätte, als heute mit über 40.
Für den Urlaub ist es aber ok. Unausgeschlafen ankommen, dann ein feines Frühstück mit mehreren Kaffees in einem netten Café, Quartier beziehen, duschen (!), noch etwas ruhen, und dann geht es schon wieder.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31624
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neue Railjets
« Antwort #63 am: 22. August 2018, 11:20:34 »
Schlafen kann man im Nachtzug zwar, aber es ist nicht wirklich ein angenehmer Schlaf. Volley vom Nachtzug in die Arbeit - insbesondere ohne Dusche - würde ich nicht wollen, weil da bin ich sicher nicht voll einsatzfähig. Es hängt aber natürlich von der Arbeit ab, die man macht (muss man nur anwesend sein, oder tatsächlich arbeiten) und ich muss auch gestehen, dass mir das vor 20 Jahren deutlich weniger ausgemacht hätte, als heute mit über 40.
Für den Urlaub ist es aber ok. Unausgeschlafen ankommen, dann ein feines Frühstück mit mehreren Kaffees in einem netten Café, Quartier beziehen, duschen (!), noch etwas ruhen, und dann geht es schon wieder.

Stimmt. Ich kann im Nachtzug auch nur sehr schlecht schlafen. In aller Herrgottsfrüh ankommen, dann natürlich noch nicht ins Hotel können, also erst einmal Gepäck hinterlegen (Schließfach oder Abstellkammerl im Hotel, falls das Hotel nicht allzu sehr im Abseits liegt), dann einen Marathontag in der Stadt verbringen... dann bin ich am Abend erst einmal streichfähig und froh, mich am nächsten Urlaubstag ein bisserl ausschlafen zu können – aber auch nicht zu lang, weil man will ja den Urlaub nicht verschlafen.

Für mich ist es daher wichtig, nach der Rückkehr zumindest noch einen halben Tag frei zu haben, denn das erste Mal richtig ausschlafen geht erst nach der Ankunft in der Heimat.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Linie106

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 158
Re: Neue Railjets
« Antwort #64 am: 22. August 2018, 11:25:00 »
Ich konnte in Nachtzügen bis jetzt eigentlich immer recht gut schlafen. Einziges Manko bleibt die fehlende Dusche im Liegewagen (im teureren Schlafwagen hat man eine).

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11531
    • In vollen Zügen
Re: Neue Railjets
« Antwort #65 am: 22. August 2018, 15:03:59 »
Ich habe bisher eigentlich nur in einem Nachtzug gut geschlafen und das war der Liegewagen im DB-Nachtzug-Talgo, wo die Betten in Längsrichtung angeordnet waren.
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

Petersil

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 413
Re: Neue Railjets
« Antwort #66 am: 22. August 2018, 18:53:12 »
In der Designstudie für die neuen Schlafwagen wären auch hierzulande Betten in Längsrichtung im Schlafwagen vorgesehen.

moszkva tér

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 8012
Re: Neue Railjets
« Antwort #67 am: 22. August 2018, 20:09:55 »
In der Designstudie für die neuen Schlafwagen wären auch hierzulande Betten in Längsrichtung im Schlafwagen vorgesehen.

Im russischen Nachtzug in der Preiskategorie "Platskart" - günstigste Kategorie - gibt es auch Liegen in Längsrichtung. Bei meiner Nachtfahrt Moskau - Kazan Anno 2008 hatte ich allerdings leider eine Liege quer zur Fahrtrichtung und oben (= sauheiß). Aber wie man sieht, die superduper neuen Innovationen sind gar nicht so neu. Selbiges betrifft die Begegnungszone, die ganz ohne Tamtam in italienischen Kleinstädten seit Jahrhunderten wunderbar funktioniert.

Zur Info: Der Platskart-Waggon war im Prinzip ein Großraumwaggon (ca. 70 Paxe), der sich zum Liegewagen (sprich: Schlafsaal) verwandelt hat. Dusche gab es dort sogar auch, habe ich aber nicht probiert  :)

Ich konnte in Nachtzügen bis jetzt eigentlich immer recht gut schlafen. Einziges Manko bleibt die fehlende Dusche im Liegewagen (im teureren Schlafwagen hat man eine).
Vielleicht bin ich heikel, aber Dusche und Kaffee in der Früh müssen vernünftig sein, oder ich lasse es ganz bleiben!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2739
  • Polenkorrespondent
Re: Neue Railjets
« Antwort #68 am: 23. August 2018, 20:52:54 »
@ Konstal 105Na-> Ich habe alle Halte in Polen aufgelistet!

Ich bin nicht der einzige, der über die Halte spekuliert hat.

Schlafen kann man im Nachtzug zwar, aber es ist nicht wirklich ein angenehmer Schlaf.

Klar angenehmer ist es in einem richtigen Bett zu schlafen, aber ich kann im Nachtzug halbwegs gut schlafen. Für eine Nacht ist es ganz OK, danach kann ich auch in die Arbeit gehen. Aber vielleicht ändert sich das noch im Alter.

po sygnale odjazdu nie wsiadac

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31624
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Neue Railjets
« Antwort #69 am: 23. August 2018, 21:24:46 »
Aber vielleicht ändert sich das noch im Alter.

Sei unbesorgt, das tut es. :))
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1094
Re: Neue Railjets
« Antwort #70 am: 27. August 2018, 14:41:18 »
Natürlich ist eine Nacht im Nachtzug nicht so entspannend wie im eigenen Bett daheim, aber hin und wieder mal nur paar Stunden schlafen hält man in der Regel schon aus.
Was hin und wieder sehr unangenehm ist wenn man einen Triebfahrzeugführer drauf hat der eher nur Güter durch die Gegend führen sollte, denn manche haben nicht so viel Gefühl beim Bremsen sodass man bei jedem Halt fast aus dem Bett fällt:)
Ich kann nur sagen, unterm Strich finde ich die Nachzüge genial, am Abend einsteigen und in der Früh ankommen, stressfrei durch die Nacht.
Und im 6er Liegewagen lernt man immer wieder ganz nette Leute kennen;)

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1984
Re: Neue Railjets
« Antwort #71 am: 27. August 2018, 15:28:56 »
-snip-
Ich kann nur sagen, unterm Strich finde ich die Nachzüge genial, am Abend einsteigen und in der Früh ankommen, stressfrei durch die Nacht.
Und im 6er Liegewagen lernt man immer wieder ganz nette Leute kennen;)
Wenn nicht einer davon schnarcht  :)) :))

normalbuerger

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1094
Re: Neue Railjets
« Antwort #72 am: 27. August 2018, 15:46:21 »
Mit einem wäre ich ja noch zufrieden ;D

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 576
Re: Neue Railjets
« Antwort #73 am: 27. August 2018, 17:11:15 »
-snip-
Ich kann nur sagen, unterm Strich finde ich die Nachzüge genial, am Abend einsteigen und in der Früh ankommen, stressfrei durch die Nacht.
Und im 6er Liegewagen lernt man immer wieder ganz nette Leute kennen;)
Also ich konnte bei meinen Nächten im Liegewagen wie ein Baby schlafen, diese sanften Schienenstöße usw wiegen mich direkt in den Schlaf. Und auch am nächsten Tag bin ich sofort voller Energie - ist mit 23 aber wohl auch normal und bleibt leider nicht ewig so.  ;D
Unangenehm wird's in der Hochsaison in den "Nachtsitzwagen" in Polen und Rumänien - heiss und vollgestopft mit Passagieren, so kann man den nächsten Tag vergessen.
In Rumänien lässt man die Passagiere bei Überbuchung auch gern am Gang bzw am Boden schlafen...
Всё будет хорошо

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5089
  • romani ite domum!
Re: Neue Railjets
« Antwort #74 am: 28. August 2018, 07:02:35 »
-snip-
Ich kann nur sagen, unterm Strich finde ich die Nachzüge genial, am Abend einsteigen und in der Früh ankommen, stressfrei durch die Nacht.
Und im 6er Liegewagen lernt man immer wieder ganz nette Leute kennen;)
Also ich konnte bei meinen Nächten im Liegewagen wie ein Baby schlafen, diese sanften Schienenstöße usw wiegen mich direkt in den Schlaf. Und auch am nächsten Tag bin ich sofort voller Energie - ist mit 23 aber wohl auch normal und bleibt leider nicht ewig so.  ;D
Unangenehm wird's in der Hochsaison in den "Nachtsitzwagen" in Polen und Rumänien - heiss und vollgestopft mit Passagieren, so kann man den nächsten Tag vergessen.
In Rumänien lässt man die Passagiere bei Überbuchung auch gern am Gang bzw am Boden schlafen...

Ich hab zwei Kinder und eine hochschwangere Frau und bin 35. Ich kann auch gut ohne Schlaf mit voller Energie in den Tag starten.  >:D
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.