Autor Thema: Abriss S-Bahnstation Lobau  (Gelesen 16622 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15157
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #45 am: 21. August 2016, 12:14:37 »
Ich warte ja nur bis alle Berge planiert werden. Auch Schwammerl und Beeren suchen sollte man verbieten, weil es nicht barrierefrei angeboten werden kann!

Ach ja, die ganze Natur ist ja so diskriminierend! Wozu haben Blumen so schöne Farben, wenn manche sie gar nicht sehen können und wieso dürfen Vögel singen? Auch Tiger gehören verboten, weil nicht jeder gleichermaßen vor ihnen flüchten kann.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11244
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #46 am: 21. August 2016, 12:38:20 »
Ich kann mir vorstellen, dass das eine Art EU-Bashing ist (ähnlich wie die Umstellung auf weiße Bodenmarkierungen), sonst müsste man auch die Strudelhofstiege abreißen.
Den Fußgängerrübergang bei der Hietzinger Hauptstraße habens schon vor längerer Zeit ersatzlos gestrichen. Die Gründe sind eher der Winterdienst und die damit verbundenen Haftungsfragen und die Instandhaltung der schon sehr in die Jahre gekommenen Stahlbauten.

Nebenbei:
Das Haus, in dem meine Schwester wohnt, ist 4 Stock hoch. Angeblich gibt es eine Vorschrift, dass ab 4 Stockwerken Lifte einzubauen seien. Da im Stiegenhaus kein Platz für einen Lift ist und die Hausparteien (Mieter und Wohnungseigentümer), meist ältere Leute, einen solchen wollen, wird jetzt über die gesamte Höhe ein Treppenlift eingebaut (ob in mehreren Abschnitten oder ein durchgehender, weiß ich nicht)
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #47 am: 23. August 2016, 09:56:49 »
Dein zweiter Fehler: Strache lügt weit mehr als die "rot-grüne Bagage".

Kannst du das anhand von Zahlen/Fakten belegen?
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #48 am: 23. August 2016, 09:58:19 »
Das Haus, in dem meine Schwester wohnt, ist 4 Stock hoch. Angeblich gibt es eine Vorschrift, dass ab 4 Stockwerken Lifte einzubauen seien. Da im Stiegenhaus kein Platz für einen Lift ist und die Hausparteien (Mieter und Wohnungseigentümer), meist ältere Leute, einen solchen wollen, wird jetzt über die gesamte Höhe ein Treppenlift eingebaut (ob in mehreren Abschnitten oder ein durchgehender, weiß ich nicht)

Warum baut man den Lift nicht von außen an? Wurde z.B. bei den Gemeindebauten am Matzleinsdorfer Platz so gemacht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10162
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #49 am: 23. August 2016, 10:19:30 »
Das Haus, in dem meine Schwester wohnt, ist 4 Stock hoch. Angeblich gibt es eine Vorschrift, dass ab 4 Stockwerken Lifte einzubauen seien. Da im Stiegenhaus kein Platz für einen Lift ist und die Hausparteien (Mieter und Wohnungseigentümer), meist ältere Leute, einen solchen wollen, wird jetzt über die gesamte Höhe ein Treppenlift eingebaut (ob in mehreren Abschnitten oder ein durchgehender, weiß ich nicht)

Warum baut man den Lift nicht von außen an? Wurde z.B. bei den Gemeindebauten am Matzleinsdorfer Platz so gemacht.

Weil du dann den Aufzug womöglich nur im Halbstock hast. Wie in vielen Gemeindebauten. Und das kann auch nicht im Sinne des Behindertengleichstellungsgesetztes sein
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #50 am: 23. August 2016, 10:57:26 »
Weil du dann den Aufzug womöglich nur im Halbstock hast. Wie in vielen Gemeindebauten. Und das kann auch nicht im Sinne des Behindertengleichstellungsgesetztes sein

Stimmt, ist auch Matzleinsdorfer Platz so. War dort aber kein Problem und für die Großmutter meiner Frau, die im vierten Stock gewohnt hat, trotzdem eine gewaltige Verbesserung. Statt acht Halbstöcke nur mehr zwei!
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11244
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #51 am: 23. August 2016, 22:43:01 »
Das Haus, in dem meine Schwester wohnt, ist 4 Stock hoch. Angeblich gibt es eine Vorschrift, dass ab 4 Stockwerken Lifte einzubauen seien. Da im Stiegenhaus kein Platz für einen Lift ist und die Hausparteien (Mieter und Wohnungseigentümer), meist ältere Leute, einen solchen wollen, wird jetzt über die gesamte Höhe ein Treppenlift eingebaut (ob in mehreren Abschnitten oder ein durchgehender, weiß ich nicht)

Warum baut man den Lift nicht von außen an? Wurde z.B. bei den Gemeindebauten am Matzleinsdorfer Platz so gemacht.
Da brauchst einen Zugang von der Hausmauer zum Lift. Wenn das Stiegenhaus nicht mehr an die Außennmauer grenzt (und das ist in vielen mehr oder weniger modernen Bauten üblich) geht das nicht.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #52 am: 24. August 2016, 09:33:52 »
Da brauchst einen Zugang von der Hausmauer zum Lift. Wenn das Stiegenhaus nicht mehr an die Außennmauer grenzt (und das ist in vielen mehr oder weniger modernen Bauten üblich) geht das nicht.

Natürlich, die baulichen Gegebenheiten dafür müssen vorhanden sein. Es geht auch nicht, wenn das Haus zwischen zwei anderen Häusern steht. Aber wie gesagt, am Matzleinsdorfer Platz war es möglich und wurde auch gemacht.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11244
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #53 am: 24. August 2016, 09:44:53 »
Da brauchst einen Zugang von der Hausmauer zum Lift. Wenn das Stiegenhaus nicht mehr an die Außennmauer grenzt (und das ist in vielen mehr oder weniger modernen Bauten üblich) geht das nicht.

Natürlich, die baulichen Gegebenheiten dafür müssen vorhanden sein. Es geht auch nicht, wenn das Haus zwischen zwei anderen Häusern steht. Aber wie gesagt, am Matzleinsdorfer Platz war es möglich und wurde auch gemacht.
In vielen Gemeindebauten werden so Lifte nachgerüstet, nicht nur am Matzleinsdorfer Platz
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #54 am: 24. August 2016, 09:58:04 »
Da brauchst einen Zugang von der Hausmauer zum Lift. Wenn das Stiegenhaus nicht mehr an die Außennmauer grenzt (und das ist in vielen mehr oder weniger modernen Bauten üblich) geht das nicht.

Natürlich, die baulichen Gegebenheiten dafür müssen vorhanden sein. Es geht auch nicht, wenn das Haus zwischen zwei anderen Häusern steht. Aber wie gesagt, am Matzleinsdorfer Platz war es möglich und wurde auch gemacht.
In vielen Gemeindebauten werden so Lifte nachgerüstet, nicht nur am Matzleinsdorfer Platz

Das ist schon klar, nur am Matzleinsdorfer Platz habe ich es selbst erlebt, da dort - wie bereits erwähnt - die Großmutter meine Frau im 4. Stock gewohnt hat.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Linie 58

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1101
Re: Abriss S-Bahnstation Lobau
« Antwort #55 am: 29. August 2016, 21:38:51 »
Die Station Strandbäder lässt man stehen, die Station Lobau tut man gründlich planieren... und das nur, weil man es endlich geschafft hat, die Station aus dem Fahrplan zu streichen - "sorg ma glei dafür, dass ma uns nie wieda mit der Station beschäftigen müssn"...

Oder in 10 Jahren bekommt wieder eine SPÖ-nahe Baufirma den Auftrag, dort eine neue Station zu errichten, weil ja doch unerwarteter Weise wieder Bedarf gegeben ist... ::)

Raus mit der verlogenen rot-grünen Bagage aus dem Rathaus  :down:

Nur zur Info: für den Bereich der Haltestelle war schon länger eine Oberbausanierung geplant, die jetzt eben durchgeführt werden musste. Also spar dir deine sinnbefreiten Wahlkampfphrasen.

Sollte man eine neue Station Lobau errichten wollen, wäre wohl der geeignetste Ort dafür der Beginn der Ostbahnbrücke, der ja in der Geraden liegt

Das Problem wäre, dass der gerade Bereich erst etwa 100 Meter nach dem Beginn der Brücke anfängt. Wäre also auch eher ein aufwendiges Unterfangen...