Autor Thema: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)  (Gelesen 43389 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

60er

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 7475
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #270 am: 11. Juli 2019, 11:06:05 »
Da bleibt aber, im schlimmsten Fall, die Ampel länger für die Straßenbahn geschalten.
Im schlimmsten Fall kommt die Ampelphase gar nicht und der Fahrer muss aussteigen und den Schlüssel benutzen.

Außerdem gibt es UVLSA, die über Oberleitungskontakte eingeschaltet werden.

Hubi

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 880
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #271 am: 11. Juli 2019, 13:27:12 »
Haben die Scheiben tatsächlich wieder Gummifassung? Man kann es schlecht erkennen, sieht aber so aus oder...

Def. Nein, da die Scheiben für die tragende Konstruktion in die Karosserie miteinbezogen sind und somit geklebt sind. Genau so ein Sch... wie bei allen modernen Fahrzeugen, wo ein Fenstertausch zwei bis drei Tage dauert und das Fahrzeug somit für länger dem Verkehr entzogen ist.

Beim E1 dauerte so ein Fenstertausch max. 3 Stunden. Einen Facharbeiter und einen Helfer benötigte man halt.

Beim Flexity Wien gibt es ja auch nur Gummigefasste Scheiben, eben wegen der Wartungsfreundlichkeit und dem schnelleren Tausch. Daher nehme ich an, wird es bei beim 500er nicht anders sein. Ein Großteil der Komponenenten ist ja mit mit dem Flexity Wien ident, baut er doch auch auf dessen Basis auf.

T1

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3636
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #272 am: 11. Juli 2019, 15:27:59 »
Haben die Scheiben tatsächlich wieder Gummifassung? Man kann es schlecht erkennen, sieht aber so aus oder...

Def. Nein, da die Scheiben für die tragende Konstruktion in die Karosserie miteinbezogen sind und somit geklebt sind. Genau so ein Sch... wie bei allen modernen Fahrzeugen, wo ein Fenstertausch zwei bis drei Tage dauert und das Fahrzeug somit für länger dem Verkehr entzogen ist.

Beim E1 dauerte so ein Fenstertausch max. 3 Stunden. Einen Facharbeiter und einen Helfer benötigte man halt.
Es würde mich sehr wundern, wenn Bombardier entgegen dem aktuellen Trend wieder Scheiben verklebt. Genau das ist ja der Schmäh beim Flexity 2 und Flexity Wien, dass die Scheiben eben nicht mehr geklebt sind.

Schienenchaos

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1006
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #273 am: 11. Juli 2019, 17:17:42 »
Ein Großteil der Komponenenten ist ja mit mit dem Flexity Wien ident, baut er doch auch auf dessen Basis auf.
Aufpassen: der Flexity Wien ist eine Weiterentwicklung/Abwandlung des Incentro und Flexity Berlin und hat mit dem Flexity 2 nur bedingt etwas zu tun. Ähnliche Teile wird man also max in der technischen Ausrüstung finden (Steuerung etc.), aber sicher nicht auf konstruktiver Seite!

Kanitzgasse

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1092
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #274 am: 12. Juli 2019, 09:27:45 »
Die Presseaussendung der WLB zu den neuen Triebwagen:

Modernes Design und mehr Komfort für neue Badner Bahn
Barrierefreiheit, Klimatisierung & WLAN – Lieferung ab 2021
Wien (OTS) - Im gänzlich neuen Outfit präsentiert sich das Design der neuen Triebfahrzeuge der Badner Bahn, die ab 2021 zum Einsatz kommen werden. Starke blaue Akzente unterscheiden die neue Baureihe TW500 deutlich von den bisherigen Fahrzeugen. Eine markante Vorderansicht mit großer Frontscheibe und innovativen Lichtern sorgen für ein modernes Erscheinungsbild.

Zwtl.: Mehr Komfort für mehr Fahrgäste

„Mehr Komfort für Fahrgäste ist ein wesentlicher Faktor, um öffentlichen Verkehr aufzuwerten und umweltfreundliche Mobilität zu steigern. Die neue Badner Bahn sieht nicht nur toll aus, sondern begeistert die Fahrgäste mit Barrierefreiheit, Klimatisierung und WLAN an Bord“, so Wiens Öffi-Stadträtin Ulli Sima.

„Die Badner Bahn ist eine sehr wichtige Verbindung für tausende Menschen südlich von Wien. Unser Ziel ist es, noch mehr Menschen bei ihren Wegen in die Arbeit, in die Schule oder in der Freizeit von den Vorzügen der Bahn zu überzeugen. Und dafür sind diese modernen Züge ein ganz wichtiger Beitrag“, so der niederösterreichische Landesrat Ludwig Schleritzko.

„Die neue Fahrzeuggeneration ist ein weiterer großer Schritt zur Modernisierung der Badner Bahn. Mit dem innovativen Design ist das Fahrzeug ein echter Blickfang. Und vor allem profitieren die Fahrgästen von mehr Komfort während der Fahrt“, so Monika Unterholzner, Geschäftsführerin der Wiener Lokalbahnen.

Zwtl.: 18 neue Triebfahrzeuge fix – Probebetrieb startet 2021

Geliefert werden soll das erste Fahrzeug im ersten Quartal 2021. Danach folgen intensive Tests sowie die behördliche Genehmigung. Im Sommer 2021 soll dann der Probebetrieb mit Fahrgästen starten. Bis 2023 liefert Hersteller Bombardier aus dem Wiener Werk insgesamt 18 neue Triebfahrzeuge für die Badner Bahn.

„Als regelmäßiger Fahrgast der Badner Bahn freut es mich sehr, in Zukunft in ein Bombardier-Fahrzeug einzusteigen. Das neue Modell besticht durch modernes Design, innovative Technik und ein umweltfreundliches Fahrzeugkonzept“, so Christian Diewald, Geschäftsführer Bombardier Österreich.

Die neuen Triebfahrzeuge ersetzen schrittweise die alten Hochflurmodelle der Baureihe TW100. Und sie sind ein wichtiger Schritt für die geplante Ausweitung des 7,5-Minuten-Takts Richtung Baden in den kommenden Jahren.

Das neue Fahrzeug wird den Komfort für die Fahrgäste durch serienmäßige Klimatisierung und barrierefreien Zugang erhöhen. Außerdem werden alle Fahrzeuge mit einem modernen Fahrgastinformationssystem, energiesparender LED-Beleuchtung sowie Videoüberwachung ausgestattet sein. Für die Fahrgäste wird es außerdem WLAN an Bord geben sowie Steckdosen zum Laden von Smartphones, Laptops oder Tablets.

Zwtl.: Rückblickkameras und flexibler Innenraum

Die knapp 28 Meter langen Zweirichtungsfahrzeuge sind mit Rückblickkameras für die Fahrerinnen und Fahrer ausgestattet. Dadurch ist über Bildschirme im Cockpit ein besserer Überblick beim Fahrgastwechsel in der Haltstelle möglich als über die bisher verwendeten Rückspiegel.

Die Gestaltung des Fahrzeug-Innenraums ist derzeit noch in Ausarbeitung. Geplant ist ein flexibel nutzbarer Innenraum. Die Innenraumgestaltung wird auch die Bedürfnisse von mobilitätseingeschränkten Passagieren und Fahrgäste mit Kinderwagen berücksichtigen. Neben herkömmlichen Sitzen wird es Klappsitze geben, die bei Bedarf zum Sitzen genutzt werden können. Durch die Klappfunktion entsteht sonst mehr Platz im Fahrzeug.

Zwtl.: Option für bis zu 16 weitere Fahrzeuge

Ende 2018 ging Bombardier als Bestbieter der europaweiten Fahrzeugausschreibung hervor. Über die 18 fix bestellten Triebfahrzeuge hinaus gibt es eine Option für bis zu 16 weitere Garnituren. Mit Bombardier wurde außerdem ein Wartungsvertrag abgeschlossen, in dem die Verantwortung der laufenden Instandhaltung beim Hersteller liegt, die Arbeiten aber direkt durch die Beschäftigten der Wiener Lokalbahnen in den betriebseigenen Werkstätten durchgeführt werden.

Aktuelle Fotos finden Sie unter: foto.wlb.at/albums/wiener-lokalbahnen-badner-bahn/

Quelle: https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20190712_OTS0019/modernes-design-und-mehr-komfort-fuer-neue-badner-bahn

Linie 25/26

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 118
  • 100. Beitrag im Tramwayforum!
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #275 am: 12. Juli 2019, 09:38:53 »
Wozu W-Lan?
Wer braucht sowas im Zug, bitte?!
Wer ladet da sein Telephon auf?
Sowas braucht man doch nicht.  :bh: :fp:

coolharry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5020
  • romani ite domum!
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #276 am: 12. Juli 2019, 09:42:33 »
Wozu W-Lan?
Wer braucht sowas im Zug, bitte?!
Wer ladet da sein Telephon auf?
Sowas braucht man doch nicht.  :bh: :fp:

Telefon aufladen kann schon ganz praktisch sein. Wenn man sein Ladegerät eingesteckt hat.
W-Lan ist wirklich fraglich. Bis man sich eingewählt hat und drauf gekommen ist dass es ur langsam ist steigt man wieder aus. Wobei offene W-Lans sowieso fraglich bzgl. Datensicherheit sind (was man halt so aufschnappt). Es klingt halt gut.
Das Glück ist ein Vogerl. Wenns knallt ist es weg.

Superguppy

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 266
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #277 am: 12. Juli 2019, 09:45:52 »
Irgendwo habe ich mal aufgeschnappt, dass gratis angebotenes WLAN in Öffis bzw. an öffentlichen Plätzen eine gute Vorbeugung gegen Vandalismus ist. Offensichtlich "fesselt" das Smartphone dann die Menschen so, dass sie auf keine anderen blöden Ideen mehr kommen.  8)

Unter der Annahme, dass das stimmt, sind die Kosten für die Internetverbindung vermutlich vernachlässigbar bzw. amortisieren sich sehr schnell.

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2136
  • Der Bushase
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #278 am: 12. Juli 2019, 09:58:01 »
Wie lange braucht man zum einwählen, das geht zack zack zack  >:D. Und als Stammfahrgast geht's automatisch.

Und die Auflademöglichkeit ist wirklich sehr gefragt. Mit einem Reisebus brauchst ohne dem gar nimmer kommen...

Autobusfan

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 110
  • Test
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #279 am: 12. Juli 2019, 10:14:46 »
Was mich bei Öffi-WLAN immer nervt, ist, dass man immer erst auf irgendeiner Seite irgendwelchen AGBs zustimmen muss. Das reicht nicht ein Mal, sondern jedes Mal wieder. Das verhindert, dass man sich automatisch damit verbindet. Also man verbindet sich schon automatisch, aber muss erst zustimmen, damit die Verbindung wirklich funktioniert. Wär es rechtlich möglich, dass man einfach durch die Nutzung zustimmt? (In den Gschwindl-Regionalbussen am 850er geht es auch so.)

Ricci

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 8
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #280 am: 12. Juli 2019, 12:16:13 »
Es wurden also definitiv doch keine Langzüge. Die aktuelle Generation TW400 ist rund 27m lang.

Aktuelle Stück der Flotte lt. Wikipedia:
TW100 - 26 Stk.
TW400 - 14 Stk.
Summe: 40 Stk.

Stimmt das so?

Wenn man nun 18 Stk. bestellt hat, kann man vorerst nicht alle TW100 ersetzen. Weitere 16 Stk. sind als Option gesichert. Würde bedeuten, für eine Taktverdichtung, hat man 8 Stk. zur Verfügung (oder 4 Züge?). Einfache Rechnung von mir (ich weiß...), wenn man Wartung, Unfälle, und Reserven mal außer Acht lässt.

Jedenfalls, wird man wohl wieder in Doppeltraktion fahren. Hoffentlich dann typenrein.....

Die Taktverdichtung bis Josefsplatz ist wohl länger keine Thema. In der Aussendung ist man ja auch vorsichtig (absichtlich?):
"Und sie sind ein wichtiger Schritt für die geplante Ausweitung des 7,5-Minuten-Takts Richtung Baden in den kommenden Jahren."

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1145
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #281 am: 12. Juli 2019, 12:27:13 »
TW100 - 26 Stk.
TW400 - 14 Stk.
Summe: 40 Stk.

Stimmt das so?

TW-Reihe 100: Derzeit nur 23 Stück einsatzfähig, da 104 und 107 skartiert, 106 nach Unfallschaden abgestellt aber nicht skartiert ist.

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10057
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #282 am: 12. Juli 2019, 14:57:53 »

Die Taktverdichtung bis Josefsplatz ist wohl länger keine Thema. In der Aussendung ist man ja auch vorsichtig (absichtlich?):
"Und sie sind ein wichtiger Schritt für die geplante Ausweitung des 7,5-Minuten-Takts Richtung Baden in den kommenden Jahren."

Dazu braucht man nach meiner Rechnung 18 Züge. Bei Doppeltraktion bedeutet das 36 Wagen. Und wegen den täglichen Wartungen, bzw auch Ausfälle durch technische Defekte, bzw Unfällen würde ich von einen Bedarf von 20-21 Zügen ausgehen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

Taurus

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 237
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #283 am: 12. Juli 2019, 15:47:43 »
Ich bin vor allem auf folgende Details gespannt:

Fahrzeugbreite: Ich würde auf 2,65 hoffen - denkbar sind aber auch 2,4 oder 2,5

Einstiegshöhe: Wirds weniger als bei den 400ern?

Hebelift: Ob man da eine bessere Lösung findet als bei den 400ern?


4498

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 383
Re: Neue Garnituren (war: Änderung der Linien 10/60)
« Antwort #284 am: 12. Juli 2019, 19:07:45 »
2,65m Breite wird ohne betrieblichen Einschränkungen wie z. B. Begegnungsverboten (auch gegenüber schmäleren Fahrzeugen) wohl nicht machbar sein.