Autor Thema: [RU] Moskau  (Gelesen 26955 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 563
Re: [RU] Moskau
« Antwort #45 am: 17. Dezember 2018, 18:56:17 »
Jede Russlandreise von mir beginnt oder endet meistens in Moskau.
Dort kann man im Alltagsbetrieb einiges an Kontrasten vermerken, es gibt Gegenden mit modernen Wagen, die auf renovierten Gleisen verkehren und alternativ dazu ältere Wagen auf etwas schäbigerem Gelände.
Am 10.08. war ich zuletzt in der Metropole:
Всё будет хорошо

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [RU] Moskau
« Antwort #46 am: 17. Dezember 2018, 18:59:59 »
Warum sind osteuropäische Stromabnehmer so oft so scheußlich? :-[
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

31/5

  • Fahrer
  • ***
  • Beiträge: 438
Re: [RU] Moskau
« Antwort #47 am: 17. Dezember 2018, 21:14:08 »
Dafür sind die Wagen auf den beiden Bildern weitaus ansprechender als die Neubaufahrzeuge, die man uns in Wien seit 20 Jahren vorsetzt...

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2403
Re: [RU] Moskau
« Antwort #48 am: 17. Dezember 2018, 23:11:02 »
Dafür sind die Wagen auf den beiden Bildern weitaus ansprechender als die Neubaufahrzeuge, die man uns in Wien seit 20 Jahren vorsetzt...
A chacun son goût...

dalski

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 563
Re: [RU] Moskau
« Antwort #49 am: 17. Dezember 2018, 23:25:39 »
Dafür sind die Wagen auf den beiden Bildern weitaus ansprechender als die Neubaufahrzeuge, die man uns in Wien seit 20 Jahren vorsetzt...
Der Витязь (Witjas') hat es mir durchaus angetan, davor kam aber vor allem aus Russland eher optischer Schrott (der in Moskau nicht eingesetzt wird).
Wien geht mit dem Flexity einen Schritt in die richtige Richtung, der Ulf ist dagegen mehr ein Mauerblümchen...
Всё будет хорошо

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: [RU] Moskau
« Antwort #50 am: 17. Dezember 2018, 23:32:08 »
Der Витязь (Witjas') hat es mir durchaus angetan, davor kam aber vor allem aus Russland eher optischer Schrott (der in Moskau nicht eingesetzt wird).
Interessante Art der Fahrleitungsaufhängung. Beginnt die bei Sturm nicht arg zu pendeln? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

diogenes

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1512
Re: [RU] Moskau
« Antwort #51 am: 18. Dezember 2018, 02:33:54 »
Warum sind osteuropäische Stromabnehmer so oft so scheußlich? :-[
Absolut 0 Dunst. Auch für mich macht Osteuropa stromabnehmermäßig den Eindruck, als wollte man unbedingt die Venus von Milo mit misslungenen Tag-Graffitis verunzieren.
Ceterum censeo in Vindobona ferrivias stratarias ampliores esse.
Oh 8er, mein 8er!

denond

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1155
Re: [RU] Moskau
« Antwort #52 am: 18. Dezember 2018, 08:11:21 »
Interessante Art der Fahrleitungsaufhängung. Beginnt die bei Sturm nicht arg zu pendeln? ???

...nicht mehr als alle anderen auch. Ist schon ordentlich abgespannt. Ja, die StA.-Palette ist immer wieder gewöhnungsbedürftig.

Was mich beeindruckt ist der doch - zumindest in diesem Streckenabschnitt - ordentliche Oberbau und vor allem: Man verbaut nach wie vor Drehgestelle im herkömmlichen Sinne und schafft es trotzdem "niederflurig" in vernünftigem Maße und mit ansprechendem Design durch die Stadt zu kurven.

Bimdose

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 115
Re: [RU] Moskau
« Antwort #53 am: 27. März 2019, 20:57:37 »
In Moskau findet am 20. April wieder die Strassenbahnparade statt, diesmal zum 120-Jahr-Jubiläum und sie werden es krachen lassen.....die letzten Jahre war es jedenfalls fantastisch!!!
http://www.mosgortrans.ru/press/news/otdelnaja-novost/full/parad-tramvaev-proidet-20-aprelja-v-moskve/

Bimdose

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 115
Re: [RU] Moskau
« Antwort #54 am: 03. Juni 2019, 17:01:39 »
Aufgrund des großen Erfolges (250.000 Besucher) wird die Straßenbahn-Parade Moskau auf Anordnung des Bürgermeisters am 13. Juli wiederholt. Zum Einsatz kommen rund 20 Fahrzeuge, voraussichtlich wieder auf der Strecke der Linie A.

lera1

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 84
Re: [RU] Moskau
« Antwort #55 am: 16. August 2019, 00:05:12 »
Zum Auftakt einer Reise nach Kamtschatka (wo es leider überhaupt keinen schienengebundenen Verkehr gibt) war ich auch in Moskau und habe einige Photos geschossen: Die ersten beiden sind bei der Endstelle Universität entstanden; das dritte Bild irgendwo auf dem Wege zwischen Transportmuseum und WdnCh und die letzten beiden auf der neuen Schleife beim weißrussischen Bahnhof - die neuen Niederflurwägen sind meiner Meinung nach sehr gelungen! Bei meinem letzten Besuch 2015 gab es diese Schleife beim weißrussischen Bahnhof noch nicht, bzw. nicht mehr, und es wurden Heck an Heck gekuppelte Tatras verwendet, die an einer Stumpfendstelle wendeten - die jetzige Situation mit der Schleife gleich vor dem Bahnhof ist doch wohl viel besser! (Die Photos sind eigentlich nur Schnappschüsse - ich bitte also um Entschuldigung für die oftmals mangelhafte Qualität).
l.g. Peter

Ferry

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9362
Re: [RU] Moskau
« Antwort #56 am: 16. August 2019, 09:32:40 »
Zum Auftakt einer Reise nach Kamtschatka (wo es leider überhaupt keinen schienengebundenen Verkehr gibt) war ich auch in Moskau und habe einige Photos geschossen: Die ersten beiden sind bei der Endstelle Universität entstanden;

Die müssen dort ein interessantes Nummernschema haben. Einen T3 mit der Nummer 1375 und daneben einen mit 30445 sieht man nicht oft.
Weißt du, wie man ein A....loch neugierig macht? Nein? - Na gut, ich sag's dir morgen. (aus "Kottan ermittelt - rien ne va plus")

Tramwaycafe

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 759
Re: [RU] Moskau
« Antwort #57 am: 16. August 2019, 13:11:35 »
[…]war ich auch in Moskau und habe einige Photos geschossen
Danke für die Fotos! Der Wagen 4074 auf der Linie B hat offenbar eine 500km weite Reise nach Kursk vor sich >:D Die Niederflurwägen sehen in der Tat gelungen aus; ob das verspielte Ornamentband über der Fensterreihe für russischen Lokalkolorit sorgen soll?

Einen T3 mit der Nummer 1375 und daneben einen mit 30445 sieht man nicht oft.
…wie überhaupt fünfstellige Straßenbahnwagennummern nicht alltäglich sind. Die SNCV-PCCs waren berühmt dafür, und die Zagreber Serien folgen einem Muster, dass ab dem 100. Wagen einer Serie fünfstellige Nummern herauskommen, die auch in der Tat so gelebt werden. Aber sonst?

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31552
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: [RU] Moskau
« Antwort #58 am: 16. August 2019, 13:25:44 »
In Wien hatten einige Arbeitsbeiwägen 11000er-Nummern.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

Konstal 105Na

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2711
  • Polenkorrespondent
Re: [RU] Moskau
« Antwort #59 am: 18. August 2019, 14:39:10 »
…wie überhaupt fünfstellige Straßenbahnwagennummern nicht alltäglich sind. Die SNCV-PCCs waren berühmt dafür, und die Zagreber Serien folgen einem Muster, dass ab dem 100. Wagen einer Serie fünfstellige Nummern herauskommen, die auch in der Tat so gelebt werden. Aber sonst?

In der DDR gab es mehr als vierstellige Nummern in einigen Städten (heute noch bei den T4 in Dresden).  Danzig hatte auch fünfstellige Wagennummern.
po sygnale odjazdu nie wsiadac