Autor Thema: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)  (Gelesen 2711409 mal)

0 Mitglieder und 2 Gäste betrachten dieses Thema.

Alex

  • Expeditor
  • **
  • Beiträge: 1100
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13950 am: 20. März 2019, 00:00:48 »
Zitat
30, 31: Verkehrsunfall: Wegen eines Verkehrsunfalls im Bereich Brünner Straße # Bahnsteggasse sind die Linien 30, 31 in Fahrtrichtung Stammersdorf an der Weiterfahrt gehindert.

4054/30 stadtauswärts gegen einen in die Bahnsteggasse linksabbiegenden PKW. PKW an der B-Säule ziemlich eingedellt, der E2 scheint nicht einmal einen Kratzer zu haben.

https://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Stra-enbahn-schie-t-Kombi-in-Floridsdorf-ab-55905138

Wende vor der Tramway nicht, ...

Bimbim

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 78
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13951 am: 20. März 2019, 00:32:53 »
Zitat
30, 31: Verkehrsunfall: Wegen eines Verkehrsunfalls im Bereich Brünner Straße # Bahnsteggasse sind die Linien 30, 31 in Fahrtrichtung Stammersdorf an der Weiterfahrt gehindert.

4054/30 stadtauswärts gegen einen in die Bahnsteggasse linksabbiegenden PKW. PKW an der B-Säule ziemlich eingedellt, der E2 scheint nicht einmal einen Kratzer zu haben.

https://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Stra-enbahn-schie-t-Kombi-in-Floridsdorf-ab-55905138

Wende vor der Tramway nicht, ...

... weil sie kurz nach 18 Uhr nochmals die Tür ...

Dermal mitKratzern am 4061/31

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13952 am: 20. März 2019, 01:32:49 »
Stromstörung, Beginn gegen 0:40 - aber warum auch N43?  ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

schaffnerlos

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2436
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13953 am: 20. März 2019, 10:45:54 »
Warum haben die Anzeigen dort eigentlich einen rot-weißen Warnanstrich an der Unterkante?
Hat man Angst, dass sich dort jemand den Kopf anhaut?   :o

Dort hat schon mehr als einmal ein LKW die Anzeigen „abmontiert“.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9410
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13954 am: 20. März 2019, 12:22:39 »
Stromstörung, Beginn gegen 0:40 - aber warum auch N43?  ???
Ich könnte mir vorstellen, dass zumindest ein Bus, hinter einem 9er, der in der Taubergasse stand, einen Bus ebenfalls gefangen hat. Der Bus kommt nämlich immer die Taubergasse hinunter und so könnte es sein, dass er nicht mehr am 9er vorbeifahren konnte.

Ist aber nur eine Vermutung und keinerlei Feststellung.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

pTn

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 188
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13955 am: 20. März 2019, 22:13:40 »
20.3.19 nachmittags zwischen Julius-Raab-Platz und Schwedenplatz Richtung Westen (also Ri. Schwedenplatz): Unterbrechung der Linie 2, wurde über O umgeleitet, vermutlich Schienenbruch.

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Linie 360

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5455
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13956 am: 20. März 2019, 22:17:59 »
20.3.19 nachmittags zwischen Julius-Raab-Platz und Schwedenplatz Richtung Westen (also Ri. Schwedenplatz): Unterbrechung der Linie 2, wurde über O umgeleitet, vermutlich Schienenbruch.

Details siehe hier->
https://www.tramwayforum.at/index.php?topic=2818.4605

LH

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 198
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13957 am: 21. März 2019, 13:20:14 »
663/D in FR Nussdorf stellte sich vor dem ehemaligen Lohner-Direktionsgebäude in der Porzellangasse ein Taxi in den Weg, das spontan über die Gleise zu wenden versuchte. Trotz oder wegen der klaren Sachlage verweigert der Taxilenker das Ausfüllen einer Unfallmeldung, der Straßenbahnfahrer bestellte die Polizei, womit die Störung noch länger dauern wird. Der schwarze Aufprallschutz an 663 ist demoliert, der rechte Holm hat deutliche Farbspuren des Taxis.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31441
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13958 am: 21. März 2019, 13:41:49 »
Trotz oder wegen der klaren Sachlage verweigert der Taxilenker das Ausfüllen einer Unfallmeldung

Dazu ist er auch nicht verpflichtet.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13959 am: 21. März 2019, 14:10:45 »
Der braucht auch nichts ausfüllen, solange der Autolenker Führerschein und Autozulassung vorweist, braucht der Tramwyfahrer nur die Daten aufzunehmen und kann weiterfahren. Ausgenommen natürlich, es gibt Verletze, ein Fahrzeug ist nicht mehr fahrfähig und/oder kann nicht entfernt werden oder der Autofahrer besteht auf die Anwesenheit der Polizei.
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31441
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13960 am: 21. März 2019, 14:42:28 »
Der braucht auch nichts ausfüllen, solange der Autolenker Führerschein und Autozulassung vorweist, braucht der Tramwyfahrer nur die Daten aufzunehmen und kann weiterfahren. Ausgenommen natürlich, es gibt Verletze, ein Fahrzeug ist nicht mehr fahrfähig und/oder kann nicht entfernt werden oder der Autofahrer besteht auf die Anwesenheit der Polizei.

Der Autolenker muss nur seine Identität nachweisen. Das geht auch ohne Führerschein. Zulassungsschein ist auch nicht notwendig.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15090
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13961 am: 21. März 2019, 16:15:20 »
Wenn der Autofahrer mir Führerschein und/oder Wagenpapiere nicht zeigt, würde ich das der BI mitteilen und denen die "Verantwortung" überlassen, ob Wachehilfe oder Weiterfahrt!  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9864
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13962 am: 21. März 2019, 16:22:37 »
Wenn der Autofahrer mir Führerschein und/oder Wagenpapiere nicht zeigt, würde ich das der BI mitteilen und denen die "Verantwortung" überlassen, ob Wachehilfe oder Weiterfahrt!  ;)

Solange der Unfallgegner keinen Führerschein, jedoch einen amtlichen Lichtbildausweis bei sich hat und sich auch mit diesem ausweist, braucht man keine Polizei. Denn als Unfallbeteiligter ist man nicht berechtigt, zu kontrollieren, ob der Unfallgegner überhaupt berechtigt ist, das Fahrzeug auch zu lenken.

Bezüglich der Wagenpapiere würde ich es abhängig davon machen, ob ich dem dem Lenker vertraue, dass die Angaben, bezüglich der Besitzangaben abnehme.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11122
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13963 am: 21. März 2019, 17:01:54 »
Wenn der Autofahrer mir Führerschein und/oder Wagenpapiere nicht zeigt, würde ich das der BI mitteilen und denen die "Verantwortung" überlassen, ob Wachehilfe oder Weiterfahrt!  ;)
Identität gegen Identität. Mit einem Kaszettel lass ich mich vom Straßenbahnfahrer nicht abspeisen. Wenn er mir den Ausweis verweigert, hole ich die Polizei.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5732
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #13964 am: 21. März 2019, 17:18:35 »
Mit einem Kaszettel lass ich mich vom Straßenbahnfahrer nicht abspeisen. Wenn er mir den Ausweis verweigert, hole ich die Polizei.
Fahr einfach nicht vor der Bim über die Gleise - egal in welche Richtung. Dann ersparst du dir das komplett. Und höchstwahrscheinlich einen Malus bei deiner Versicherung. ;)

Aber du hast schon recht: bei Ausweisverweigerung durch den Unfallgegner würde ich auch die Polizei rufen. Egal, ob der Unfallgegner eine Bim, ein Auto oder ein Rad gelenkt hat.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.