Autor Thema: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)  (Gelesen 3558922 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

HLS

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9660
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7470 am: 04. März 2015, 11:56:17 »

Natürlich darf er weiterfahren. Bei der nächstmöglichen Gelegenheit ist der Zug zu tauschenNutzfahrt beenden  ;).
Das kann theoretisch bis zu Blauen dauern, da dafür keine zeitliche Begrenzung vorgegeben ist.
"Grüß Gott"

Ich fühle mich nicht zu dem Glauben verpflichtet, dass derselbe Gott, der uns mit Sinnen, Vernunft und Verstand ausgestattet hat, von uns verlangt, dieselben nicht zu benutzen. Dieter Nuhr

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15816
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7471 am: 04. März 2015, 12:45:03 »
Mir ist noch nie ein Kampagne aufgefallen, schon gar nicht eine professionell gestaltete.
Es braucht keine Kampagnen, sondern Disponenten (und einen Aufsichtsdienst), die das besser im Griff haben! Wunder wirken kann natürlich keiner, aber einige machen das recht gut, etliche sind leider Nieten.  :-[


Was natürlich auch stark betriebshemmend ist, besonders in Extremfällen, sind die diversen unternehmensseitig selbstauferlegten Vorgaben und Restriktionen, die immer wie gottgegeben dargestellt werden, aber ein vernünftiges Arbeiten oder Beheben von Störungen fürchterlich erschweren! Dass diese gewisse Ohnmacht die Improvisationslust und Einsatzbereitschaft nicht gerade steigert, ist wohl nachzuvollziehen. Wie auch immer, der WiLi-Fisch stinkt vom roten Kopf und der Gewerkschaft her, Kritik und Prügel einstecken müssen die Kleinen - von außen und von oben!  :down:
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12151
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7472 am: 04. März 2015, 13:03:45 »
Ich gebe es auf- Denn wenn ihr nicht einmal ansatzweise meine Meinung akzeptiert, dann ist eine jede weitere Diskussion über dieses Thema mit euch sinnlos.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15816
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7473 am: 04. März 2015, 13:17:47 »
Du willst nicht nur, dass man deine Meinung akzeptiert (eben als deine persönliche Meinung), was wohl die meisten hier tun, sondern du erwartest, dass man deine Äußerungen als nicht diskutierbare und kritisierbare Dogmen akzeptiert. Also als die alleingültige, letzte und unhinterfragbare Wahrheit! 


Dein Problem ist, dass du gerne Phrasen in den Raum stellst, die du irgendwo im Betrieb aufgeschnappt hast oder die man dir dort aufs Aug gedrückt hat, aber noch nie, selbst auf Nachfrage, irgendeinen Beleg für die Richtigkeit deiner Mitteilungen geliefert hast. So reduzierst du dich leider selber zum Propaganda-Sprachrohr der WiLi.  :-[
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2559
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7474 am: 04. März 2015, 13:30:05 »

Natürlich darf er weiterfahren. Bei der nächstmöglichen Gelegenheit ist der Zug zu tauschenNutzfahrt beenden  ;).
Das kann theoretisch bis zu Blauen dauern, da dafür keine zeitliche Begrenzung vorgegeben ist.
Wird halt ein wenig schwierig für ihn, wenn er an Wichen kommt die nicht funktionieren, da er bis zur zweiten Türe mit der Krücke durch die Fahrgäste gehen muss und dann zurück - wenn ihm nicht in der Zischenzeit einer mit dem Zug davon fährt  ;D ;D ;D
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15816
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7475 am: 04. März 2015, 14:20:07 »
Die Türe lässt sich ja trotzdem öffnen, wenn sie elektrisch defekt ist!
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2559
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7476 am: 04. März 2015, 15:21:02 »
Die Türe lässt sich ja trotzdem öffnen, wenn sie elektrisch defekt ist!
Nein die Tür war mechanisch blockiert und wurde ausgeschaltet und  abgesperrt ...
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12151
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7477 am: 04. März 2015, 15:33:34 »
Du willst nicht nur, dass man deine Meinung akzeptiert (eben als deine persönliche Meinung), was wohl die meisten hier tun, sondern du erwartest, dass man deine Äußerungen als nicht diskutierbare und kritisierbare Dogmen akzeptiert. Also als die alleingültige, letzte und unhinterfragbare Wahrheit! 

Da sieht man, wie du meine Mail's liest. Denn ich habe NICHT geschrieben, dass ich will dass ihr meine Meinung akzeptiert, sondern einmal nachdenkt und dann ANSATZWEISE meine persönliche Meinung akzeptiert und drüber VERNÜNFTIGT nachdenkt.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

4855

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 66
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7478 am: 04. März 2015, 16:25:21 »
haha... ich verstehe nicht wie man sich am 43er verspäten kann, dann kommen in diesem Forum solche Diskussionen raus wegen ein paar Fahrer :D
Man muss schauen, dass man mit ein paar Minuten Verfrühung am Schottentor steht, dann kann man beide Hände in ...... stecken und gemütlich auffe rollen...

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33901
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7479 am: 04. März 2015, 17:09:59 »

Natürlich darf er weiterfahren. Bei der nächstmöglichen Gelegenheit ist der Zug zu tauschenNutzfahrt beenden  ;).
Das kann theoretisch bis zu Blauen dauern, da dafür keine zeitliche Begrenzung vorgegeben ist.

Nutzfahrt beenden heißt ja nichts anderes als bei der nächstmöglichen Gelegenheit den Zug zu tauschen. Da ich aber die Formulierung "Nutzfahrt beenden" für ziemlich verkorkst halte, weil sie das, was zu tun ist, eigentlich nur ins Unklare zerrt, verwende ich sie ungern.

Nein die Tür war mechanisch blockiert und wurde ausgeschaltet und  abgesperrt ...

Glaube ich dir nicht ganz, denn dann hätte er wohl als Sonderzug weiterfahren müssen. Es hat sich mit Sicherheit um eine ganz normale Türstörung gehandelt (elektr[on]ischer Defekt). Dass man die Türsteuerung ausschaltet und die Tür versperrt, ist bei allen Türstörungen stets gleich – auch, wenn wir hier schon diskutiert haben, dass das eigentlich ein Unsinn ist, weil man damit mutwillig einen möglichen Fluchtweg versperrt!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15816
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7480 am: 04. März 2015, 17:21:47 »

Nein die Tür war mechanisch blockiert und wurde ausgeschaltet und  abgesperrt ...
Das wäre eine äußerst seltene Störung. Bei E1 und E2 braucht man aber bei der Tür 1 nichts versperren, dient sie ja dem Fahrer weiterhin zum Aus- und Einsteigen und unterliegt direkt seiner Überwachung. Selbst bei einem mechanischen Defekt sind kaum beide Flügel davon betroffen und daher nicht zu bewegen. Auch Kinderwagen muss man bei einer gestörten Tür 1 rein- und rauslassen, indem man sie zu diesem Zweck händisch öffnet.


Züge mit gestörter Tür 1 werden normalerweise umgehend getauscht, da sie sehr leicht zur Ursache einer Störung der ganzen Linie werden können!





Nutzfahrt beenden heißt ja nichts anderes als bei der nächstmöglichen Gelegenheit den Zug zu tauschen.
Nutzfahrt beenden heißt mit dem Zug weiterfahren bis er getauscht wird. Im Gegensatz dazu gibt es "Nutzfahrt bis zur nächsten Endstelle beenden", da wird der Zug ab dort als Sonderzug eingezogen (falls nicht bereits ein Tauschzug bereitsteht). Das gilt z.B. bei Fahrt mit gestörter Sandstreueinrichtung oder ohne Schienenbremsen etc.
 

Zitat
Dass man die Türsteuerung ausschaltet und die Tür versperrt, ist bei allen Türstörungen stets gleich – auch, wenn wir hier schon diskutiert haben, dass das eigentlich ein gesetzeswidriger und im Gefahrenfall krimineller Unsinn ist, weil man damit mutwillig einen möglichen Fluchtweg versperrt!
C:-)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

U4

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2559
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7481 am: 04. März 2015, 18:05:03 »
Ich bin neben ihm gestanden und konnte daher hautnah die Arbeiten miterleben. Auch ich habe mich gewundert, warum der Zug nicht geräumt und eingezogen wurde. Da er bereits in der Blechturmgasse minutenlang herumwerkte, sodass ich dann den Triebwagen nach vor ging um ihn wenn notwendig zu unterstützen - aber er wartete bis er am Hauptbahnhof (weil da war er ja "an der Oberfläche"" und zu mir meinte ob er anfunken SOLLE (!) hatte auch nicht die Möglichkeit über die Schleife kurzzufahren, weil zu kurzfrstig. Als ich im Quartier ausstieg und ihm außen den Störungskleber aufklebte, sonst hätte er über die zweite Tür weiter rückwärts aussteigen und aufkleben müssen, stand bereits der nächste 18 er hinter ihm ...Er hat übrigens beide Klappen (linke Türhälfte, rechte Türhälfte) geöffnet und dann bei der rechten Türhälfte den grauen Schalter ausgeschaltet
🥒 Haltestelle NEU -  die schlechteste Version seit Beginn der Haltestellentafeln

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33901
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7482 am: 04. März 2015, 18:20:34 »
Ich bin neben ihm gestanden und konnte daher hautnah die Arbeiten miterleben.

Ist die Tür nicht aufgegangen oder ist sie nicht zugegangen?
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 33901
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7483 am: 04. März 2015, 19:08:20 »
Ca. 18.30-19.00 650/D Rampengasse – Augasse Hydraulikölaustritt und starke Rauchentwicklung!
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

13er

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 27835
Re: Störungen und Fahrtbehinderungen (Straßenbahn)
« Antwort #7484 am: 04. März 2015, 19:40:28 »
Ca. 18.30-19.00 650/D Rampengasse – Augasse Hydraulikölaustritt und starke Rauchentwicklung!
Ja, hat ganz schön gestunken vor Ort :D Aber zu sehen war nicht wirklich was. "Erstaunlich", dass gerade diese Störung nicht eingetragen war. Schade, wenn sie etwas später gewesen wäre, dann wäre der 33er vielleicht zur Marsanoschleife gefahren :)

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

[ Für Gäste keine Dateianhänge sichtbar]

Gleich darauf wurde der Zug zum Gürtel eingezogen, mit heftig am Boden entlangschleifender Bugschürze.
Mit uns kommst du sicher... zu spät.