Autor Thema: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019  (Gelesen 1918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5907
    • www.tramway.at
München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« am: 08. Mai 2019, 15:14:11 »
Die Veranstaltung ist wahrscheinlich bekannt, diesmal findet sie in München statt.  Was mir besonders aufgefallen ist: Der Info-Folder des Museums - so macht man das, da ist wirklich alles drin, bis hin zu den besten Straßenbahn-Fotostellen!  :o :o :o  Da wurde wirklich konsequent vom Kunden her gedacht, ich hab den Folder hier nochmal hochgeladen, um ihn dauerhaft erreichbar zu machen:
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Schienenchaos

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 985
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #1 am: 08. Mai 2019, 16:12:09 »
Endlich ist die Veranstaltung einmal in zu bewältigender Distanz! Freu mich jedenfalls schon auf die Ausstellung!

U4

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1865
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #2 am: 08. Mai 2019, 16:38:20 »
jo do siacht ma wiea di Bayern a urdentliche Veronstaltung macha kenna! Und an urdentlichen Folda no dazua  :up: :up:
Und wir … wir machen unseren lieben kleinen Folder, den wir seit Jahrzehnten machen gleich - nur mit wechselnden "Inhalten"   :down:

Linie 41

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 11507
    • In vollen Zügen
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #3 am: 08. Mai 2019, 18:11:01 »
bis hin zu den besten Straßenbahn-Fotostellen!
Mit der Photostelle am Landtag werden aber die Leute wenig Freude haben, bis Ende Juni verkehrt dort nämlich keine Strassenbahn. >:D
Ich verstehe das Konzept dahinter nicht und bin generell dagegen.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5907
    • www.tramway.at
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #4 am: 13. Juni 2019, 10:23:48 »
Ich war dort, und hier meine Fotos :) Ein paar sehr interessante Sachen waren zu sehen, vor Allem die Anlage aus Turin, wo alle Gleise geätzt waren (leider aus Messing, nicht Neusilber, aber bitte). Allerdings war es nicht wirklich zuverlässig betriebssicher.

Auch gut die Fremo-Anlage, ein kollege hat die Schienen gefräst, was sie zwar etwas wuchtig macht, aber es hat dafür blendend funktioniert.
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

Bus

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2119
  • Der Bushase
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #5 am: 13. Juni 2019, 11:36:26 »
Wien kann man aber wirklich nicht mit München vergleichen, wir liegen ja viel weiter im Osten und Wien ist ein (immer mehr verbautes Beton)dorf  >:D

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #6 am: 13. Juni 2019, 14:55:39 »
Ich war dort, und hier meine Fotos :) Ein paar sehr interessante Sachen waren zu sehen, vor Allem die Anlage aus Turin, wo alle Gleise geätzt waren (leider aus Messing, nicht Neusilber, aber bitte). Allerdings war es nicht wirklich zuverlässig betriebssicher.

Auch gut die Fremo-Anlage, ein kollege hat die Schienen gefräst, was sie zwar etwas wuchtig macht, aber es hat dafür blendend funktioniert.
Wie funktioniert da der Betrieb? Stromversorgung über die Fahrleitung mit Schienen als Masse, wie bei der echten Tram?

Die Gleiskonstruktion am vorletzten Bild ist irre! :o
Ist das eine Wendeanlage für beide Spurweiten? ???
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5907
    • www.tramway.at
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #7 am: 13. Juni 2019, 14:57:14 »
Wie funktioniert da der Betrieb? Stromversorgung über die Fahrleitung mit Schienen als Masse, wie bei der echten Tram?
Ja!
Die Gleiskonstruktion am vorletzten Bild ist irre! :o
Ist das eine Wendeanlage für beide Spurweiten? ???
Ja! Leider ist am Foto die Tiefenschärfe gering, aber hier noch ein Ausschnitt - Hammer!
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #8 am: 13. Juni 2019, 15:02:59 »
Die Gleiskonstruktion am vorletzten Bild ist irre! :o
Ist das eine Wendeanlage für beide Spurweiten? ???
Ja! Leider ist am Foto die Tiefenschärfe gering, aber hier noch ein Ausschnitt - Hammer!
Das wäre sogar schon im Maßstab 1:1 ein Hammer. ;D
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 31477
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #9 am: 13. Juni 2019, 15:17:51 »
Das wäre sogar schon im Maßstab 1:1 ein Hammer. ;D

Tja, aber wo könnte man so was im Maßstab 1:1 tatsächlich brauchen? ;)
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #10 am: 13. Juni 2019, 15:20:37 »
Das wäre sogar schon im Maßstab 1:1 ein Hammer. ;D

Tja, aber wo könnte man so was im Maßstab 1:1 tatsächlich brauchen? ;)
In Pressburg zumindest in ähnlicher, aber de facto weniger komplizierter Form - wenn man die Neubaustrecke mit dem Vierschienengleis tatsächlich dereinst mit beiden Spurweiten benützen will.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

tramway.at

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5907
    • www.tramway.at
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #11 am: 13. Juni 2019, 17:45:55 »
Wie würde man das in Wirklichkeit lösen? Wohl eher mit einem Seitenwechsel irgendwo außerhalb der Weichenanlage, oder? Also normale Dreischienenweichen, oder?

Hier nun noch zwei kleine Videos:

https://youtu.be/j6JgzwYJDrQ
https://youtu.be/KEaBleaoQDU
Harald A. Jahn, www.tramway.at

Aktuell: Großes Update auf www.tramway.at

aphrodite

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 20
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #12 am: 22. Juni 2019, 20:19:10 »
Lieber Harald,

vielen Dank für deinen Bericht! Ich habe bereits Anfang des Jahres meine Reise geplant, aber durch unvorhersehbare Umstände im Job konnte ich leider nicht hinfahren :-( Der Gleisbau ist echt ein Wahnsinn! Sehr schön gemacht und absolut genial!

lg
Manfred

Klingelfee

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 9955
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #13 am: 22. Juni 2019, 20:31:33 »
Lieber Harald,

vielen Dank für deinen Bericht! Ich habe bereits Anfang des Jahres meine Reise geplant, aber durch unvorhersehbare Umstände im Job konnte ich leider nicht hinfahren :-( Der Gleisbau ist echt ein Wahnsinn! Sehr schön gemacht und absolut genial!

lg
Manfred

Dem kann ich mir nur anschließen. Alleine, wenn ich an die Trennstellen bei der großen Kreuzung denke, kommt mir schon das Grauen.
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

aphrodite

  • Fahrgast
  • *
  • Beiträge: 20
Re: München: "Kleine Bahn ganz groß", 8.+9. Juni 2019
« Antwort #14 am: 22. Juni 2019, 22:33:55 »
Oh ja! Und die ganze Elekronik dazu... So krank mein persönlicher Ansatz mit Oberleitungsbetrieb manchen auch erscheinen mag, das ist einer der ganz wenigen Punkte wo es mir eine Erleichterung bietet :-) ich muss Gleise nicht trennen  8)

Dafür muss ich alle Modelle von der Stange umbauen (Radsätze und die dazugehörigen Getriebe und natürlich die gesamte Verkabelung) und wirklich sauber arbeiten bei der Oberleitung. Da ich aber ein proto:87 Mensch bin (also exakt 1:87 und das bei wirklich allem, auch Streckentrenner in der Oberleitung) muss ich damit leben. Es gibt am Markt schon einiges und man muss es sich wirklich sehr mühsam zusammensuchen, aber bei manchen Dingen kommt man nicht um Selbstbau herum. Wobei ich immer mehr lerne, dass es eigentlich genauso ist wie in meinen Anfängen in den 80ern: Selber bauen macht einfach mehr Spaß und ich weiss was ich habe. Deshalb bin ich ja Modellbauer und nicht Modelleinkäufer und Fahrer mit Standardteilen. Meine goldene Regel ist: Ein Modellbauerleben darf nicht ausreichen um das zu verwirklichen was man will  >:D

lg
Manfred