Autor Thema: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice  (Gelesen 8523 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3129
  • Polenkorrespondent
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #15 am: 12. Juni 2019, 16:15:30 »
Grundsätzlich vielleicht ja, aber zumindest in Trenčin, was ja nicht so weit weg ist, wird darunter eher "Elektrische" verstanden (zumindest laut Person vor Ort, die sowohl Deutsch als auch Slowakisch als Muttersprache hat).

OK ich sehe gerade, dass du von der električká schreibst. Das heißt elektrische. Straßenbahn heißt aber Električka (ohne Akzent am a). Das Wort kommt aber sicherlich auch vom Wort die Elektrische. 

Klar, man kann darüber streiten, aber gerade in Anbetracht des Charakters der Strecke würde ich nicht von Straßenbahn reden.

Ich auch nicht.

IN den ukrainischen Karpaten gibt es Schmalspurbahnen, die zwecke touristischer Ankurbelung offiziell als "Karpaten-Tramway" beworben werden. Und im offiziellen Buch der Bernina-Bahn steht, dass es eine Straßenbahn ist. Also es gibt viele Deutungsmöglichkeiten.

Das als Straßenbahn zu bezeichnen ist aber schon sehr kühn: https://de.wikipedia.org/wiki/Waldbahn_Wyhoda
po sygnale odjazdu nie wsiadac

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #16 am: 13. Juni 2019, 15:45:52 »
Die beste Aussprache hatte allerdings ein deutsches Mädel drauf, das mich vor Jahren fragte: "Entschuldigen Se, hält diese Bahn in Brehklah?" :P
Das „schaffen“ die „Marmeladinger“ aber sogar mit deutschsprachigen Ortsnamen. Ich sage nur: „Willach“.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32827
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #17 am: 13. Juni 2019, 15:52:02 »
Die beste Aussprache hatte allerdings ein deutsches Mädel drauf, das mich vor Jahren fragte: "Entschuldigen Se, hält diese Bahn in Brehklah?" :P
Das „schaffen“ die „Marmeladinger“ aber sogar mit deutschsprachigen Ortsnamen. Ich sage nur: „Willach“.

Die haben ja schon oft Probleme, ihre eigenen Ortsnamen richtig auszusprechen: https://www.derwesten.de/region/stadtnamen-wie-spricht-man-laer-vluyn-und-styrum-aus-id12157289.html
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

abc

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 674
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #18 am: 13. Juni 2019, 16:05:52 »
Die beste Aussprache hatte allerdings ein deutsches Mädel drauf, das mich vor Jahren fragte: "Entschuldigen Se, hält diese Bahn in Brehklah?" :P
Das „schaffen“ die „Marmeladinger“ aber sogar mit deutschsprachigen Ortsnamen. Ich sage nur: „Willach“.

Die Anzahl der Österreicher, die "Buckow" oder "Soest" richtig aussprechen können, dürfte auch ziemlich überschaubar sein.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32827
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #19 am: 13. Juni 2019, 16:10:49 »
Die Anzahl der Österreicher, die "Buckow" oder "Soest" richtig aussprechen können, dürfte auch ziemlich überschaubar sein.

Die vom bundesdeutschen Fernsehen geprägten Kinder, die kein österreichisches Idiom mehr beherrschen, werden das schon hinkriegen.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!

benkda01

  • Verkehrsführer
  • *
  • Beiträge: 2467
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #20 am: 13. Juni 2019, 17:07:00 »
Die vom bundesdeutschen Fernsehen Internet geprägten Kinder, [...]

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3129
  • Polenkorrespondent
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #21 am: 13. Juni 2019, 17:58:29 »
Die beste Aussprache hatte allerdings ein deutsches Mädel drauf, das mich vor Jahren fragte: "Entschuldigen Se, hält diese Bahn in Brehklah?" :P
Das „schaffen“ die „Marmeladinger“ aber sogar mit deutschsprachigen Ortsnamen. Ich sage nur: „Willach“.

Die haben ja schon oft Probleme, ihre eigenen Ortsnamen richtig auszusprechen: https://www.derwesten.de/region/stadtnamen-wie-spricht-man-laer-vluyn-und-styrum-aus-id12157289.html

Mein Liebling diesbezüglich ist Norderstedt. Die Leute im Norden sagen "Nordersteht" also mit langem e.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

hema

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 15548
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #22 am: 13. Juni 2019, 18:31:20 »
Wie viele Österreicher können wohl Dienten (Salzburg) richtig aussprechen?  ;)
Niemand ist gezwungen meine Meinung zu teilen!

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10479
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #23 am: 13. Juni 2019, 21:21:28 »
@benkda01: die falsche Schreibweise von Košice habe ich aus dem Internet, wo es leider offensichtlich nicht richtig geschrieben war. Die Fahrzeugnummer von TW 411 902-0 war nur ein Tippfehler am Daten übertragen, im Dateinamen des Fotos ist die Nummer richtig.
Ich hoffe trotz vielschichtiger Kritik, dass mein Beitrag über diese Lokalbahn (oder x andere Bezeichnungen) der Mehrzahl der p.t. Forenteilnehmer gefallen hat.

nord22   

Konstal 105Na

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3129
  • Polenkorrespondent
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #24 am: 13. Juni 2019, 22:00:55 »
Ich hoffe trotz vielschichtiger Kritik, dass mein Beitrag über diese Lokalbahn (oder x andere Bezeichnungen) der Mehrzahl der p.t. Forenteilnehmer gefallen hat.

Also Kritik sehe ich hier keine. Wir haben halt über ein paar OT-Dinge diskutiert, aber kritisiert hat dich hier niemand.
po sygnale odjazdu nie wsiadac

abc

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 674
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #25 am: 14. Juni 2019, 09:38:51 »
@benkda01: die falsche Schreibweise von Košice habe ich aus dem Internet, wo es leider offensichtlich nicht richtig geschrieben war. Die Fahrzeugnummer von TW 411 902-0 war nur ein Tippfehler am Daten übertragen, im Dateinamen des Fotos ist die Nummer richtig.
Ich hoffe trotz vielschichtiger Kritik, dass mein Beitrag über diese Lokalbahn (oder x andere Bezeichnungen) der Mehrzahl der p.t. Forenteilnehmer gefallen hat.

Selbstverständlich. Vielen Dank für den Hinweis, dass diese Bahn überhaupt existiert - ich werde auch mal einen Ausflug dahin machen! Einen weiteren OT-Beitrag kann ich mir aber nicht verkneifen, tut mir Leid:

Die Anzahl der Österreicher, die "Buckow" oder "Soest" richtig aussprechen können, dürfte auch ziemlich überschaubar sein.

Die vom bundesdeutschen Fernsehen geprägten Kinder, die kein österreichisches Idiom mehr beherrschen, werden das schon hinkriegen.

Du hast den Punkt nicht verstanden. Gerade bei geographischen Namen gehören eine gehörige Portion an regionalem und lokalem Wissen hinzu, da sie oft völlig unabhängig von heute gültigen Rechtschreibregeln ausgesprochen werden. Das hat mit Deutschland/Österreich nichts zu tun und das Runtenbrechen auf diese sinnfreie Grenze* ist ungefähr so sinnvoll wie US-Amerikanern vorzuwerfen, nicht alle EU-Staaten mit Hauptstadt aufzählen und auf einer Karte zuordnen zu können (während man nicht darüber nachdenkt, dass auch die wenigsten Europäer wenigstens einige US-Bundesstaaten samt Hauptstadt aufzählen und zuordnen können, dito afrikanische oder asiatische Staaten). Es spricht eigentlich für eine starke Selbstüberschätzung der eigenen Herkunftsregion, wenn man sich über Leute lustig macht, die Namen falsch aussprechen oder anderes spezifisches kulturelles Wissen nicht haben.

Und Deutschland ist nun mal ein wenig größer als Österreich. Und genauso wie Menschen aus dem Süden oder Osten Deutschlands Probleme mit "Soest" oder "Troisdorf" haben, haben Menschen aus dem Westen Deutschlands Probleme mit der richtigen Aussprache von "Buckow". Oder die meisten Österreicher mit beidem. Und zwar nicht, weil sie so doof sind. (Umgedreht könnte man sich auch über Leute lustig machen, die das Kölner Fernsehdeutsch für das Bundesdeutsche halten.)

Ach ja, um es noch aufzulösen: In Soest und Troisdorf sind das "e" bzw. das "i" bloße Dehnungsvokale, die nicht mitgesprochen werden. Und Buckow (den Namen gibt es im Raum Berlin gleich mehrmals) hat gleich zwei Fallen, die den gängigen Rechtschreibregeln widersprechen: das "u" wird trotz folgendem "ck" lang gesprochen, das "w" wird nicht mitgesprochen, das o dafür lang. Betonung auf die erste Silbe.
____
* Sinnfrei deshalb, weil die eigentlich sprachlich-kulturelle Grenze zwischen dem Norden und dem Süden des deutschen Sprachraums m.E. gar keine staatliche Grenze ist, sondern quer durch Deutschland verläuft; ungefähr das, was gemeinhin als "Weißwurstäquator" bezeichnet wird. Oberbayern ist der Steiermark oder Wien kulturell jedenfalls näher als Hamburg oder Köln.

nord22

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 10479
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #26 am: 17. Juni 2019, 20:42:50 »
Anbei zwei Aufnahmen des Steuerwagens 911 901-7 in Trenčianska Teplá obec (Fotos: Sludge G., 03.1992).

LG nord22

Bimdose

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 154
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #27 am: 17. Juni 2019, 22:35:13 »
Seid doch toleranter bei der Aussprache! Erst vor kurzem ist man draufgekommen, dass sich der Accent des nicht unbedeutenden Komponisten Franz von Suppe falsch geschrieben hat und man ihn eigentlich Suppäääähhhhh aussprechen muss.
Ich habe als Journalist lange Zeit auch Nachrichten gesprochen und hatte einmal mit dem damaligen ORF-Chefsprecher Peter Fichtna eine Diskussion über die Aussprache des polnischen Lodz, weil er (richtigerweise) auf "Wutsch" bestand und ich darauf, dass "Wutsch" in Österreich aber niemand kennt, Lotsch dagegen schon (es ging übrigens um ein Eisenbahn-Unglück). Wir haben uns dann auf "Wutsch/Lodsch" geeinigt.

4463

  • Referatsleiter
  • *
  • Beiträge: 5782
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #28 am: 17. Juni 2019, 22:44:59 »
Seid doch toleranter bei der Aussprache!
(...)
Ich habe als Journalist lange Zeit auch Nachrichten gesprochen und hatte einmal mit dem damaligen ORF-Chefsprecher Peter Fichtna (...)
Hat zwar nicht direkt mit der Aussprache zu tun, aber er hieß „Fichna“ (obwohl viele wohl „Fichtna“ sagten). ;)

Ein anderer ORF-Sprecher, dessen Name wohl vielen Schwierigkeiten bereitete, war Josef Wenzel Hnatek, den viele als Josef-Wenzel Knatek (oder ähnlich) aussprachen.
"das korrupteste Nest auf dem weiten Erdenrund"
Mark Twain über die Wienerstadt.

95B

  • Verkehrsstadtrat
  • **
  • Beiträge: 32827
  • Anti-Klumpert-Beauftragter
Re: Überlandstraßenbahn Trenčianska Teplá - Trenčianske Teplice
« Antwort #29 am: 17. Juni 2019, 22:46:30 »
Seid doch toleranter bei der Aussprache! Erst vor kurzem ist man draufgekommen, dass sich der Accent des nicht unbedeutenden Komponisten Franz von Suppe falsch geschrieben hat und man ihn eigentlich Suppäääähhhhh aussprechen muss.
Ich habe als Journalist lange Zeit auch Nachrichten gesprochen und hatte einmal mit dem damaligen ORF-Chefsprecher Peter Fichtna eine Diskussion über die Aussprache des polnischen Lodz, weil er (richtigerweise) auf "Wutsch" bestand und ich darauf, dass "Wutsch" in Österreich aber niemand kennt, Lotsch dagegen schon (es ging übrigens um ein Eisenbahn-Unglück). Wir haben uns dann auf "Wutsch/Lodsch" geeinigt.

Auf Deutsch ist "Lodsch" ja auch richtig. ;) Mit der polnischen Aussprache sind Journalisten aber ohnehin gern auf Kriegsfuß, man denke nur an Lech "Walesa" oder "Waläusa" (mit äu wie Burenhäudl), den bekannten Anführer der polnischen Gewerkschaft "Solidarnoscht". 8)

Hat zwar nicht direkt mit der Aussprache zu tun, aber er hieß „Fichna“ (obwohl viele wohl „Fichtna“ sagten). ;)

Fichtna ... wie Paul Hörbinger, Grunding-Fernseher oder Bensdorf-Schokolade.
Es ist nichts so fein gesponnen, es kommt doch ans Licht der Sonnen!
... brrrr, Klumpert!