Autor Thema: Übergriffe auf Mitarbeiter  (Gelesen 114693 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1741
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #480 am: 05. Mai 2020, 11:24:41 »
Der Stadtrechnungshof hat die Schutzmaßnahmen der Wiener Linien gegen Übergriffe auf Bedienstete im öffentlichen Verkehr unter die Lupe genommen:
http://www.stadtrechnungshof.wien.at/ausschuss/03/03-18-StRH-V-13-18.pdf

Katana

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 986
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #481 am: 05. Mai 2020, 19:22:13 »

4498

  • Zugführer
  • *
  • Beiträge: 714
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #482 am: 06. Mai 2020, 07:08:26 »
Hier eine Zusammenfassung durch die APA:
https://www.derstandard.at/story/2000117291576/mehr-uebergriffe-auf-mitarbeiter-der-wiener-linien
Ist ein Laserpointer wirklich ein Grund, nicht mehr weiterzufahren?

Klingelfee

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12211
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #483 am: 06. Mai 2020, 07:17:46 »
Hier eine Zusammenfassung durch die APA:
https://www.derstandard.at/story/2000117291576/mehr-uebergriffe-auf-mitarbeiter-der-wiener-linien
Ist ein Laserpointer wirklich ein Grund, nicht mehr weiterzufahren?

Wenn du so etwas einmal ins Auge bekommen hast - JA
Bitte meine Kommentare nicht immer als Ausrede für die WL ansehen

darkweasel

  • Obermeister
  • *
  • Beiträge: 3366
  • Kompliziertdenker
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #484 am: 06. Mai 2020, 08:03:21 »
Hier eine Zusammenfassung durch die APA:
https://www.derstandard.at/story/2000117291576/mehr-uebergriffe-auf-mitarbeiter-der-wiener-linien
Ist ein Laserpointer wirklich ein Grund, nicht mehr weiterzufahren?
Natürlich, da braucht man nicht einmal die Nähe einer Straßenbahn, das funktioniert sogar bei startenden Flugzeugen.

Mike60

  • Schaffner
  • **
  • Beiträge: 194
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #485 am: 06. Mai 2020, 09:53:31 »
Laserpointer? Ja das ist eigentlich Eingriff in die Bahnsicherheit kann man sagen  C:-)

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1741
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #486 am: 22. August 2020, 12:34:44 »
Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien:

Versuchte Körperverletzung und gefährliche Drohung
Vorfallszeit:   21.08.2020, 14:30 Uhr
Vorfallsort:   10., Alaudagasse
Am Freitagnachmittag kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 53-jährigen polnischen Staatsangehörigen und einem Mitarbeiter der Wiener Linien. Beim Versuch den schlafenden 53-Jährigen anzusprechen, wurde der U-Bahnfahrer von dem Mann mit einer Schere bedroht. Der Tatverdächtige verließ anschließend die U-Bahn und attackierte einen unbeteiligten Fahrgast. Mehrere Zeugen der Tat konnten den 53-Jährigen bis zum Eintreffen der Polizei anhalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen. Die Tatwaffe wurde sichergestellt.

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1741
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #487 am: 10. März 2021, 14:32:54 »
Der Stadtrechnungshof berichtet über den Stand der Umsetzung jener Empfehlungen, die er den Wiener Linien in seinem Prüfbericht vom vorigen Jahr zu Schutzmaßnahmen gegen Übergriffe auf Bedienstete gemacht hat:
https://www.stadtrechnungshof.wien.at/ausschuss/02/02-94-StRH-V-13-18.pdf
 

haidi

  • Geschäftsführer
  • *
  • Beiträge: 12079
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #488 am: 10. März 2021, 16:56:27 »
Auf gut Deutsch: Nix wird passieren und es wird wieder was passieren.
Alle sagten es geht nicht - dann kam einer, der das nicht wusste und probierte es - und es ging

Kanitzgasse

  • RBL-Disponent
  • ***
  • Beiträge: 1741
Re: Übergriffe auf Mitarbeiter
« Antwort #489 am: 03. Mai 2021, 18:00:46 »
Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien:

Tätlicher Angriff auf Sicherheitsmitarbeiter
Vorfallszeit:   02.05.2021, 20:22 Uhr
Vorfallsort:   Wien-Innere Stadt (U-Bahn-Station Schwedenplatz)
Sachverhalt:   Beamte des Stadtpolizeikommandos Innere Stadt wurden auf Grund einer aggressiven Person am Schwedenplatz alarmiert. Das Sicherheitspersonal der Wiener Linien konnte einen aggressiven und alkoholisierten Mann (52., Stbg.: Ungarn) anhalten. Der Tatverdächtige attackierte das Sicherheitspersonal und wurde anschließend von den alarmierten Beamten vorläufig festgenommen. Der 52-Jährige wurde auf Grund von aggressivem Verhalten, Lärmerregung und wegen des Verdachts des tätlichen Angriffes auf Bedienstete des öffentlichen Verkehrs angezeigt.