Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
ÖBB/Schnellbahn / Re: 4020er
« Letzter Beitrag von Katana am Heute um 10:03:59 »
Ein Bild des Jammers! :-[
Man kann es auch anders sehen: Immerhin hat man vorher brauchbare Ersatzteile ausgebaut!
2
Ein musealer Museumszubringer im Board Technik und Innovation? So kann man ihn gut verstecken. Im Board Veranstaltungen würde ihn ja jeder finden.
3
Frankreich / Re: [FR] Bordeaux
« Letzter Beitrag von 31/5 am Heute um 09:58:12 »
Danke - sehr nett!
4
Frankreich / Re: [FR] Bordeaux
« Letzter Beitrag von Halbstarker am Heute um 09:50:37 »
Wie ich sehe, verschlägt es euch bei meinen Bildern die Sprache.  ^-^
Hier der letzte Teil, dann seid Ihr erlöst:
  • Linie D - Haltestelle Hippodrome, an der sich auch zwei Stockgleise für Kurzführungen befinden.
  • In Cracovie, dem Verzweigungspunkt der Linie C.
    Wie man sieht, gibt es auch in FR Fehlplanungen: offensichtlich war hier eine Gleiskreuzung geplant, die aber rechts in einen steilen Hang geführt hätte.
  • In der westlichen Endstelle Blanquefort der Linie C. Meist verbringen hier 1-2 Straßenbahnzüge ihre Stehzeit. Auf den Vollbahngleisen daneben verkehrt ein Zug je Stunde und Richtung. Natürlich stand bei 2 Versuchen gerade keine Straßenbahn in der Endstelle, verursacht durch verspätetes Eintreffen aus der Innenstadt. Das gibt es auch in FR, trotz eigenem Gleiskörper und bedingungsloser Vorrangschaltung der Ampeln für die Straßenbahn.
  • In La Gardette, dem nördlichen Endpunkt der Linie A.
  • Am Bahnhof Cenon gibt es eine kurze Stichstrecke, in der Verstärkerzüge der Linie A ihre Wendezeit verbringen.
    Diese werden bis zur Haltestelle Hôpital Pellegrin geführt. Aufgrund der Länge dieses Namens läuft der Schriftzug durch, daher habe ich 2x abgedrückt.
Jetzt habt Ihr's geschafft. ;D
5
Pendelfahrten mit einem Schienenbus Reihe 5081 der Erzbergbahn zwischen dem Eisenbahnmuseum Schwechat und Perchtoldsdorf
6
Danke für den Link - sehr heiter, interessant und zum Nachdenken anregend. Eine der bisher besten Sendungen von Jan Böhmermann!

Wermutstropfen: Wien wird als Best Practice bei der Gestaltung des Öffentlichen Raumes dargestellt.
Warum Wermutstropfen? Vielleicht ist Wien doch nicht so schlecht, wie es in manchen Foren gemacht wird ... ::)
7
Technik / Re: USTRAB-Gürtel Planungsgrundlagen und Blaue Leuchtstoffröhren
« Letzter Beitrag von 4498 am Heute um 08:50:10 »
Ist für die Querung des Gürtels nicht die MIV-Unterführung im Weg?

Und die Unterführung unterführen geht wahrscheinlich nicht, weil man aus dem Süden kommend nicht die notwendige Tiefe erreicht.
8
Technik / Re: USTRAB-Gürtel Planungsgrundlagen und Blaue Leuchtstoffröhren
« Letzter Beitrag von contra am Heute um 08:24:26 »
Zitat
Und letztlich, welchen Sinn hatten früher die blauen Leuchtstoffröhren in relativ kurzen Abständen in der USTRAB?

Ich kann dir nur zu diesem Punkt antworten, an den mit blauen Leuchtstoffröhren markierten Punkten, befanden sich die Ausschaltpunkte für den Fahrstrom, auch Richtleuchten genannt. Ausschalten konnte ihn im Prinzip jeder, das Einschalten erfolgte durch Betätigung eines Schlüsselschalters, den hatten aber nur die Fachabteilung, Funkstreife und Kontrollorgane.
9
Technik / USTRAB-Gürtel Planungsgrundlagen und Blaue Leuchtstoffröhren
« Letzter Beitrag von win22 am Heute um 07:17:31 »
Kann noch wer sagen warum die USTRAB durch die Kliebergasse gebaut wurde und nicht zB über den MAtzleinsdorferplatz?
Wollte man dort ein grosse Kreuzung mit Weichen in alle Richtungen vermeiden?

Gab es den Klieberpark schon länger oder wurden dort alle Häuser wegen der USTRAB abgerissen?

Und letztlich, welchen Sinn hatten früher die blauen Leuchtstoffröhren in relativ kurzen Abständen in der USTRAB?
10
Allgemeines / Re: Hier kommt der Flexity
« Letzter Beitrag von haidi am Gestern um 23:53:13 »
Das ist auch der Grund, warum wir bei einem Renault Twingo Electric auf einen Vorführwagen mit allem PiPaPo zugeschlagen haben. Wer weiß, wann wieder welche kommen.
Seiten: [1] 2 3 ... 10